Seite 79 von 244 ErsteErste ... 2969777879808189129179 ... LetzteLetzte
Ergebnis 781 bis 790 von 2434

Deutschland und der Euro

Erstellt von Conrad, 27.04.2011, 16:07 Uhr · 2.433 Antworten · 167.546 Aufrufe

  1. #781
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Äußerst interessant. .
    Leider sind die wirtschaftlichen Zusammenhänge zu komplex, als dass diese der Normalbürger, der nicht aus der Wirtschaft kommt, zu 100% verstehen könnte.
    Eigentlich nicht so sehr.
    Der Bürger -->bürgt für sich selbst. Er ist der Gläubiger.

    Obwohl kein Zweifel besteht, dass die internen Verschuldung existiert und mit großer Wahrscheinlichkeit höher ist als die externen Verschuldung, ist die Berechnung dieser Verschuldung äußerst umstritten.

    Schau diese Begriffserklärung an..und noch mehr. Meine sollte verstanden werden. Klassifizierungen der Staatsverschuldung
    nach internen und externen Gläubigern: Man kann die Verschuldung eines Staates danach klassifizieren, ob die Gläubiger inländische oder ausländische Wirtschaftssubjekte (Personen, Haushalte, Banken, Firmen) sind, auch interne und externe Verschuldung genannt. Hinter dieser Klassifizierung steht der stark vereinfachende - aber grundsätzlich nicht falsche - Gedanke, dass interne Schulden des Staates Schulden an sich selbst nahekommen. "Vereinfachend" ist der Gedanke deswegen, weil nur bei einer theoretischen Gleichverteilung - also wenn ein Staat jedem seiner Bürger oder Haushalte den gleichen Betrag an Staatsverbindlichkeiten schulden würde und auch jeder Bürger oder Haushalt Steuerverbindlichkeiten in Höhe mindestens dieses gleichen Betrags an den Staat hätte - die Staatsschulden in der Art und Weise nur gegen sich selbst gerichtet wären, dass eine Konsolidierung oder Verrechnung möglich wäre und praktisch gar keine Staatsverschuldung bestünde. Eine externe Verschuldung belastet jedoch einen Staat, ohne dass der Staat diese mit seinen Bürgern oder Haushalten verrechnen könnte, weil tatsächliche Dritte die Gläubiger sind.
    Im Grunde ist der Deckel an Verschuldung noch lange nicht erreicht.
    Heute 2 Billionen,
    Morgen 10 Billionen.

    Verschuldung ist mehr ausgeben als einnehmen.
    Kredit finanziert dies nur!
    Die Zinslast wird das Genick brechen, ist aber noch lange hin damit.

  2.  
    Anzeige
  3. #782
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.069
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    wingman, stell mal die Privatvermögen den Staatsschulden gegenüber. Dann erklär mal was Pleite bedeutet.
    die privatvermögen gehören aber nicht dem staat........es sei denn sie werden requiriert. ausserdem, wenn der euro sein leben aushauchen sollte als pleitefolge z.b. kann man die scheine nur noch als klorollen umfunktionieren.
    wir haben nicht einen euro als sparguthaben auf einem konto in deutschland. ich denke, der THB ist sicherer :-) .

  4. #783
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.815
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    wir haben nicht einen euro als sparguthaben auf einem konto in deutschland. ich denke, der THB ist sicherer :-) .
    Schämen solltest Du Dich, Du profitierst hier von dem System, über das Du unentwegt meckerst. Dieses System ermöglicht Dir in einigen Jahren ein sorgenloses Leben in TH wovon viele thail. Lohnempfänger nur träumen können.

    Und täusche Dich mal nicht, ob der thail. Baht sicherer ist. Auch hier wurde die Ausfallssicherung, falls eine Bank Pleite geht, weiter heruntergesetzt. Außerdem verdrängst Du evtl. polit. Unwägbarkeiten, Stichwort Ableben einer bestimmten Person.

    Du begibst Dich von einer Abhängikeit (Euro) in die nächste, nämlich der Deiner Frau, denn in Thailand werden die Karten neu gemischt....

    AlHash

  5. #784
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.613
    Nein , finde ich nicht .
    Bei diesen Politikern muß jeder sehen wo er bleibt !
    Jeder sollte das tun , was er für richtig hält .
    Ob dann Th. das richtige , muß auch jeder selbst wissen .
    Als ich das erste mal in Th. war , 1971 , gab es für eine DM - 8 Thb .
    ob sich der Baht auf Dauer besser hält als der Euro , keine Ahnung .

    Sombath


    Zitat Zitat von alhash Beitrag anzeigen
    Schämen solltest Du Dich, Du profitierst hier von dem System, über das Du unentwegt meckerst. Dieses System ermöglicht Dir in einigen Jahren ein sorgenloses Leben in TH wovon viele thail. Lohnempfänger nur träumen können.

    Und täusche Dich mal nicht, ob der thail. Baht sicherer ist. Auch hier wurde die Ausfallssicherung, falls eine Bank Pleite geht, weiter heruntergesetzt. Außerdem verdrängst Du evtl. polit. Unwägbarkeiten, Stichwort Ableben einer bestimmten Person.

    Du begibst Dich von einer Abhängikeit (Euro) in die nächste, nämlich der Deiner Frau, denn in Thailand werden die Karten neu gemischt....

    AlHash

  6. #785
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.924
    Zitat Zitat von alhash Beitrag anzeigen
    Schämen solltest Du Dich, Du profitierst hier von dem System, über das Du unentwegt meckerst. Dieses System ermöglicht Dir in einigen Jahren ein sorgenloses Leben in TH wovon viele thail. Lohnempfänger nur träumen können.

    Und täusche Dich mal nicht, ob der thail. Baht sicherer ist. Auch hier wurde die Ausfallssicherung, falls eine Bank Pleite geht, weiter heruntergesetzt. Außerdem verdrängst Du evtl. polit. Unwägbarkeiten, Stichwort Ableben einer bestimmten Person.


    Du begibst Dich von einer Abhängikeit (Euro) in die nächste, nämlich der Deiner Frau, denn in Thailand werden die Karten neu gemischt....

    AlHash
    Die Frage stellt sich allerdings, wie lange ist Baht noch sicher/stabil.

    Die Stabilität einer Währung wir ja von vielen Parametern beeinflusst, wichtig: Staatsverschuldung % BIP TH ca.48 D.ca. 84% + für Thailand
    Wirtschaftskraft/Innovation denke + für D.
    politische Stabilität momentan 1:1
    gerät einer dieser in extreme, dann gehts abwärts.

  7. #786
    Thaigirl
    Avatar von Thaigirl
    Sich in den THB zu retten, erscheint bei den komplizierten Verflechtungen schon naiv.

  8. #787
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.223
    Sein gesamtes Vermögen würde ich nie und nimmer in THB investieren.
    Einen gewissen % Satz macht schon Sinn (aber mit Verstand).

  9. #788
    Avatar von nobi

    Registriert seit
    07.10.2011
    Beiträge
    9
    Ich würde mein Geld niemals in Thailand investieren wegen der Rechtsunsicherheit und Korruptheit. Wenn was schiefläuft zahlt man viel Geld für einen Anwalt und erreicht trotzdem nichts.

  10. #789
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    26.516
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Sein gesamtes Vermögen würde ich nie und nimmer in THB investieren.
    Einen gewissen % Satz macht schon Sinn (aber mit Verstand).
    Wie würde das für Thailand aussehen, KKC, ich meine jetzt in Thailand und mit Verstand.
    Stell dir mal vor, ich müsste eine mittlere 5stellige Summe ausserhalb Europas unterbringen.
    Was würdest du mir raten?

  11. #790
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798
    Zitat Zitat von alhash Beitrag anzeigen
    Du begibst Dich von einer Abhängikeit (Euro) in die nächste, nämlich der Deiner Frau, denn in Thailand werden die Karten neu gemischt....
    AlHash
    Möchte dies ein klein wenig noch Ergänzen.
    Nicht nur der Frau, sondern es wurde bei mir auch in die eigenen gemeinsamen Kinder "investiert" auf langfristige Sicht zum generieren des Einkommens.(Familienbetrieb)

    Worin besteht denn nun das Risiko?
    In Europa besteht doch die weitaus größere Gefahr, daß das Staatsmonster restlos alles angesparte abgreift, mit dem 'Erfolg', am Ende mit der Einheitsrente auf niederstem Niveau sein Dasein zu fristen.

    Mein Vertrauen in meine Partnerin und Familie ist um einiges risikoloser wie dasselbe in den Levithian, ebenso gehört die Gesundheit und das 'Geld' in die eigenen Hände. Alles andere ist der Weg in die Knechtschaft. Krank, morbide, voller Lügen.

    @Thaigirl - @KKC - @nobi
    Welche Alternativen stehen den bei euch so auf der Agenda?

Ähnliche Themen

  1. Ticket Deutschland - Thailand bei 1000 Euro
    Von MenM im Forum Touristik
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 15.12.12, 00:03
  2. Baht in Euro in Deutschland umtauschen?
    Von JayNonthaburi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.09.12, 00:28
  3. Deutschland - raus dem Euro?
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 10.08.12, 15:38
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 10:45