Seite 8 von 24 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 237

Die 68er - Fluch oder Segen?

Erstellt von strike, 12.01.2013, 18:10 Uhr · 236 Antworten · 11.481 Aufrufe

  1. #71
    Antares
    Avatar von Antares
    #67 war nicht despektierlich gemeint!

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Wie ist denn das hier eigentlich? Wer von den DACHlern schickt dennden Nachwuchs auf die Spitzenprivatschulen dort, speziell weil gemunkelt wird, dass die Qualitaet der Ausbildung stetig sinkt?

    Ehlich gesagt bin ich manchmal ueber die "Deutschkenntnisse" und "Denkleitungen" ueberrascht, die z. B. von hochgebildeten Deutschen in Spitzenpositionen an den Tag gelegt werden und frage mich, wo die ohne ihre Sekretaerinnen waeren. Liegt dieser besagte Makel nun an Naturbleedheit, den selbst das Schulsystem in der Premiumwelt nicht ausgleichen konnte oder ist das Schulsystem dort vielleicht doch gar nicht so gut, wie es immer angepriesen wird. Auch der beste Lehrer wird aus Stroh kein Gold spinnen koennen, auch wenn dies jetzt in der Seele schmerzt.

    Ein intelligenter Mensch wird sicherlich seinen Weg finden, egal wo, waehrend ein echter Dumbo wohl nie richtig ueber die Grasnarbe kommen wird, ausser Mams und Paps haben einen Sack voll Dukaten und Rang und Namen. Dann wird natuerlich deren Nachwuchs in den kleinen Allerwertesten gekrochen und zwar unabhaengig davon, wie bleed der eigentlich ist. Das ist aber in der Premium- und Schwellenwelt so.

    Dennoch im Hinterkopf behalten. Verstand kann man nicht kaufen, Heuchelei aber schon. Wer wirklich lernen und Weisheit erwerben will, wird dies ueberall schaffen, ausser er ist natuerlich naturbleed, dann ist Hopfen und Malz sowieso verloren.

    Habe ja mal selbst eineinhalb Jahre an einer thailaendischen Privatschule (Prem Ruedi Sueksa) mit recht gutem Ruf damals Englisch unterrichtet. Der Nachwuchs ging uebrigens auch dorthin. Die Schulleiterin damals dort, Schwester Mali, war ein kluger Kopf und sehr resolut. Sie hatte daher den Spitznamen "......". Sprach sogar ein recht passables Deutsch. Alle fuerchteten sie, wir kamen aber bestens miteinander aus. Anyway, in dieser Schule sind mir Schueler untergekommen mit einem Verstand und Lerninteresse, was selbst mich manchmal erstaunte. Diese Premiumschueler wurden in einer Klasse zusammengefasst und der Unterricht wurde entsprechend auf sie zugeschnitten. Also nicht unbedingt grundsaetzlich so, dass es in einer thailaendischen Schule so ist, dass Strammstehen und Hymne singen bereits ausreicht um gute Zensuren an den Tag zu legen.

    Schwester Mali wurde eines Tages versetzt und auch die Pubertaet des Nachwuchses setzte ein. Das Niveau in der Schule sank unter der neuen Leitung und die Eskapden des Nachwuchses stiegen. Ergo wurde die Schule gewechselt. Es ging in eine kleine aber recht feine (chinesische) Privatschule. Ist wie im Gefaengnis hier, ueberall wachende Lehrer, meinte der Nachwuchs. Fabelhaft, meinte ich. Im Februar wird die 12. Klasse abgeschlossen. Ein Fortschritt, nachdem die groessere Schwester bei 10,5 die Schule geschmissen hatte und stattdessen grenzenlose Freiheit suchte. Nun ja, Nr. 2 ist ihr verstandsgemaess auch deutlich ueberlegen und ich bin sicher, dass sie anders als die aeltere Schwester ihren Weg finden wird. Zwar faul wie dieses zweizehige Tier im Kreuzwortraetsel, wie es Jugendliche meist an sich haben und ich nauerlich auch in diesem Alter hatte, aber nicht auf den Kopf gefallen.

    Wir legen lediglich den Grundstein in Form von so notwendigen Schulabschlussdokumenten, aber der Rest liegt einzig und allein beim Nachwuchs. War bei mir auch nicht anders. Noch knapp 1,5 Jahre und wir haben unsere Pflicht endlich erfuellt, wenn mit 20 Jahren die Volljaehrigkeit errreicht wird. Mit Rat und gegebenenfalls auch Tat werden wir immer zur Verfuegung stehen, aber die letztendlichen Entscheidungen werden nicht mehr bei uns liegen. So wie bei meiner Frau und mir auch.

    Gegebenenfalls koennte ich zwischenzeitlich in Deutschland ein ausgezeichnet bezahlter leitender Angestellter sein mit allem drum und dran. Ich bin es nicht sondern "darbe" stattessen im Schwellenland, wo ich jedoch als Patriarch natuerlich eine gewisse Verantwortung trage, der ich bestmoeglich nachkomme ohne mich dabei aber selbst zu versklaven. Wie hatte doch Micha sinngemaess in seiner Unterschrift frei nach Aed Carabao stehen: "Sein Leben fuer andere zu opfern ist deppert", denn man hat ja nur dieses eine Leben. Ein jeder. Eigenartig, viele Eltern meinen sie leben nur, um ihrem Nachwuchs das Paradies auf Erden zu bescheren. Das mag ja extrem gutmenschlich rueberkommen, ist aber natuerlich extrem deppert, meiner Meinung nach. Aber nun ja, ein jeder ist letztendlich seines eigenen "Glueckes" Schmied. Auch der Nachwuchs, was manchmal die liebenden Eltern auf realistische Weise erfahren muessen. Sie haben alles getan, alles geopfert und trotzdem ist aus der Brut nur eines geworden. Ein ........., obwohl ein hochgebildetes. Ups.

  4. #73
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    #67 war nicht despektierlich gemeint!
    Sag ruhig ganz klar und deutlich was Du denkst und meinst. Es ist nicht notwendig in Bezug auf meine Person politische Korrektheit zu wahren, da ich als barbarischer Schwellenlandbewohner und ueberzeugter Zyniker den Weg direkt ins Auge ehrlich gesagt bevorzuge. Antares ist nicht Tamaico und Tramaico ist nicht Antares. So hat jeder seine ganz eigene Philosophie und wenn Du manche meiner Ansichten scheisse und verantwortungslos findest, dann ist dies absolut in Ordnung und kann auch ruhig so krass formuliert werden. Wie koennte ich Dir Deine Meinung abspenstig machen?

    Habe ja meine auch im vorherigen Post recht deutlich zum Ausdruck gebracht und mache auch oftmals keinen Helhl daraus, dass mir manchmal die Meinungen und Ansichten meiner Mitmenschen nicht nur egal sonder scheissegal sind, speziell auch dann, wenn wir offenbar nur die einzige Gemeinsamkeit haben zufaellig derselben Spezies anzugehoeren.

    Nein, kein persoenlicher Angriff sondern lediglich meine Ansicht, unverbluemt. So sollte es meiner Meinung nach sein. Offenheit macht stark (copyright Psychologe und Dozent an Fachseminaren, an denen ich in der Vergangenheit teilgenommen hatte).

  5. #74
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Was würdest du denn machen, wenn dir schlicht die Knete für eine intern. Schule fehlt?
    Selbst wenn ich die sagen wir mal 12.000 Euro pro Jahr und Kind in der Portokasse haette, dann heisst dies noch lange nicht, dass ich diese auch in eine internationale Schule investieren wuerde.

    Bezahle ungern fuer etwas, was in Preis und Leistung nicht in Verhaeltnismaessigkeit steht. Wie schon erwaehnt, Verstand ist nicht kaufbar, ein Doktortitel aber sicherlich manchmal schon. Im richtige Leben stellt sich dann aber meist auch sehr schnell heraus, dass es auch ausgesprochen doofe Akademiker gibt und man mag sich die Frage stellen, wie der Dumbo ueberhaupt zu Rang, nicht Wuerde, gekommen ist.

  6. #75
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.566
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Selbst wenn ich die sagen wir mal 12.000 Euro pro Jahr und Kind in der Portokasse haette, dann heisst dies noch lange nicht, dass ich diese auch in eine internationale Schule investieren wuerde.

    Bezahle ungern fuer etwas, was in Preis und Leistung nicht in Verhaeltnismaessigkeit steht. Wie schon erwaehnt, Verstand ist nicht kaufbar, ein Doktortitel aber sicherlich manchmal schon. Im richtige Leben stellt sich dann aber meist auch sehr schnell heraus, dass es auch ausgesprochen doofe Akademiker gibt und man mag sich die Frage stellen, wie der Dumbo ueberhaupt zu Rang, nicht Wuerde, gekommen ist.
    Andere Leute, andere Gebräuche.
    Bin ja selber nur Massenvater einer einzelnen Tochter. War über viele Jahre, seit ihren 11ten Lebensjahr der verantwortliche Alleinerziehender.
    Jetzt hatte Yogi das Glück, dass Bärentochter kein misratenes Blag war. Sie war fleißig, loyal zum alten Herrn und strebsam.
    Ich hab ihr im Alter von 17 Jahren, als ich nach Thailand ging eine Bankvollmacht, mit voller Überzeugung gegeben.
    Müssig wäre es, wenn ich jetzt schwabulieren würde, was ich gemacht hätte, wenn die Situation nicht so pflegeleicht gewesen wäre.

  7. #76
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    und wie denkst Du wurdest Du zu dem Menschen der Du bist ? Nur durch Eigenreflektion ?
    Richtig. Ich habe irgendwann angefangen, alle Dinge zu hinterfragen und konnte sich somit in großen Teilen von unbedachter Erziehungsweitergabe lösen. Hätte ich das nicht gemacht würde ich ein simpler Stammtisch-Abnicker sein, wie fast alle Menschen.

  8. #77
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Aus#52 entnehme ich das der Tramaico seinen Nachwuchs, sein eigen Fleisch und Blut, auf eine Thai-Schule schickt. Würde ich nie machen. Aber ich währe auch nie so gut assimiliert wie er.
    Bei uns ist der Kinderwunsch meiner Frau latent vorhanden. Sie hat noch kein Kind und hat noch einige Jahre die Möglichkeit, sich diesen Wunsch zu erfüllen. Ich habe ihr die Konsequenzen aufgezeigt und sie weiss, dass sie wohl die Hauptverantwortung bei der Erziehung wird übernehmen müssen.

    Für mich ist nur eines glasklar. Die deutsche Gesellschaft wird keine Möglichkeit erhalten noch einmal Einfluss auf ein weiteres Kind von mir zu nehmen. Sollte meine Frau sich wirklich für Nachwuchs entscheiden, werden wir so rechtzeitig nach Thaiand übersiedeln, dass unser Kind vor diesen Einflüssen geschützt ist.

    Dabei wird es den Schulweg eines normalen Thaikindes gehen, bis sich herausstellt, dass es dazu überqualifiziert ist. Erst dann werden wir darüber nachdenken es an eine internationale Schule gehen zu lassen.

    Wie Tramaico schon formulierte: Verstand lässt sich nicht kaufen.

  9. #78
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Richtig. Ich habe irgendwann angefangen, alle Dinge zu hinterfragen und konnte sich somit in großen Teilen von unbedachter Erziehungsweitergabe lösen. Hätte ich das nicht gemacht würde ich ein simpler Stammtisch-Abnicker sein, wie fast alle Menschen.
    Ich muss gestehen, dass ich Dich für etwas weitsichtiger gehalten habe. Du magst Dich ab einem bestimmten Alter für Deine eigene Denke entschieden haben. Doch dem Einfluss Deiner Erziehung und auch Deiner Gene, die Dir Deine Vorfahren mitgaben kannst Du nicht entrinnen. Auch wenn Du das gerne hättest. In Deinen ersten 10 Lebensjahren wurde Dein Wesen, Deine Ängste, Dein Selbstwertgefühl geprägt. Das kann man zwar versuchen ab zu schütteln, was meist nur mit einer Psychotherapie gelingt, dennoch wird es Dich ewig begleiten.

  10. #79
    Antares
    Avatar von Antares
    Ja Socrates010160 das st eine nachvollziehbare Position, allerdings ist es wohl nicht so ganz einfach für begabte Kinder von der Thaischule auf die international Schule zu wechseln. Das liegt vor allem an den Kentnissen der englischen Sprache. So etwas müßte dann gut geplant werden.
    Viele Expats (so auch ein mir bekanntes Ehepaar auf Samui) schicken ihren Euro oder Thai/Euro Nachwuchs direkt ab dem 4.Lebensjahr auf eine Vorschule damit die Englischkentnisse ausreichen.

  11. #80
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Ja Socrates010160 das st eine nachvollziehbare Position, allerdings ist es wohl nicht so ganz einfach für begabte Kinder von der Thaischule auf die international Schule zu wechseln. Das liegt vor allem an den Kentnissen der englischen Sprache. So etwas müßte dann gut geplant werden.
    Viele Expats (so auch ein mir bekanntes Ehepaar auf Samui) schicken ihren Euro oder Thai/Euro Nachwuchs direkt ab dem 4.Lebensjahr auf eine Vorschule damit die Englischkentnisse ausreichen.
    ich komme gerade aus dem Oman, wo mein mittlerweile 33 jähriger indischer Patensohn, den ich vor 26 Jahren von SOS Kinderdorf übernahm mit Frau und 5 jährigem Sohn lebt. Ich hab mit ihm seinen Sohn aus dem "Kindergarten" abgeholt und war völlig überrascht, dass es sich dabei um einen indischen "Kindergarten" handelt, in dem die Knirpse englisch lernen...und es klingt echt süss, wenn der Kleine in einem Hindi/ Englisch Gemisch spricht....

    So in etwa würde das wohl dann bei uns auch ablaufen...Englisch Kindergarten...Thaischule...und dann mal sehen. Ist bei uns auch kein Problem, da meine Frau und ich uns zu 99% in fliessendem Englisch unterhalten.

Seite 8 von 24 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 06.12.17, 03:18
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.12, 00:09
  3. Der Fluch der Statistik
    Von oberhesse im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.10, 18:10
  4. Segen eines Mönches !
    Von Thaimaus im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.06.06, 22:41
  5. Genveränderter Reis - Fluch oder Segen?
    Von LungTom im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.04.02, 19:46