Seite 64 von 244 ErsteErste ... 1454626364656674114164 ... LetzteLetzte
Ergebnis 631 bis 640 von 2435

Deutschland und der Euro

Erstellt von Conrad, 27.04.2011, 16:07 Uhr · 2.434 Antworten · 168.122 Aufrufe

  1. #631
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.926
    Ahnungslose Abgeordnete: Rettungsschirm? "Irgendwie teuer..." - Panorama - Alle Sendungen - 2011 | DasErste.de

    Noch irgendwelche Fragen?
    Ich nicht mehr.


    Seit Monaten haben die Abgeordneten darum gekämpft, bei der Euro-Rettung mitentscheiden zu dürfen. Immer wieder mahnten sie, die Hilfsmilliarden für hochverschuldete Euro-Länder dürften die Regierungschefs nicht allein beschließen. Und auch das Verfassungsgericht wies dem Parlament in seinem Urteil Anfang September mehr Rechte zu.

    Umso mehr dürfte zu denken geben, wie es um die Sachkenntnis der Abgeordneten steht. Reporter des ARD-Magazins "Panorama" haben Politiker aller Fraktionen vor dem Plenarsaal befragt, worüber sie da eigentlich abstimmen. Das Ergebnis der am Donnerstag ausgestrahlten Umfrage ist desaströs: Viele konnten nicht einmal beantworten, mit wie vielen Milliarden Euro der deutsche Steuerzahler denn nun haftet. Es sind 211 Milliarden Euro.

    Auch bei der Frage, an welche Staaten der Rettungsfonds EFSF bereits Hilfen ausgezahlt hat, sind mehrere Abgeordneten überfordert. "Griechenland?", raten zwei Abgeordnete. Doch tatsächlich bekommt das hochverschuldete Land Notfallkredite der Euro-Partner aus einem separaten Hilfspaket. Der EFSF hat bislang nur Portugal und Irland Geld geliehen.

    Nun kann man von den Volksvertretern nicht verlangen, dass sie die Details aller Gesetzesvorhaben kennen. Doch bei dem Euro-Rettungsschirm geht es eben nicht um irgendein Gesetz, sondern um die Rettung der Währungsunion. Das Thema bestimmt die politische Agenda. Da wäre es schon wünschenswert, dass die Politiker wissen, worüber sie eigentlich abstimmen.

    Doch da besteht bei einigen Volksvertretern offenbar wenig Hoffnung, wie ein Beispiel zeigt:

    Reporter: "Wie hoch ist denn der deutsche Anteil an den Kreditbürgschaften?"
    Gabriele Fograscher, SPD-Abgeordnete: "Das kann ich Ihnen im Detail jetzt nicht sagen."
    Reporter: "Ungefähr?
    Fograscher: "Milliarden?"


    Euro-Entscheidung im Bundestag: Denn sie wussten nicht, worüber sie abstimmen - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft

  2.  
    Anzeige
  3. #632
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    7.611
    Noch was nettes :
    Lammerts Solo: Heftiges Nachspiel nach Rederecht für Euro-Rebellen - Nachrichten Politik - Deutschland - WELT ONLINE

    Euro-Krise: Die absolutistischen Züge der Demokratien in Europa - Nachrichten Debatte - Kommentare - WELT ONLINE

    Nie war der Ausdruck Bananenrepublik treffender als nach dieser Abstimmung. Bääääääh...

  4. #633
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    7.611
    US-Geheimdienst-Akte: Griechen-Pleite kostet 2 Billionen Euro - Politik Ausland - Bild.de

    Daraus die letzten 3 Sätze :

    Die US-Analysten kommen zu einem einfachen Fazit:
    „Der derzeitige Rettungsschirm (EFSF) verfügt gerade mal über 440 Milliarden Euro. Ein gewaltiger Unterschied zu den zwei Billionen Euro, die man bräuchte, um den griechischen Euro-Ausstieg zu handhaben. Das bedeutet, dass die Länder der Eurozone sich schon bald zusammensetzen müssen, um die Größe des EFSF zu verfünffachen.“

  5. #634
    EO
    Avatar von EO

    Registriert seit
    09.07.2001
    Beiträge
    1.723
    ich hoffe,das sehr viel Wähler das durchschauen,was unsere Politiker dort veranstaltet haben.
    Die reden von Demokratie,Meinungsfreiheit.Mobben aber ihre jeweiligen Abweichler,egal ob von CDU,FDP,SPD.
    Ne absolute Frechheit.Es gibt Sprichworte,die ihre Bedeutung haben und auch wahr sind.Die kann man überall anwenden.z.b."Ein fauler Apfel verdirbt den ganzen Karton.Beim Sport/z.b. teamsport Fussball das gleiche.Wenn einer im Team schlechte Stimmung verbreitet,muss man den aussortieren.So wird es wohl in der Politik auch betrieben.Wenn also jemand nicht der gleichen Meinung ist wie hier bei den Abweichlern,werden diese wenns geht politisch kaltgestellt.oder diffamiert.
    Diese Richtung ist hier falsch.Richtig wäre es ,wenn man es bei Griechenland anwendet.Also raus aus der EU und dem Euro.Dadurch würde der Euro meiner Meinung nach nicht auf Dauer geschwächt.Aber ich habe das Gefühl,man möchte mal wieder die Banken indirekt retten.Weil die eben schlechte Griechenpapiere haben und nicht loswerden.Die Banken bilden die 5te Macht.Und sie beeinflussen die Politik massiv,nach ihren Vorstellungen.Die FDP redet immer von Marktwirtschaft,wohlgemerkt freie.Floskeln-Der Markt reguliert sich selbst-keine Fesseln anlegen usw.Würde man so handeln,würde viele Banken absaufen.
    Und das will man wohl doch nicht.Nun hält die FDP,die Schnauze.Der Rösler erzählt was von-wir haben begriffen-die FDP wird liefern.Ja, das sehe ich,lese ich.Die Banken mit ihre risikoreichen Spekulationen/z.b. Lehman hat die Griechenpapiere geschönt ,damit sie in die Eurozone aufgenommen wurden,verursachen ne Krise in immer kürzeren Abständen.Ratingagenturen beeinflussen die Finanzmärkte.Es immer wieder das Hochinvestment die da noch Kasse machen,Politiker werden dadurch getrieben Entscheidungen auch gegen das Volk durchzusetzen,so wie es bestimmt jetzt passiert.Und wir als Volk müssen die Zeche bezahlen.Eine riesengrosse Sauerei.Ich hoffe der Bürger zieht die Konsequenzen.

  6. #635
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.069
    Das Griechenland pleite ist und seine Schulden nie und nimmer begleichen kann ist so gut wie sicher. Wenn dieser Fall eintritt (und das wird er wohl) wird es für den deutschen Steuerzahler sehr teuer.
    IM Erika weis um diese Tatsache sehr wohl.............man gewinnt etwas Zeit, mehr nicht.
    Somit hat die derzeitige Koalition viele Milliarden in ein grosses schwarzes Loch geworfen.

  7. #636
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.926
    Wer nichts mehr hat, dem kann man (dann) auch nichts wegnehmen.
    Man muss die positiven Dinge einfach nur erkennen und wuerdigen .....

  8. #637
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    7.611
    Vorsicht Plünderer: Pleite-Griechen kaufen mit Geld aus dem nächsten EU-Rettungsschirm 400 Kampfpanzer - Kopp-Verlag

    http://www.welt.de/wirtschaft/articl...e-Europas.html

    Ja ja, u.a. der Kopp Verlag.
    Alle wissen es (mit Sicherheit) besser!

  9. #638
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Cool, deja-vu, deja-vu. Die EU ist wohl nun vollends auf dem Weg in "Bananien" umbenannt zu werden. Da wird der Euro nicht mehr gebraucht. Die offizielle Waehrung ist dann der Banana Chip. Koennte aus Thailand importiert werden.

  10. #639
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.619
    Das Problem sind nicht die Banken sondern die Schuldner. Wer sich sehenden Auges hoffnungslos überschuldet, braucht sich nicht wundern, wenn dann mal irgendwann der Gerichtsvollzieher klingelt.

  11. #640
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.239
    Schuld haben die Banken in ihrer hemmungslosen Geldgier und die unfähigen Politiker, die diese nicht in den Griff bekommen (wollen).

Ähnliche Themen

  1. Ticket Deutschland - Thailand bei 1000 Euro
    Von MenM im Forum Touristik
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 15.12.12, 00:03
  2. Baht in Euro in Deutschland umtauschen?
    Von JayNonthaburi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.09.12, 00:28
  3. Deutschland - raus dem Euro?
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 10.08.12, 15:38
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 10:45