Seite 164 von 244 ErsteErste ... 64114154162163164165166174214 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.631 bis 1.640 von 2434

Deutschland und der Euro

Erstellt von Conrad, 27.04.2011, 16:07 Uhr · 2.433 Antworten · 161.654 Aufrufe

  1. #1631
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.753
    Zitat Zitat von Cybersonic Beitrag anzeigen
    Gern wieder die DM. Dann verdiene ich doppelt so viel und bezahle nur halb so viel. Auch ein guter Motor für den wirtschaftlichen Auftrieb.

    Haste hier vergessen, den Ironie-Button zu drücken ! Ich staune immer wieder, daß Befürworter der Wiedereinführung der D-Mark tatsächlich glauben, daß in so einem Falle wieder 2 DM für 1 Euro gezahlt werden.Das es nicht so werden würde, dafür würden dann schon die von uns gewählten Volksvertreter gemeinsam mit der europäischen Finanzoligarchie sorgen(D kann sich niemals 100%ig von Europa abkoppeln)

  2.  
    Anzeige
  3. #1632
    Avatar von Cybersonic

    Registriert seit
    04.06.2010
    Beiträge
    150
    Da würdest Du wohl REcht behalten, falls dieser Fall eintreten sollte.
    Gerne hätte ich die €-Preise an den heutigen Regalen mal in DM-Preisen gesehen :-)

    By the way: Heute hört man im Radio, dass keine Einigung im Bezug auf weitere Zahlungen an Griechenland getroffen werden konnte.
    Die "Rettung" - hat man in der Besprechung festgestellt - würde wohl deutlich teurer als bisher "angenommen".

    Motto 1989 : Wir sind ein Volk - Motto seit 1989 : Wir sind ein dummes Volk stimmt hier leider und sollte seit 2008/2009 noch gesteigert werden.

  4. #1633
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Was wurde nun beschlossen?

    Griechenland zahlt für die Kredite "nur" einen Aufschlag von 0.9 % auf den Libor. Da es bei letzterem auch verschiedene Optionen gibt ist von ca. 1.5 % auszugehen.

    Ein Teil wird zunächst Zinsfrei gewährt. Im Grunde somit ein Zins mit einer anfänglichen negativen Rendite. Wie soll man dies nennen? günstigste Konditionen, vorgreifende Abschreibung von uneinbringlichen Forderungen, Bilanztrick zur Verschleierung einen Schuldenschnitts?

    Die Garantei für eine 14 % Tilgung von 2020 - 2022.

    Taschenspielertricks die alles und nichts beinhalten.

    Kein Konzept über ein geplantes Rückkaufprogramm.

  5. #1634
    Avatar von Cybersonic

    Registriert seit
    04.06.2010
    Beiträge
    150
    Und erneut bekommt ein nicht kreditwürdiger Schuldner 44 Milliarden Euro Kredit. Und da soll es tatsächlich Leute geben, die über US-Banken schümpfen, welche nicht kreditwürdigen US-Bürgern Kredite gegeben haben um Immobilien zu kaufen.
    Hier schümpfen und dort same same tun.

    Und dieses Vorgehen verpackt man schön in eine Mopgelpackung um es uns dummen Bürgern zu verkaufen.

    Frage: Rechtlich dürfte man Griechenland keine Gelder geben. Vertraglich geregelt im Maastricher Vertrag.
    Hat da eigentlich schon mal jemand Klage erhoben?

  6. #1635
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798

    Banken- und Exportmafia

    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    vorgreifende Abschreibung von uneinbringlichen Forderungen, Bilanztrick zur Verschleierung einen Schuldenschnitts?
    (...)
    Taschenspielertricks die alles und nichts beinhalten.
    (...)
    Kein Konzept über ein geplantes Rückkaufprogramm.
    Hatte eigentlich nicht mehr vor in die Debatte einzulassen, da im Grunde schon alles x-mal durchgekaut.
    Dazu schreibt Goldseiten -Martin Siegel/-Gold-sprunghaft-erholt
    Zitat:
    "Handelsblatt: "Deutschlands Nettozahlerposition wird sich für die nächste siebenjährige Finanzperiode der EU verschlechtern".

    Kommentar: Die Begründung für die schwindenden Leserzahlen in der Mainstreampresse liegt auch darin, dass die Leser heute
    so gut informiert sind, dass sie quasi darum betteln müssen, dass sie in ihrer Tageszeitung endlich auch das lesen können,
    was sie schon längst wissen, dies aber erst gedruckt wird, wenn die Wirklichkeit die Regierungspropaganda ad absurdum geführt hat."
    Doch da gibt es einen lesenswerter Beitrag zu Target2 von -Gunnar Beck- im Handelsblatt Gastbeitrag: 26.11.2012

    „Euro-Rettung bindet Deutschland an einen Leichnam“


    Wer profitiert eigentlich vom Erhalt des Euro? Die Rettungspolitik hilft deutschen Exporteuren bei Geschäften mit Krisenstaaten - zu Lasten der Steuerzahler.

    Der Schluss des ganzen Artikels;
    Vom Euro profitiert die deutsche Groß- und Exportindustrie, und manche Großbank, und sonst niemand in Deutschland. Die Eurorettung enteignet den deutschen Sparer und ruiniert den deutschen Steuerzahler. Da der Euro die Industrie subventioniert und sich die Politik das Fiasko der Währungsunion nicht eingestehen will, scheuen Industrie, Banken und Bundesregierung keine Kosten, Steuerzahler und Sparer darüber hinwegzutäuschen, dass auch jetzt ein Ende mit Schrecken immer noch besser wäre als ein Euro-Schrecken ohne Ende.

    Die EZB und mit ihr das gesamte bundesdeutsche parteipolitische Oligopol mit seiner Ersatzreligion vom Segen der Europäischen Union und dem Totem vom Euro sind derweil eine der größten Gefahren für die Weltwirtschaft. Sie erhalten ein System aufrecht, was letztlich nur als Weichwährungsland und um den Preis von solidarischer Stagflation, nicht aber als Stabilitätszone und Wohlstandsgesellschaft überleben wird.

    Mit der Eurorettung und der Vergemeinschaft der Schulden in der Euro-Zone bindet sich Deutschland an einen Leichnam. Die nekrophile Bundesregierung täte besser, ihre Verluste zu begrenzen. Stattdessen beschwört 'die erfolgreichste Bundesregierung seit der Wiedervereinigung' weiterhin das Mirakel des europäischen Opfers. Draghi-avelli indessen betreibt emsig die 'Lirafizierung' des Euro, assistiert vom Bundesverfassungsgericht, dessen Präsident bereits ankündigte, er wolle die gerichtliche Entscheidung über die Anleihekäufe so lange verschleppen oder weiterreichen, bis die EZB Fakten geschaffen hat - dem Rechte zum Trotz und Goldman Sachs zur Sühnetat.

    Dr. Gunnar Beck lehrt EU-Recht und Rechtstheorie an der Universität London. Er ist Autor der Studie The Legal Reasoning of the Cout of Justice of the European Union, die im Dezember 2012 bei HART Publishing, Oxford, erscheint.

  7. #1636
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    7.434

  8. #1637
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.828



    ...............

  9. #1638
    Avatar von Ron22

    Registriert seit
    30.07.2008
    Beiträge
    249
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen



    ...............
    Dann können wir uns ja beruhigt zurück lehnen!

  10. #1639
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.828
    Zitat Zitat von Ron22 Beitrag anzeigen
    Dann können wir uns ja beruhigt zurück lehnen!
    Ja, lehnen wir uns mal zurueck und glauben einfach ;)
    Unsere Volksvertreter haben alles im Griff.

    Euro: Da gab es doch einmal eine eindeutige Erklärung - The Intelligence

  11. #1640
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zur Frage "Was kostet uns der Euro?" gab es ausgerechnet in der Heute-Show "aus Versehen(?)" eine interessante Rechnung:
    in den letzten 3 Jahren konnte Deutschland dank der Euro-Krise 63 Milliarden einsparen. Davon geben wir jetzt 1 Prozent weiter.
    Reingewinn: ca. 62 Milliarden. Also von wegen Kosten. Deutschland scheffelt weiter Kohle oder sagen wir mal eher: Deutschland gibt weiter viel zu viel Kohle für viel zu viel unnützes Luxuszeugs aus. Dennoch jammert das Volk auf dem Niveau von Burkina Faso.
    Die Gier wird euch zerfressen.

    Spannend nur dabei: die Quelle zur Berechnung ist nicht zu finden. Wird die Realität mal wieder zensiert/verschleiert, um das Volk dumm zu halten. Denn nur ein jammerndes Volk, das mit Problemen kämpft, die gar nicht vorhanden sind. ist ja bekanntlich ruhig zu halten, um weiterhin munter diktatorisch regieren zu können.

Ähnliche Themen

  1. Ticket Deutschland - Thailand bei 1000 Euro
    Von MenM im Forum Touristik
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 15.12.12, 00:03
  2. Baht in Euro in Deutschland umtauschen?
    Von JayNonthaburi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.09.12, 00:28
  3. Deutschland - raus dem Euro?
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 10.08.12, 15:38
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 10:45