Seite 22 von 54 ErsteErste ... 12202122232432 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 533

Deutschland - ein wirklich demokratisches Land!?

Erstellt von strike, 03.05.2009, 10:34 Uhr · 532 Antworten · 17.846 Aufrufe

  1. #211
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Deutschland - ein wirklich demokratisches Land!?

    Zitat Zitat von Lamai",p="727517
    Zitat Zitat von Paddy",p="727515

    Merkwürdigeweise kostet Hartz4 die Gesellschaft mehr, als das Sozialsystem vorher.
    Weil die Empfänger im Durchschnitt mehr bekommen als vorher, jedenfalls die, die vorher weniger als 1320 € Netto verdient haben. Hab ich dir doch gerade vorgerechnet.
    Jawohl Milchmädchen!!! Ich hab' inzwischen versucht es Dir zu erklären.

  2.  
    Anzeige
  3. #212
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.816

    Re: Deutschland - ein wirklich demokratisches Land!?

    Wenn man 2 Systeme miteinander vergleichen will, muß man zwangsläufig wissen, wie das vorherige System war. Und da war es nunmal so, daß man Arbeitslosenhilfe in Höhe von 53% des letzten Nettogehalts bekam.

    Also steht sich jemand der vorher 1200 € netto verdient hat, mit 700 € Hartz4 besser. Das sollte sogar jemand wie du ausrechnen können.

    Weil 53% von 1200 € nunmal nur 636 € sind. Oder hast du auch beim Rechenunterricht in der Schule dauernd gefehlt ?

  4. #213
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Deutschland - ein wirklich demokratisches Land!?

    Zitat Zitat von Lamai",p="727534
    Wenn man 2 Systeme miteinander vergleichen will, muß man zwangsläufig wissen, wie das vorherige System war. Und da war es nunmal so, daß man Arbeitslosenhilfe in Höhe von 53% des letzten Nettogehalts bekam.

    Also steht sich jemand der vorher 1200 € netto verdient hat, mit 700 € Hartz4 besser. Das sollte sogar jemand wie du ausrechnen können.

    Weil 53% von 1200 € nunmal nur 636 € sind. Oder hast du auch beim Rechenunterricht in der Schule dauernd gefehlt ?
    Ich hatte schon einmal erklärt, daß es ergänzende Sozialhilfe für diejenigen gab, deren Arbeitslosenhilfe unterhalb des Sozialhilfesatzes lag.

    Und da sich insgesamt gesehen, ein Sozialhilfeempfänger besser stand, als Heute ein ALG II Bezieher (auch das hatte ich an Hand von Beispielen erklärt), musst Du jetzt nur noch Eins und Eins zusammenzählen. Das hatten wir doch schon im ersten Schuljahr, nicht wahr?

    Übrigens habe ich, damals ungelernt, 1200,00 DM netto bereits 1968 verdient, als alles noch viel billiger war.

    Nun erzähle mir noch das seien 600 € gewesen.

    Wer sich 500 € in die Tasche steckt, um sich dafür in Berlin ein paar Schuhe und ein T-Shirt in gängigen Grössen zu kaufen und dann nichts passendes dafür findet, ist schlicht nicht kompetent, um über Armut und ausreichendes Grundeinkommen zu diskutieren.

  5. #214
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.816

    Re: Deutschland - ein wirklich demokratisches Land!?

    Zitat Zitat von Paddy",p="727542

    Ich hatte schon einmal erklärt, daß es ergänzende Sozialhilfe für diejenigen gab, deren Arbeitslosenhilfe unterhalb des Sozialhilfesatzes lag.

    .
    Soso, das hattest du an Beispielen erklärt. Ich hab bloß kein einziges Beispiel von dir hier gesehen.

    Oder willst du mir erzählen, die Sozialhilfe vor der Hartz-Reform betrug 1400 DM ?

    Naja, bei dir gehts ja eh nur ums bloße Gegenanreden, ohne Sinn und Verstand, um klare und einfache Rechenbeispiele nachzuvollziehen, fehlt dir schlichtweg ein Minimum an Intelligenz. Du befindest dich geistig auf der Stufe eines 12jährigen, deshalb macht es keinen Sinn, dir was vorzurechnen.

  6. #215
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Deutschland - ein wirklich demokratisches Land!?

    Gerade sehe ich die TV-Übertragung von der Bundespräsidentenwahl.
    Der Hammer dabei ist: zum ersten Mal habe ich erfahren, dass es 4 Kandidaten gibt und nicht nur 3.
    Die ARD hat in kurzen Portraits die Kandidaten vorgestellt - bis auf einen.

    Es ist ja nicht so, dass ich irgendwelche Vorlieben für den 4.Kandidaten hätte oder gar als Bürger selber dürfte. Aber dass dem Volk praktisch bis heute verheimlicht wurde (bzw. von den Medien), wieviele Kandidaten es gibt, finde ich bezeichnet für den Zustand des angeblich demokratischen Landes.

    Wie kann man nur so viel Angst, so wenig Selbstvertrauen und anscheinend so wenig Argumente haben, sich mit Rechten auseinanderzusetzen? Das gilt nicht nur für Politiker, sondern auch für Medien. Es hat sich nichts geändert, nur andersherum. Finde ich furchtbar.

    Dann schaue ich mir die Wahl-Farce mal weiter an. Köhler gewinnt ohnehin.

  7. #216
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Deutschland - ein wirklich demokratisches Land!?

    Zitat Zitat von Lamai",p="727572
    Du befindest dich geistig auf der Stufe eines 12jährigen, deshalb macht es keinen Sinn, dir was vorzurechnen.
    Schade, daß Du nicht mal dem folgen kannst

    Nebenbei hatte ich bereits mit 14 Jahren regelmässig Veranstaltungen für 600 Besucher organisiert. Da hast Du
    noch die 5 Klasse wiederholt.

  8. #217
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.816

    Re: Deutschland - ein wirklich demokratisches Land!?

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="727573

    Wie kann man nur so viel Angst, so wenig Selbstvertrauen und anscheinend so wenig Argumente haben, sich mit Rechten auseinanderzusetzen? Das gilt nicht nur für Politiker, sondern auch für Medien. Es hat sich nichts geändert, nur andersherum. Finde ich furchtbar.

    Dann schaue ich mir die Wahl-Farce mal weiter an. Köhler gewinnt ohnehin.
    Deutschlands Bürger leben in Angst und Schrecken in einer furchtbaren Diktatur...wer wagt es denn hier schon, auf seine Rechte zu bestehen ? Da kommt doch sofort die Geheimpolizei und verprügelt dich.....

    Das ist hier eine brutale Diktatur @Knarfi, deswegen bist du doch ins Exil in deinen Keller in Wanne-Eickel geflohen.....

    Die Finanznot von Porsche ist größer als bisher bekannt: Nach SPIEGEL-Informationen braucht der Autobauer zusätzlich 2,5 Milliarden Euro Kredit und hat erst einen Teil davon erhalten. [highlight=yellow:018dc4687a]Schon im März kämpfte das Unternehmen gegen die Insolvenz - und wurde damals von Volkswagen per Notdarlehen gerettet.[/highlight:018dc4687a]
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,626387,00.html

    Tja, in Deutschland geht derweil eine Firma nach der anderen Pleite. Sogar Porsche ist fast pleite, wer hätte das jemals gedacht ? Erst gestern waren sie noch die Masters of the Universe.....

    Einfach sagenhaft, wie Deutschland im Sturzflug in die Pleite donnert.... Wenn mir vor 3 Monaten jemand erzählt hätte, das Porsche fast pleite ist, ich hätte ihn für verrückt erklärt...

    Aber wenn man sich die Kette so ansieht: Daimler mit dem "genialen" Daimler/Chrysler-Fusionierer Schrempp, Ratiopharm wo Opa Merkle seine Firma in NullkommaNichts an der Börse verzockt, den Schefflers wirds zu langweilig im Chefbüro und man meint Continental übernehmen zu können.......von Märklin, Rosenthal usw. will ich gar nicht erst reden...

  9. #218
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477

    Re: Deutschland - ein wirklich demokratisches Land!?

    @Knarfi, hätte ich schon vor Wochen hier schreiben können. Wollte halt nicht noch ne Verwarnung kassieren...
    Er ist Liedermacher mit über 1000 Auftritten, auch im europäischen Ausland.
    Wurde vom "tollen" Staat wegen Volksverhetzung verklagt, aber frei gesprochen. Nebenbei seine Frau auch. Haben 4 Kinder, die Frau wurde entlassen, alle Konten gesperrt, das Haus von Linken besprüht.
    Ganz normale "Demokratie" in D.
    Diese Nachrichten wirst du auch nicht lesen können in der tollen Pressevielfalt:
    Wenige Tage nach dem Treffen in Hainichen - in der Nacht vom 18. auf den 19. Mai - warfen bislang Unbekannte vier schwere Pflastersteine gegen die Fensterscheiben des Ladenlokals des Harthaer NPD-Stadtratskandidaten Hans-Gottfried Grunewald.

    Oder diese Nachricht über den demokratischen Stasidienst:
    "Verfassungsschutz" wollte Riesaer NPD-Stadtrat anwerben - Jörg Reißner sollte mit ein paar hundert Euro für die BRD-Stasi geködert werden

    Dreister geht es nicht: Gerade einmal drei Wochen vor der sächsischen Kommunalwahl, zu der die NPD mit 327 Kandidaten in 103 Städten und Gemeinden antritt, hat der sächsische Verfassungsschutz einen wichtigen lokalen NPD-Funktionär für eine Spitzeltätigkeit anwerben wollen.

    Am Dienstag, den 19. Mai, klingelte es gegen 14.30 Uhr an der Wohnungstür des Riesaer NPD-Stadtrates und Kreisschatzmeisters Jörg Reißner. Nach flüchtiger Vorlage eines Ausweises stellte sich dem NPD-Funktionär, der am 7. Juni erneut für den Stadtrat kandidiert, ein Herr "Giese" vom Landesamt für Verfassungsschutz vor. Dieser bat um ein vertrauliches Gespräch in einem nahe gelegenen Bistro und versuchte unverblümt, das langjährige Parteimitglied für eine Schnüffeltätigkeit zu gewinnen. Herr "Giese" wollte Näheres über die Wahlkampfplanungen der örtlichen Partei, den Deutsche Stimme Verlag und das Verhältnis der NPD zu den "freien Kräften" in der Region wissen.

    Als Jörg Reißner die Auskunft verweigerte, versuchte der Vertreter der BRD-Stasi den in der Partei längst überwundenen Ost-West-Gegensatz aufzuwärmen und verwies auf die Parteiverräter Mirko Schmidt und Klaus Beier, die 2005 die Partei ja verlassen hätten, weil westdeutsche Funktionäre viele Führungspositionen an sich gerissen hätten. Als auch diese Worte des "Verfassungsschützers" - nach seiner Mundart selber ein Westdeutscher! - nicht zündeten, wurde der nationale Stadtrat und Kreisschatzmeister auf sein dürftiges Arbeitslosengeld II angesprochen und mit einer monatlichen "Provision" zu ködern versucht: "Es werden aber keine Tausende sein", so Herr "Giese".

    So geht das halt zu in dem "freien" Deutschland.
    Soll ich dir noch die Urteile gegen 2 Rechtsanwälte zukommen lassen welche zu 2 Jahren Haft verurteilt wurden. Ihr Verbrechen war, einen Antrag über die Historie des ......... gestellt zu haben. Gerade schreiben die deutschen Medien: Schauprozess gegen Freiheitskämperin in Burma. Forderung: Sofortige Freilassung!! Wenn ich das bei den Anwälten fordern würde, wär ich auch bloß im Knast. Wir haben jeden Tag 30 Schauprozesse in der BRD, können wir Stolz drauf sein.

  10. #219
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Deutschland - ein wirklich demokratisches Land!?

    Zitat Zitat von garni1",p="727584
    ...
    Da scheinst aber über Insiderkenntnisse zu verfügen


    edit: Vollquote entfernt.
    Bitte....

  11. #220
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Deutschland - ein wirklich demokratisches Land!?

    Dafuer brauchst du kein Insiderwissen, findest du alles auf ihrer Website und wenn du da mal draufklickst lies dir das hier gleich mal durch

    http://www.npd.de/parteiprogramm

    bei den 15 Punkten muss man nur ein bissel zwischen den Zeilen lesen, faellt gar nicht schwer, die machen ja auch keinen grossen Hehl aus ihren wirklichen Zielen

Seite 22 von 54 ErsteErste ... 12202122232432 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutschland - das gelobte Land ?
    Von socky7 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 151
    Letzter Beitrag: 01.06.12, 00:17
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.09.10, 20:14
  3. Deutschland - beliebtestes Land auf der Welt
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 20.04.10, 22:17