Umfrageergebnis anzeigen: Deutschland - weg mit dem Euro?

Teilnehmer
50. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, Deutschland geht es ohne Euro besser.

    31 62,00%
  • Nein, Deutschland geht es ohne Euro schlechter.

    19 38,00%
Seite 6 von 18 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 180

Deutschland - raus dem Euro?

Erstellt von strike, 02.06.2012, 14:23 Uhr · 179 Antworten · 10.352 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Man kann aber natuerlich auch sagen: "Augen zu und durch!".
    Kann man, nur sollte man es deswegen auch machen?
    Ohne Rücksicht auf die Verluste?

    Ist vielleicht blauäugig von mir, aber ich denke nicht,
    dass die EU-Politik(er) die Karre sehenden Auges gegen die Wand fahren will.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von phimax Beitrag anzeigen
    ... ich denke nicht,
    dass die EU-Politik(er) die Karre sehenden Auges gegen die Wand fahren will.
    Die sind doch nur mehr Getriebene, Michael.
    Lass Dir dies mal auf der Zunge zergehen:

    Soros forderte einen Einlagensicherungsfonds für Europa und auch direkte Zugriffsmöglichkeiten für Banken auf den Euro-Rettungsfonds.

    Und natuerlich haben wir nur noch 3 Monate Zeit.
    Selbstredend ist D dann Schuld am Zerfall Europas, nicht aber die Herrschaften und politisch Verantwortlichen, die mit ihrem verantwortungslosen Handeln ihre Volkswirtschaften ruiniert haben.

    Das Leben kann so einfach sein .......

    Soros gibt Deutschen drei Monate zur Euro-Rettung - WELT ONLINE

  4. #53
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Lass Dir dies mal auf der Zunge zergehen:

    Soros forderte einen Einlagensicherungsfonds für Europa und auch direkte Zugriffsmöglichkeiten für Banken auf den Euro-Rettungsfonds.

    Und natuerlich haben wir nur noch 3 Monate Zeit.
    Selbstredend ist D dann Schuld am Zerfall Europas, nicht aber die Herrschaften und politisch Verantwortlichen, die mit ihrem verantwortungslosen Handeln ihre Volkswirtschaften ruiniert haben.
    Das sagt ausgerechnet derjenige, der 1992 gegen das englische Pfund UND 1993 gegen die D-Mark (!); „Down with the D-Mark!“ spekulierte!

    Was wären die Folgen eines Austritts von Deutschland? Die neueingeführte Mark würde infolge von Währungszuflüssen enorm aufwerten, die vielgelobten deutschen Produkte schlichtweg zu teuer, der Export bricht ein, Entlassungen!
    Spekulation: Die Mark bricht ein, Spekulanten treten auf den Plan und wir haben dasselbe Chaos wie jetzt.

    Wer behauptet, Deutschland würde finanziel bluten ist ein Vertuscher. Gerade wegen der Krise profitiert Deutschland. Infolge der niedrigen Zinsen spart Deutschland Jahr für Jahr Milliarden auf Kosten der anderen! Für die Hilfskredite müssen die notleidenden Länder Zinsen bezahlen, wer profitiert davon............
    Anderes Argument: Wieso steht Deutschland so gut da? Man denke an Herrn Schröder und seine umstrittenen Arbeits- und Sozialgesetze, worüber der Herr wingman noch heute geifert. Der Aufschwung wird von zahlreichen Verlierern "bezahlt" und hat nichts mit Europa oder dem Euro zu tun. Wer war einstmals der "kranke Mann Europas"? Und das zu D-Mark Zeiten!

    Diese Produkte werden schlichtweg gebraucht oder werden begehrt.
    Dabei vergisst der liebe resci, dass sich das Rad weiterdreht. Heute hat es Deutschland mit Playern einer anderen Gewichtsklasse zu tun als vor 10 oder 20 Jahren.

    Meine Vorschläge:
    Abschaffung der nationalen Parlamente, bzw. diese Parlamente sollten nur noch für rein nationale Gesetzgebung zuständig sein.
    Abschaffung der Bundespräsidenten/Staatspräsidenten und dergl. nur noch ein europ. Präsident für Repräsentationszwecke (Merkel)
    Europ. Kanzler Hollande o.a.
    Abschaffung der nationalen Zentralbanken
    Sanktionen des europ. Parlaments müssen in kürzester Frist umgesetzt werden, Einsprüche allenfalls beim europ. Gerichtshof.
    Keine Ratifizierungen, Volksabstimmungen u.ä. in nationalen Parlamenten, was in Brüssel beschlossen wurde muss umgesetzt werden, schließlich sitzen in Brüssel die Parlamentarier der europ. Staaten.
    Auch hier bei Einsprüchen: europ. Gerichtshof.
    Regulierung des Finanzmarktes, in meinen Augen nicht zu schaffen, da zu mächtig.

    Anstatt sich nachhaltig Gedanken über eine Verbesserung der Situation zu machen, wird von konservativen, rückwärts gerichteten Zeitgenossen nur die Zustände der guten alten Zeit heraufbeschworen. Da werden sich Chinesen, Inder, Brasilianer u.a. aber herzlich was lachen.

    AlHash

  5. #54
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    Das was Du da beschreibst AlHash, hatten wir schon ein paar mal........ nennt sich Diktatur........ und jedes mal nahm es ein sehr böses Ende......


  6. #55
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Soros forderte einen Einlagensicherungsfonds für Europa und auch direkte Zugriffsmöglichkeiten für Banken auf den Euro-Rettungsfonds.
    Zitat Zitat von Leopard Beitrag anzeigen
    Das was Du da beschreibst AlHash, hatten wir schon ein paar mal........ nennt sich Diktatur........ und jedes mal nahm es ein sehr böses Ende......

    Das ganze nennt sich ESM und wird in kürze von den nationalen Parlamenten verabschiedet.

    Wacht endlich auf, verdammt nochmal! | GodmodeTrader.de

  7. #56
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824
    Zitat Zitat von Leopard Beitrag anzeigen
    Das was Du da beschreibst AlHash, hatten wir schon ein paar mal........ nennt sich Diktatur........ und jedes mal nahm es ein sehr böses Ende......

    Ich sehe das anders, schließlich sitzen im europ. Parlament gewählte Parlamentarier, außerdem habe ich noch die Möglichkeit, zum europ. Gerichtshof zu gehen, genannt.

    Mir ging es darum, die Entscheidungswege zu straffen, bzw. zu optimieren. Die Entscheidungswege sind einfach zu lang und die Ergebnisse am Schluss verwässert. Nationale Befindlichkeiten haben m.E. in einem vereinten Europa eine untergeordnete Rolle zu spielen.

    Und Willi, bist Du auch auf dem Goldtrip? Auch hier wird nur rein spekulativ gehandelt. Das der Goldpreis sich in der vergangenen Woche etwas erholte ist nach dem Verfall nicht verwunderlich.

    AlHash

  8. #57
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.949
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Die ewig Gestrigen und ewig Doofen sterben leider nicht aus, wie man an dir sieht. Aufwachen: Wir leben im Jahr 2012 und nicht im Jahr 1942, wo es dir sicher besser gefallen hätte und du dich als SS-ler an Massenerschießungen und der Dezimierung der "jüdischen Rasse" (an die ansonsten nur die Deutschen glauben) hättest beteiligen können.

    Schade, dass du wieder aufgetaucht bist aus dem Modder........
    Weiß nicht was an maphraos Aussage dran ist, weil ich mich nicht damit befasst habe. Allerdings wüsste ich gerne mal, warum man so eine Aussage nicht mit vernünftigen, sachlichen Argumenten zerpflücken kann, wenn man sie denn für falsch hält.

    Was haben denn Massenerschießungen und sonstiger Dreck aus dem WKII mit maphraos Aussage zu tun??!

  9. #58
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von alhash Beitrag anzeigen
    Und Willi, bist Du auch auf dem Goldtrip? Auch hier wird nur rein spekulativ gehandelt. Das der Goldpreis sich in der vergangenen Woche etwas erholte ist nach dem Verfall nicht verwunderlich.
    AlHash
    Zur Zeit nicht @Alhash. Hatte voriges Jahr einen Zock mal am laufen und bin mit Gewinn rechtzeitig raus. Bin aber am überlegen, ob ich jetzt wieder einen Zock mal probieren sollte. Die Chancen scheinen gut zu stehn

  10. #59
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960
    Zitat Zitat von maphrao Beitrag anzeigen
    Aber ein Blick hinter die Kulissen würde zumindest reichen, dass auch die erkennst, dass die Banken, also das Übel der neuen Welt, allesamt in jüdischer Hand sind.
    nicht nur die Banken, sondern vor allem die "demokratisch" gewählten Volksvertreter (wer hat denn Westerwelle überhaupt gewählt ?). Alles nur Marionetten des großjüdischen Reiches jenseits des Atlantiks.
    Die amerikanisch/jüdische Elite um Rothschild, Rockefeller & Co. nähert sich immer mehr ihrem angestrebtem Ziel der Weltherrschaft. Unruhe und Aufruhr stiften um dann hinterher als die Erlöserfraktion aufzutreten. Natürlich ist es dann leichter ein bereits vereintes Europa in ihre Weltorganisation einzubauen. Dazu passt, dass Deutschland erstmal die Drecksarbeit dazu machen darf, wir sind ja schließlich den Ziegenbärten rund um die Orchard Street und in den Bängsterzentralen noch vieles schuldig. Das vorrangige Ziel ist die totale Kontrolle und Überwachung der gesamten Weltbevölkerung. Leider haben das die wenigsten erst begriffen.

    resci

  11. #60
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von resci Beitrag anzeigen
    ... Marionetten des großjüdischen Reiches .... angestrebtem Ziel der Weltherrschaft. Unruhe und Aufruhr stiften ... Ziegenbärten rund um die Orchard Street ... vorrangige Ziel ist die totale Kontrolle und Überwachung der gesamten Weltbevölkerung ...
    Junge, Junge, klingt ja fast wie "Der Stuermer".
    Koennen wir uns bitte darauf einigen, dass hier ausschliesslich sachliche Kritik an Israel geuebt wird und nicht derart anitsemitisches Zeug die Runde macht?

    Ansonsten bin ich schon ueberrascht, wie hier manche drauf sind.
    Kennt ihr Juden persoenlich und wart auch mal in Israel, habt dort mit den Menschen gesprochen?

    Im uebrigen gibt es zu Israelthemen einen eigenen Thread .....


Seite 6 von 18 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutschland und der Euro
    Von Conrad im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 2437
    Letzter Beitrag: 13.09.17, 13:33
  2. Ticket Deutschland - Thailand bei 1000 Euro
    Von MenM im Forum Touristik
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 15.12.12, 00:03
  3. Baht in Euro in Deutschland umtauschen?
    Von JayNonthaburi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.09.12, 00:28
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.09, 10:45