Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 152

Deutschland - das gelobte Land ?

Erstellt von socky7, 03.10.2011, 11:19 Uhr · 151 Antworten · 7.474 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    Weil es in Kürze aussehen würde wie in Rio (südamerikanische Verhältnisse) und der normal arbeitende sich kaum noch auf die Straße trauen kann.
    Das Problem ist ganz einfach zu lösen:
    Ausländer aus nicht-EU STaaten, die nach 12 Monaten ALG I- Bezug kein eigenes Einkommen generieren können, kriegen ihre Aufenthaltgenehmigung widerrufen und fahren nach Hause - keine südamerikanischen Verhältnisse in Sicht.

    Schau mal nach Singapur: Wenn Du dort als Ausländer Deinen Job verlierst, hast Du sogar nur 30 Tage Zeit, einen Neuen zu finden, ansonsten erlischt Dein Aufenthaltstitet.
    Ist in TH auch nicht anders: Entweder Du hast als Verheirateter 400k für die Immi zum Vorzeigen...oder Du fährst nach Hause.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.202

    Post

    @lucky2103

    Das ist in D aber sehr of nicht der Fall, so dass Hilfe vom Staat für Viele eine Selbstverständlichkeit ist.
    Dafür mischt sich der Staat im gegensatz zu anderen Ländern, viel mehr in die private Finanzsituation der einzelnen Bürger (Steuen/Pflichtversicherungen) ein. Wenn er das System der strikten Eigenverantwortung gewählt hätte, sehe das auch diesen Köpfen anders aus.

    Das Problem ist ganz einfach zu lösen:
    Ausländer aus nicht-EU STaaten, die nach 12 Monaten ALG I- Bezug kein eigenes Einkommen generieren können, kriegen ihre Aufenthaltgenehmigung widerrufen und fahren nach Hause - keine südamerikanischen Verhältnisse in Sicht.
    Was sagst du dem Ehemann/Frau und den hier verbleibenden Kindern? Der vielleicht Vollzeit arbeitet, jedoch nicht ausreichend zum Lebensunterhalt verdiehnt, sodaß er/sie/der Partner Leistungsberechtigt sind.
    Müssen die auch zurück (Sippenhaft). Oder wenn es ein Deutscher Lebenspartner/in ist darf er/sie allein hier bleiben.
    So einfach ist das nicht zu lösen und eine lösung der Strukturen in anderen Ländern muß nicht auch eine Lösung für die Gesellschaft in Deutschland sein.

  4. #13
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Ich versteh echt nicht, was es da zu diskutieren gibt. Es ist das natürlichste der Welt: Wenn ich irgendwo lebe und nicht selbst für meinen Lebensunterhalt sorgen kann, dann muß ich halt dort wegziehen.

  5. #14
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    *
    Tja. lucky, Du warst eben schon lange nicht mehr in Deutschland ........

  6. #15
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo lucky2103

    Ich vertrete folgende Meinung:
    Kein ALG II- Anspruch für nicht-EU Bürger.

    Aber eben nur weil du davon keine Ahnung hast ........


    Nimm sie doch ganz aus dem Sozialsystem ......... nur mal versuchsweise für 3 Monaten .......

    ...... danach willst du sie aber ganz schnell wieder zurück , wetten ?!

  7. #16
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Noe, nicht-EU Bürger sollen im Sozialsystem verbleiben - Du brauchst keine was-wäre-wenn-Spielchen anfangen...aber nach 12 Monaten ALG I ist Ausreise angesagt.

    Muß ich mit diesen Leuten Mitleid haben ? In TH hat auch keiner mit mir Mitleid, wenn mein Geld alle ist.

  8. #17
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    ...... danach willst du sie aber ganz schnell wieder zurück , wetten ?!
    Frage meiner Frau: Warum sollte ich sie wieder zurückhaben wollen ?
    Sozialleistungen für nicht-EU-Bürger auf 12 Monate begrenzen - was ist daran falsch ?

    Warum liebt Ihr Deutschen nicht Euer Land ? Warum lasst Ihr Ausländer, die nicht substantiell zur Gesellschaft beigetragen, von Eurem Geld leben ?

  9. #18
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.040
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    In TH hat auch keiner mit mir Mitleid, wenn mein Geld alle ist.
    @lucky
    Das darfst du nicht sagen. Vergleiche mit anderen Ländern und deren Gepflogenheiten werden hier nicht gerne gelesen.
    Wir Deutschen sind doch die Guten und Redlichen. Wir machen alles richtig und reich sind wir ausserdem.


  10. #19
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.554
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Frage meiner Frau: Warum sollte ich sie wieder zurückhaben wollen ?
    Sozialleistungen für nicht-EU-Bürger auf 12 Monate begrenzen - was ist daran falsch ?

    Warum liebt Ihr Deutschen nicht Euer Land ? Warum lasst Ihr Ausländer, die nicht substantiell zur Gesellschaft beigetragen, von Eurem Geld leben ?
    Du hast eine Frau, die nachvollziehbare Fragen stellt.

  11. #20
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von lucky2103 Beitrag anzeigen
    Im übrigen heisst es in der thail. Gesellschaft gar nicht "Geben ist seelig", sondern รู้จักให้ รู้จักรับ (Verstehe es, zu geben, verstehe es, zu nehmen)

    Die Einstellung "Geben ist seeliger denn nehmen" oder "Gutes-Tun" (Tamm bunn) sind in ihrer Wirkung nicht verschieden.

    Nach meiner Ansicht zaehlt das den Hilfsbeduerftigen geholfen wird.

    Wenn ich das auf die Menschen in Deutschland beziehe, dann sind die Menschen recht hilfsbereit.

    In vielen buddhistischen Kreisen Thailands ist oft das Wohlergehen des Gebers ein Motiv etwas zu geben und weniger das Leid eines Notleidenden.

    Da ist mir die urspruengliche christliche Einstellung naeher, weil das menschliche Mitgefuehl motiviert etwas zu geben und nicht ein etwaiges "Verdienst" (wie es in buddhistischen Kreisen in Thailand oft betont wird).

    Das ist aber fuer den Beschenkten nicht wichtig. Hauptsache es wird ihm geholfen.

    Man muss naturlich wissen das gelehrte buddhistische Moenche schon mal in die "Trickkiste" greifen um den "Geizigen" etwas zu entlocken.

    Das fuehrt manchmal zu Spenden die man sich kaum vorstellen kann, da werden schon mal "Luxus-Kloester" gespendet...

    In "christlich" kirchlichen Kreisen gibt es aehnliches...

Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutschland - beliebtestes Land auf der Welt
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 20.04.10, 22:17
  2. Deutschland ist jetzt Berlusconi-Land oder Thaksin!
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.11.09, 12:41
  3. Deutschland - ein wirklich demokratisches Land!?
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 532
    Letzter Beitrag: 04.10.09, 12:29
  4. Ab ins gelobte Land
    Von Willi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.07.07, 11:41