Seite 218 von 244 ErsteErste ... 118168208216217218219220228 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.171 bis 2.180 von 2438

Deutschland und der Euro

Erstellt von Conrad, 27.04.2011, 16:07 Uhr · 2.437 Antworten · 173.903 Aufrufe

  1. #2171
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.510
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Ist wie bei uns die übliche Panikmache!

    1. daß sich die positiven und negativen Effekte großer Währungsverschiebungen aufheben!
    2. des mittlerweile extrem schwankenden Euro so hervorragend bewältigen können? Anscheinend scheinen unsere Finanzmanager doch nicht so blöd zu sein!
    1. waehrungsschwankungen sind kein grosses problem, nur heftige grosse waehrungsverschiebungen sind ein problem, denn darauf kann sich die industrie nicht einstellen, und die finanzverbrecher schon garnicht
    2. Finanzmanager nicht schlecht, dann gehe zurueck nach 2007 .,..... wie gut waeren die denn, wenn sie nicht unbeschraenkte finanzmittel haetten,gedeckt durch die zentralbanken und steuerzahler....sorrry soll wohl ein witz sein.

  2.  
    Anzeige
  3. #2172
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.794
    Zitat Zitat von J.O. Beitrag anzeigen
    Wenn man nur rationale Argumente betrachtet hätte uns der Euro schon längst um die Ohren fliegen müssen. Das tat und das tut er in absehbarer Zeit aber nicht weil die Damen und Herren Finanzmanager, Spekulanten und Banken genau wissen, dass wenn eine der großen Währungen über die Wupper geht das gesamte globale Finanz- und damit auch Wirtschaftssystem wie ein Kartenhaus auseinander fliegen würde. Dann könnten nämlich auch diese Leute nur mehr mit dem Radl zum Kartoffel klauen fahren.
    Prinzipiell richtig, was du schreibst.

    Um das Weltfinanzsystem noch "etwas" (einige Jahre?) laufen zu lassen greift man auf einen anderen Mechanismus zurueck.

    Vemoegensvernichtung, durch niederknueppel der eigenen Waehrung.

    So wird seit Jahren versucht ein Ausgleich zu stark gewordener Differenzen zu kompensieren.


    Diese Kompensation verlaeuft prinzipiell wellenfoermig, mit diversen Koppelungen. Es gibt Schwaechungen und Staerkungen, je nach den Potenzialen die mitwirken. Das System kann durchaus noch einige Zeit laufen. Wenn es aber zu "Aufschaukelungen" kommt kanns auch auseinanderbrechen.


    Es kommt eben aufs Tuning an. Wenn ein Parameter zu krass veraendert wird kanns boese Ueberraschungen geben.


    Man muss versuchen seine Exposition entsprechend anzupassen, um nicht kalt erwischt zu werden.

  4. #2173
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.729
    So langsam geht mir dieses täglich Affentheater mit dem Euro mehr und mehr auf den Geist. Das geht ja mittlerweile schon jahrelang, erst das tägliche Gequake mit der "Eurorettung" und nun das tägliche Gequake wegen Griechenland.

    Mir wäre es am liebsten, man macht die ganze Währungsunion rückgängig. Jedes Land hat wieder seine eigene Währung und ist für seine Wirtschafts- und Sozialpolitik selbst verantwortlich. Die paar Jahre wo es den Euro gibt sind fast nur angefüllt mit der täglichen Panikmache, wie es mit dem Euro weiter geht, ob der Euro noch zu retten ist oder nicht......

    Ich gebe der Währungsunion noch maximal 20 Jahre, dann ist es vorbei und die Währungsunion wird rückgängig gemacht.

    Was waren das für schöne Zeiten, in den 70ern und 80ern, als alles in ruhigen Bahnen lief, kaum jemand in Deutschland West brauchte sich große Sorgen machen, die Jobs waren halbwegs sicher und die Deutsche Mark eine stabile und weltweit anerkannte Währung.

    Und jetzt ?

    Jeden Tag wird man vollgesülzt von "Experten", wie es wohl weiter geht "wir müssen dies machen", "Nein, wir müssen es so machen", es nervt nur noch.

    Zinsen auf Ersparnisse gibt es keine mehr, kann mich nicht erinnern, dass es das jemals vorher gegeben hat seit 1945. Es stellt sich mehr und mehr heraus, dass die Währungsunion ein Desaster ist, denn nicht nur Griechenland ist pleite, auch Frankreich u. Italien manövrieren seit Jahren an der Grenze zur Pleite herum.

    Und schuld am griechischen Desaster sind die Deutschen, das ist noch der größte Hammer. Die Währungsunion hat nur Zwietracht gesät, jeder will möglichst auf Kosten anderer für sich das Maximale heraus holen.

    Wenn ich noch an die Abstimmung Norwegens denke in den 90ern, da hat man den Norwegern auch die allergrößten Probleme prophezeit, wenn sie nicht sofort den Euro einführen. Sie haben es nicht getan und wie man sieht, war es die richtige Entscheidung. Die Schweiz koppelt sich vom Euro ab, die sehen ihre Zukunft wohl auch eher in der eigenen unabhängigen Gestaltung ihrer Wirtschaftspolitik.

    Nur ist es eben von den Alliierten unerwünscht, das Deutschland souverän ist, eine eigene starke deutsche Währung wie vorher die DM will man nicht, da Deutschland dann wieder eine Macht wäre, die international mitspielt; das würde die Kreise der USA stören.

    Deutschland gilt nunmal seit dem Nein zur Befreiung des Irak als unsicherer Kantonist, auf den man sich in schwierigen Zeiten nicht verlassen kann.

    Bin mal gespannt, wie das Theater mit Griechenland weiter geht, hoffentlich schmeissen sie diese Lügner und Betrüger raus aus dem Euro und zwar bald.

  5. #2174
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.927
    Riskante Hypothekenanleihen - Subprimes: Der Auslöser der Finanzkrise feiert sein Comeback

    Subprimes sind zurück: Die riskanten Hypothekenanleihen, die als Auslöser der Finanzkrise 2008 galten, feiern in den USA ein Coemback - sie dürfen nur nicht mehr so genannt werden.
    Hurra! die Zocker sitzen wieder am Tisch. Auf gehts!

  6. #2175
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.246
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen

    Nur ist es eben von den Alliierten unerwünscht, das Deutschland souverän ist, eine eigene starke deutsche Währung wie vorher die DM will man nicht, da Deutschland dann wieder eine Macht wäre, die international mitspielt; das würde die Kreise der USA stören.
    schau Dir an, was die Amis mit dem Rubel machen,
    dann ahnst Du, was die mit der DM gemacht hätten, wenn Deutschland sich nicht bedingungslos seinen Markt für US Gen Lebensmittel öffnet.

  7. #2176
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    3.794
    Bin mal gespannt, ob es friedlich bleibt.


    Blockupy ? Wikipedia

  8. #2177
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.098
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    der Euro wird noch gut 205 einbüssen, wenn Griechenland aussteigt, und den Rubel als Staatswährung einführen wird,
    die verbliebenden Euroländer werden ihnen nochmals was spendieren dafür,
    dass sie die Euro Druckplatten abliefern, aber das wars dann,
    die Griechen drucken ihre Euronoten selbst? davon träumten sie wohl.

  9. #2178
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.510
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    die Griechen drucken ihre Euronoten selbst? davon träumten sie wohl.

    nein das ist so,sie drucken sie selber..... rein theoretisch ,wann wenn man ihnen verbietet euros zu drucken,und sie einfach weiter drucken, gibt es keine sanktionen im vertrag...hahah dann steht bei jedem shop "sorry wir aktzeptieren keine noten mit den anfang GRXXXXX in unserem shop"

  10. #2179
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.098
    theoretisch..praktisch..steht da Y......

  11. #2180
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.927
    Drei Zinskürzungen in zwei Wochen - Rettung für die Krone: Selbst minus 0,5 Prozent sind in Dänemark noch zu hohe Zinsen

    Erst gestern letzte Zinssenkung

    Am Donnerstag hatte Dänemark seinen Einlagensatz um 15 Basispunkte auf minus 0,5 Prozent gesenkt und damit ein Rekordtief markiert. Die Zentralbank ergriff die Maßnahme nach eigenen Angaben, nachdem sie Kronen am Markt verkauft hatte. Handelsbanken schätzt, dass die Notenbank im Januar bis zu 100 Mrd. Kronen (13,4 Mrd. Euro) verkauft hat, um die Währung zu schwächen. Dänemark verzeichnet deutliche Kapitalzuflüsse, nachdem die Schweizerische Nationalbank am 15. Januar die Koppelung des Franken an den Euro aufgegeben hat.

Ähnliche Themen

  1. Ticket Deutschland - Thailand bei 1000 Euro
    Von MenM im Forum Touristik
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 15.12.12, 00:03
  2. Baht in Euro in Deutschland umtauschen?
    Von JayNonthaburi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.09.12, 00:28
  3. Deutschland - raus dem Euro?
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 10.08.12, 15:38
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 10:45