Seite 177 von 244 ErsteErste ... 77127167175176177178179187227 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.761 bis 1.770 von 2434

Deutschland und der Euro

Erstellt von Conrad, 27.04.2011, 16:07 Uhr · 2.433 Antworten · 164.072 Aufrufe

  1. #1761
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.924
    gelöscht doppelt

  2.  
    Anzeige
  3. #1762
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.924
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Wer sind denn die größten Steuerzahler? Firmen, Bosse und Aktionäre! Insofern leihen sich vorwiegend diese Menschen sich selbst das Geld. Ein wenig zahlen auch die übrigen Steuerzahler, die dann aber durch Erhalte der Arbeitsplätze, hohe Löhne und günstige Preise profitieren..
    Dann lies doch erstmal die Verteilung der Steuereinnahmen auf Einnahmearten, und dann bitte schreib nochmal diesen dummen Satz.

    Bildschirmfoto.jpg

  4. #1763
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Knarfi, es ist im Mittel nichts teurer geworden in D. , wovon träumst Du Nachts?
    Das ist so, wenn man alle Rahmenbedingungen betrachtet, z.B. viel mehr Discount-Läden in jedem kleinen Dorf, mehr technische Möglichkeiten, um Kosten zu redizieren (z.B. Preissuchmaschinen), mehr Konkurrenz bei Strom, Gas, Telefon, Einführung von Flatrates, technische Entwicklung, Globalisierung mit der Möglichkeit für Privatkunden, Waren zu importieren, Billigläden wie Ebay, Amazon..., Finden von günstigen Wohnungen durchs Internet anstatt Zeitungsannoncen...

    Wer all die neuen Möglichkeiten nutzt, hat deutlich weniger Ausgaben als z.B. im Vergleich zu 1990 und zudem deutlich mehr Qualität.

    Nur leider wird das bei der statistischen Ermittlung nicht berücksichtigt. Da geht es ja rein nach Inflation. Und das alleine zu berückichtigen ist natürlich völliger Unsinn. Wer nicht gerade doof und faul ist, hat wesentlich mehr von seinem Geld heutzutage. Das ist nun mal so. Ich hätte jedenfalls wesentlich weniger Ausgaben, wenn ich jetzt in Deutschland leben würde als damals als Student vor 20 Jahren.
    Und ich spreche vom Durchschnitt. Es mag Einzelfälle geben, bei denen es anders ist, weil sie z.B. schon immer im Stadtkern zu günstigen Preisen gewohnt haben und all den Luxus um sich herum hatten oder nur Nahrung und Kerzen zum Leben brauchten. Aber das ist ja die Minderheit.

  5. #1764
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Dann lies doch erstmal die Verteilung der Steuereinnahmen auf Einnahmearten, und dann bitte schreib nochmal diesen dummen Satz.

    Bildschirmfoto.jpg
    Nein, ich bleibe dabei. Ich hatte ja schon mal an anderer Stelle geschrieben, dass diese Leute die anderen Steuerarten auch mit aufbringen. Man tut ja gerne so, als wenn Reiche niemals einkaufen gehen und somit keine Mehrwertsteuer zahlen würden. das ist idiologischer Schwachsinn. Auch in den meisten anderen Steuerarten liegen die genannten Gruppen natürlich weit vorne, weil sie eben mehr ausgeben als andere. Nur werden sie nicht an der ALDI-Kasse gefragt, wieviel man verdient, um einen höheren MwSt.-Satz zu bezahlen. Das fehlt gerade noch. Wie ich Rot-Grün-Linke kenne, führen die das bestimmt auch noch ein.

  6. #1765
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.924
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Das ist so, wenn man alle Rahmenbedingungen betrachtet, z.B. viel mehr Discount-Läden in jedem kleinen Dorf, mehr technische Möglichkeiten, um Kosten zu redizieren (z.B. Preissuchmaschinen), mehr Konkurrenz bei Strom, Gas, Telefon, Einführung von Flatrates, technische Entwicklung, Globalisierung mit der Möglichkeit für Privatkunden, Waren zu importieren, Billigläden wie Ebay, Amazon..., Finden von günstigen Wohnungen durchs Internet anstatt Zeitungsannoncen...

    Wer all die neuen Möglichkeiten nutzt, hat deutlich weniger Ausgaben als z.B. im Vergleich zu 1990 und zudem deutlich mehr Qualität.

    Nur leider wird das bei der statistischen Ermittlung nicht berücksichtigt. Da geht es ja rein nach Inflation. Und das alleine zu berückichtigen ist natürlich völliger Unsinn. Wer nicht gerade doof und faul ist, hat wesentlich mehr von seinem Geld heutzutage. Das ist nun mal so. Ich hätte jedenfalls wesentlich weniger Ausgaben, wenn ich jetzt in Deutschland leben würde als damals als Student vor 20 Jahren.
    Und ich spreche vom Durchschnitt. Es mag Einzelfälle geben, bei denen es anders ist, weil sie z.B. schon immer im Stadtkern zu günstigen Preisen gewohnt haben und all den Luxus um sich herum hatten oder nur Nahrung und Kerzen zum Leben brauchten. Aber das ist ja die Minderheit.
    Könntest Du das mal durch ein paar real Beispiele beweisen. Du weist doch, Theorie, Beweis, Erkenntnis.

  7. #1766
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.924
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Nein, ich bleibe dabei. Ich hatte ja schon mal an anderer Stelle geschrieben, dass diese Leute die anderen Steuerarten auch mit aufbringen. Man tut ja gerne so, als wenn Reiche niemals einkaufen gehen und somit keine Mehrwertsteuer zahlen würden. das ist idiologischer Schwachsinn. Auch in den meisten anderen Steuerarten liegen die genannten Gruppen natürlich weit vorne, weil sie eben mehr ausgeben als andere. Nur werden sie nicht an der ALDI-Kasse gefragt, wieviel man verdient, um einen höheren MwSt.-Satz zu bezahlen. Das fehlt gerade noch. Wie ich Rot-Grün-Linke kenne, führen die das bestimmt auch noch ein.
    Du hattest gefragt, wer sind die grössten Steuerzahler, und dann aufgeführt, Zitat"Firmen, Bosse, Aktionäre.."

    Wenn Du die Steuertabelle nicht verstehst, und einfacher statistischer Berechnung unfähig bist, dann verstehe ich deine Antwort.
    Und ich akzeptiere diese auch mit viel Verständnis, es muss, so ist es nunmal auch einfache Deppen wie dich geben, welche nicht so genial sind wie andere, kein Problem für mich.

  8. #1767
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.892
    @tuxluchs,
    ich kann das Dokument leider nicht lesen.
    Was ist denn der Inhalt und welche These(n) stuetzt es?

  9. #1768
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    Die deutschen immer reicher werden ???????????
    Ok, vieleicht einige wenige, die Zufällig Deutsche sind.

    Aber solange ARBEITNEHMER, in VOLLZEIT, Staatliche Hilfen in Anspruch nehmen müssen, um LEBEN zu können ( harz 4 Niveau) kann man nicht davon sprechen DIE DEUTSCHEN werden immer reicher!!!

    Ja als die DDR noch existierte, da gab es eine MAUER...zwischen OST und Westmark....aber die hatte wenig mit der Währung zu tun.

    Der Euro hat sicher nicht zur ZUFRIEDENHEIT, der einzelnen Mitglieder beigetragen.
    Der Süden hatte kurzfristig, einen Aufschwung....aber jetzt bricht alles zusammen, ob das an Korruption oder was immer liegt, da liegen die meinungen ZU WEIT auseinander!!!!!!!!!!

    Ich verstehe auch die vielen Argumente der EURO Befürworter...Ja sicher.... ihr habt auch recht.
    Aber wenn man das ganze PRO und CONTRA EURO mal kurz weglässt...

    GEHT es UNS, den Deutschen BESSER!????
    Geht es und gleich gut?
    oder.... schlechter ???

    was ist mit Griechenland, Spanien, italien... haben die VOR dem EURO
    einen höheren Standart gehabt
    oder ist der mit dem Euro gewachsen und wenn JA:..was IST JETZT AKTUELL!

    FAkten sind doch
    Wir Deutschen sind laut UMFRRAGE meeega UNBELIEBT im Europäischen Ausland
    WARUM?
    Weil wir so maßlos sind, so überheblich....wegen handtüchern auf Sonnenliegen....oder weil UNSERE Wirtschaft noch ein wenig besser läuft, als die im Süden??

    MAn sagt uns nach, wir Deutschen wollen nicht teilen
    man sagt, wir sind die Gewinner des Euro, aber haben nicht ALLE Mitglieder den EURO haben wollen? Wussten die vorher nicht bescheid?

    Deutschland blecht...und das nicht wenig!
    Wir Deutschen zahlen Steuern wie die Weltmeister, also ich glaube Brand war das, der sagte... ( oder Schmidt ) wenn wir mehr als 50 % Steuern zahlen, das ist Kommunismus.
    Aber diese Steuern werden NICHT für neue Straßen oder die sanierung alter Straßen verwendet.
    KITA´s und andere wichtige Dinge können nicht gefördert werden, Kommunen sind PLEITE!!!

    Weil kein GELD da ist, die krankenkassen, zahlen ja so gut wie gar nichts mehr.
    Wieso?

    WEIL WIR DEUTSCHEN so reich sind durch den EURO????????

    bitte befreit mich aus meinem schiefen Denken, vieleicht denke ich zu simpel.
    Aber ZUFRIEDEN ist doch GAR NIEMAND

    Wir in Deutschland sind genervt, weil wir zahlen zahlen zahlen....
    Die anderen sind sauer, weil wir auch noch FORDERUNGEN STELLEN, wenn wir schon zahlen.

    Also der EURO....hat auf keinen FALL EUROPE geeint!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    ICh war vor ein paar Wochen in Cypern, zum Glück im Türkischen teil, aber ichw ar auch in Nikosia...im Griechischen....
    Ehrlich gesagt.... was ich mir da anhören musste, meist in perfektem Deutsch.

    ICh solle die Merkel grüßen.....und blaah blaaah
    Nie mehr zypern....segeljoby in Griechenland lehne ich auch ab mittlerweile....
    Nicht weil ich Griechenland nicht mag, im gegenteil... rund Rhodos segeln oder die lukrativen Überführungen dort....ist FEIN.
    aber ich bins leid angefeindet zu werden,

    NEIN der EURO mag viele befürworter, mit inteligenten Argumenten haben...
    aber ein einiges EUROPA, hat er nicht geschaffen.
    Nur einige wenige SUPER obzön REICHE
    und endlos viel Armut!!!!!!!!!!!!!1

    AUCH und vor allem.... im "stinkreichen" Deutschland.
    Es sei den die ganzen Armutsberichte, Kinderarmut etc etc seien GEFAKT!!!!!!

    Aber in der eigenen bekannschaft, das versichere ich euch, ist nichts gefakt, da sind ein paar meiner hart arbeitenden Bekannten TATSÄCHLICH betroffen, nicht nur im OSTEN!!!!!!!!!!

  10. #1769
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    17.548
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Und ich akzeptiere diese auch mit viel Verständnis, es muss, so ist es nunmal auch einfache Deppen wie dich geben
    seitdem es das internet gibt und Foren kann man diese Leute immer weniger vermeiden, füher war das einfacher im realen Leben

  11. #1770
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.565
    Knarfi , warum gibst du keine Antwort wie lange du aus D. weg bist .
    Woher hast du deine aktuellen Infos über D.
    Nur aus dem TV ?
    Wo kannst du im Internet eine Wohnung finden , die billlger ist als vor 10 Jahren ?
    Noch nie hast du einen größeren Mist geschrieben als diesen .
    Du bist ein hoffnungsloser Fall , dem die Hitze in Th. den Geist vernebelt hat .

    Sombath



    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Das ist so, wenn man alle Rahmenbedingungen betrachtet, z.B. viel mehr Discount-Läden in jedem kleinen Dorf, mehr technische Möglichkeiten, um Kosten zu redizieren (z.B. Preissuchmaschinen), mehr Konkurrenz bei Strom, Gas, Telefon, Einführung von Flatrates, technische Entwicklung, Globalisierung mit der Möglichkeit für Privatkunden, Waren zu importieren, Billigläden wie Ebay, Amazon..., Finden von günstigen Wohnungen durchs Internet anstatt Zeitungsannoncen...

    Wer all die neuen Möglichkeiten nutzt, hat deutlich weniger Ausgaben als z.B. im Vergleich zu 1990 und zudem deutlich mehr Qualität.

    Nur leider wird das bei der statistischen Ermittlung nicht berücksichtigt. Da geht es ja rein nach Inflation. Und das alleine zu berückichtigen ist natürlich völliger Unsinn. Wer nicht gerade doof und faul ist, hat wesentlich mehr von seinem Geld heutzutage. Das ist nun mal so. Ich hätte jedenfalls wesentlich weniger Ausgaben, wenn ich jetzt in Deutschland leben würde als damals als Student vor 20 Jahren.
    Und ich spreche vom Durchschnitt. Es mag Einzelfälle geben, bei denen es anders ist, weil sie z.B. schon immer im Stadtkern zu günstigen Preisen gewohnt haben und all den Luxus um sich herum hatten oder nur Nahrung und Kerzen zum Leben brauchten. Aber das ist ja die Minderheit.

Ähnliche Themen

  1. Ticket Deutschland - Thailand bei 1000 Euro
    Von MenM im Forum Touristik
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 15.12.12, 00:03
  2. Baht in Euro in Deutschland umtauschen?
    Von JayNonthaburi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.09.12, 00:28
  3. Deutschland - raus dem Euro?
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 10.08.12, 15:38
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 10:45