Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Deutschland : Mehr Geld für Verbrecher

Erstellt von DisainaM, 02.03.2014, 08:04 Uhr · 10 Antworten · 990 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.856

    Deutschland : Mehr Geld für Verbrecher

    Um der organisierten Kriminalität wieder mehr Einfluss zu verschaffen,
    versucht man in Deutschland,
    das Prostitutionsgesetz zu kippen,
    damit die Prostitution wieder unter die Kontrolle der organisierten Kriminalität gerät.


    Was waren das für paradiesische Zustände in Deutschland,
    als kriminelle Organisationen in den Innenstädten mit Schnellfeuerwaffen Verteilungskämpfe,
    wem dieses Revier gehört, ausfechten konnten,
    und die Bevölkerung nach schärferen Gesetzen schrie, um diesen Wahnsinn zu stoppen.


    Warum kann man so einen Blödsinn wollen ?


    Weil die Betreiber völlig andere Ziele langfristig verfolgen.


    Bekannt für diesen Vorstoss ist Alice Schwarzer,
    viele fragen auch, wie konnte Alice Schwarzer soviele Millionen in der Schweiz anhäufen


    die Frage ist doch,
    wer hat Alice Schwarzer so sehr ihre Konten in DE und CH gefüllt,
    dass ihre, ehemals hab-alternative Richtung, auf eine derart starke Position kam ?


    Die Antwort ist einfach,
    "die Brückenbauer" und "die Schwester".


    Wer ist "die Schwester"?
    Lea Ackermann


    Prostitutionsgegnerin und Gründerin der international tätigen Hilfs- und Lobbyorganisation SOLWODI.
    Wer sind die Lobbyorganisationen, die das unterstützen und die europaweite Pressekampaange organisieren ?
    Wer sind "die Brückenbauer" ?
    Atlantik-Brücke


    Liste von Mitgliedern der Atlantik-Brücke


    Die Mitgliedschaft in der Atlantik-Brücke ist nur durch Nominierung und Kooptation durch den Vorstand möglich. Am 1. Juni 2010 hatte die Atlantik-Brücke 493 Mitglieder, davon 252 aus der Wirtschaft, 82 aus der Politik, 40 aus den Medien, 27 aus der Wissenschaft, 14 aus Verbänden, Gewerkschaften und Stiftungen und 78 aus freien Berufsgruppen. Die Mitgliedsbeiträge belaufen sich jährlich auf 300,- € für Bundestagsabgeordnete sowie 1000,- € für andere Mitglieder. Viele Mitglieder sind zudem in weiteren Thinktanks aktiv, in denen konkrete Handlungsempfehlungen erdacht werden, die sich an Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien richten.[1]
    Dahinter steckt eine amerikanische Gruppierung, die unter anderem den amerikanischen christlichen Fundamentalismus in Europa verankern wollen.
    Sie werden in den USA geprägt durch Leute, die weniger durch den römisch-katholischen Glauben bestimmt werden, sondern stattdessen durch Synthology, den Zeugen Jehovas und anderen, in Europa als dubiose Sekten verschriende Organisationen, die aber in den USA sehr grosse Macht und Einfluss haben.
    Ein wichtiges Instrument für Syntology sind Hollywood-Filme, in denen Leute wie Tom Cruise, Will Smith, und viele andere, in Drehbüchern, Propaganda für syntologiesche Lehren verbreiten.
    Durch ihren Einfluss bei "der Brücke", wird der ganze Müll an die europäischen Mitglieder weiter gegeben.
    In Europa und in Deutschland hat sich die Lobbygruppe ein grosses Mediennetzwerk aufgebaut,
    wo öffentliche Stimmungsmache und politischer Druck geschaffen wird, indem Journalisten, die durch "die Brücke" ein zweites Lobby-Gehalt beziehen, solange mediale Propaganda machen, bis die Lobby-Politiker, durch den Druck der Öffentlichkeit schliesslich die Gesetzesänderungen, bz. die politischen Entscheidungen einleiten.


    Die bekanntesten Lobby-Aktionen der Journalisten in der Vergangenheit, - Christian Wulff muss weg,
    - der ADAC muss erpresst werden, indem er einen teuren Aufsichtsrat mit hochbezahlten "Brücken"-Mitglieder bekommt,
    und jetzt, - -Deutschland muss das Prostitutionsgesetz kippen.


    Bei diesem vorhaben kommen die europäischen Journalisten zum Einsatz,
    schauen wir uns die Daten an :


    Österreich :
    Prostitution: Europa geht Richtung Verbot
    JULIA HERRNBÖCK
    27. Februar 2014,
    Prostitution: Europa geht Richtung Verbot - Prostitution - derStandard.at
    England :
    21 February 2014
    Mega-brothels: Has Germany become '.......o of Europe'?
    By Jim Reed
    BBC News - Mega-brothels: Has Germany become '.......o of Europe'?
    Frankreich
    7 NOVEMBRE 2013
    ALLEMAGNE
    Abolir l’esclavage de la prostitution
    EMMA | ALICE SCHWARZER
    ALLEMAGNE


    (in Frankreich verdient Alice Schwarzer wieder Geld fürs schweizer Konto,
    wenn sie sich zukünftig nochmals versucht, von "der Brücke" zu entfernen,
    wird sie mehr Ärger, als nur ein Steuerstrafverfahren bekommen)


    Dieselbe Schmutzkampange, die man in Deutschland vor hat, um das Prostitutionsgesetz zu kippen,
    wurde in der Vergangenheit in Frankreich betrieben,
    um in Frankreich ein neues Prostitutionsgesetz zu bekommen, was sie auch schafften


    Hier endlich mal ein kritischer Artikel :
    The Swedish law penalizing the prostitutes’ clients ultimately forces 5ex workers “into places that are more out of the way, more exposed to violence and more dangerous,”
    France


    es ist wirklich unglaublich, was sich hier die, von Syntology und Co. hochbezahlten europäischen Lobbyisten für einen Blödsinn vorgenommen haben,
    nur um den US christlichen Fundamentalismus nach Europa zu bringen.


    Es wird Zeit, dass man an den Schaltstellen ihrer Macht, endlich mal mit dem Rasenmäher den gesamten Verwuchs zurück schneidet.


    Sollten es diesen Leute schaffen, dass in Deutschland das Prostitutionsgesetz gekippt wird,
    und dadurch die organisierte Kriminalität wieder ihre alten Einnahmen zurück bekommt,
    sodass die Hells Angels, und andere Rockerclubs wieder grosse Profite aus der dann illegalen Prostitution ziehen können,
    wobei die Gewinne dann nicht mehr den Frauen, sondern ausschliesslich in kriminelle Unternehmungen fliesst,
    dann haben die Wachtum Verkäufer, Syntology und andere, wieder den Rückenwind,
    die Frauen aus der Prostitution zu stigmatisieren, schon alleine wegen dem kriminellen Umfeld.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    WOW...........sehr interr. Artikel !! Ich bin sicher kein "Jasager", aber die Prostution ist Jahrtausende Altes "Kulturgut", schon die Griechen und Römer achteten diese Frauen, auch in der japanischen Kultur gibt es "Beachtung" und keine "Verachtung"..............
    Alice diese alte Hexe sollte auf den Scheiterhaufen landen, ich habe sie nie gemocht mit Ihren dummen Geschwätz, leider bekommt diese Hexe immer wieder eine Bühne bei unseren Medien!
    Was bringt ein striktes Verbot? Nichts, das Beispiel Schweden zeigt es vor........Stigmatisierung von "Freiern" und den dadurch verächtlich gemachten Frauen.
    In Wien MÜSSEN Prostituierte einen "DECKEL" haben, also einen Gesundheitspaß der wöchentlich erneuert werden muß, mit Stempel des Arztes!!! So kontrolliert man eventuelle Krankheiten, jedoch kann man diese nicht komplett ausschließen.........
    All diese sogg. US -Bürger welche ach so "heilig" sind, sind lediglich "Scheinheilige Deppen" die den Gurus diverser Sekten auf den Leim gehen........die Mehrzahl dieser Bekloppten leben im sogg. "Biblebelt", dazu gehört auch die Familie Bush&Co, primitiv bis in die Knochen, die sogar nicht mal richtig mit Messer&Gabel essen können........hatte genug dieser heiligen Menschen als Gast bewirtet !

  4. #3
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    All diese sog. US-Bürger, welche ach so "heilig" sind, sind lediglich "Scheinheilige Deppen", die den Gurus diverser Sekten auf den Leim gehen........die Mehrzahl dieser Bekloppten leben im sog. "Biblebelt", dazu gehört auch die Familie Bush&Co, primitiv bis in die Knochen, die sogar nicht mal richtig mit Messer&Gabel essen können........hatte genug dieser heiligen Menschen als Gast bewirtet !
    Wenn man als Staat in diesem Völkergemisch keine eigene, gemeinsame Kultur vorweisen kann dann versucht man, sich diese selbst zu schaffen. Das haben sie mit Erfolg. Ihre Kultur ist das GELD. Sie haben das "Goldene Kalb" als Gott, dem sich alles unterordnet und die hohen Priester sind die Gleichen, wie vor etwas über 2.000 Jahren. Im Nebenerwerb tummeln sich dann noch die Apostel von Scientology und die anderen Bibel-Granaten.
    Wir schreiben hier in den Foren oft abschätzig über das thail. Schulsystems; ist es in "God's own country" denn besser?
    Dort glauben fast 50% der Einwohner an die Erschaffung der Welt durch ihren Gott (kein Schulbuch kennt den Herrn Darwin und mit den Naturwissenschaften haben sie es -wenn kein Geld damit zu verdienen ist- in der Menge auch nicht so) und 75% der Studenten, also der arroganten "Elite" spricht keinerlei Fremdsprache. "Ich Nabel der Welt, jeder hat mich zu verstehen"!
    Sie ziehen seit Jahrzehnten mit Waffengewalt durch die Welt und holen sich, was sie haben wollen, sie morden (Drohnen) und plündern (Öl) und scheren sich einen Dreck um ihre nach außen gepredigten Ideale wenn sie mal in einem Konflikt gerade nicht passen (Guantanamo).
    Amerika ist ein wunderschönes Land, aber die Amis sind dort vollkommen fehl am Platz!

  5. #4
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.101
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Wenn man als Staat in diesem Völkergemisch keine eigene, gemeinsame Kultur vorweisen kann dann versucht man, sich diese selbst zu schaffen. Das haben sie mit Erfolg. Ihre Kultur ist das GELD. Sie haben das "Goldene Kalb" als Gott, dem sich alles unterordnet und die hohen Priester sind die Gleichen, wie vor etwas über 2.000 Jahren. Im Nebenerwerb tummeln sich dann noch die Apostel von Scientology und die anderen Bibel-Granaten.
    Wir schreiben hier in den Foren oft abschätzig über das thail. Schulsystems; ist es in "God's own country" denn besser?
    Dort glauben fast 50% der Einwohner an die Erschaffung der Welt durch ihren Gott (kein Schulbuch kennt den Herrn Darwin und mit den Naturwissenschaften haben sie es -wenn kein Geld damit zu verdienen ist- in der Menge auch nicht so) und 75% der Studenten, also der arroganten "Elite" spricht keinerlei Fremdsprache. "Ich Nabel der Welt, jeder hat mich zu verstehen"!
    Sie ziehen seit Jahrzehnten mit Waffengewalt durch die Welt und holen sich, was sie haben wollen, sie morden (Drohnen) und plündern (Öl) und scheren sich einen Dreck um ihre nach außen gepredigten Ideale wenn sie mal in einem Konflikt gerade nicht passen (Guantanamo).
    Amerika ist ein wunderschönes Land, aber die Amis sind dort vollkommen fehl am Platz!
    Als Enklave Amerikas betet Deutschland ebenso das goldene Kalb an. Darwin war Evolutionsforscher und hat nie über die Entstehung der Welt geschrieben - und ja die Welt wurde von Gott erschaffen - von wem denn sonst.

  6. #5
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.686
    Zitat Zitat von RAR Beitrag anzeigen
    - und ja die Welt wurde von Gott erschaffen - von wem denn sonst.
    Dumme Frage - vom Urknall natürlich! Weiß doch Jeder!
    Nun frage ich mich: Was war eigentlich vor dem Urknall? Oder war/ist Gott eine andere Bezeichnung für Urknall
    Fragen über Fragen!

  7. #6
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.101
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Dumme Frage - vom Urknall natürlich! Weiß doch Jeder!
    Nun frage ich mich: Was war eigentlich vor dem Urknall? Oder war/ist Gott eine andere Bezeichnung für Urknall
    Fragen über Fragen!
    Tja was war vor dem Urknall gele - da hört sich dann der Zynismus gegen Gott aufeinmal auf weil keiner weiterweiß ....

  8. #7
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Dumme Frage - vom Urknall natürlich! Weiß doch Jeder!
    Nun frage ich mich: Was war eigentlich vor dem Urknall? Oder war/ist Gott eine andere Bezeichnung für Urknall
    Fragen über Fragen!
    Och, hört auf. Politik und Religion ist schwierig am Steintisch.

    Über Verbrecher geht es schon einfacher.
    Das im Eröffnungs-Fred skizzierte Problem stellt doch leider nichts Einzigartiges dar.
    Bei Allem und Jedem, wo es um Einfluß, Geld und Macht oder Machterhalt geht, sind
    Lobbyisten, Parteigänger und Seilschaften gefragt.
    Die kann man sich kaufen oder anderweitig korrumpieren. Das ist in DE bei dem oft
    überzogenen Natur- und Tierschutz so, das ist bei vielen an den Haaren herangezogenen
    Aktionen der Hinterbänkler im Parlament so (Anti-Raucher-Kampagne), das ist bei den
    gekauften Bürokraten, die die hochgradig giftige Sparbirne durchgesetzt haben und sich
    jetzt an die Staubsauger machen.
    Und hier helfen die Ami-Apostel einigen Plastiktüten, ins rechte Licht zu rücken. Das
    Problem dabei ist -zumindest in DE-, dass sich die "schweigende" Mehrheit das alles
    gefallen lässt. Diese Mehrheit ist einfach zu satt und zu bequem und nörgelt lieber am
    Stamm- oder Steintisch bevor sie selbst mal ein Plakat in die Hand nehmen und auf die
    Straßen gehen. Unsere Nachbarn in FR können das viel besser.

  9. #8
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von RAR Beitrag anzeigen
    Tja was war vor dem Urknall gele - da hört sich dann der Zynismus gegen Gott aufeinmal auf weil keiner weiterweiß ....
    Problem ist nur, dass dieser Gott erst vor ca. 5.000 Jahren
    (Judentum) erfunden wurde! Das passt also auch nicht!

  10. #9
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.101
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Problem ist nur, dass dieser Gott erst vor ca. 5.000 Jahren
    (Judentum) erfunden wurde! Das passt also auch nicht!
    ich meine nicht den christlichen - jüdischen Gott,,.,. aber egal

  11. #10
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    DEN Gott gibt es nur bei den monotheistischen Religionen und
    davon die älteste ist nun mal das Judentum (ca. 5.000 Jahre).
    Die Christen und ​die Muslime haben davon "nur" abgekupfert!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Spielt das Geld für eine Thailänderin bei einem deutschen Ma
    Von Globetrotter2006 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.03.06, 19:35
  2. Geld für die Familie...
    Von joerg im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.02.06, 11:49
  3. Geld für Sicherheitslücken !!!
    Von ChangLek im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.09.04, 23:53
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.09.03, 07:45
  5. etracker nicht mehr praktikabel für Nittaya.de
    Von Jinjok im Forum Forum-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.08.02, 20:21