Seite 15 von 16 ErsteErste ... 513141516 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 152

Deutschland - das gelobte Land ?

Erstellt von socky7, 03.10.2011, 11:19 Uhr · 151 Antworten · 7.473 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zu Opel:

    das ist ein wunderbares Beispiel für mein Waagen-, bzw. Wippenmodell. Hier haben dei Mitarbeiter halt im Laufe der Zeit immer mehr Gehalt gefordert (bzw. die Gewerkschaften). Dadurch kam das natürliche Gleichgewicht in Unruhe. Die Angestellten saßen nun oben. Den Arbeitgebern wehte durch den internationalen Druck der Wind um die Ohren, wodurch die Wippe noch weiter kippte. In einem natürlichen Prozeß hätten die Arbeitnehmer nun sagen müssen: okay, wir sehen es und fordern daher nun mal Lohnsenkung, damit es uns gemeinsam weiterhin gut geht.

    Machte aber keiner. Die Wippe kippte daher so dramatisch um, dass nun der Arbeitnehmer handeln musste: Verlagerung ins Ausland, Kündigungen im Inland sind die natürlichen Folgen.
    Daran merkt man, dass man einfach nicht zu viel fordern sollte. Eine eigene Übergewicht schadet am Ende. Das gilt natürlich für BEIDE Seiten, wie ich ja immer wieder betone. Clever Unternehmer erkennen das aber ohenhin, um sich nicht selbt zu schaden. Nur auf der anderen Seite ist der negative Einfluß von Politikern, Gewerkschaften und Lehrern derart hoch, dass kaum noch jemand weiß, was am Ende wirklich gut für ihn ist. Wie Lemminge rennt man einfach der Masse dem sicheren Abgrund entgegen.

    Nur Schachspieler wissen, was ich meine: manchmal muss man seine eigene Dame opfern, um am Ende erfolgreich zu sein. Das kann zwischenzeitlich schmerzen (sofern man sich nicht darauf einstellt, was man aber tun sollte!), aber am Ende werden alle gemeinsam profitieren.

  2.  
    Anzeige
  3. #142
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.038
    Hi Knarf !
    Bloß keine Diskussion um Fakten – 15 Regeln für wirksame Propaganda // Wahrheiten.org

  4. #143
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Das letzte formschöne Auto von Opel war der Calibra. Der Astra ist eine missratene Gurke. Bis ende der 80ger rosteten die Opel Fahrzeuge einem unter dem Popo weg. In den 90gern verbesserte sich das etwas. Von den Legenden Opel GT, Manta, Ascona, Commodore, Admiral, Diplomat leben kaum noch welche. Von den VW Golf2,Passat dieses Jahrgangs schon noch eine ganze Reihe.
    Zu allem gesellt sich eindeutig ein Qualitätsproblem. Beim Opel Manta haben Schrauber die Schwachstellen der Karosserie analysiert und so mache Karosse gerettet und überarbeitet.
    Jedes Unternehmen, das an ausländische Unternehmen verkauft wird, ist ein Verlust für Deutschland. Zu oft erwartet es nur einige Heuschrecken.

  5. #144
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Weißt du, auf solche Spielchen können sich andere einlassen. Was zählt sind nur die realen Beobachtungen, die jeder machen, kann, wenn man nur will. Und um das Wollen geht es halt.
    Wenn es anders wäre, dann hätte es ja schon längst Lösungen gegeben. Warum gibt es diese wohl nicht???

    im Übrigen ist es mir ja egal, ob man mir glaubt, weil es ja irgendwann eh so kommen wird (ja kommen muss). Dann können andere wieder faseln "Das hätte ja niemand vorausehen können". Bullshit! Nicht passiert zufällig, sondern nach klaren Gesetzmässigekeiten. Und daher ist auch alles vorhersehbar. Aber gut, reicht ja, wenn ich das weiß, gelle....

  6. #145
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.420
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Und daher ist auch alles vorhersehbar. Aber gut, reicht ja, wenn ich das weiß, gelle....
    Ach Du hast die Glaskugel. Hab mich schon gewundert, wo die hin ist

  7. #146
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Ach Du hast die Glaskugel. Hab mich schon gewundert, wo die hin ist
    Die Glaskugel hat jeder. Man sollte halt nur mal einen Blick draufwerfen.
    Ist nichts anderes als eine mathematische Reihe: 1-2-4-8-? Na, welche Zahl kommt wohl als nächste? Ach ja, du hast ja keine Glaskugel.

  8. #147
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Tut mir leid , aber du bist ein Blinder der von Farben spricht .
    Bei Opel sind die Löhne um 35% niedriger als bei VW ! ! !
    Bei Opel ist es ohne jeden Zweifel die Geschäftleitung ( in USA ) die Mist baut .

    Sombath



    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Zu Opel:

    das ist ein wunderbares Beispiel für mein Waagen-, bzw. Wippenmodell. Hier haben dei Mitarbeiter halt im Laufe der Zeit immer mehr Gehalt gefordert (bzw. die Gewerkschaften). Dadurch kam das natürliche Gleichgewicht in Unruhe. Die Angestellten saßen nun oben. Den Arbeitgebern wehte durch den internationalen Druck der Wind um die Ohren, wodurch die Wippe noch weiter kippte. In einem natürlichen Prozeß hätten die Arbeitnehmer nun sagen müssen: okay, wir sehen es und fordern daher nun mal Lohnsenkung, damit es uns gemeinsam weiterhin gut geht.

    Machte aber keiner. Die Wippe kippte daher so dramatisch um, dass nun der Arbeitnehmer handeln musste: Verlagerung ins Ausland, Kündigungen im Inland sind die natürlichen Folgen.
    Daran merkt man, dass man einfach nicht zu viel fordern sollte. Eine eigene Übergewicht schadet am Ende. Das gilt natürlich für BEIDE Seiten, wie ich ja immer wieder betone. Clever Unternehmer erkennen das aber ohenhin, um sich nicht selbt zu schaden. Nur auf der anderen Seite ist der negative Einfluß von Politikern, Gewerkschaften und Lehrern derart hoch, dass kaum noch jemand weiß, was am Ende wirklich gut für ihn ist. Wie Lemminge rennt man einfach der Masse dem sicheren Abgrund entgegen.

    Nur Schachspieler wissen, was ich meine: manchmal muss man seine eigene Dame opfern, um am Ende erfolgreich zu sein. Das kann zwischenzeitlich schmerzen (sofern man sich nicht darauf einstellt, was man aber tun sollte!), aber am Ende werden alle gemeinsam profitieren.

  9. #148
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Tut mir leid , aber du bist ein Blinder der von Farben spricht .
    Bei Opel sind die Löhne um 35% niedriger als bei VW ! ! !
    Bei Opel ist es ohne jeden Zweifel die Geschäftleitung ( in USA ) die Mist baut .

    Sombath
    Und wie hoch sind die Löhne im Vergleich zu Tata Motors?
    Wenn ein Betrieb ausgelagert wird, weil die Löhne an einem anderen Standort günstiger sind, dann liegt der Hauptgrund der Verlagerung doch wohl an den Löhnen, oder?
    Nun könnte man natürlich fragen: muss an den Löhnen gespart werden oder will man es? Und wenn man "muss", dann wieder warum? Da könnte man dann natürlich sagen: Fehlmanagement.

    Aber was resultiert daraus für den Arbeitnehmer: die können sagen: tja, Schön Mist gebaut, nun sieht mal zu, wie du da raus kommst. Doch diese Denkweise endet dann halt im eigenen Verlust der Arbeit wegen der Verlagerung. Oder man sagt: okay, du hast zwar Mist gebaut, aber in der Not stehen wir zusammen und holen uns gemeinsam wieder raus. D.h. Arbeitnehmer verzichten temporär auf Lohn und der Arbeitgeber sucht sich Berater ggf. auch aus den eigenen Arbeitnehmerkreisen, die so manchen Ablauf besser verstehen.

    Wenn aber nur jeder auf sich selbst schaut, dann kommen dann halt solche naheliegenden Lösungen zustande.

    VW ist da anders gepolt. Die spielen nämlich nicht nur nach dem Prinzip der Natur (Auslotung aller Interessen), sondern haben auch begriffen wie es weltweit läuft, um trotz eines teuren Produktes international bestehen zu können. Und das belegt ja auch, dass ein hoher Lohn durchaus möglich sein kann, wenn die Waage dennoch im Lot bleibt. Das hängt aber immer von beiden Seiten ab und wer da gerade auf der Wippe sitzt. Umso entscheinder ist es eben, sich beim Gang auf den Spielplatz die richtige Wippe, bzw. den richtigen Wipppartner auszusuchen. Das erleichtert später vieles.

  10. #149
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Und wie hoch sind die Löhne im Vergleich zu Tata Motors?
    Wenn ein Betrieb ausgelagert wird, weil die Löhne an einem anderen Standort günstiger sind, dann liegt der Hauptgrund der Verlagerung doch wohl an den Löhnen, oder?
    .
    Soweit mir bekannt war die Auslastung der dt. Werke höher als in UK und Polen.

  11. #150
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Wipp - Wipp - Wipp ,
    so ein Quatsch .
    Die Geschäftpolitik von GM ist die , daß Opel nur für den Europ. Markt produzieren darf .
    Jeder weiß , daß man mit seinen Produkten nur in Europa , nicht genug erwirtschaften kann .
    Beispiel : Ist so , als wenn man einem 100m Läufer die Beine zusammen bindet und in dann
    beschimpft , daß er so langsam ist .
    Opel wird nun einmal von GM nicht fair behandelt .

    Sombath



    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Und wie hoch sind die Löhne im Vergleich zu Tata Motors?
    Wenn ein Betrieb ausgelagert wird, weil die Löhne an einem anderen Standort günstiger sind, dann liegt der Hauptgrund der Verlagerung doch wohl an den Löhnen, oder?
    Nun könnte man natürlich fragen: muss an den Löhnen gespart werden oder will man es? Und wenn man "muss", dann wieder warum? Da könnte man dann natürlich sagen: Fehlmanagement.

    Aber was resultiert daraus für den Arbeitnehmer: die können sagen: tja, Schön Mist gebaut, nun sieht mal zu, wie du da raus kommst. Doch diese Denkweise endet dann halt im eigenen Verlust der Arbeit wegen der Verlagerung. Oder man sagt: okay, du hast zwar Mist gebaut, aber in der Not stehen wir zusammen und holen uns gemeinsam wieder raus. D.h. Arbeitnehmer verzichten temporär auf Lohn und der Arbeitgeber sucht sich Berater ggf. auch aus den eigenen Arbeitnehmerkreisen, die so manchen Ablauf besser verstehen.

    Wenn aber nur jeder auf sich selbst schaut, dann kommen dann halt solche naheliegenden Lösungen zustande.

    VW ist da anders gepolt. Die spielen nämlich nicht nur nach dem Prinzip der Natur (Auslotung aller Interessen), sondern haben auch begriffen wie es weltweit läuft, um trotz eines teuren Produktes international bestehen zu können. Und das belegt ja auch, dass ein hoher Lohn durchaus möglich sein kann, wenn die Waage dennoch im Lot bleibt. Das hängt aber immer von beiden Seiten ab und wer da gerade auf der Wippe sitzt. Umso entscheinder ist es eben, sich beim Gang auf den Spielplatz die richtige Wippe, bzw. den richtigen Wipppartner auszusuchen. Das erleichtert später vieles.

Seite 15 von 16 ErsteErste ... 513141516 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutschland - beliebtestes Land auf der Welt
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 20.04.10, 22:17
  2. Deutschland ist jetzt Berlusconi-Land oder Thaksin!
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.11.09, 12:41
  3. Deutschland - ein wirklich demokratisches Land!?
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 532
    Letzter Beitrag: 04.10.09, 12:29
  4. Ab ins gelobte Land
    Von Willi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.07.07, 11:41