Seite 25 von 244 ErsteErste ... 1523242526273575125 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 2434

Deutschland und der Euro

Erstellt von Conrad, 27.04.2011, 16:07 Uhr · 2.433 Antworten · 164.353 Aufrufe

  1. #241
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.878
    Meinen ich HF mehr Russen hat lieb wegen viele trinken und geld kommt in tasche.

  2.  
    Anzeige
  3. #242
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Griechenland hat 350 Mrd € Schulden und ist ohne Hilfe der EU im Juli pleite.
    Das sind doch nun tatsaechlich Peanuts. Ein sehr liquider Retter naht ja bereits:

    Staatsverschuldung: Schuldenuhr


  4. #243
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Wenn es der EZB gelingt ein Rettungspaket zu schnüren, dann hat sie den großen Reibach gemacht. Sie kaufte massenhaft Schuldtitel auf, in die schon Abschläge eingepreist sind. Wenn nun die EZB diese Papiere absichern kann, dann hat sie im Prinzip die Geschäftsbanken geleimt.

    Nun will unser Merkelchen mit unserem Schäufelchen noch mehr scheffeln indem man die Geschäftsbanken nochmals zur Kasse bitten will? Oder nur diejenigen die bisher gehalten haben?

    Bei der Bundesbank sieht es angeblich nicht viel anders aus. Die hat auch massenhaft Papiere mit Abschlägen akzeptiert. Würde da was ausfallen würde gleich was im Staatssäckel fehlen, sei es durch fehlende Überweisungen der Bundesbankgewinne an den Finanzminister oder noch schlimmer, dass das Schäufele sogar noch was überweisen muss um die Bundesbankverluste auszugleichen.

  5. #244
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.590
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Wenn es der EZB gelingt ein Rettungspaket zu schnüren, dann hat sie den großen Reibach gemacht. Sie kaufte massenhaft Schuldtitel auf, in die schon Abschläge eingepreist sind. Wenn nun die EZB diese Papiere absichern kann, dann hat sie im Prinzip die Geschäftsbanken geleimt.

    Nun will unser Merkelchen mit unserem Schäufelchen noch mehr scheffeln indem man die Geschäftsbanken nochmals zur Kasse bitten will? Oder nur diejenigen die bisher gehalten haben?
    Da hast Du wohl grundsätzlich etwas mißverstanden. Die Schuldtitel sind nämlich nichts wert und die EZB hat sich mittlerweile in eine Bad-Bank verwandelt, die vollgestopft ist mit wertlosen Schrottpapieren.

    Eigentlich gibts nur noch eine Lösung und Griechenland führt die Drachme wieder ein. Dann kann Griechenland die Drachme abwerten und so seine Wettbewerbsfähigkeit steigern.

    Die Alternative dazu sieht so aus, das die EU zur Transferunion wird und Deutschland dauerhaft die Wirtschaft schwächerer Länder stützen müßte, was unzumutbar für den deutschen Steuerzahler wäre, aber den fragt ja eh keiner, das könnte also gemacht werden.

  6. #245
    Avatar von Heinrich Friedrich

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    760
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Damit sinken aber auch die Chancen, dass griechische Touristen in Deiner Bar Umsatz generieren.
    Kaffe nicht Bar schau den Thread an, und Russen gibts immer mehr Griechen siehste fast keine in Los.

  7. #246
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.898


    Die Griechen haben einen Sündenbock – Deutschland
    Demonstranten vor dem Athener Parlament suchen nicht nach Lösungen, sondern nach Schuldigen.
    Einer ihrer Slogans: "Deutschland raus aus der EU".

    Und wer buergt dann fuer die Schulden?
    Kennen die das Stimmungsbild in Deutschland nicht?
    Haben die keine Angst, dass viele "JA, DANKE!" sagen koennten.



    Proteste in Athen: Sündenbock Deutschland - WELT ONLINE

  8. #247
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.304
    "Deutschland raus aus der EU".

    .........dafuer waer ich auch, dann ist's naemlich gleich ganz aus, mit den Schwerenoetern zu allererst!

    Komischerweise sind die am staerksten betroffen denen gerade Deutschland schon seit locker 40 Jahren die helfende Hand reicht, ganz am Anfang standen die Italiener, als Zusatzarbeitskraefte an den Maschinen der Wohlstandsjahre des deutschen "Wirtschaftswunders", dann kamen "Yugoslawen" und Griechen, die Spanier und Portugiesen und Heute wollen die, ihre Ziehmutter und Amme in den A_sch treten, die anderen wuerden ganz gern ihre Fahne, die rote mit dem weissen Halbmond, dort hissen... tja wer da was gegen hat,der ist ebenfalls gleich ein ..... derweil sich die Linke grad schone ueber die Bemerkungen des juedischen Zentralrates, wie gehabt, innerlich zerreisst.

    Tja und der Nation ihr Kuscheltierchen, das Hosenanzug Omilein... ringt derweil die Haende und redet, und redet, und redet... wer die Zeit hat und gut englisch kann der sollte sich da mal reintun: http://www.spiegel.de/international/europe/0,1518,769329,00.html

    derweil:
    Euro-Retter gehen volles Risiko

    Schuldenkrise

    Euro-Retter gehen volles Risiko

    Junckers Lob - immerhin ist er Euro-Gruppenchef - kam nicht von ungefähr. Auf dem neuen griechischen Finanzminister Venizelos, der erst seit vier Tagen im Amt ist, ruhen die Hoffnungen der gesamten Euro-Zone. Werden er und Premier Georgios Papandreou es in den kommenden Tagen schaffen, das griechische Sparpaket gegen heftigen Widerstand im Parlament und auf der Straße durchzusetzen? Die Frage wurde bei dem zweitägigen Finanzministertreffen in Luxemburg zur Schicksalsfrage des Euro-Raums stilisiert. Was würde passieren, wenn das griechische Parlament das Sparpaket nicht verabschiedet, wurde Juncker gefragt. "Wenn nicht...", begann der Luxemburger zweimal, dann machte er eine wegwerfende Handbewegung: "Diese Frage wird sich nicht stellen."

  9. #248
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.590
    Dass man "uns" als ..... beschimpft, damit werden wir noch tausende von Jahren leben müssen. Die von den Deutschen begangenen Greueltaten werden die uns nie vergessen.

    Was den Euro u. die EU angeht, muß man leider sagen, das sowohl die EU als auch die Währungsunion gescheitert ist. Wäre der Euro nicht eingeführt worden, hätten wir diese Krise nicht, dann müßte jedes Land selbst für seine Mißwirtschaft einstehen. Die Währungsunion ist für manche Länder eben ein Anreiz zu asozialem Verhalten. Man meinte, die anderen werden schon für uns einspringen und die Deutschen schulden uns Griechen ja sowieso noch 165 Milliarden Euro an Reparationen für den 2. Weltkrieg.

    Diese Währungskrise wird noch heftiger werden.

    Wenn die Bürger Panik kriegen und ihre Ersparnisse massenhaft abheben um sie in Gold/Silber/Platin-Barren umzutauschen wird es zu spät sein. Aber genau darauf steuern wir hin. Die Banken müssen wie jedes andere Unternehmen auch mit Verlusten kalkulieren und normalerweise für diesen Fall Rückstellungen bilden, dazu sind sie gesetzlich verpflichtet. Nur ist die Eigenkapital-Quote bei Banken viel zu niedrig.

    Diese Euro-Rettungsaktion ist ein Spiel mit dem Feuer. Die Frage ist ja nicht nur, wann die Banken Panik kriegen, die wichtigere Frage ist, wann der Sparer Panik kriegt.

    Deutschland ist der größte Schuldensünder des 20. Jahrhunderts


    Griechenlands Pleitekarriere lässt sich nicht überbieten? Doch - von Deutschland, sagt der Wirtschaftshistoriker Albrecht Ritschl im Interview. Er warnt: Die Bundesrepublik muss sich in der Euro-Krise zügeln, sonst könnte sich die Stimmung gegen das Land drehen.

    Euro-Krise: "Deutschland ist der größte Schuldensünder des 20. Jahrhunderts" - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft

  10. #249
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.898
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    ... die Deutschen schulden uns Griechen ja sowieso noch 165 Milliarden Euro an Reparationen für den 2. Weltkrieg.
    Sind es nicht eigentlich 330.000.000.000,00 Euro?

    In vielen Dingen ist der Euro 1:1 eingefuehrt worden.
    Warum nun ausgerechnet bei den Reparationen dieser Unterschied?

    Klingt auch viel gewaltiger.
    Und die Zinsen erst!
    Ich denke, damit koennte auch das Sparpaket bei den Griechen geringer ausfallen.
    Kann man das nicht einfach bei den Budgetplanungen in Griechenland beruecksichtigen?

    Stutzig machen mich auch derartige Aktivitaeten:

    Top-Manager: Warnung vor Scheitern der Währungsunion | Unternehmer.de

    Hatten die nicht vor kurzem noch in einer aehnlichen Aktion fuer die Aufrechterhaltung der Atomkraft geworben?
    Jetzt ist alles Makulatur.
    Naja, die Kosten fuer die Anzeige wird man ja hoffentlich von den Steuern abziehen koennen .... und kein Manager aus der eigenen Tasche zahlen.

  11. #250
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Da hast Du wohl grundsätzlich etwas mißverstanden. Die Schuldtitel sind nämlich nichts wert und die EZB hat sich mittlerweile in eine Bad-Bank verwandelt, die vollgestopft ist mit wertlosen Schrottpapieren.

    manchmal fehlt es dir an einfachsten Denkstrukturen. Mit der Refinanzierung würden die Schrottpapiere ja durch EZB und EU Rettungsschirm abgesichert.

Ähnliche Themen

  1. Ticket Deutschland - Thailand bei 1000 Euro
    Von MenM im Forum Touristik
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 15.12.12, 00:03
  2. Baht in Euro in Deutschland umtauschen?
    Von JayNonthaburi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.09.12, 00:28
  3. Deutschland - raus dem Euro?
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 10.08.12, 15:38
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 10:45