Seite 102 von 244 ErsteErste ... 25292100101102103104112152202 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.011 bis 1.020 von 2434

Deutschland und der Euro

Erstellt von Conrad, 27.04.2011, 15:07 Uhr · 2.433 Antworten · 161.431 Aufrufe

  1. #1011
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.066
    der ausweg ist......entweder in beständige metalle investieren (gold, platin) oder nicht in euro zu investieren. ersteres habe ich vor jahren getan und das metall liegen lassen (allerdingst in überschaubarer höhe) und das meiste mit sehr gutem gewinn wieder verkauft, der erlös ging in unsere zukunft in thailand.

  2.  
    Anzeige
  3. #1012
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.828
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    *
    Ich hatte immer in Erinnerung, dass Du mit H4- und Zeitarbeitsthemen zu kaempfen hattest.
    Nun entpuppst Du Dich als erfolgreicher Trader mit Weitblick.

    Respekt!

  4. #1013
    Avatar von gespag

    Registriert seit
    09.09.2010
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Woher weisst Du das?
    abgesehen, dass ich eigentlich fast immer in meinen leben recht hatte, kann ich das beruhigt sagen.
    ohne eine währung wie den euro wird europa nicht bestehen können. aufgrund der globalisierung kann europa als einzelne kleinstaaten nicht mehr mithalten. ausser deutschland niemand. darum muss es einen euro geben.

    es ist ja auch in asien schon im gespräch gewesen sich vielleicht auf eine einheitswährung dort zu einigen, was ja nicht möglich ist. bei so vielen armen ländern.


    die eurolüge, dass es ihn bald nicht mehr gibt- ist ein riesengeschäft, genauso wie mit dem maja-welt-untergangsschwachsinn oder auch nostradamuslügen!!!das glauben die kleine dummen leute von der strasse, denen man alles erzählen kann.

    der euro steht, und ist sehr stark im verhältniss zum dollar. was oft ein nachteil ist, da ein billiger euro gut für den export ist.


    das problem ist nicht der euro. das problem ist für die mehrzahl der leute, welche sich immer mehr zum sklaven entwickeln, dass sie für sich keine perspektive sehen.

    aktien, investiere ich langfristig und diese in österreichische. neben den deutschen. es gibt viele aktien aus österreich, die weltmarktführer sind und ein viertel vom höchsstand entfernt sind!!

  5. #1014
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.937

    sollte man sich unbedingt am Sonntagnachmittag gemütlich reinziehen.
    Prof. Bocker kommt übrigens am 1.3. nach Lindau, @resci auch.

    resci

  6. #1015
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.066
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Ich hatte immer in Erinnerung, dass Du mit H4- und Zeitarbeitsthemen zu kaempfen hattest.
    Nun entpuppst Du Dich als erfolgreicher Trader mit Weitblick.

    Respekt!
    ich habe als kind angefangen münzen zu sammeln. so begann eigentlich alles. zur wende kaufte ich ddr gedenkmünzen in silber auf, alles was ich nur kriegen konnte.........ich tauschte sie 1:1 bei den ddr bürgern. das sprach sich schnell rum. da dachte ich noch lange nicht an hartz4. später nach jahren waren allein diese münzen ein kleiner schatz.
    mein eigentliches hauptsammelgebiet war und ist deutschland und östereich, schwerpunkt vor 1900.
    entweder die münzen sind sehr alt und gut erhalten oder es sind goldmünzen. dann ist es eine wertanlage.

  7. #1016
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Das kann ja sein.
    Nur: was ist er dann noch wert?

    Hans-Werner Sinn: Wir sitzen in der Falle
    Grandios!
    Der Sinn'sche Artikel faßt die ganze Problematik glasklar zusammen.

    Eigentlich unglaublich welchen "Sinn"-esWandel dieser Herr als früherer maßgeblicher Berater der Schröderschen Bundesregierung vollzieht.
    Er forderte damals die ausweitung der Exportwirtschaft zu ungunsten des Binnenmarktes.
    Das war nur möglich durch die ganzen sozialen Kahlschläge in Deutschland, wie z.B die Einfrierung der Löhne und die Erhöhung des Rentenalters usw.

    Aber lieber spät als nie.


    Dieser Artikel sollte Pflichtlektüre für jeden sein.

  8. #1017
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.920
    Das was Herr Sinn da erzählt, ist nichts wirklich neues.
    Kurz nach der Einführung des Euro war ich mal wieder auf Kreta, die Preisveränderungen waren extrem. Ich habe da viel Gespräche mit Einwohnern geführt, über das für und wider des Euro in Griechenland, und es war zu diesem Zeitpunkt mir schon klar, das dies ein Drahtseilakt für wirtschaftlich schwache Länder ist. Nicht zu vergessen, vor dem Euro lagen Zinsen und Inflationsraten bei 12-20% !, und von heute auf morgen auf westeurop. Durchschnitt ?, wie sollte das gehen.
    Und das Löhnen, eine entsprechende Produktivität gegenüber stehen muß, ist ja nichts weltbewegend Neues.

    Statt Griechenland weiterhin Geld hinterherzuwerfen, was das Unabwendbare nicht verhindert, wäre ein geordneter Konkurs, und entsprechende finanzielle Hilfen danach sinnvoller. Wie so was funktioniert zeigt GM.

    Im übrigen zeigt Griechenland, das extremes Sparen von staatlicher Seite, die Binnenwirtschaft in Gefahr des Zusammenbruchs führen kann. Eine Warnung auch für vermeintlich starke Länder.

    #1013 gespag so ist es

    Kleine Nachbemerkung dazu, der Euro ist eine Notwendigkeit für Europa, funktioniert aber nur gemeinsam mit Ländern auf nahezu gleichen Wirtschaftsniveau.

  9. #1018
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    16.12.2001
    Beiträge
    4.807
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    ich habe als kind angefangen münzen zu sammeln. so begann eigentlich alles. zur wende kaufte ich ddr gedenkmünzen in silber auf, alles was ich nur kriegen konnte.........ich tauschte sie 1:1 bei den ddr bürgern. das sprach sich schnell rum. da dachte ich noch lange nicht an hartz4. später nach jahren waren allein diese münzen ein kleiner schatz.
    mein eigentliches hauptsammelgebiet war und ist deutschland und östereich, schwerpunkt vor 1900.
    entweder die münzen sind sehr alt und gut erhalten oder es sind goldmünzen. dann ist es eine wertanlage.
    Respekt für Deine Offenheit wingman. Darf ich dann mal fragen, warum Du die von Kali initiierte Spendenaktion und den Erlös daraus angenommen hast, anstatt sich von einem Teil Deiner Schätze zu trennen?
    Merkst Du nicht, welches Licht das auf Dich wirft, oder bist Du schon so abgebrüht?

    Du jammerst hier ständig über die schlechten Bedingungen in Deutschland, partizipierst aber sehr wohl von deren Möglichkeiten zu Geld zu kommen. Ach ja, diese DDR Gedenkmünzen wurden fast ausschließlich über die Staatsbank der DDR,
    bzw. deren Außenstellen verkauft, oder in Intershop-Läden. Von 122 unterschiedlichen Motiven wurden lediglich 11 Münzen als Umlaufmünzen in den Verkehr gebracht. Erzähl' mir nichts, ich war selber mal Sammler!

    Ich weiß sehr wohl, dass dieses ständige Nachhaken nervt, andererseits fordern Deine Stellungnahmen aber auch gerade dazu auf.

    Noch Fragen?
    AlHash

  10. #1019
    Avatar von Derk

    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    819
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Woher weisst Du das?
    Selbstredend wird der Euro immer bestehen!
    Es wird immer Münzsammler geben, die antike Währungen in den Sammlungen halten

    Bye,
    Derk

  11. #1020
    Avatar von schimi

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    2.252
    ich sammel lieber die lila Euroscheine, habe ich mehr Vertrauen, als in Münzen...und bei Umzügen nicht soviel Gewicht, zumal man sogar noch gutes Geld bekommt, wenn man sie bei Banken lagert...

Ähnliche Themen

  1. Ticket Deutschland - Thailand bei 1000 Euro
    Von MenM im Forum Touristik
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 14.12.12, 23:03
  2. Baht in Euro in Deutschland umtauschen?
    Von JayNonthaburi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.09.12, 23:28
  3. Deutschland - raus dem Euro?
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 10.08.12, 14:38
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 09:45