Seite 226 von 244 ErsteErste ... 126176216224225226227228236 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.251 bis 2.260 von 2434

Deutschland und der Euro

Erstellt von Conrad, 27.04.2011, 16:07 Uhr · 2.433 Antworten · 164.103 Aufrufe

  1. #2251
    Avatar von J-M-F

    Registriert seit
    10.04.2005
    Beiträge
    4.010
    die Lage wurde aussichtslos in den Dreck geritten, meiner Meinung nach ist ein Lager mit Kippen, Alk, Hygieneprodukten und Lebensmitteln eine Zeit lang Trumpf

    das bald was Dickes kommt, dass zeigt die aktuelle Planung deutlichst

    EZB und Fed: Plan für den Notstand - Europa - Politik - Wirtschaftswoche

  2.  
    Anzeige
  3. #2252
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    5.733
    Endlich, endlich mag man ja angesichts des erstmalig in Europa von der österreichischen Regierung angestellten Versuchs (Ausgang noch unklar), eine Bank pleite gehen zu lassen, einen Hilfeschrei gen Himmel richten. Dazu ein im Manager-Magazin erschienener Artikel, der nochmal glasklar und komprimiert alle wesentlichen Aspekte des Euros für Deutschland aufführt. Aber recht brutal auch die unausweichlichen weiteren Folgen anspricht, die so oder so, also mit oder ohne Euro auf unser Land zukommen, d.h. nochmal knapp 1 Billionen (nicht nur direkte Schulden, sondern auf vielfältige Art Überschuss-Abfluss). Allen reisserischen Buchtiteln zum Trotz ("Der Crash kommt!" etc.) werden wir und - mindesten - die nächste Generation das aber nicht von heute auf morgen merken, sondern schleichend wie ein Gift, scheibchenweise, sicher entschuldigt mit anderen gerade existenten weltwirtschaftlichen Negativ-Faktoren.

    Deutschland und die Eurokrise: Die wahren Gewinner der Euro-Einführung - manager magazin

    • Angesichts von mindestens drei Billionen fauler Schulden in Europa ist sicher, dass Deutschland als Hauptgläubiger einen großen Teil der Verluste tragen wird. Noch ist offen, auf welchem Wege dieser Verlust realisiert wird: durch Pleiten, eine geordnete Schuldenrestrukturierung oder eine Monetarisierungdurch die EZB. In jedem Fall wird die Hauptlast den deutschen Bürger treffen.

  4. #2253
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    7.474
    Gibt es schöneres ?

    Ein sonniger Tag und ein "Sonniges Lächeln"....

    Juncker: ?Es wird niemals einen Grexit geben!? - Politically Incorrect

  5. #2254
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    11.559
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    @Akler: Wenn Du Ideen hast, bitte Blindkopie an mich......
    schick doch einfach die parr Oken an die Verwandtschaft nach Thailand ,soviel kanns ja nicht sein.da kannst du Gesicht gewinnen.

    die wirklich Kohle haben wissen sicher längst was sie damit tut und mäkeln sicher nicht in einen Se.x.. sorry ..." ich bin in Thailand so brav"-Forum rum.

  6. #2255
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.097
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    Allen reisserischen Buchtiteln zum Trotz ("Der Crash kommt!" etc.) werden wir und - mindesten - die nächste Generation das aber nicht von heute auf morgen merken, sondern schleichend wie ein Gift, scheibchenweise, sicher entschuldigt mit anderen gerade existenten weltwirtschaftlichen Negativ-Faktoren.
    Da wirst du dich vermutlich irren. Leider.

    Mir persönlich wäre es auch lieber, wenn man mich schleichend enteignet. Ob ich später dann ein paar Mille weniger im Sack habe, ist mir scheissegal.

    Ich lese gerade den "reisserischen " Titel " Der Crash ist die Lösung" von Friedrichs/Weik in dem haarklein beschrieben und belegt wird, wie es um die Weltfinanzen und die der einzelnen Länder steht. DAs Ding ist nicht mehr zu retten. Das Erdbeben war schon da und jetzt steht die Menschheit am Strand und wartet blöde glotzend auf den Tsunami.

    Das man dem Geschwätz der Mainstream - Banker und Politiker nicht für einen Cent trauen darf beschreibt das Autorenteam minutiös in dem ersten Teil von 2012.
    Dort werden eben diese hochbezahlten Nichtskönner zitiert und zwar vor Lehman-Crash und seinen Folgen und was dann in Wirklichkeit passierte. Es ist ja nicht so, dass die sich das ausgedacht haben oder dass es sowas noch nie gegeben hätte.
    Sie tragen lediglich Fakten zusammen.

    Danach bleibt dem Leser überlassen, ob er lieber einem Juncker/Schulz/Blankfein/Draghi oder Schäuble glaubt oder einem Sinn/Müller...etc. und den zwei Ökonomen aus dem Schwabenland.

  7. #2256
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    11.559
    @ Alder ,hast du jetzt mehr oder weniger Geld in der Tasche weil du das Buch gelesen hast, ich behaupte weniger.

    ich habe auch mal gelesen ,dass die Erde eine Scheibe ist und die Mondlandung nur ein Filmgag.
    Und alles wissenschaftlich belegt.
    zum Glück gibst so selbstlose Durchblicker die uns alle gratis an ihrem Wissen teilhaben lassen und nicht den Profit der Buchauflagen sehen.

  8. #2257
    Avatar von Moosindianer

    Registriert seit
    12.11.2014
    Beiträge
    3
    Hallo Franky,
    Du stellst einfach Behauptungen auf die jeglicher Grundlage entbehren. Wir muessen ja nicht die gleiche Meinung zu den internationalen Finanzmaerkten
    haben, aber ich kann nicht nachvollziehen weshalb Du der Ansicht bist, das ich meine freie und persoenliche Meinung , die ich hier beschrieben habe, aus
    einem Buch zitiert haben soll. Wer solchen Unsinn in die Welt setzt soll bitteschoen auch Titel und Autor dieses angeblichen Buches benennen.
    Aus Deiner voellig unsachlichen Kritik muss ich jedenfalls schliessen dass Du sehr wenig Ahnung von diesem auesserst brisanten Thema hast.
    Bitte verschone mich und andere interessierte Mitglieder dieses Forums in Zukunft mit unsachlichen Beitraegen dieser Art, denn das Thema ist viel
    ernster als Du es Dir ueberhaupt vorstellen kannst.

  9. #2258
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    11.559
    Zitat Zitat von Moosindianer Beitrag anzeigen
    Hallo Franky,
    Du stellst einfach Behauptungen auf die jeglicher Grundlage entbehren. Wir muessen ja nicht die gleiche Meinung zu den internationalen Finanzmaerkten
    haben, aber ich kann nicht nachvollziehen weshalb Du der Ansicht bist, das ich meine freie und persoenliche Meinung , die ich hier beschrieben habe, aus
    einem Buch zitiert haben soll.
    schlecht geträumt oder was ?wo hab ich was über deine Meinung geschrieben?
    wie kommst du auf das dünne Brett ,dass mich dein Geschreibsel interessiert, geschweige dem, ich es kommentiere.

  10. #2259
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.097
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    @ Alder ,hast du jetzt mehr oder weniger Geld in der Tasche weil du das Buch gelesen hast, ich behaupte weniger.

    ich habe auch mal gelesen ,dass die Erde eine Scheibe ist und die Mondlandung nur ein Filmgag.
    Und alles wissenschaftlich belegt.
    zum Glück gibst so selbstlose Durchblicker die uns alle gratis an ihrem Wissen teilhaben lassen und nicht den Profit der Buchauflagen sehen.
    Es ist in der Tat schwierig Informationen zum Thema zu bekommen, die halbwegs solide sind - besonders wenn man selbst Laie ist und nicht jede Behauptung sofort widerlegen kann.

    Gefühlte 95% aller Infos im Netz sind einfach nur Schrott, Goldseiten, 9-11-Zweifler, Esoteriker, Anbieter für Survival-Kurse.....usw.

    Aber: Ein Bisschen gesunder Menschenverstand bei der Auswahl hilft ungemein.

    Mir kann zwar ein Architekt oder Bauingenieur gross und breit erklären, warum das WTC unmöglich nach 40 Minuten einstürzen konnte, das ändert aber nichts daran, dass es völlig absurd ist, einen sogenannten "Inside-Job" anzunehmen. Die Frage nach dem "WARUM" ist ganz einfach nicht schlüssig zu beantworten.

    Dass bspw. Friedrich und Weik auch Geld verdienen wollen ist klar, das wollen wir alle.

    Dennoch halte ich die zwei für absolut glaubwürdig.

  11. #2260
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    5.733
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    ...Ich lese gerade den "reisserischen " Titel " Der Crash ist die Lösung" von Friedrichs/Weik in dem haarklein beschrieben und belegt wird, wie es um die Weltfinanzen und die der einzelnen Länder steht. DAs Ding ist nicht mehr zu retten. ....
    Ich sehe da keinen Widerspruch zu meiner Einschätzung. Ich kenne das Buch nicht, schätze die Autoren aber wegen ihres Meilensteins zur Analyse des bisherigen Crashs (Der grösste Raubzug der Geschichte). Alle Regierungen, die nur bis zur nächsten Wahl denken, werden alles daran setzen, die Folgen (mit um so höheren Kosten für die nächsten) zu verschieben. Oder um es mal positiv zu formulieren "abzufedern".

Ähnliche Themen

  1. Ticket Deutschland - Thailand bei 1000 Euro
    Von MenM im Forum Touristik
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 15.12.12, 00:03
  2. Baht in Euro in Deutschland umtauschen?
    Von JayNonthaburi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.09.12, 00:28
  3. Deutschland - raus dem Euro?
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 10.08.12, 15:38
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 10:45