Seite 14 von 24 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 237

Die 68er - Fluch oder Segen?

Erstellt von strike, 12.01.2013, 18:10 Uhr · 236 Antworten · 11.481 Aufrufe

  1. #131
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Tramaico,warum empfindest Du gegenüber deiner Tochter keine Liebe?, was empfindest Du überhaubt gegenüber deiner Tochter?

    Liebe ist eine genauso kontraproduktive Extrem-Emotion wie Hass. Du laesst Dich genauso wie Waitong durch Gefuehlsduseleien zu Unbedachtheiten heinreissen. Waere ich so unbedacht, dann wuerde sich nicht nur die besagte Tochter in der Scheisse befinden sondern moeglicherweise die gesamte Familie. Wie viele Chancen sollte ein Mensch im Leben bekommen, speziell wenn er auch die fuenfte Chance einfach vor die Hunde wirft?

    Gehoerst Du auch zu den unerschuetterlichen Eltern, die alles fuer den Nachwuchs tuen und selbst die Kaution bezahlen wenn es in den Kerker ging? Immer wieder und immer wieder. Gibt es hier viel im Schwellenland, willkommen im Club.

    Die besagte Tochter hat ihrer Mutter das Leben mehr als einmal zur Hoelle gemacht, Traenen sind geflossen, viele schlaflose Naechte und mir wurde noch nicht mal alles mitgeteilt (z. B. die Abtreibung oder vielleicht waren es auch zwei), was alles wirklich gelaufen ist. Selbst als sie ihre Entscheidung traf lieber ihre Feiheit vorzuziehen als weiter bei uns zu wohnen, fand sie immer noch bei uns ein offenes Ohr und Hilfe. Eines Tages meinte sie, dass sie ihren 12. Schulabschluss jetzt nachholen wollte. Freude und natuerlich sponsorten wir. Einen einzigen Monat hat sie durchgehalten. Zahlose Jobs, alle nach ein paar Monaten oder Wochen geschmissen. Zu wenig Freizeit, zu wenig Geld etc. etc.

    Schliesslich Rotlichtmilieu Nana. Sie verlor ihren Job als sie einem Stammgast der den Dicken machte einen mit der Bierflasche auf den Kopf bekam. Ihr erster Freund und Vater ihres ersten Sohnes schlug sie und nahm sich eine Freundin. Es wurde mir anfangs verheimlicht, aus Furcht, ich koennte mich darum kuemmern. Schliesslich nahm ich mir den Jungen zur Brust, konnte ihn aber nicht physisch erwischen, weil er die Flucht ergriff. Am Telefon bedrohte er meine Familie, dass er dafuer sorgen wuerde, dass wir hier nicht mehr leben koennten. Meine Frau ging abends nur noch in meiner Begleitung auf die Strasse und ich hatte ein Nunchaku hinten im Guertel. Die Sache erledige sich, als eine Jugendgang ohne unser Zutun ins Spiel kam. Die Familie mit drei Soehnen musste umziehen, zurueck ins heimische Kanchanaburi und der Enkel ging mit. Pannada nicht, da ja der Kindesvater zwischenzeitlich neue Freundinnen hatte und ein weiteres Kind mit einer zeugte.

    Tochter lebte jetzt erst einmal ein eigenstaendiges Leben und wir hoerten manchmal monatelang nichts von ihr, ausser wenn sie bei einem Problem Hilfe brauchte. Meistens wurde Geld benoetigt. Eines Tages kam sie uns besuchen, mit neuem Freund. Der Junge machte einen guten Eindruck. Einfach aber fleissig. Kurz darauf gestand mir meine Frau, dass die Tochter erneut schwanger war und das Kind auch partout wollte. Mir standen die Haare zu Berge in Anbetracht der Vorgeschichte. Sie bekam ihre Tochter im nahen Krankenhaus. Wir besuchten sie und die Hauptkosten wurden von der Versicherung getragen, weil Pannada ueber meine Firma nach wie vor sozialversichert ist. Die junge Familie lebte in Bangkok doch bald darauf kamen Probleme auf. Geld reicht hinten und vorne nicht, da der Kindesvater zwar zwei Jobs arbeitete, Pannada aber sich zu Hause ausschliesslich um die Tochter kuemmerte.

    Umzug zur Familie Eeks (Kindesvater) nach Ang Tong zu dessen Familie. Vater tot, Mutter bereits aelter mit Gesundheitsproblemen und mit Essensverkauf und der Betreuung des unehelichen Kindes von Eeks Schwester beschaeftigt. Bald darauf Anruf. Eek liebt mich nicht mehr, dies ist nicht meine Familie hier und ich komme mit der Tochter zurueck nach Bangkok. Wir haben ihr angeraten praktisch befohlen dieses zu unterlassen, da dieses derbe in die Hose gegangene waere. Sie tauchte mal kurz hier auf, ass sich satt wurde mit ein wenig Geld ausgestattet und machte sich dann wieder auf den Weg. Momentan ist sie wohl mit Kind und Kindesvater irgendwo in der Provinz, wo dieser auf Montage ist. Geld reicht hinten und vorne nicht und manchmal bittet sie am Telefon darum einige Hundert Baht zu ueberweisen, weil sie seit laengerm nichts gegessen habe. Danach manchmal wochenlanges Schweigen.

    Wie wird es weitergehen? Wir wissen es nicht und sie weiss es erst recht nicht. Macht sich aber auch keine grossen Gedanken, jedenfalls solange irgendwie ausreichend Baht aufgetrieben werden koennen um satt zu werden. Nun ja, der Sohn in Knachanaburi duerfte soweit abgeschrieben sein, mit Geburt der Tocher, die sie anscheinend innigst liebt.

    Letztendlich wird sie natuerlich immer die Tochter bleiben und wir wuenschen uns nichts mehr als eines Tages von ihr zu hoeren, dass sie ihr Leben in den Griff bekommen hat. Ist dieses wirklich der Fall und sie benoetigt in dieser Situation in irgendeiner Weise Foerderung, sie wird sie bekommen.

    Interessant ist auch, dass sie immer sich dann unserer erinnert, wenn sie Probleme hat. Hat sie keine, dann herrscht manchmal monatelanges Schweigen. Meine Frau meint, dass sie eindeutig die Charakterzuege ihres Vaters haette, der im November 1999 versucht hatte meine Frau umzubringen. Dieselbe Veranwortungslosigkeit. Eine Konstellation, die es mit sich brachte, dass sie einfach nicht mehr bei uns wohnen konnte/kann solange sich die grundsaetzlichen Charakterzuege aendern, denn die Gefahr besteht, dass sie uns das Unterschichtenmillieum in den haeuslichen vier Waende bringt. Damals wie heute.

    Bin ich wirklich boese? Wie haette ich mich nach Ansicht "einiger Experten" hier verhalten sollen? Was waere passiert, wenn wir auf einmal ohne zu wissen woher es kommt in die Drogenszene gezogen werden, speziell in Anbetracht dessen, dass ich selbst (noch) nicht ueber einen thailaendischen Pass verfuege?

    In diesem Thread zeigt sich dann auch wieder, wie unbedarft doch oftmals die Pemiumweltbuerger in Sachen den Gegebenheiten hier in Thailand sind, was vermutlich auch der Grund ist, dass ich letztendlich dann der bin, der Leute aus der Scheisse holt, in die sie sich reingeritten habe. Aber auch nur dann, wenn sie es wirklich wollen und Eigenverantwortung zeigen.

    Ich bin nicht Jesus Christus, kein Moench, Gutmensch oder was auch immer und betrachte auch ein Menschenleben nicht als das hoechste Gut auf der Erde. Somit bin ich dann auch gut in Thailand als Wahlheimat aufgehoben. Unter Thais, integriert. Die Premiumwelt und ihre weltfremden Gefuehlsduseleien rueckt immer mehr in groessere Entfernung. Ist auch gut so, da meine Familie und ich aus eigenem freien Willen hier leben. Ja, in der Premiumwelt waeren wir fehl am Platz, wie dieser Thread auch wieder zeigt.

  2.  
    Anzeige
  3. #132
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Lieber Tramaico,

    bei mir sind Gefuehl und Verstand gut austarriert, anders haette ich nicht das erreicht was mir (Familie) ein gutes Leben in Thailand ermoeglicht. Ich komme in der Regel schnell an mein gesetztes Ziel. Die Menschen in meinem Umfeld profitieren automatisch von meiner Art die Dinge anzugehen. Sylvester waren wir bei den Kindern, dort habe ich nicht schlecht gestaunt, was unser Sohnemann fuer 2012 an Umsatz erwirtschaftet hat. Was nach meiner Ansicht am wichtigsten ist, ist das aktive Beispiel was man selbst gibt, alles rumgeschwurbele ist kontraproduktiv, weil zu langatmig. Klare Aussagen werden am ehesten verstanden, das ist nicht nur bei Kindern so.

  4. #133
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.753
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    "Was tust Du gegen das vermeintliche "Gesellschaftsproblem"?"
    Zivilcourage zeigen wenn es nötig ist.

  5. #134
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Du laesst Dich genauso wie Waitong durch Gefuehlsduseleien zu Unbedachtheiten heinreissen. Waere ich so unbedacht, dann wuerde sich nicht nur die besagte Tochter in der Scheisse befinden sondern moeglicherweise die gesamte Familie.
    Dadurch das ich die richtigen ehrlichen Gefuehle zeige hat unsere Familie keine ernsten Probleme und das seit 33 Jahren, Papa Mama 4 Kinder und Schwiegerkinder darueber freuen wir uns alle.

    So, ich schreibe noch ein bischen, hatte eine sehr schoene Woche, bin fitt und ausgeruht.

    Nach meinem Eindruck betonst du @Tramaico zu sehr deine auserordentliche Intelligenz, das ist zeitweise lustig, aber manchmal wirkt es laecherlich, weil du die Probleme in deiner Familie nicht baendigen kannst. Eigentlich muesstest du erkennen koennen, mit Intelligenz alleine ist da nicht viel zu aendern. Da sind Gefuehle gefragt, hast du deine Stieftochter mal richtig in die Arme genommen und ihr gesagt das du sie gerne hast ?

    Gefuehlsduselei ?

  6. #135
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Lieber Tramaico,

    Missionar ist fuer mich ein Ehrentitel, also viel zu hoch fuer mich gegriffen. Aber, ich bin seit 33 Jahren mit Haut und Haaren Familien-Vater.
    Bei keinem unserer Kinder habe ich Zynismus in der Erziehung angewendet. Probier es doch mit echter ungeheuchelter Liebe. Bei deinen Hunden und Katzen klappt es doch, vermute ich. Warum bis du Menschen gegenueber so kalt ?

    Mit deiner staendigen Ueberbetonung, wie 'bleed' die Menschheit doch ist, zeigst du mir sehr deutlich wie konzeptlos du im Umgang mit Menschen bist. Mir hat es immer Spass gemacht anderen etwas zu vermitteln. Frueher gab es reichlich Geld dafuer, heute mach ich es, weil es mir Freude bereitet und ich sehen kann wie es fruchtet.

    Du lebst in Deiner eigenen Welt aus Wattebaeuschen und Gaensebluemchen, ueber die ein guetiger Herrgott wacht.

    Du bescheinigst mir hier Zynismus in der Erziehung? Wie kommst Du darauf. Im Gegensatz zu Dir, versuche ich meine Mitmenschen nicht zu erziehen und Zynismus wende ich weder bei den eigenen Kindern noch fremden Kindern an. Zynismus ist lediglich die Reaktion auf notorische Verstandsverweigerung.

    Echte ungeheuchelte Liebe, was fuer eine Worthuelse. Koennte von Rosamunde Pichler sein. Nein, ich liebe meine Hunde und Katzen nicht, denn dann waere mir sicherlich schon das Herz gebrochen, nachdem ich so in den letzten 7 Jahren so 15 - 20 meiner Schuetzlinge verloren habe, ohne dass ihnen werder ich noch irgendjemand anderes helfen konnte.

    Du sagst, dass ich Menschen gegenueber kalt bin, wenn ich nuechterne Schlussfolgerungen ausspreche. Wer mich wirklich kennt, weiss jedoch, dass ich ein ausgesprochener Sanukmensch bin, ein Eulenspiegel, der gerne Scherze mit seinen Mitmenschen treibt. Sogar Wildfremden. Wuerdest Du einmal einen Tag mit mir durch Bangkok ziehen oder auch nur zur Botschaft gehen, dann wuesstest Du was ich meine. Im Grunde habe ich keinerlei Probleme mit meinen Mitmenschen, schau auch in der (V)Forenwelt. Ich sage einfach was ich denke, bin hoffnungslos offen und verberge nichts. Also keine Heuchelei, weder Hass noch Liebe, sondern ich bin einfach nur ich.

    Alles was ich tue und lasse kann ich begruenden, aber von vielen meiner bleeden Mitmenschen wird dieses einfach als belanglose Schwurbelei unter den Tisch gekehrt.

    Also was wird jetzt von mir erwartet. Heucheilei? Die Menschen sind gut und intelligent, ich liebe meinen Naechsten, Liebe ueberbrueckt alle Graeben et. etc. Fuer mich nur eins, belangloses weltfremdes Dummgequatsche in einer sozialdarwinistischen Welt.

    Die Menschen kommen zu mir mit ihren Problemen weil sie wissen, dass sie ein offenes Ohr bei mir finden und Loesungen anstatt Mitleid. Mitleid habe ich nicht. Auch kein grundsaetzliches Mitgefuehl sondern bestenfalls Verstaendnis, wenn man mir die Hintergruende fuer eine "Idiotie" gibt. Okay, ich habe Scheisse gebaut, weiss das es ein Fehler ist und moechte dies nun korrigieren. Gut, passt, da kann man sicherlich was machen.

    Mit notorischer Intelligenzverweigerung und Gefuehlsgefasel wie alle Menschen machen Fehler und wer ohne Suende ist werfe den ersten Stein, kann ich absolut nichts anfangen, weil es eben nichts als Pfadfinderinnengelaber fuer mich ist.

    Bin eine Art Mischung aus Mutter Theresa und Mike Tyson und viele sagen, dass niemand soviel Djai Buhn wie meine Frau und ich hier in der Gegend haetten. Immer gut gelaunt, immer ein Joke auf den Lippen. Du wirst mir Konzeptlosigkeit mit dem Umgang mit Menschen vor ohne jemals eine einzige Minute mit mir in der Realitaet verbracht zu haben. In der Realtitaet wuerde ich nicht mehr als wenige Minuten brauchen und zwar in jeglicher Situation um Dich vom Gegenteil zu ueberzeugen. Du kannst mich gerne naechste Woche bei der Botschaft treffen und dem Waitong bei dieser Gelegenheit auch gleich ein Gesicht geben. Nur weil ich kein Betbruder bin, kein Schoenredner, kein Menschenfreund (aber auch kein Menschenfeind) und dieses in einem Forum zum Ausdruck bringe habe ich Probleme im Umgang mit Menschen? Bizarr.

    Zu 95% absolut keine Probleme im Umgang mit meinen Mitmenschen, wobei ich jedoch generell Probleme mit echten Dummkoepfen und vor allem wirklichen Arschloechern habe. Echte Aschloecher sind Typen, die einer Oma die Handtasche klauen, sich vordraengeln, notorische Egoisten und sonstiger menschlicher Abschaum, den es tatsaechlich unbesteitbar gibt.

    Das die Menschheit "bleed" ist, ist nicht meine Schuld oder willst Du mich hierfuer verantwortlich machen Umstritten und unbequem - Nachrichten DIE WELT - DIE WELT

    Was meinst Du, wie ich Menschen bezeichnen soll, die meine Rueckmeldungen einfach als Schwurbelei abtuen, sie nicht lesen und/oder nicht einmal im Ansatz verstehen. Angenommen ich haette nun tatsaechlich einen IQ von 160 oder gar sogar noch mehr, der Weltdurchschnitt liegt aber bei 90, wie soll ich mich nun verhalten, speziell wenn dann auch noch tatsaechlich hohl rumgequatscht wird? Meist erlaeutere ich dann nochmal meinen Standpunkt. Ohne Erfolg. Nun kann ich aus der Sache aussteigen und mir meinen Teil denken oder aber den vorlauten Intelligenzverweigerer zynisch verarschen. Erstes wuerde mir nichts bringen und letztendlich wuerde ich wohl als Eremit im dunklen Wald enden, also das Beste daraus machen. Eulenspiegelkappe auf und los geht es. Die Menschheit ist einfach praedestiniert dazu. Nein, auch dies ist nicht meine Schuld.

  7. #136
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Zivilcourage zeigen wenn es nötig ist.
    Wieviel Stassenkinder hast Du damit schon aus ihrem Joch befreit?

    Hast Du schon mal Zivilcourage gezeigt als es noetig war oder war es bis dato noch nicht noetig? Lass Dir doch nicht alles aus der Nase ziehen. Butter bei die Fische und nicht nur die ueblichen Parolen an die Latrinenwand kritzeln.

  8. #137
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    ...was unser Sohnemann fuer 2012 an Umsatz erwirtschaftet hat.
    Das heisst aber nicht, dass er dadurch automatisch kein ......... ist oder? Hoffe, dass der Sohnemann den Umsatz nicht durch krumme Dinger erwirtschaftet hat.

    Bei Herrn Thaksin hat anscheinend eine gute und erfolgreiche Erziehung genossen, ich meine, gemessen an seinem Umsatz.

    Bei Deiner Aussage war anscheinend Dein Verstand nicht ganz austarriert, denn sonst koennte ich sie mir nicht erklaeren.

  9. #138
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Das glaube ich dir sogar. Du hast ja hier selber mal geschrieben, dass Du in Hamburg mehrmals von ausländischen Mitbürgern verprügelt worden bist. Du bist ja scheinbar nicht unbedingt jemand, der sich selber gut verteidigen kann und dieses wohl auch ausstrahlt. Solche Leute werden gerne mal von Stärkeren als Opfer ausgesucht.Aus deiner Opferposition heraus, kann ich deinen Kommentar gut nachvollziehen.

    Da ich mich nicht so einfach, wie Du, verprügeln lasse und auch nicht die typische Opferaussrtahlung habe, würde ich die Situation einer Messerbedrohung nicht mit einem vier Gewinnt spielenden Mädchen in einem Puffviertel vergleichen.
    Du verkennst einiges. Ich war früher jemand, der hier so gerne propagiert wird: ein "anständig" erzogener Junge, der der erwachsenen(!) Umgebung angepasst wurde. Ich nahm keine Drogen (Zigaretten schließe ich mit ein), habe nie gesoffen, nicht gepöbelt, keine Messer mit in die Schulen genommen, gegen keine Regeln verstoßen und gelernt.
    Nur das Problem in Deutschland ist eben, dass du mit solch einer braven Art bei 95% aller Mitschüler und anderer Jugendlicher aneckst. Es gilt eben als uncool. Und das reicht eben aus, um gehänselt und verprügelt zu werden. Und das ging nicht nur mir so, sondern eben den anderen 5% auch.
    Ist ja nicht so, dass ich mich nicht wehren könnte. Nur das widerspricht ja eben der gewollten Erziehung der Erwachsenen.

    Und das ist eben das wahre Bild, das in Deutschland schon immer herrschte: ein absoluter Widerspruch zwischen dem Wunsch der Erwachsenen an Erziehung und der Realität in Schulen und anderen Stätten der Gewalt und Angst.
    Wenn Erwachsene mal ehrlich sind und sich an ihre Schulzeit zurückentsinnen (ich weiß, das ist schwer und es werden viele bewusst verdrängt haben), dann würden sie es auch wissen. Es immer wieder fatal, was man seinen Kindern verbieten will, was man früher selbst gerne gemacht hat oder Mitschüler ausgelacht hat, wenn sie zu brav waren.
    Mit Ausländern hat das wenig zu tun (die Situation hat sich dadurch nur etwas verschlimmert).

    Und wenn du Puffviertel in Thailand ansprichst: wer hat denn den Markt dafür bereitet? Das waren ja wohl die Amis, Engländer und andere Europäer.
    Und natürlich besteht die Gefahr, dass auch noch viele andere üble Dinge aus Europa nach Thailand gespült werden. Man kann also nur hoffen, dass die Thais ihre Mentalität so lange wie möglich behalten, damit Kinder wenigstens einen Ort auf der Welt haben, wo sie friedlich aufwachsen können. Denn hier gilt es als cool, sich wohlzufühlen und nicht anderen das Leben schwer zu machen. Oder wie man beim Fußball sagt: das eigene Spiel aufziehen anstatt sich auf den Gegner zu konzentrieren.

  10. #139
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Du lebst in Deiner eigenen Welt aus Wattebaeuschen und Gaensebluemchen, ueber die ein guetiger Herrgott wacht.


    Mit Wattebaeuschen und Gaensebluemchen war mein Leben selten geschmueckt, da waren einige Disteln und Brennesseln.
    Die habe ich nicht durch langatmige Schwurbeleien zum Welken gebracht, sondern durch geeignete Massnahmen.
    Da ich ein Mensch der Tat bin hat sich das bisher gut ausgezahlt.

  11. #140
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Das heisst aber nicht, dass er dadurch automatisch kein ......... ist oder? Hoffe, dass der Sohnemann den Umsatz nicht durch krumme Dinger erwirtschaftet hat.

    Bei Herrn Thaksin hat anscheinend eine gute und erfolgreiche Erziehung genossen, ich meine, gemessen an seinem Umsatz.

    Bei Deiner Aussage war anscheinend Dein Verstand nicht ganz austarriert, denn sonst koennte ich sie mir nicht erklaeren.


    Das ist sehr wahrscheinlich dein Problem, du kannst dir viele Dinge nicht vorstellen.

    Die Geschafte meines Sohnes sind sauber, da kannst du unbesorgt sein.

Seite 14 von 24 ErsteErste ... 41213141516 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 06.12.17, 03:18
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.12, 00:09
  3. Der Fluch der Statistik
    Von oberhesse im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.10, 18:10
  4. Segen eines Mönches !
    Von Thaimaus im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.06.06, 22:41
  5. Genveränderter Reis - Fluch oder Segen?
    Von LungTom im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.04.02, 19:46