Seite 12 von 54 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 533

Deutschland - ein wirklich demokratisches Land!?

Erstellt von strike, 03.05.2009, 10:34 Uhr · 532 Antworten · 17.944 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Deutschland - ein wirklich demokratisches Land!?

    Zitat Zitat von strike",p="721618
    Das ist ein Link aus einem Blog wie es sie zu tausenden gibt, da werden irgendwelche wilden Behauptungen aufgestellt....

    Es geht nicht um Details, sondern um das deutsche Argument und die Behauptung, dass die Befreiung des Irak von der Diktatur ein völkerrechtswidriger Angriffskrieg war.

    Und das trifft zweifellos nicht zu. Ich habe kürzlich ein Interview mit dem damaligen deutschen UN-Botschafter gelesen, selbst der bezweifelt das.

    Da hätte die deutsche Regierung ein anderes Argument bringen müssen, kein Geld, keine Ressourcen, irgendwas. Ausserdem ist es erwiesen, dass deutsche Agenten in Bagdad der US-Airforce Zielkoordinaten geliefert haben auf Ziele, wo Saddam Hussein vermutet wurde.

    Letztendlich hat Deutschland die USA und England eben doch bei der Befreiung des Irak unterstützt, dazu kann man ruhig stehen. Schließlich sind die USA unser engster Verbündeter, so sind nunmal die Tatsachen.

    Letztendlich war das alles nur ein Wahlkampfgag von Schröder, damit hat er dann noch die letzten 3 Stimmen gekriegt und die Wahl so gerade eben noch gewonnen.

    Aber wie bereits in dem Beispiel mit der Schüssel: Mancher kann es schlichtweg nicht begreifen, will es nicht glauben, oder nicht wahrhaben. Ähnlich wie ein Legasteniker mit Rechenschwäche, der partout nicht ausrechnen kann, wieviel 12+12 sind.

    Was ich aber am lustigsten finde: Es gibt im öffentlich-rechtlichen Fernsehen nicht eine einzige Sendung in der jemand sagt "Ich finde es gut und richtig, dass der Irak von der Diktatur befreit wurde".

    Nicht ein einziger Mensch traut sich, das zu sagen. Wie in der DDR bei der Wahl: 99,9 % wählen die SED. Hier sind es sogar 100%. Unglaublich !!!!

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Deutschland - ein wirklich demokratisches Land!?

    Zitat Zitat von Lamai",p="721625
    ........... 12+12 sind.
    12+12=4 ist doch logisch?
    Oder meinst Du UPN?
    Egal.

    Wenn Dir der Blog zu weit weg von den realen Ereignissen und der Wahrheit ist, wie sieht es mit der Frage in http://www.nittaya.de/viewsource.php?p=721332&id=726863 aus?
    Ist wikipedia für Dich glaubwürdiger?
    Andersherum: welche Quellen sind für Dich akzeptabel?

    Gruss,
    Strike

  4. #113
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Deutschland - ein wirklich demokratisches Land!?

    Zitat Zitat von Lamai",p="721625

    .....letzten 3 Stimmen gekriegt und die Wahl so gerade eben noch gewonnen.
    .....
    Jau und dafuer den Irak Schlamassel "hingenommen" ....

    ... erninnert mich an was...wie jetzt, ploetzlich werden Renten "garantiert"...was die sich an Frechheiten rausnehmen ist der Hammer - aber bei den Abnickern - da muss das ja schon Spass machen!

  5. #114
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Deutschland - ein wirklich demokratisches Land!?

    Wie man generell dagegen sein kann, dass ein Land von einer Diktatur befreit wird, werde ich in diesem Leben wohl nicht mehr begreifen.

    Aber ist schon klar: Man gönnt es den Amis einfach nicht, dass die das Sagen haben; das paßt den Deutschen einfach nicht.

    Man war ja, genau wie Japan, auch mal eine militärische Großmacht, hat sich aber als unfähig erwiesen, mit seiner Macht was konstruktives anzufangen, hat nur Tod und Zerstörung und Unglück über andere Länder und Völker gebracht....und jetzt hat man nichts mehr zu melden. Das paßt dem Großdeutschen Michel nicht, kann ich zwar nicht direkt verstehen, muß ich aber auch gottseidank nicht.....

  6. #115
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Deutschland - ein wirklich demokratisches Land!?

    Zitat Zitat von Lamai",p="721640
    Wie man generell dagegen sein kann, dass ein Land von einer Diktatur befreit wird, werde ich in diesem Leben wohl nicht mehr begreifen.
    Ich mag keine Diktatoren. Das ist klar. Und wenn ein Volk keinen Diktator will und mehrheitlich um Hilfe bittet, dann sollte die Weltgemeinschaft dem Volk helfen und den Diktator gezielt entfernen.

    Hier stimmt nun erstmal eine Sache nicht: es wurde nicht gezielt Hussein getroffen, sondern Irak (auch Unbeteiligte).
    Nun ist Hussein schon lange weg, es gibt eine demokratische Regierung und die Soldaten sind immer noch da. Ist ja auch schon mal komisch.

    Und dann fehlt mir die demokratische Legitimation des Angriffes vom irakischen Volk aus. Gut, es ist natürlich schwierig, in einer Diktatur eine Volksbefragung durchzuführen. Insofern kann man nur erahnen, ob die mehrheit der Iraker einen Anfriff der NATO befürworteten.

    Nun konnten aber westliche Institute nach der Invasion oder Befreiung die Iraker befragen. Sie müssten ja alle froh sein. Das sah aber leider nicht so aus. 20% der Bevölkerung waren zunächst sogar für einen bewaffneten Angrif gegen die - aus ihrer Sicht - Besatzer (also NATO-Soldaten). Das hat sich dann auf 66% und unter den Sunniten sogar auf 91% gesteigert, wenn man die Umfragen verfolgt hat.

    Die meisten Iraker sehen hinter der Besatzung die US-amerikanischen Pläne, Irak dauerhaft in einen abhängigen Vasallenstaat zu verwandeln, eine permanente militärische Präsenz aufzubauen und ausländischen Konzernen den Zugriff auf ihr Öl zu sichern. Die überwiegende Mehrheit lehnt also laut den demokratischen Umfragen zeigen diese Pläne ab und will den Abzug der Besatzer.

    Und das irritiert mich halt.
    Man müsste halt mal eine Umfrage machen, ob den Irakern ein Hussein lieber wäre als eine westliche Besatzung. Nach einer solchen Umfrage habe ich bislang vergeblich gesucht.
    Denn das ist doch das einzig Interessante, wenn man wirklich an die Demokratie glaubt. Was möchten die Iraker mehrheitlich selber? Und ich glaube nicht, dass Bush oder irgendein Nato-Mitglied dieses Ergebnis wissen konnte und kann. Und daher kann man nun absolut nicht von Demokratie sprechen.

    Wenn natürlich ein Hussein ein anderes Land angreift, dann gehört er natürlich gestoppt, denn das überschreitet dann natürlich auch die demokratische Kompetenz des irakischen Volkes.

  7. #116
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Deutschland - ein wirklich demokratisches Land!?

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="721655
    Zitat Zitat von Lamai",p="721640
    Wie man generell dagegen sein kann, dass ein Land von einer Diktatur befreit wird, werde ich in diesem Leben wohl nicht mehr begreifen.
    Ich mag keine Diktatoren. Das ist klar. Und wenn ein Volk keinen Diktator will und mehrheitlich um Hilfe bittet, dann sollte die Weltgemeinschaft dem Volk helfen und den Diktator gezielt entfernen.

    Hier stimmt nun erstmal eine Sache nicht: es wurde nicht gezielt Hussein getroffen, sondern Irak (auch Unbeteiligte).
    Nun ist Hussein schon lange weg, es gibt eine demokratische Regierung und die Soldaten sind immer noch da. [highlight=yellow:6f1ad20987]Ist ja auch schon mal komisch.[/highlight:6f1ad20987]
    Entweder ist man dagegen, dass ein Land von einer Diktatur befreit wird, oder man ist nicht dagegen. Da gibt es kein wenn und aber. Deutschland wurde doch auch von einer Diktatur gewaltsam befreit.

    Wie lange waren die Besatzungstruppen denn in Deutschland stationiert ? 40 Jahre ? Oder sind sie möglicherweise immer noch hier ? Das ist ja schon mal komisch....

    Ob es da tatsächlich in dieser Hinsicht Parallelen gibt zwischen dem Irak und Deutschland ?

    Wie man grundsätzlich dagegen sein kann, dass ein Land von einer Diktatur befreit wird, kann ich einfach nicht begreifen. Das ist etwas grundsätzliches, absolut fundamentales. Da geht es um eine grundsätzliche Lebenseinstellung. Damals hat man in Deutschland gejubelt, als Somoza in Nicaragua gestürzt wurde. Das ist heute anders. Es hat sich in Deutschland etwas grundsätzliches, fundamentales geändert mit dem Nein zur Befreiung des Irak.

    Seitdem ist Deutschland für mich eigentlich kein akzeptables Land mehr. Ich bin hier geboren, hier aufgewachsen, mir gings auch immer sehr gut hier. Aber moralisch ist Deutschland völlig verrottet und degeneriert. Wenn man so fundamentale Sachen nicht mehr begreift, dann läuft in diesem Land etwas ganz gewaltig schief.

    Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen gibt es nur noch eine einzige Einheitsmeinung, Typ SED, eine andere Meinung wird grundsätzlich unterdrückt und solche Leute auch nicht in Talkshows eingeladen. Und es traut sich tatsächlich kein Mensch, eine andere Meinung zu äussern als die herrschende Meinung. Man hat Angst, von den Journalisten fertiggemacht zu werden, eine andere Meinung als die der Journalisten zu äussern, bedeutet das berufliche Aus.

    So siehts in Deutschland aus. Degeneriert und moralisch verkommen und verrottet.

  8. #117
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012

    Re: Deutschland - ein wirklich demokratisches Land!?

    Zitat Zitat von Lamai",p="721662
    Ob es da tatsächlich in dieser Hinsicht Parallelen gibt zwischen dem Irak und Deutschland ?
    Um diese Frage mit Nein zu beantworten muss ich nicht mal ne Sekunde nachdenken.

    Das ist Unsinn!

  9. #118
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Deutschland - ein wirklich demokratisches Land!?

    [highlight=yellow:04131faae4]Deutsche Elitesoldaten fassen mutmaßlichen Terror-Drahtzieher in Afghanistan[/highlight:04131faae4]

    Von Matthias Gebauer und Alexander Szandar

    Spektakuläre Operation der KSK-Elitekämpfer: Die deutsche Sondereinheit hat nach Informationen von SPIEGEL ONLINE einen hochrangigen Taliban-Führer in Nordafghanistan festgenommen. Der Mann wird verdächtigt, bei zahlreichen Anschlägen auf die Bundeswehr mitgewirkt zu haben.
    http://www.spiegel.de/politik/auslan...623448,00.html

    Was ist denn mit den Deutschen auf einmal los ? Die trauen sich ja mal was.... Hoffentlich haben sie genug Sozialarbeiter, Psychologen und Seelsorger im Gepäck....

    Die Frage ist nur: DÜRFEN DIE DAS EIGENTLICH ? Haben die dafür die Genehmigung der UN ? Ist das nicht völkerrechtswidrig, was die da machen ?

  10. #119
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Deutschland - ein wirklich demokratisches Land!?

    Zitat Zitat von Lamai",p="721662
    ................
    Entweder ist man dagegen, dass ein Land von einer Diktatur befreit wird, oder man ist nicht dagegen. Da gibt es kein wenn und aber. ...........
    Bin ich sehr dafür.
    Mit der Einschränkung, dass mir das WIE nicht völlig unwichtig ist.
    Und zugleich vorbehaltlos klar ist, dass es sich nicht nur aus Sicht einer Grossmacht um eine Diktatur handelt.
    Denn dann könnte uns auch demnächst Ärger mit Russland blühen.

    Zumal dann, wenn die eigenen propagierten Werte mit Füsse getreten werden.
    Und damit die Wahrhaftigkeit und tatsächliche Zielsetzung dieses politischen Systemes grundsätzlich in Frage stellt.
    Ein besseres Geschenk kann man extremen Islamisten gar nicht machen.
    Der Propaganda der Extremisten gegen die christlichen Demokraten werden die Argumente "frei Haus" geliefert.
    Darum geht es.

    Gruss,
    Strike

  11. #120
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Deutschland - ein wirklich demokratisches Land!?

    Zitat Zitat von Lamai",p="721662
    Wie man grundsätzlich dagegen sein kann, dass ein Land von einer Diktatur befreit wird, kann ich einfach nicht begreifen.
    Ich kann hier nicht für alle sprechen. Auch wenn ich mal ausnahmsweise der Mehrheitsmeinung in Deutschland bin, wurde sie mir nicht eingetrichtert.
    Für mich steht die Volksmeinung in der Politik an erster Stelle. Daher müsste ich augenscheinlich alle Diktatoren ablehnen, weil sie nicht durch einen demokratische Wahl an die Macht gekommen sind.

    Aber was ist, wenn trotzdem die Mehrheit des Volkes damit einverstanden ist, dass er da oben alleine regiert?
    Nehmen wir mal ein, Thailand wäre noch ein Königreich und der König wäre Alleinherrscher, also ein Diktator. Ich bin überzeugt, dass weit über 90% der Thais das für gut heißen würden. An die Prozentzahl würde kein Präsident bei einer demokratischen Wahl rankommen.

    Diktator ist also nicht gleich Diktator, nur weil es keine demokratische Wahl gab. Ist meine Meinung. Natürlich muss man dabei aber sicher sein, dass das Volk wirklich zu über 50% hinter der "Diktatur" steht.

    Und das weiß ich halt nicht, weil ich nicht genug Einblick in die irakische Seele habe. Aber umgekehrt wissen es auch die Amis nicht, was der Iraker wollte.

    Eine andere Geschichte ist es natürlich, wenn er tatsächlich Massenmorde begangen hat. Da kann man dann nicht mehr mit demokratischer Entscheidung kommen. Und natürlich auch nicht bei einem Überfall auf andere Länder. Aber auch hier fehlen mir objektive Informationen, um das beurteilen zu können.

    Die USA hat halt den Fehler gemacht, dass sie ihren Angriff mit 2 falschen Behauptungen gegen den UN-Beschluss durchgeführt haben. Wären sie ehrlich gewesen und hätten sie der Welt glaubhaft erklärt, warum es nötig ist, ein Land zu besetzen, nur um einen Mörder zu schnappen, dann hätten sie auch in Deutschland mehr Zustimmung erhalten. Obama hätte das vermutlich geschafft. Seine aktuellen Friedensbemühungen mit Kuba und der Abzug aus Irak werden z.B. dadurch führen, dass die Amis bald etwas positiver gesehen werden.

    Mehr Offenheit und Glaubhaftigkeit, dann klappt's auch mit den Nachbarn.

Seite 12 von 54 ErsteErste ... 2101112131422 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutschland - das gelobte Land ?
    Von socky7 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 151
    Letzter Beitrag: 01.06.12, 00:17
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.09.10, 20:14
  3. Deutschland - beliebtestes Land auf der Welt
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 20.04.10, 22:17