Seite 24 von 244 ErsteErste ... 1422232425263474124 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 2434

Deutschland und der Euro

Erstellt von Conrad, 27.04.2011, 16:07 Uhr · 2.433 Antworten · 165.735 Aufrufe

  1. #231
    Avatar von Dreamsailor

    Registriert seit
    24.03.2011
    Beiträge
    192
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Ich verstehe bis heute nicht, warum Griechenland nicht den Weg Argentiniens gehen kann.
    ... Dann allerdings haben die Politiker wiedermal ihre voellige Inkompetenz bewiesen.
    "Zum Wohle des Volkes" ist anders. Oder uebersehe ich irgendwas Fundamentales?
    ja mein post zuvor, da steht die erklärung drin. Auch die inkopemtenz, ja hätte man vor 10 oder 15 jahren, oder hätte das volk nicht jahrzehnte lang den dicken HK gewählt. was meinst Du was da in Berlin hinter den Kulissen läuft, so mit Einflussnahme usw. jetzt müssen wir da durch, das Rad der Zeit kann man nicht zurückdrehen...

  2.  
    Anzeige
  3. #232
    Avatar von MiPuSa

    Registriert seit
    20.07.2009
    Beiträge
    243
    Griechenland, Portugal, Irland usw. sind mir im Prinzip sch...egal. Da bin ich mir selbst der Nächste. Mich beunruhigt eigentlich nur was aus meinen Lebensversicherungen und meinen paar Euros wird, die ich mir hart erspart habe.

  4. #233
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Ich verstehe bis heute nicht, warum Griechenland nicht den Weg Argentiniens gehen kann.
    10 Jahre nach deren Staatsbankrott hat Argentinien das hoechste Pro-Kopf-Bruttoinlandsprodukt in Suedamerika.

    Wenn die Griechen ihre Finanzen geordnet haben, koennen sie ja wieder Teil des Euro werden.
    Sollte es wirklich unmoeglich sein, dass ein Mitgliedsland temporaer oder dauerhaft aus dieser Waehrungsunion ausscheidet?
    Dann allerdings haben die Politiker wiedermal ihre voellige Inkompetenz bewiesen.

    "Zum Wohle des Volkes" ist anders.
    Oder uebersehe ich irgendwas Fundamentales?
    Das Fundamentale, was Du übersiehst, ist einfach nur, dass es nicht so einfach und schnell geht aus der Eurozone auszusteigen.

    Deswegen ist auch kein Vergleich mit Argentinien, oder auch Russland(1998), Pakistan und Peru in den Folgejahren, bei denen die Staatspleiten mehr oder weniger erfolgreich abgewickelt wurden, möglich.

    Kein Land in der Eurozone ist souverän, hat also nichtmal annähernd die Macht, die ein Staat der oben genannten Beispiele hat(te), da man nicht einfach das benötigte Geld "drucken", oder nennen wir es besser generieren, kann.

    Die grösste Frage ist allerdings, ob Griechenland diesen Cut mit einer laufenden Neuverschuldung von 10% des BIPs überhaupt schaffen kann, was zwar vermutet wird, weil ja die horrenden Zinszahlungen wegfallen würden, aber halt auch nicht gesichert ist.

    Ein souveräner Staat(also keiner der Eurozone) kann nicht liquidiert werden, daher ist er in einer stärkeren Verhandlungsposition. Üblicherweise stellt ein zahlungsunfähiger Staat seine Zahlungen an ausländische Kreditgeber ein und nimmt diese erst wieder auf, wenn er mit seinen Gläubigern eine für ihn akzeptable Anpassung des ausstehenden Kreditbetrags ausgehandelt hat. Das geht allerdings nur dann für den Schuldnerstaat gut aus, wenn er eine internationale Kreditsperre aushält, was eben wegen der derzeit 10% fraglich ist.
    - Soviel mal zu der Sichtweise aus Position Griechenlands.

    Die Sicht von Resteuropa ist relativ klar.... legt Griechenland gleichzeitit mit einem Aussgiet aus der Eurozone die Staatspleite hin, werden unweigerlich Portugal, Spanien, und vielleicht sogar Italien, folgen. - Und das ist für niemanden mehr tragbar, kommen ja die seit Beginn der Griechenlandkrise neu ausgegeben Kredite entweder direkt vom Internationalen Währungsfonds (IWF) und von EU-Staaten oder sind von EU-Staaten garantiert, was heißt, dass die EU-Staaten zahlen, wenn Griechenland nicht zahlt. - Die privaten Gläubiger zogen es ja vor sich in den letzten Monaten "klammheimlich" aus ihren Griechenlandengagementes zurückzuziehen. Auch wenn das ein bissl anders quasi abgemacht war....

    Letztendlich ist es doch so, dass die langfristigen Anleihen, in denen hauptsächlich französische und deutsche Banken investiert haben, schon seit vielen Jahren laufen, also seit einem Zeitpunkt an, an dem man nichtmal annähernd davon ausgehen konnte, dass es ein Risiko darstellen könnte in Staatsanleihen europäischer Länder zu investieren aka europäischen Staaten das benötigte Geld zu borgen. Da gibts halt nicht mehr viel, was man den "bösen Bankern, diesen gierigen Spekulanten" eigentlich noch heimzahlen könnte, was nicht die Message beinhalten würde "Borgt ja keinem europäischen Staat mehr Kohle, ohne zu vergessen mindestens 12% Zinsen zu nehmen."

    Das sind die Gründe, die für mich gegen eine geordnete Staatspleite nach einem geordneten Ausstieg aus der Eurozone sprechen. Es bezahlt nur der Bürger, und mit den vermuteten Folgeerscheinungen der Bürger weltweit, wenn auch nicht annähernd so stark wie der europäische.

    Imho kann nur ein mit dem IWF und den EU-Staaten gemeinsam geplantes Sanierungskonzept erstellt werden, das aber nichts mit einem wirtschaftsabwürgenden Totsparen zu tun hat. - Alles andere bringt nur weitere, schwächere EU-Staaten gemeinsam mit den (mittlerweile ja eh nur seriösen, weil älteren, Krediten engagierten) Banken unter unnötigen Druck, der sich natürlich auch auf Länder wie Deutschland oder Österreich stark auswirken wird.

  5. #234
    Avatar von Dreamsailor

    Registriert seit
    24.03.2011
    Beiträge
    192
    Zitat Zitat von MiPuSa Beitrag anzeigen
    Griechenland, Portugal, Irland usw. sind mir im Prinzip sch...egal. Da bin ich mir selbst der Nächste. Mich beunruhigt eigentlich nur was aus meinen Lebensversicherungen und meinen paar Euros wird, die ich mir hart erspart habe.
    am sicherste wäre vllt eine ETW oder edelmetall....

  6. #235
    Avatar von Carradine

    Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    596
    Zitat Zitat von MiPuSa Beitrag anzeigen
    ... Mich beunruhigt eigentlich nur was aus meinen Lebensversicherungen und meinen paar Euros wird, die ich mir hart erspart habe.
    Die kannst du bei einem Totalcrash abschreiben.

  7. #236
    Avatar von Heinrich Friedrich

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    760
    Ist doch mir egal soll Griechenland doch Bankrott gehen. Was betrifft mich das hier in Thailand?

  8. #237
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.906
    Zitat Zitat von Thaimax Beitrag anzeigen
    *
    Danke fuer die ausfuehrliche Antwort, Thaimax.
    Allerdings frage ich mich natuerlich schon, warum ich sich die Banken bei jeglichem Kredit fuer z.Bsp. eine Immobilie doppelt und dreifach absichern sowie Gutachter involvieren, in diesem Fall aber Milliarden in Staatsanleihen und was weiss ich nicht alles gepackt werden, offensichtlich ohne derartige Pruefungen.
    So eine schlimme Reputation und so viele Schulden wie Griechenland sie zu haben scheint, kann man doch bestimmt nicht kurzfristig aufbauen.
    Die ist doch sicher eine Entwicklung, die sich ueber Jahre erstreckt.

  9. #238
    Avatar von Heinrich Friedrich

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    760
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    So eine schlimme Reputation und so viele Schulden wie Griechenland sie zu haben scheint, kann man doch bestimmt nicht kurzfristig aufbauen.
    Wohlstand entsteht durch Arbeit, nicht durch Staatsschulden und "Konjunkturprogramme".
    Griechenland- Operation gelungen – Patient tot!

  10. #239
    Avatar von Dreamsailor

    Registriert seit
    24.03.2011
    Beiträge
    192
    Zitat Zitat von Heinrich Friedrich Beitrag anzeigen
    Ist doch mir egal soll Griechenland doch Bankrott gehen. Was betrifft mich das hier in Thailand?
    heute aber sehr philosphisch drauf...

  11. #240
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.906
    Zitat Zitat von Heinrich Friedrich Beitrag anzeigen
    ... Was betrifft mich das hier in Thailand?
    Damit sinken aber auch die Chancen, dass griechische Touristen in Deiner Bar Umsatz generieren.
    Weiss allerdings aber auch nicht, ob die griechischen Gaeste in Deiner Bar nicht bereits jetzt schon eine zu vernachlaessigende Groesse ist .....

Ähnliche Themen

  1. Ticket Deutschland - Thailand bei 1000 Euro
    Von MenM im Forum Touristik
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 15.12.12, 00:03
  2. Baht in Euro in Deutschland umtauschen?
    Von JayNonthaburi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.09.12, 00:28
  3. Deutschland - raus dem Euro?
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 10.08.12, 15:38
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 10:45