Seite 39 von 243 ErsteErste ... 2937383940414989139 ... LetzteLetzte
Ergebnis 381 bis 390 von 2428

Deutschland und der Euro

Erstellt von Conrad, 27.04.2011, 16:07 Uhr · 2.427 Antworten · 157.670 Aufrufe

  1. #381
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Die Botschaft hoer ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.
    Na dann mal ein Raetsel.

    Der Deutsche ist ein

    [ ] Buchfink
    [ ] Papiertiger
    [ ] Heilsbringer
    [ ] ....
    [ ] Pommesrotweissesser

    Keine Scheu mitzumachen, denn natuerlich ist jede Antwort richtig. Rein eine Sache der persoenlichen Perspektive.

  2.  
    Anzeige
  3. #382
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.799
    Ich verlass mich lieber auf ein bewaehrtes und funktionierendes Verfahren:



    The Magic Button; Make Everything OK

    Warte mal ab was passiert, wenn die Politik den Button entdeckt ....

  4. #383
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Na dann mal ein Raetsel.

    Der Deutsche ist ein

    [ ] ....

    Keine Scheu mitzumachen, denn natuerlich ist jede Antwort richtig. Rein eine Sache der persoenlichen Perspektive.
    Als das bezeichnest du dich selbst???

  5. #384
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Deutsche Konzerne auf Schnäppchenjagd am griechischen
    Staatseigentum, bei Fehlspekulationen hilft ja der Staat


    Auf der einen Seite läuft den Managern der Banken und Großkonzerne Deutschlands beim Gedanken an billiges Volkseigentum in Griechenland zu kommen, das Wasser im Munde zusammen. Auf der anderen Seite aber gibt es Neider aus Teilen des Kapitals. Die nicht auf Einkaufstour gehen können. Und schließlich gibt es auch Risiken.

    Die auf Druck der deutschen Regierung Griechenland aufgedrückten Verarmungsmaßnahmen bringen das Land zwar zur Aufgabe wichtiger Teile der staatlichen Souveränität zu Gunsten deutscher Konzerne, aber die damit verbundene Verarmung des griechischen Volkes kann auch dazu führen, dass die Konzerne zwar billig griechische Staatsunternehmen gekauft haben, aber dann deren Produkte nicht verkauft bekommen. So z.b. was nützt es der Deutschen Telekom, wenn sie ihren Anteil am griechischen Telekommunikationsunternehmen OTE um 10 % erhöht, wenn die Griechen massenhaft die Telefone und Internetanschlüsse kündigen, weil sie sie nicht mehr bezahlen können? Sie können die Produkte dieses Unternehmens schlecht exportieren, wie z.B. griechische Wassermelonen.

    Aber die Herren im Nadelstreifen haben da ihre bewährten Methoden: Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) schlägt einen „Businessplan“ für Griechenland vor. Mich wundert es etwas. Haben nicht die gleichen Leute von 20 Jahren laut gegen Planwirtschaft polemisiert? Naja, natürlich meinten die eine andere Planwirtschaft, eine die zum Nutzen des Volkes da ist. Die Planwirtschaft des BDI, Griechenland betreffend, soll ihnen die Milliarden auf die Konten spülen und den Menschen in Griechenland nicht nur die Butter vom Brot nehmen, sondern auch das Brot selbst, behmen.

    Und haben sie sich in Griechenland verzockt, die Herren der Konzerne und Banken, dann ersetzt ihnen das Schäuble aus der Staatskasse, dann zahlen wir deren Verluste. So einfach ist das – die kapitalistische Planwirtschaft.

    Quelle: Schnaeppchenjagd

  6. #385
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.252
    wer zu wenige Euros hat sollte nach Hamburg kommen und auch in der IT arbeiten, 1000 € für Praktikanten, bis zu 100.000 ohne Studium...viele Stellen offen...

    IT-Gehälter: "Kein Praktikant arbeitet unter 1000 Euro" - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - KarriereSPIEGEL

  7. #386
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    ...Durch nachfolgendes Post korrigiert.

  8. #387
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Als das bezeichnest du dich selbst???
    Ich sehe mich als Buchfink. Und Du, als was siehst Du Dich? Ja, sicherlich gibt es auch einige, die mich als .... bezeichnen. Manchmal rein schon wegen meines deutschen Passes. Ist aber nicht schlimm, weil eben rein "eine Sache der persoenlichen Perspektive". Wenn ich mir ueber die Worte eines jeden Dummkopfes dieser Welt einen Kopf machen wuerde, nun, dann waere meine Birne zwischenzeitlich so gross wie der Mond.
    Jetzt noch einmal mein Post Nr. 381 lesen, verstehen und dann kommentieren. Sag', bist Du auch einer der Deutschen, die bei dem blossen Begriff "...." schon schamrot werden? German Angst. So gross, dass man sich seit gut 70 Jahren von Gott und der Welt verarschen laesst. Nein, dass ist keine Tugend, das ist deppert.

  9. #388
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Brauche keine merkwürdigen Vergleiche bei der jede beliebige Antwort richtig sein soll. Welche Entscheidung müsst man treffen?
    Da ich im Ausland eh nie als Deutscher durchging, stellte sich diese Frage nie und ich habe kein Problem in Diskussionen klarzustellen, dass die ..... mit zu den dunkelsten Kapiteln deutscher Geschichte gehören.

    Alle Inhaber eines gesunden Menschenverstandes sind sicherlich nicht stolz auf diese Ära. Wir Deutsche haben eine Selbstkritik die andere evt. auch gegenüber ihren Despoten haben könnten und sind im Umgang mit diesem dunklen Kapitel eher ein Vorbild.

    Bei Franzosen kann man ja auch mal an die gemeinsamen Wurzeln erinnern , wie Charlemagne die Gefangenen Sachsen abschlachtete. Fragen wie z.B. das Regime hieß, das mit den Deutschen kollaborierte. Lui XIV uns seine Kriege und Geschenke statt Steuern das Land ruinierte. Napoleon, De Gaule sind auch nicht die glorifizierten Helden. Das Wahrzeichen der Franzen der Eifelturm musste ja auch ein Deutscher erschaffen.

    Die Spanier wüteten auch unter der indigenen Bevölkerung Lateinamerikas. Die Spanier kennen meist auch ihren letzten Diktator als nicht ausschließlich zu glorifizierenden Helden.

    So kann man schon vernünftig mit den unterschiedlichen Personen diskutieren. Bei einigen konnte man auch ein bisschen direkter werden.

    Derzeit ist NL ja wieder Nettoempfänger und man kann dann schon nach ein paar Gläser Wein sagen, dass die neuen Gewächshäuser für die Tomaten und Gurken eh von den Deutschen und Franzosen und Italienern bezahlt werden. Die Griechen wissen schon wer die Straßen und die Olivenbäume im Land subventionierte.

    Wenn man höflich aber bestimmt direkt oder indirekt aufzeigt, dass man in jedem Land einen Finger in eine Wunde legen kann kommt es meist zu einem Themawechsel der eher die aktuellen positiven Seiten des Lebens heute zum Thema haben.

  10. #389
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Hm, muss man sich als deutscher Staatsbuerger zwingend fuer die deutsche Geschichte rechtfertigen? Ist das Usus, politisch korrekt oder so was?

    Manchmal kann ich mit der modernen "Denke" irgendwie nicht mithalten. Die Eva hat ja 'nen Appel im Paradies geklaut, bin ICH somit ein Apfeldieb? Obwohl ich gar nicht Eva heisse?

    Halte es eigentlich grundsaetzlich so, dass ich mich gerne und jederzeit fuer MEINE Taten verantworte. Nicht mehr und nicht weniger. In Kollektivschuld bin ich net so gut. Wahrscheinlich mangelnde Bildung. Ist das jetzt ....maessig? Liegt ja irgendwie nahe. Habe ja schliesslich einen deutschen Pass. Wenigstens steht da nicht Eva drin. Die faelligen Appelzinsreparationszahlungen wuerde mich sicherlich in den Ruin treiben.

  11. #390
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.065
    griechenland hats selbst verkackt, weit über die verhältnisse gelebt. an verstorbene renten ausbezahlt, seine beamten durchgefüttert mit fettem salär. dazu korruption quasi allgegenwätig.irgendwann isse dann natürlich wech die kohle, das gezeter gross und wir deutschen halt ................
    ok, sind wir eben ..............und wenn es nach mir ginge gäbe es keinen cent. weder für pleitegeier noch für pleitebanken. und geld zum kriegspielen gäbe es auch nicht.
    und nun? kommt italien auch noch? dann der dicke knall.........und wir holen unsere geliebte D-Mark aus den bergstollen hervor.
    und man würde schauen..........es wäre wieder geld da für die sanierung unserer strassen, schulen etc..

Ähnliche Themen

  1. Ticket Deutschland - Thailand bei 1000 Euro
    Von MenM im Forum Touristik
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 15.12.12, 00:03
  2. Baht in Euro in Deutschland umtauschen?
    Von JayNonthaburi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.09.12, 00:28
  3. Deutschland - raus dem Euro?
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 10.08.12, 15:38
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 10:45