Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 46 von 46

in Deutschland werden Männer durch Frauenförderpläne benachteiligt

Erstellt von socky7, 19.05.2011, 23:16 Uhr · 45 Antworten · 4.518 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Thaimax Beitrag anzeigen
    *

    Sorry, aber sowas kann man doch nicht ernsthaft gutheissen, oder?
    Klasse Zusammenfassung!


  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.790
    Ich schließe mich an.

    Übrigens, im April 2008 hat die Bundesrepublik Deutschland die Veinbarung der internationalen Arbeitsorganisation von 1935 im Rahmen des EG-Gleichstellungsabkommen gekippt, welches ein Berufsverbot für Frauen im Bergwerk beschrieb.
    No female, whatever her age, shall be employed on underground work in any mine.
    Wenn also jemand interessierte Damen kennt...

  4. #43
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075
    Zitat Zitat von Pee Niko Beitrag anzeigen
    Ich schließe mich an.

    Übrigens, im April 2008 hat die Bundesrepublik Deutschland die Veinbarung der internationalen Arbeitsorganisation von 1935 im Rahmen des EG-Gleichstellungsabkommen gekippt, welches ein Berufsverbot für Frauen im Bergwerk beschrieb.


    Wenn also jemand interessierte Damen kennt...
    Ouups... ich fürchte, dass Deine Internetleitung(bist Du noch in Brasilien?) mit den unzähligen Mails von Frauen, die endlich einmal einen leistungsorientiert bezahlten Job haben möchten, schwerstens überfordert sein wird.

    Aber naja... Du hast ja nicht geschrieben, dass sie bei gleicher Qualifikation(was auch immer das im Kopf dieser Politikerinnen sein mag.. ich nehme mal an, sie meinen Ausbildung, nicht Leistungsbereitschaft) bevorzugt eingestellt werden. - Das könnte jetzt aber ein Hemmschuh sein.. allerdings nicht für die Geschwindigkeit Deiner Internetleitung.

    Gruss Thaimax
    (hab ich noch nen einloggbaren Account bei Dir?? Ich bin schon ewig nichtmehr aktiv in Foren aller Art, abgesehen von 2 Linuxforen, gebe auch hier nur alle heiligen Zeiten nen Kommentar ab)

    @strike, geb mir eh Mühe hin und wieder was zu posten... meine PN-Antwort öfters wieder zu schreiben konnte ich nicht so ganz einhalten, mach jetzt zusätzlich was Neues, was meine Wochenarbeitszeit von max. 20 Stunden auf gut 60 Stunden erhöht....stressig, macht aber Spass zusätzlich was Neues(mir Betriebsfremdes) zu machen. - Hätte ich Dir natürlich auch per PN schreiben können, aber so ist es vielleicht für mehr Leute klar, wieso ich mich zur Zeit so rar in den Foren aufhalte. Hab eigentlich nur mit Marc, und das sehr sporadisch, über FB Kontakt, sonst wenig Zeit, die ich lieber bei ein paar Bierchen an der Strandbar verbringe. ;))))

  5. #44
    antibes
    Avatar von antibes
    Zitat Zitat von Thaimax Beitrag anzeigen
    Das sehe ich ein wenig anders.

    Genausogut könnte ich sagen, dass in der Kinderbetreuung in zb. Tagesstätten, und in der Grundschule, die Zukunft liegt, dort aber Männer unterrepräsentiert sind, und deswegen eine Männerförderung wirklich angebracht wäre. -Warum ich das aber für Bullshit halte liegt darin, dass, wären die Interessen der Männer beruflich in Kindertagesstätten, oder in Volksschulen, zu finden, sie dort natürlich auch nicht unterrepräsentiert wären und dort arbeiten würden.

    Das gleiche gilt natürlich auch für Frauen. Da bringt es nix zu sagen, dass, wenn ein Mann sich in einer Kindestagesstätte bewirbt, er den Job auf jeden Fall bekommen muss, sobald man eine gleichwertige Qualifikation konstruieren kann.

    Das ist schlicht und einfach eine staatliche Einmischung in die Berufswünsche der Bürgerinnen und Bürger. Wenn eine Frau Maschinenbau studieren möchte, dann steht ihr das frei. Genauso wie es einem Mann frei steht Lehramt für Volksschulen zu machen, oder sich für Kitas zu qualifizieren. Will man sowas staatlich erzwingen, dann bremst man sich selber aus, weil jeder Bürger selber wissen sollte, was er beruflich machen will. Und muss ich jemanden mit Förderungen und Bevorzugungen zu einem Job erst hinbewegen, dann wird in der Regel auch nicht so wirklich was rausschauen dabei. - Abgesehen davon, dass so eine Förderung zu 100% eine Benachteiligung im gleichen Mass der nicht Geförderten ist. - Das kanns ja nicht sein.

    Aufsichtsräte...Profesorinnen.... ja klar.. das sind die Berufe, die der breiten Masse nun wirklich Sorgen machen, und die sie natürlich auch extremst selber betreffen. - Müllabfuhr, Strassenreinigung, Bauarbeiten, Fliesenleger und Maurer... wo sind sie da, die nach Quoten schreienden Politikerinnen? Kann ja kein Problem sein, schliesslich dürfen Frauen ja, trotz höherer Lebenserwartung, dem Beruf 5 Jahre früher den Rücken kehren...... Aber nein... wenn Politikerinnen über Gleichberechtigung sprechen, dann hat die natürlich nur dort etwas zu suchen, wo es für ihr Klientel ausschliesslich Vorteile gibt. Sorry, aber sowas kann man doch nicht ernsthaft gutheissen, oder?
    Habe erst jetzt gelesen. Super

  6. #45

  7. #46
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.184
    Interessant der Absatz in dem Interview. "Gleichstellungsbeauftragte" und männliche Bewerber müssen sich rein klagen.

    KarriereSPIEGEL: ...eine Gebärmutter?
    Ebeling: Ja, es gibt nur ganz wenige - vielleicht zwei, drei - männliche Gleichstellungsbeauftragte in Deutschland. In Nordhorn in Niedersachsen hat sich mal ein Mann eingeklagt, ist dann aber beim Arbeitsgericht Erfurt gescheitert. Männer dürfen diesen Job meist nicht machen, eine solche Ungleichheit im Berufleben gibt es sonst nirgendwo.

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Abmelden aus Deutschland. Was muss alles beachtet werden?
    Von Georg im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.03.11, 14:52
  2. Aufenthaltstitel soll durch eine Chipkarte ersetzt werden!
    Von Willi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.09.10, 11:34
  3. Kommt man z.Z.gefahrlos durch Bangkok durch?
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.04.10, 07:30
  4. Werden wir (Männer) sie vermissen..?
    Von Nokhu im Forum Sonstiges
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 15.10.08, 10:00