Seite 201 von 244 ErsteErste ... 101151191199200201202203211 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.001 bis 2.010 von 2434

Deutschland und der Euro

Erstellt von Conrad, 27.04.2011, 15:07 Uhr · 2.433 Antworten · 161.510 Aufrufe

  1. #2001
    Avatar von peter1

    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    2.747
    die Probleme der Eurozone heissen :

    Griechenland, Italien, Frankreich, Spanien, Portugal alle haben es versaeumt eingehende Strukturreformen durchzufuehren, um eine innovative zukunftsoriente Volkswirtschaft aufzubauen. Dafuer werden alle Laender zum Aderlass gefuehrt , da die Standorte fuer Investoren unattraktiv werden.
    EZB verstaerkt den Trend noch ueber manipulierten Marktzins und "Bad-Bank" Politik. Das gesamte Gemisch fuehrt zur Euroschwaeche.
    mfg
    peter1

  2.  
    Anzeige
  3. #2002
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.040
    Habe den Artikel mal durchgelesen, klingt ganz plausibel.

    Die Frage ist halt die Zeitachse.

    Ein Teil seines Geldes in Gold anzulegen erscheint mir durchaus sinnvoll.

  4. #2003
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    5.883
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Habe den Artikel mal durchgelesen, klingt ganz plausibel.

    .
    Zumindestens finde ich ihn nicht an den Haaren herbei gezogen - deshalb habe ihn gepostet.

    Über eine mögliche Motivation des Authors den Leuten Angst einzujagen um ihnen dann irgeneinen Schund anzudrehen, konnte ich jetzt auch erstmal nix finden.
    Da muss man wirklich aufpassen, das ist nicht immer klar ersichtlich. Ein Beispiel dafür ist Andreas Popp.
    Der Kerl kann wirklich reden, der hats absolut drauf. Auch was er sagt, hat Hand und Fuss. Seine Thesen zum " bedingungslosen Grundeinkommen" und "sozialem Bodenrecht" finde ich etwas abgedreht, aber ok. Sollte man mal drüber geredet haben.

    Was mich an ihm stört sind seine permanenten versteckten Anspielungen auf die "jüdische Weltverschwörung". Anscheinend hat er ein Problem mit Juden, obwohl man ihn nicht als N.azi bezeichnen kann. Also, das gefällt mir nicht, ich kann damit nichts anfangen. Ebenso verdächtig ist, dass er einen Edelmetallvertrieb hatte und soviel ich weiss seine Frau ebenso.

    Mit anderen Worten: "Mit Vorsicht zu geniessen".

  5. #2004
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.832
    Zitat Zitat von peter1 Beitrag anzeigen
    Das gesamte Gemisch fuehrt zur Euroschwaeche.
    Die Euroschwaeche sehe ich in der Niedrigstzinspolitik der EZB begruendet.

    Die Idee, der Euro wuerde aufgrund seiner Stabilitaet auch ohne Kapitalverzinsung eine attraktive Anlage bleiben, war etwas sehr vermessen.

  6. #2005
    Avatar von somtamplara

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    2.218
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Das wird auch bitter für die deutschen Frührentner oder Altersrentner in Thailand, die dort überwintern oder sich das ganze Jahr von der Sonne und den Thaifrauen verwöhnen lassen.
    Hab gerade mal die 33 in meine Formel eingetragen.
    "Passt scho".

    Na ab 97 wirds langsam eng.
    Aber da sinken auch die Ausgaben.
    Muss dann auf Verheiraten Verlaengerung umstellen.
    Da ich in der Trockenwueste Isan unter Steinzeitbedingungen lebe, macht sich das natuerlich noch einfacher

  7. #2006
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    5.883
    Dirk Müller ist schon ein Schlaumeier und verdient gutes Geld mit seinen Büchern und seiner Webseite.
    Ich glaube aber nicht, dass das alles Blödsinn ist, was ersagt. Im Gegenteil, ich glaube er hat meistens recht.

    Als Kontrast dazu hier mal die herrlich doofe FDP-Tante, die tatsächlich der Überzeugung ist, alle Länder müssen und werden ihre Schulden zurück zahlen. Da fällt einem nix mehr dazu ein, was für Knallköppe uns regieren - im Fall der FDP regierten.



  8. #2007
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    Wie soll der Euroraum funktionieren, wenn die Beschäftigungs- bzw. Arbeitslosenzahlen in Europa so unterschiedlich sind ?



    aus Manager Magazin Online

  9. #2008
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    5.652
    Ich weiss nicht, ich mag alte Leute. Also sehr alte Leute. Kohl ist ja auch so einer. Habe ihn und seine Partei nie gewählt. Dass er sich demontiert, finde ich aber trotzdem schade. Behauptet, dass er die Griechen nie von Anfang an mit in den Euro genommen hätte, gerade im Spiegel-online gelesen. Wer´s glaubt wird seelig. Wird Zeit, dass bei ihm ärztlicherseits die Demenz offen diagnostiziert wird. Habe ich persönlich schei.sse Angst vor.

  10. #2009
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    25.686
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    Habe ich persönlich schei.sse Angst vor.
    Ich nicht, alle Machthaber sollten rigoros im Sinne des Souveräns zur Verantwortung ihres Schaffens gezogen werden.
    Ich traue mir sogar zu, das zu beurteilen.

  11. #2010
    Willi
    Avatar von Willi
    Negativzinsen - das nächste Kapitel
    DZ Privatbank führt Strafzins von 0,25 Prozent auf Guthaben ein - Und die anderen?


    Als erstes Geldinstitut führte die Skatbank in Altenburg einen Strafzinsen für Privatkunden ein (wallstreet:online berichtete). Kurz danach warnte die Deutsche Bank deutsche Sparer, Negativzinsen dürften bald die Regel sein. Dem Tabubruch folgt nun die nächste Bank. So wird die DZ Privatbank in Luxemburg ihren Kunden vom 15. November an 0,25 Prozent pro Jahr auf Guthaben abziehen.


    Begründet wird dieser Schritt mit der Zinssenkung der Europäischen Zentralbank vom 5. Juni dieses Jahres (siehe: Rekordtief und Strafzinsen: EZB senkt Leitzins auf 0,15 Prozent – Strafgebühren für Banken). In einem Schreiben an die Kunden heißt es diesbezüglich laut „WirtschaftsWoche“: Seitdem habe sich „eine negative Verzinsung“ auf kurzfristige Euro-Einlagen am Markt durchgesetzt. „Dieser Entwicklung können wir uns nicht mehr länger entziehen. Daher werden wir auf Kontokorrentguthaben in EUR ab dem 15. November 2014 negative Zinsen in Höhe von zunächst -0,25 % p.a. berechnen. Wir bitten um Ihr Verständnis.“

    Wen trifft der Negativzins der DZ Privatbank?
    Dem Vernehmen nach sind davon offenbar zunächst Fonds betroffen. Sie halten meist Bargeld als Reserve vor - für den Fall, dass Kunden Geld abziehen oder der Fondsmanager neue Papiere kaufen will. Die Fondsgesellschaft Union Investment ist einer der größten Kunden der DZ Privatbank. Das Fondshaus bestätigte nach Informationen der „WirtschaftsWoche“, dass derzeit „einzelne Depotbanken“ den Negativzins der Zentralbank „an Union Investment weitergeben“. Das gelte „für das Halten von Bankeinlagen“ oder der Kasse in den Investmentvermögen.
    Wer ist das Geldinstitut, das nun als zweite Bank den Kunden einen Strafzins auferlegt? Die DZ Privatbank gehört zur Gruppe der Volks- und Raiffeisenbanken in Deutschland und betreut als Private-Banking-Einheit der Volksbanken zudem vermögende Kunden.


    Negativzinsen - Sparkassen machen nicht mit?
    Nach Äußerungen des Präsidenten des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, Georg Fahrenschon, seien Strafzinsen mit den Sparkassen nicht zu machen. „Negativzinsen auf Spareinlagen wird es bei den Sparkassen nicht geben,“ sagte der Sparkassen-Präsident im Interview mit der „WirtschaftsWoche“ und forderte zugleich von der Bundesregierung mehr staatliche Anreize zum Sparen (siehe: „Negativzinsen auf Spareinlagen wird es bei den Sparkassen nicht geben").


    Das meint die Community von wallstreet:online zu Strafzinsen auf Sparkonten
    „Was werden Sie tun, wenn Ihr Bank einen Strafzins auf Sparkonten einführt?“ - fragte Finanz-Community Anfang November wallstreet:online ihre Leser. Die Antwort fiel eindeutig aus: Von den 2.795 Befragten antworteten 66,05 Prozent, sie würden sich eine andere Bank suchen. 27,76 Prozent würden nicht länger sparen, sondern investieren. Allein 6,19 Prozent sagte, sie würden mehr Geld ausgeben und konsumieren.
    Allerdings schienen zumindest Ende Oktober die Mehrzahl der Privatanleger ihrer Bank zu vertrauen, den Schritt der Einführung von Negativzinnen nicht zu gehen. Doch bereits insgesamt 42,55 Prozent der Leser von wallstreet:online erwarten schon im kommenden Jahr (27,27 Prozent) die Einführung von Strafzinsen durch die meisten Geldinstitute bzw. sehen diese langfristig als unausweichlich (15.28 Prozent).

Ähnliche Themen

  1. Ticket Deutschland - Thailand bei 1000 Euro
    Von MenM im Forum Touristik
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 14.12.12, 23:03
  2. Baht in Euro in Deutschland umtauschen?
    Von JayNonthaburi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.09.12, 23:28
  3. Deutschland - raus dem Euro?
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 10.08.12, 14:38
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 09:45