Seite 80 von 244 ErsteErste ... 3070787980818290130180 ... LetzteLetzte
Ergebnis 791 bis 800 von 2438

Deutschland und der Euro

Erstellt von Conrad, 27.04.2011, 16:07 Uhr · 2.437 Antworten · 174.049 Aufrufe

  1. #791
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.072
    Zitat Zitat von alhash Beitrag anzeigen
    Schämen solltest Du Dich, Du profitierst hier von dem System, über das Du unentwegt meckerst. Dieses System ermöglicht Dir in einigen Jahren ein sorgenloses Leben in TH wovon viele thail. Lohnempfänger nur träumen können.

    Und täusche Dich mal nicht, ob der thail. Baht sicherer ist. Auch hier wurde die Ausfallssicherung, falls eine Bank Pleite geht, weiter heruntergesetzt. Außerdem verdrängst Du evtl. polit. Unwägbarkeiten, Stichwort Ableben einer bestimmten Person.

    Du begibst Dich von einer Abhängikeit (Euro) in die nächste, nämlich der Deiner Frau, denn in Thailand werden die Karten neu gemischt....

    AlHash
    Weshalb sollte ich mich schämen? Unsere Volkszertreter raffen nur und stopfen sich die Taschen voll. Ich handele nur in meiner für mich verständlichen Logik. Ich brauche in ca. 8 Jahren eine finanziell tragbare Basis in Thailand. Meine Rente wird nicht sehr hoch sein. Versicherungen bescheissen ihre Kunden nur. Also schiebe ich das Geld nach Th..Teils zur Verwendung auf dem Land meiner Frau, teils anders. Es häufen sich die Berichte über Risikolebensversicherungen, Erwerbsunfähigkeitsversicherungen die im Ereignisfall nicht zahlen, sich winden und verzögern auf Teufel komm raus. So was kann ich nicht brauchen. Meine Frau würde so einen Kampf nicht führen können. Ihr nutzt aber das Geld in Th. wenn ich wieder erwarten abtreten sollte.

  2.  
    Anzeige
  3. #792
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.950
    Zitat Zitat von Jarga Beitrag anzeigen
    Möchte dies ein klein wenig noch Ergänzen.
    Nicht nur der Frau, sondern es wurde bei mir auch in die eigenen gemeinsamen Kinder "investiert" auf langfristige Sicht zum generieren des Einkommens.(Familienbetrieb)

    Worin besteht denn nun das Risiko?
    In Europa besteht doch die weitaus größere Gefahr, daß das Staatsmonster restlos alles angesparte abgreift, mit dem 'Erfolg', am Ende mit der Einheitsrente auf niederstem Niveau sein Dasein zu fristen.

    Mein Vertrauen in meine Partnerin und Familie ist um einiges risikoloser wie dasselbe in den Levithian, ebenso gehört die Gesundheit und das 'Geld' in die eigenen Hände. Alles andere ist der Weg in die Knechtschaft. Krank, morbide, voller Lügen.

    @Thaigirl - @KKC - @nobi
    Welche Alternativen stehen den bei euch so auf der Agenda?
    is schoon reschd.

    Ich glaub auserhalb von Bankraub oder Lottogewinn nich viele,mit ehrlicher Arbeit ist weder viel Geld noch Staat zu mache. Vertrauen in eine Partnerschaft, auch "wenns a Thai is" mansch Stammeszugehörigkeit sorgt ja für generelles Misstrauen, ist auf jeden Fall besser, als Vertrauen auf Staat un sine rende.

  4. #793
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.950
    Flügelmann, musst dich nicht schämen, für was auch,wenn Du dein Geld dahin inostierst,(TH liegt ja mehr östlich von hier aus), warum soll unsereins besser sein als die Banken?
    Zur Sicherheit von Bankguthaben in TH, siehe vorher, besser Gold und Land, und !vor allem L. is unbezahlbar

  5. #794
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569

    Exclamation In Thailand Geld anlegen ist nicht das Dümmste...

    Aber wingman - sichere Dich auf und in jedem Fall ab - dafür gibt es einige Möglichkeiten. Ht nichts mit Misstrauen gegen Deine Frau zu tun - oder deren Familie - kenne die Leute nicht.
    Es gibt ein paar ganz einfache Möglichkeiten dazu. Auch anlegen in Land und evtl. Gebäuden ist eine gute Sache, nur musst Du die Gewährleistung haben, dass Du das Verfügungsrecht darüber hast und es Dir nicht einfach weggenommen werden kann.
    Könnte Dir eine Story erzählen von mir und meiner thail. Gattin - wir bauten vor einigen Jahren aus der Schweiz aus in Thailand über eine Schwester von meiner Frau und damals durften thail. Staatsbürger im Ausland noch keinen Grundbesitz erwerben (hat sich gelockert, teilweise...). Wir mussten ihr zwangsläufig sämtliche Verfügungsrechte erteilen. Mit ihr vertraglich festgelegt, nutzte uns das am Schluss einen alten Hut. Verloren so ziemlich alles und mussten hier mehr als ernüchtert neu beginnen. Könnte man dann zwar gegen die Familie gerichtlich vorgehen - ist in diesem Land aber so eine Sache und nicht empfehlenswert. Ist eine andere Geschichte.
    Rede in Ruhe mit Deiner Gattin - hätte Dir, wenn Du mal wieder hier bist, einen sehr guten und kostengünstigen Anwalt, der mit euch beiden das Ganze und staatlich abgesegnet (Stempel sind sind hier das A und O...) durchziehen würde. Kannst aber ruhig auch einen anderen Anwalt beiziehen - nur - pesönlich absichern und Du lebst hier so, wie Du es Dir vorstellst und kannst nicht übers Ohr gehauen werden.
    Weiss, viele unterliessen das und wir konnten es damals noch nicht von der Schweiz aus - war Grauen ohne Ende. Muss nicht sein und jeder muss ja nicht die gleichen Erfahrungen machen. Bin trotzdem immer noch ein totaler Thailiebhaber - das Land hat viele Schwächen auch Stärken - ergibt dann eine spannende Mixtur und viel Lebensfreude.

    Pit - behalte die Karten in Deiner Hand - mit Deiner Gattin zusammen kannst Du viel erreichen - aber erhalte Dir das Mitbestimmungsrecht...

  6. #795
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.063

    Post

    @Wingman

    Möchte keinen Teufel an die Wand malen. Bei den Szenarien die du befürchtest und vor denen du dich retten willst.
    Viele Überlegungen sind gut. Aber alle haben das eine Problem. Das sich nur in DACH die Situation ins negative umkehrt und der Rest der Welt davon unberührt bleibt. Selbst wenn es so wäre. Wäre ein DACH Wirtschaftsflüchtling in Thailand immer noch willkommen und wären die Integrationshürden (Sparbuch, ect.) dieselben wie am heutigen Tag? Selbst wenn Frau ganze Landstriche in Thailand aufgekauft hätte? Würde man in DACH überhaupt im falle eines Falles eines totale Niederganges an die benötigten Unterlagen und Papiere bei den Behörden bekommen. Sollte es noch möglich sein, kann man sie sich diese dann noch leisten? Zuviele unwägbare Variablen.
    Ganz zu schweigen von den kosten einer Reise ins gelobte Land. Alle Überlegungen werden nur unter dem Aspeckt angestrebt, das alles noch in seinen normalen Strukturen verläuft und man einer der wenigen ist die der Situation entflüchten wollen.
    Besser wäre es, sich Gedanken zu machen, was kann ich machen, damit ich genug zu futtern habe. Zumindest das erste halbe Jahr, bis sich die Lage aus anfänglicher Schockstarre halbwegs nicht normalisiert aber wenigstens stabilisiert hat.

  7. #796
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798
    Zitat Zitat von Pitmacli Beitrag anzeigen
    Mit ihr vertraglich festgelegt, nutzte uns das am Schluss einen alten Hut. Verloren so ziemlich alles und mussten hier mehr als ernüchtert neu beginnen. Könnte man dann zwar gegen die Familie gerichtlich vorgehen - ist in diesem Land aber so eine Sache und nicht empfehlenswert. Ist eine andere Geschichte.
    Dies mag in euremFall ja so zutreffen.
    Aber daraus wieder eine allgemeine Gültigkeitsregel uns aufzuschwatzen wie so oft in deinen Postings zu lesen, ist wiederum komplett daneben.
    @Pitmacli, deine Sicht der Dinge mag für DICH Gültigkeit haben, ist aber mitnichten als deine Nabelschau der Welt auf uns übertragbar.

    Gerade mit Familienzwistigkeiten sind die Gerichte hier voll ausgelastete. Wartezeiten zwischen Anklage, Anhörung der Parteien, Zeugenvernehmungen, Schlichtungsversuch und dem Urteil beträgt bis zu 3 und 4 Jahre.

    Die Rechtssprechung funktioniert auch in diesem Land dem Gesetz entsprechend, auch mit Farangbeteiligung.

    Nur wer was zu verschenken hat, gibt klein bei und fördert damit diese unhaltbaren Zustände von Besitzklau.

  8. #797
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569

    Exclamation Jarga, habe gelöscht - Friedenangebot...

    Von Pit selber gelöscht - muss manchmal sein... sorry

  9. #798
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798
    Ich gebe vorerst auf, bringt nichts.
    Mach einfach weiter, wir am "Nittaya-Steintisch" hören ob deiner Weisheit nur noch zu als stille Mitleser.
    Ist es dies, was du forderst?

  10. #799
    Avatar von Pitmacli

    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    569
    Nein, Jarga - verdrehe nun bitte die Tatsachen nicht - Du bist nicht das Opferlamm Jesus von Nazareth...
    Mich interessieren einfach die Leute am Nittaya-Steintisch (einige kenne ich ja schon...), welche ich von meinen Kommentaren verschonen möchte. Und schon gar nicht wäre es (übertreibe es nicht, einen derartigen Stellenwert hätte ich nicht mal dann, wenn ich das Forum gegründet hätte, wofür meine Fähigkeiten nicht ausreichen - und dazu stehe ich ja auch!!!) mein Wunsch - dass sich Aktive abwenden. Warum auch? Je mehr sich die Mühe geben, sich einzubringen, desto besser. Ich persönlich wünsche von euch weiterhin wertvolle Beiträge - das sind sie nämlich meist - aber einfach mehr sachliches Klingenkreuzen als persönliche Angriffe. Glaube nämlich, dass wir im Forum Schreibende dazu in der Lage wären - auch wenn in der Hitze des Gefechtes dies manchmal (eigentlich auch verständlich) ausufert. Ist halt so und menschliche Schwäche - wir fühlen uns schnell beleidigt. Von mir aus nehme ich gerne viel nicht sehr Tolles von mir Geäussertes zurück, wenn wir dafür einander lebenlassen.
    Nichts mit Nittaya-Steintisch stiller Weisheit-Lesender - ihr habt viel Wissen und Verstand - wisst ihr selber - setzt ihn also weiterhin ein. Wir wollen doch unterschiedliche Sichtweisen einander um die Birne schlagen - ohne dabei jedoch Gefühle zu verletzen. Damit würden wir nur alles zerstören und für was? Brauche wie ihr auch keine Selbstbefriedigung...
    Waffenstillstandsanbebot und bitte - kehrt zurück und hackt in die Tasten - werde ich für euch zum ........... - ziehe ich mich zurück. Einer macht nichts - mehrere jedoch wäre effektiv nicht sehr sinnvoll.

    Also, Jarga, lass mich ein Spinner sein, der im Moment etwas mehr schreibt - zerhacke es sachlich - damit kann ich leben. Dafür greifen wir einander uns nicht mehr persönlich an - wir kennen uns ja gar nicht - einverstanden?

    Pit

  11. #800
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.268
    Zitat Zitat von alhash Beitrag anzeigen
    in Thailand werden die Karten neu gemischt....

    AlHash
    in Thailand werden die Karten andauernd neu gemischt,

    es ist das einzige, was verlässlich ist.

    vom Deutschen wird erwartet, immer und jederzeit Eigenverantwortung für sein Leben zu übernehmen,
    auch im hohen Alter.
    (selbst die Springer-Presse bereitet die Bevölkerung darauf vor)
    Zu wenig Rente: Oma Hilda (80) jobbt als ....! - News Inland - Bild.de

Ähnliche Themen

  1. Ticket Deutschland - Thailand bei 1000 Euro
    Von MenM im Forum Touristik
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 15.12.12, 00:03
  2. Baht in Euro in Deutschland umtauschen?
    Von JayNonthaburi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.09.12, 00:28
  3. Deutschland - raus dem Euro?
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 10.08.12, 15:38
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 10:45