Seite 5 von 119 ErsteErste ... 345671555105 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 1184

Deutschland

Erstellt von Yogi, 09.04.2016, 01:05 Uhr · 1.183 Antworten · 42.148 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.948
    Zitat Zitat von thai.fun Beitrag anzeigen

    da gebe ich dir unumwunden Recht, und schicke auch die Schweiz vor.
    mmmmmmh......
    keine Ahnung wie dies DORD gesehen wird.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.935
    Zitat Zitat von thai.fun Beitrag anzeigen
    Heute Stauder Premium Pils...?
    Sicherlich nicht. Du wirst aber mit deiner "Belaberung" immer unerträglicher. Hatte der @Rolf das nicht auch so erkannt?
    Schreibe bitte weiter Schwulengeschichten, sie sind wenigstens lustig.

  4. #43
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.935
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    meinst Du etwa (Max Goldt`s)

    "Schwer erziehbaren schwulen Schwager aus der Schweiz" ?
    Nein, ich meinte den @thai.fun schon explizit.
    Das weis er aber auch und kann damit umgehen.

  5. #44
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.061
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen

    für die Flüchtlinge dieser Welt bedeuten 2 Millionen die wir hier aufnehmen garnichts, die werden statt dessen immer mehr.
    Lt. UNO-Erhebung steigt jährlich die Armut (unter 2 $ Einkommen täglich!) um ca. 60 Mill. Menschen!
    Alles klar!

  6. #45
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.775
    Zitat Zitat von thai.fun Beitrag anzeigen
    ... komm mir jetzt nicht mit den Steuern. Die haben sich in D wegen den Flüchtlingen noch nicht erhöht. ...
    Komm mir jetzt nicht mit einer für Dich typisch undifferenzierten (um das Wort "substanzlosen" zu vermeiden) Argumentation.

    Die Erhöhungen der lokalen Steuern und Gebühren* finden natürlich in den - zumal überregionalen - Zeitungen und im TV keine Erwähnung, gleichwohl hat sie jeder Bürger zu tragen. Das man dies sucht zu verschleiern, habe ich auf einer Bürgerveranstaltung erlebt, die vorgab, Transparenz für den Bürger schaffen zu wollen, am Ende aber einer "Kaffeefahrt" entsprach, in der alles, aber auch wirklich alles choreographiert war.

    Keine Antwort auf die Frage, wie denn die zugegebenen "überraschenden" Belastungen in 2015 für die Kommune gestemmt wurden, schon gar keine darauf, ob und wie man denn diese Herausforderungen in das Budget 2016 eingeplant habe. Parolen und LeerSprech waren angesagt.

    Das wirkliche Highlight dieses "Events" war die Bitte, doch grosszügig für die Zähne der "Flüchtlinge" zu spenden. Hintergrund: die Krankenkassen bezahlen nur notwendige und Basisleistungen. Die "Flüchtlinge" vor Ort würden darunter leiden, dass sie deswegen nicht richtig lachen könnten. Insofern wäre nun der ansässige Bürger gefordert, die zusätzlichen Kosten für wirklich "schöne Zähne" (und daraus folgend ständiges Lachen) zu spenden.

    Ab da durften die NeuSprech- und GutDenk(©DIEZEIT)-Menschen ihre Selbstbeweihräucherungs Show ohne mich (und einige andere, die ebenfalls aufstanden und gingen) durchziehen.

    Vermutlich haben ich damit die ergreifende Inszenierung der "Say It Loud, Say It Here" - Hymne des "ProAsyl" - Chores aus dem Landkreis (die zahlreich zum Beklatschen der Predigten angereist waren) verpasst. Aber manchmal muss man eben Opfer bringen.

    Den "guten und anständigen Menschen" ist es im übrigen natürlich recht, wenn die Kosten für deren eigenes, wohliges Gefühl der Grossartigkeit von allen anderen (mit)getragen werden muss.




    * vor allem über diese Schiene, denn dann kann man genau damit prahlen, dass ja die "Steuern" nicht erhöht wurden. Jedem halbwegs denkenden Bürger dürfte es allerdings egal sein, wie man es nennt, wenn man in seinen Geldbeutel greift.

  7. #46
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.132
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Hier mal klar gefragt, brauchen wir die Zugereisten, oder kosten die uns Geld?

    Ich sage hier mal klar meine Meinung.
    Es mag sein, dass man 10% dieser Einwanderer, nachdem sie die Sprache gelernt haben (oder wir ihre Sprache) zu Niedrigpreisen in der Industrie platzieren können.

    90% werden lebenslang alimentiert werden müssen und die Regierung jubelt, und will noch mehr von den arabischen Superbrains haben.

    Habt ihr Argumente, die mich vom Gegenteil überzeugen?

    Ich frage mich, woher Du Dein Wissen beziehst ? Gehst Du öfter mal zu AfD Veranstaltungen ?

    Bevor Du hier Nonsense verbreitest: es gibt viele Quellen, aus denen man sich informieren kann. Man muss es nur wollen. Eine dieser Quellen findest Du hier:

    Was können Flüchtlinge? : So hoch ist das Bildungsniveau wirklich - FOCUS Online


    Focus ist nun keine regierungsnahe Redaktion.

    Zum Vergleich, hier das Bildungsniveau der Deutschen.

    https://www.destatis.de/DE/ZahlenFak...abschluss.html


    Auch hier wirst Du einen Bodensatz von 3,6 % der Deutschen finden, die zu doof für den Abschluss einer Hauptschule sind.

    Das spielt jedoch kaum eine Rolle bei der Suche nach einem Arbeitsplatz. Wer will, wird entweder über die ARGE weiter qualifiziert oder er findet sein Einkommen als Hilfsarbeiter z.B. beim (Straßen-) Bau.

    Leider denken die wenigsten über den Tellerrand hinaus.

    In 10 - 20 Jahren ohne Zuwanderung hätte 1 Arbeitnehmer 2 Rentner zu alimentieren. Bis dahin sind die Zuwanderer zum größten Teil integriert. Das zeigt die Erfahrung mit 20 Millionen Ostdeutschen ab 1989 und den 2,5 Millionen zum Großteil integrierten deutschstämmigen Russen in den 90er Jahren.

    Dass nicht jeder integrierbar ist, spielt dabei eine unwesentliche Rolle.

    Auch hat der Staat hier in vielerlei Dingen versagt, als er die Integration den Zuwanderern alleine überließ, ohne Sprach und Weiterbildungsmöglichkeiten an zu bieten. Aus diesen Fehlern hat man gelernt.

    Es ist Aufgabe des Staates und jedes einzelnen, auf die Herausforderungen die richtige Antwort zu finden. Die falsche Antwort ist das Nachplappern der Dumpfbacken (Pegida, AfD, etc.) denen es ausschließlich um rechten Populismus geht.

    Deutschland muss froh um jeden Zuwanderer sein, der nach dem Ende des Krieges hier bleibt.

    Ob Russen durch den Fall des eisernen Vorhanges, Araber durch den Krieg oder andere Nationalitäten. Die Völkerwanderungen werden sich nicht mit Grenzzäunen aufhalten lassen, wenn z.B. durch die von den Industriestaaten verursachte Klimaveränderung, zu Wassermangel in Afrika führt.

    Will man dann auf die Flüchtlinge schießen, wie Pegida es vorschlägt ?

    Je früher Deutschland beginnt, Lösungen für diese Herausforderungen zu finden, um so früher wird sich dies als Nutzen denn zum Schaden entwickeln.

  8. #47
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    5.519
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    I
    Bis dahin sind die Zuwanderer zum größten Teil integriert. Das zeigt die Erfahrung mit Ostdeutschland ab 1989 und den mittlerweile zum Großteil integrierten deutschstämmigen Russen in den 90er Jahren.
    .
    Jo, sieht man ja in Schweden und Frankreich wie gut sich Araber integrieren.

    Ost-und Russlanddeutsche mit einer Armee von Steinzeitmoslems zu vergleichen ist ja wohl an Borniertheit nicht mehr zu überbieten.

    Da wird sogar Godzilla schwindlig...





  9. #48
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.278
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Das zeigt die Erfahrung mit Ostdeutschland ab 1989 und den mittlerweile zum Großteil integrierten deutschstämmigen Russen in den 90er Jahren.
    Hm, waren diese Leute ungebildet? Waren das auch Menschen, die ihre Ernährer und Sponsoren aufgrund ihres Rechten Glaubens als minderwertige Ungläubige verachteten?

    Wie auch immer, ich habe gewisse Zweifel dass man diese so unterschiedlichen Menschengruppen miteinander vergleichen kann.

    Aber halt, ich vergaß; alle Menschen sind gleich ...

  10. #49
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.948
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    .

    In 10 - 20 Jahren ohne Zuwanderung hätte 1 Arbeitnehmer 2 Rentner zu alimentieren. Bis dahin sind die Zuwanderer zum größten Teil integriert. Das zeigt die Erfahrung mit Ostdeutschland ab 1989 und den mittlerweile zum Großteil integrierten deutschstämmigen Russen in den 90er Jahren.

    Wie kommst Du denn auf die Idee, dass die Fähigkeit / Bereitschaft zu einer Integration der ehemaligen "Ostdeutschen" oder der "deutschstämmigen" Russen auch nur ansatzweise, mit der uns völlig fremden Kultur arabischer Muselmänner vergleichbar ist ?



    Um Deine eigenen Worte zu benutzen :

    Ich frage mich, woher Du Dein Wissen beziehst ?
    Welche "Veranstaltungen" besuchst Du denn so ?


    "Nonsense" sind allenfalls Deine Zeilen zu nennen ................
    und eines "Socrates" schon gar nicht würdig !

  11. #50
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.191
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Bevor Du hier Nonsens verbreitest: es gibt viele Quellen, aus denen man sich informieren kann. Man muss es nur wollen. Eine dieser Quellen findest Du hier: Was können Flüchtlinge? : So hoch ist das Bildungsniveau wirklich - FOCUS Online
    Dann nimm' auch mal diese Quelle und haufenweise gleichlautende! Integration: "Zwei Drittel können kaum lesen und schreiben" |.ZEIT ONLINE

    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Focus ist nun keine regierungsnahe Redaktion.
    Dass der "Focus" zu Bertelsmann gehört und Frau Mohn eine ausgewiesene Freundin von Frau Merkel ist, weißt Du aber? In DE gibt es kein Mainstream-Medium mehr, welches nicht auf Regierungslinie ist!

    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Das spielt jedoch kaum eine Rolle bei der Suche nach einem Arbeitsplatz. Wer will, wird entweder über die ARGE weiter qualifiziert oder er findet sein Einkommen als Hilfsarbeiter z.B. beim (Straßen-) Bau.
    Ja? Warum hat sich denn Dein Straßenbau bisher noch nicht aus dem Topf der über 5 Millionen deutschen Arbeitslosen bedient?

    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    In 10 - 20 Jahren ohne Zuwanderung hätte 1 Arbeitnehmer 2 Rentner zu alimentieren. Bis dahin sind die Zuwanderer zum größten Teil integriert. Das zeigt die Erfahrung mit Ostdeutschland ab 1989 und den mittlerweile zum Großteil integrierten deutschstämmigen Russen in den 90er Jahren.
    Das ist Schwachsinn und das weißt Du auch. Der heutige Arbeitnehmer ist nämlich 5-7 mal so produktiv (je nach Industriesparte) wie der Rentner zu seiner Arbeitstätigkeit!

    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Auch hat der Staat hier in vielerlei Dingen versagt, als er die Integration den Zuwanderern alleine überließ, ohne Sprach und Weiterbildungsmöglichkeiten an zu bieten. Aus diesen Fehlern hat man gelernt.
    Hat man das wirklich? Warum muss die Initiative vom Staat ausgehen? Wer nach DE kommt um dort zu leben, hat selbst für die notwendige Anpassung zu sorgen! Bietet der Staat Thailand Dir Sprach- und Weiterbildung an, wenn Du hier leben willst?

    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Es ist Aufgabe des Staates und jedes Einzelnen, auf die Herausforderungen die richtige Antwort zu finden. Die falsche Antwort ist das Nachplappern der Dumpfbacken (Pegida, AfD, etc.) denen es ausschließlich um rechten Populismus geht.
    Jeder einzelne Bürger soll nach Deiner Meinung eine Antwort finden auf Probleme die eine kleine politische Elite-Clique im Auftrag der Industrie gegen ihren mehrheitlichen Willen angezettelt hat?

    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Deutschland muss froh um jeden Zuwanderer sein, der nach dem Ende des Krieges hier bleibt.
    Entschuldigung, aber den Knall hast Du auch noch nicht gehört!

Seite 5 von 119 ErsteErste ... 345671555105 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Heiraten in Deutschland
    Von conny im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 28.08.02, 15:47
  2. Thailändische Ärzte in Deutschland und Europa
    Von Udo im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.08.02, 13:01
  3. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44
  4. Thaipass für in deutschland geborene Kinder
    Von Tim im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 20:55
  5. Kind nach Deutschland
    Von PuengJai im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.03.02, 09:28