Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 89

Deutschlands zusätzliche Verschuldung von 3,3 Billionen € durch Renten und Pensionen

Erstellt von socky7, 11.06.2012, 23:03 Uhr · 88 Antworten · 5.066 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.078
    die Geheimniskrämerei der Politiker und der Medien um die tatsächliche Verschuldung in Deutschland scheint zu Ende zu sein:

    http://www.welt.de/wirtschaft/articl...hulden-an.html

    Hinzu kommen die in den Sozialversicherungen und Pensionslasten versteckten impliziten Schulden. Da die zugesicherten Renten oder Gesundheitsleistungen in Zukunft finanziert werden müssen, stellen sie gleichfalls einen Anspruch an den Staat da, der die künftigen Steuer- und Abgabenzahler ebenso wie die ausgewiesene Staatsschuld belastet.
    Gewaltige "Nachhaltigkeitslücke"

    Mit 147 Prozent des BIP übersteigt diese heimliche Verschuldung den offiziellen Schuldenstand deutlich. Wäre der Staat verpflichtet, wie ein Unternehmer eine Bilanz zu erstellen, müsste er entsprechende Rückstellungen in Höhe der Gesamtverschuldung von 230 Prozent des BIP bilden.

    Da der Staat eine solche Vorsorge jedoch nicht betreibt, ergibt sich laut Raffelhüschens aktueller Generationenbilanz eine "Nachhaltigkeitslücke" von 5,7 Billionen Euro. "Bevor wir andere Staaten retten, sollten wir uns erst einmal selbst retten – vor uns selbst", sagte der Vorstand der Stiftung Marktwirtschaft, Michael Eilfort.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.973

    Einfache Lösungen

    1. Rentengarantie wieder abschaffen
    2. Rentenerhöhung an die Reallohnerhöhung koppeln
    3. Rentenhöhe (1 pro Jahr angepasst) (entsprechend Einzahlungssumme,im Verhältnis zum Durchschnitt)
    wird aus Gesamt jährlich eingenommener Summe/Durch Rentenbezieher berechnet.
    4. keine Zuschüsse in die Rentenkasse aus Steuergeldern ( hälftiger KV Beitrag ausgenommen)
    5. Hartz 4 nur noch für vorherige Arbeitnehmer, ansonsten Essensgutschein für die Suppenküche für alle anderen und freies Schlafen im Saal der Wohlfahrt
    6.keine Zwangsmitgliedschaft für Selbstständige, wenn diese nicht selbst vorsorgen, siehe 5.
    7. Asylanten und andere ungebetene Gäste, siehe 5.
    8. Fixe pauschale Besteuerung jeglichen Einkommens, ohne Ausnahme Tatbestände,(z.B.25%)
    9.Steuerlicher Freibetrag in Höhe der Grundversorgung für jeden (z.B. Fam. 2 Kinder 4x Freibetrag, der Rest
    wird besteuert
    10. Kindergeld nur als anteiliger Zuschuss wenn Verdienst für ausschöpfen des Freibetrages nicht reicht.
    11. höhere Mehrwertsteuer, für nicht der Grundversorgung dienenden Produkte
    12. Gleichstellung von Renten und Pensionen

    Natürlich werden die 20 Mio. Rentner und Pensionisten zu 100% eine Partei wählen die dieses verhindert,
    die 40 Mio. Bezahler werden sich trotzdem auf viele Parteien aufspalten, und so bleibt alles beim alten, das heisst schleichende rentenkürzungen für die zukünftigen Rentner.

  4. #33
    Avatar von klaustal

    Registriert seit
    10.06.2009
    Beiträge
    1.096
    hallo erst einmal
    moin leibziger, kindergeldzuschuß wird nicht aufgerechnet.alles ist netto ohne abzug.

    was ich noch vergessen habe ist folgendes:
    die kinder bekommen alle klassenreisen kostenfrei,auch schulbücher und kopiergeld bzw. bei ganztagsschule bekommen sie auch noch essengeldzuschuß bis zu 70 euro im monat.
    Kindergeld und unterhalt werden gegengerechnet.
    nur leider wandert dieses geld ganz woanders hin und die kids bleiben auf der strecke. essenmarken würde ich auch besser finden. auch beiträge an sportvereine oder anderen freizeiteinrichtung nur noch direktzahlen ohne das die eltern das geld in die hand bekommen können.
    das heißt nun für eine familie, wo keiner arbeitet, bekommt die familie rund 2000 € netto für nichts tun.

    http://www.sozialhilfe24.de/hartz-iv...2-rechner.html

    gruß klaustal

  5. #34
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo klaustal

    Dein Unsinn hört einfach nicht auf :

    alles ist netto ohne abzug.
    einmal so und dann wieder so :

    Kindergeld und unterhalt werden gegengerechnet.



    Und ein Zyniker der übelstens Art bist du wohl auch noch :

    nur leider wandert dieses geld ganz woanders hin und die kids bleiben auf der strecke.
    Wo sollen denn diese rund 200,-€ "hinwandern" ?

    Du unterstellst quasi diesen Leuten dass sie dieses Almosen für ihre Kinder gar nicht verwenden , oder ?!

    Die versorgen ihre Plagen wohl aus der Mülltonne oder wie darf man deine Äusserungen verstehen ?

  6. #35
    Avatar von klaustal

    Registriert seit
    10.06.2009
    Beiträge
    1.096
    hallo erst einmal
    ich weis nicht wie du auf 200 € kommst,vielleicht ließt du einmal richtig,nicht 200 € bekommen die leute, wenn keine arbeitet,sondern bei einer 5 köpfigen familie sind es 2000 € ohne sonderzuwendung.
    vielleicht hast du ja irgend etwas mit den augen,fahre doch einmal in die brennpunktgettos und gehe dort ich die einkaufsläden und beobachte einmal was diese leute kaufen.
    entweder bist du selbst bezieher und läßt hier deinen frust heraus das du zu wenig bekommst(für nichtstun) oder du willst die wahrheit nicht sehen.weil es schon immer bequemer war nichts zu sehen als zu verändern.
    nicht alle familien können etwas für ihre situatione,aber viele wollen nichts verändern.

    Auch ich lerne dazu und ich berufe mich hier auf den hartz4 rechner der das Kindergeld und unterhalt als einkommen berechnet.
    war auch bisher auch der meinung das dieser geld nicht berechnet werden,aber ich kann es ohne problem zugeben.

    Lohnspiegel.de - Lohn- und Gehalts- Check schau einmal hierhin und hier müssen die leute für ihr geld arbeiten.

  7. #36
    antibes
    Avatar von antibes
    Wenn man den Thread so liest, dann fragt man sich schon wie manche Menschen ticken.
    Hartz4 als Luxusleben, besonders für Menschen die vorher gutes Geld verdient haben.

    Das Hauptproblem sind doch nicht die Hartz4-Bezieher, sondern ist die seit Jahren inzwischen sichtbare Vernichtung von anständig bezahlten Arbeitsplätzen. Ich kenne in LE einige Menschen, die als Selbstständige bzw. Angestellte noch ihren Lebensunterhalt mit Transferleistungen aufstocken müssen. Ältere Mitarbeiter werden durch jüngere Mitarbeiter, die wesentlich schlechtere Konditionen in ihren Arbeitsverträgen haben, ersetzt. Eine vernünftige Familienplanung ist dann für diese nicht mehr möglich und die sozial Schwachen oder Migranten treten dann an die Stelle der Nachwuchsbeschaffer.
    Die Binnennachfrage geht doch eindeutig Richtung Ramschprodukte, von auf Kredit finanzierter Kleinelektronik, wie Samsung S 3 oder Iphone 4 S, ganz abgesehen, dem Luxus der "Armen". Die verminderte Binnennachfrage soll mit dem Export ausgeglichen werden, bei man dem Käuferland noch die Milliarden hinterher schickt, damit diese sich unsere Produkte leisten können. Dazu noch die Lasten für die Alimentierungen der Rentner und Pensionäre, an deren Pfründe sich keiner wagt.

    Über die Förderung von Schulessen noch zu diskutieren, ist kein ehrenwertes Motiv, zumal die Gesamtkosten für die Schulausbildung/ Schüler dem Staat bei weitem teurerer kommt als das vergleichsweise billige Schulessen (bei uns ca. 54 €/ Monat). Für manche Kinder aus sozial schwachen oder schwierigen Familien oft die einzige Möglichkeiten zu einer geregelten Mahlzeit. Schulessen sollte Bestandteil des Unterrichts werden, ebenso wie Hausaufgabenaufsicht in der Schule, damit alle Kinder hier betreut und gefördert werden können. Ich selber fördere privat z.Zt. ein Kind aus der unmittelbaren Nachbarschaft, zahle das Essensgeld, kaufe Kleidung und übernehme noch weitere Kosten für dieses (hochintelligente) Kind.

  8. #37
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo klaustal

    ich weis nicht wie du auf 200 € kommst
    Ja ok es sind ein paar Euro mehr bzw. bin nicht mehr ganz auf dem neusten Stand ......... also für ein Vorschulkind gibt es 35,-€ und für eine Schulkind 70,-€ an Barleistungen zuzüglich Kindergeld kommen diese Leute damit auf 215,-€ bzw. 251,-€ richtig ?!



    ........ sondern bei einer 5 köpfigen familie sind es2000 € ohne sonderzuwendung.
    Und davon machen die dann ausgiebige Reisen und kaufen teure Autos , richtig ?!

    2000,-€ im Monat hat fast jeder 1 köpfige kinderlose Durchschnittsverdiener im Westen oder ein 2 köpfiger Rentnerhaushalt im Osten .........

  9. #38
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo antibes

    Über die Förderung von Schulessen noch zu diskutieren, ist kein ehrenwertes Motiv, zumal die Gesamtkosten für die Schulausbildung/ Schüler dem Staat bei weitem teurerer kommt als das vergleichsweise billige Schulessen (bei uns ca. 54 €/ Monat).
    Entschuldige aber das kann ich mal nicht so stehen lassen !

    Fast der gesamte spätere Kindernutzen bleibt nicht bei den Eltern sondern davon profitiert die ganze Allgemeinheit !

    Die Schulausbildung ist also kein reiner Kostenfaktor im eigentlichen Sinn sondern ist eine notwendige Investition für den Staat bzw. die Gesellschaft !

    Recht und billig wäre daher wenn alle anfallenden Ausgaben wie z.B. auch Essgeld oder Klassenfahrten für die Eltern kostenfrei wären ......... z.B. so wie bei den Franzosen , oder ?

  10. #39
    antibes
    Avatar von antibes
    Hi Leipziger,
    da stimme ich dir voll zu.

  11. #40
    Avatar von klaustal

    Registriert seit
    10.06.2009
    Beiträge
    1.096
    hallo erst einmal
    moin antibes, du hast ja recht und würde dir in deinen punkten nicht wiedersprechen. vorausgegangen war das ein hartz4 mieterhöhung bekommen hat und die von seinem regelsatz bezahlen sollte. das wollte ich nicht so stehn lassen und hatte ja auch etwas dazu geschrieben. tastsache bleibt aber das es sehr viele gibt die als hartz 4 ein tolles leben sich machen.sie kassieren ihren regelsatz,machen schwarzarbeit und geniessen das leben. kenne einige solcher familien und habe auch so einiges gesehen. nicht um die schulessen wird diskutiert,sondern über die schmarotzer die sich bereichern durch falsche aussagen und doppelte einnahmen.
    hier der presseberechte vom zoll:http://www.zoll.de/DE/Presse/Pressea...fung_node.html
    deshalb bin ich der meinung das leistungen direkt an die einzelnen institionen zahlen und nicht den eltern in die hand,denn dann bekommen die kids auch das was sie benötigen.
    essen müßte für alle Schüler aus dem sozialschwachen umfeld plicht werden.von mir aus auch die erwachsen aus demselben.

Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neue oder zusätzliche Mods gesucht?
    Von waanjai_2 im Forum Forum-Board
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 13.03.11, 17:33
  2. "Kerosinzuschlag" auch auf dtsche Renten?
    Von thurien im Forum Literarisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.06.08, 17:28
  3. Deutsche Renten in LOS 1:1 ausgezahlt?
    Von antibes im Forum Sonstiges
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 05.12.07, 12:54
  4. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.07.06, 10:06
  5. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 31.03.06, 14:07