Seite 1 von 19 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 190

Die DDR - Wahrheiten über den SED-Staat

Erstellt von Siamfranky, 10.12.2015, 19:02 Uhr · 189 Antworten · 10.313 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291

    Die DDR - Wahrheiten über den SED-Staat

    Ich fange mit einem Video an, in dem ein paar Beispiele davon zeugen, was
    die kriminellen SED-Schergen diesem Land und den Bürgern angetan haben.


  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Die SED und ihre Verbrechen an Kindern und Jugendlichen.
    Nein, das alles spielte nicht im "3.Reich" - sie nannten sich
    DDR, der sozialistische "Arbeiter- und Bauernstaat" ...


    https://www.youtube.com/watch?v=6RQUGMNxewA&ab_channel=AndreasFreund



  4. #3
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    "Staatsfeinde" gehörten hinter Gitter! Das war doch alles nicht so schlimm?



  5. #4
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Es wird mir immer ein Rätsel bleiben, wie man in der ehemaligen DDR eine SED/PDS/LINKE - eine Partei der Schergen und Verbrecher - wählen kann.



    Relativieren, Vergessen und Verdrehen sind möglicherweise Strategien der Menschen, die sich damit den Kopf für vermeintlich wichtigere Dinge freihalten.

  6. #5
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.884
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Es wird mir immer ein Rätsel bleiben, wie man in der ehemaligen DDR eine SED/PDS/LINKE - eine Partei der Schergen und Verbrecher - wählen kann
    da ist nichts zu rätseln: weltweit in (überwiegend) totalitären Systemen sind die Haupttreiber unter der wählenden Bevölkerung "ANGST u. OPPORTUNISMUS, oft auch in Summe als ÜBERLEBENSWILLE bezeichnet"

  7. #6
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    da ist nichts zu rätseln: weltweit in (überwiegend) totalitären Systemen sind die Haupttreiber unter der wählenden Bevölkerung "ANGST u. OPPORTUNISMUS, oft auch in Summe als ÜBERLEBENSWILLE bezeichnet"
    Wobei man noch nicht einmal definitiv nachprüfen konnte oder im Nachhinein kann, ob die "Wähler" auch wirklich so "abgestimmt" haben!

  8. #7
    Avatar von Cedi

    Registriert seit
    25.08.2015
    Beiträge
    1.117
    Zitat Zitat von Siamfranky Beitrag anzeigen
    Die SED und ihre Verbrechen an Kindern und Jugendlichen. Nein, das alles spielte nicht im "3.Reich" - sie nannten sich DDR, der sozialistische "Arbeiter- und Bauernstaat" ...
    Und man sollte auch nicht vergessen das Millionen von SBZ Deutschen, dass Unrechtssystem zum eigenen Vorteil aktiv unterstützt haben. Aber auch die bundesdeutschen Unternehmen, mit Billigung der Regierung, haben billig in der SBZ produzieren lassen und an den politischen Häftlingen prächtig verdient, bis zum "Freikauf".

  9. #8
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    Ich durfte öfters "heimlich" in Ostberlin mit gewöhnlichen Menschen ( ohne Parteiabzeichen!) reden, und fast alle waren mit dem damaligen Staat irgendwie zufrieden, warum auch immer, ich hatte dies nie so richtig kapiert. Nach dem Mauerfall, arbeitete ich in Meckpomm ( Penzlin-Waren-Neubrandenburg ) und habe wieder ganz normale Bürger gesprochen welche mit dem alten System zufrieden waren, mit dem neuen BRD-System jedoch nicht? Ich habs auch nicht verstanden, es waren diesmal überwiegend ältere Personen zw. 54-70 Jahren......... Diese meckerten nicht nur übers neue Politische, sondern sogar zB.: unser "SPEE" ist besser als Persil oder unsere "Soljanka" schmeckt besser als "drüben" usw.........
    Es wird immer Nörgler und Meckerer geben in all den Grenzöffnungsstaaten des ehemaligen Ostblocks welche im untergegangenem Regime gutes sahen, wers versteht, ich nicht?

    JEDER WUßTE aber keiner wills wahrhaben!!

  10. #9
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.309
    Das Phänomen gibt es bei benachteiligten Russen heutzutage auch. Gesicherte Existenz auf fest zementiertem, niedrigem Niveau erscheint denen als "Goldenes Zeitalter". Das umso mehr, wenn die Außenwelt nicht von Interesse war und ist, jetzt aber mit negativen Erscheinungen hereinbricht.
    Die Unzufriedenheit in den Großstädten kannte das "Flache Land" nicht in dem Maße.

    Schlimmer finde ich die früheren Nutznießer des Systems, die, weitgehend geschont, auf hohem Niveau jammern und hetzen.

  11. #10
    Avatar von chrissibaer

    Registriert seit
    31.08.2007
    Beiträge
    682
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    Ich durfte öfters "heimlich" in Ostberlin mit gewöhnlichen Menschen ( ohne Parteiabzeichen!) reden, und fast alle waren mit dem damaligen Staat irgendwie zufrieden, warum auch immer, ich hatte dies nie so richtig kapiert.
    So ein Schmarrn. Es knackste nicht erst 89 mächtig im Gebälk. Man hat seine Meinung aber nicht unbedingt nach außen getragen, erst recht nicht Wildfremden gegenüber.

Seite 1 von 19 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Brücke über den Kwai, 8.1.06, 23.30, HR
    Von Rene im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.12.05, 23:39
  2. Die Brücke über den Kwai, 23.06.05, 23.15 SWR
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.06.05, 16:07
  3. Die Brücke über den Kwai, 6.12.04, 21:00 3sat
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.12.04, 19:12
  4. Die Wahrheit über den Issan
    Von Kali im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.09.03, 22:53
  5. Blick über den Tellerrand hinaus
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.11.01, 01:03