Seite 3 von 119 ErsteErste 123451353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 1184

Deutschland

Erstellt von Yogi, 09.04.2016, 01:05 Uhr · 1.183 Antworten · 42.420 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.049
    Die moralische Verpflichtung muß m. E. enden, wenn unsere Gesellschaft dabei Schaden nimmt.

    Im Gegensatz zu Boatpeople und Chilenen sind die Neuen zu Viele - die zu bestehenden problematischen Parallelgesellschaften dazukommen.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von thai.fun

    Registriert seit
    07.03.2009
    Beiträge
    412
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    ... Ich lebe hier und heute und weigere mich eine Invasion von Wirtschaftsflüchtlingen die mir außerdem unsymphatisch sind durchzufüttern.
    Wobei ich darauf tentiere das gerade solche wie du kaum zur Fütterung dieser "Raubtiere" beitragen. Beitragen müssen.
    Und komm mir jetzt nicht mit den Steuern. Die haben sich in D wegen den Flüchtlingen noch nicht erhöht. Nur die Schwarzgelder in Panama etc.

    Ich selber hab schon Jahre und erst gerade wieder, einer Deutschen Organisation "Rettet den Regenwald" https://www.regenwald.org/themen/palmoel gespendet.
    Da habe ich auch dagegen Protestiert, dass wir Europäer auch von diesem Raubbau profitieren und auch so "Wirtschafts-Kraken" die ihre Tentakel um die letzten Regenwälder schlingen, bis die letzten Einwohner (nicht Orang-Utans) dort nach Europa kommen, müssen, um auch mal Palmoel in feinen Essen der Europäer probieren zu können.

  4. #23
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.191
    Zitat Zitat von thai.fun Beitrag anzeigen
    Ich selber hab schon Jahre und erst gerade wieder, einer Deutschen Organisation "Rettet den Regenwald" gespendet.
    Das heißt, Du hast einen Kasten Krombacher Bier gekauft!
    https://www.krombacher.de/regenwald/

  5. #24
    Avatar von LosFan

    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    542
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Wenn die Wirtschaft "Fachleute" benötigt, soll sie sich doch darum kümmern, dass sie welche bekommt.
    Warum zur Hölle, müssen hier Millionen auf Steuerzahlerkosten eingeladen werden, damit die Industrie sich 1.000 Passende aussuchen kann?
    tja, das frage mal die Merkel, die sich hinstellt und sagt: "wir schaffen das"

    in den 195x, 196x kamen damals Leute, (Italiener, Jugoslawen, später die Türken)
    die wirklich gebraucht wurden,
    das sieht heute anders aus - wie hoch war noch die Arbeitslosigkeit in DE
    (ich meine die richtigen Zahlen - also ca. 4-6 Mio. wenn nicht höher , nicht die gefälschte Statistik)

    http://finanzmarktwelt.de/arbeitslos...uschung-12020/

  6. #25
    Avatar von LosFan

    Registriert seit
    09.10.2005
    Beiträge
    542
    die Steuererhöhungen, bzw. Leistungskürzungen kommen leider erst nach der nächsten Bundestagswahl.
    und werden vor allem wen treffen ? - richtig, die kleineren und mittleren Einkommen.


    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Wenn sich das rumspricht, können unheimlich viele, brave Steuerzahler, von Heute auf Morgen in die Nahzi-Ecke verortet werden, wenn sie ihr Kreuzchen nicht im vorgesehenen Kästchen machen.

    aktuell geht das über "neue Schulden" machen ..... später kommt das große Erwachen .... nach den Wahlen !!

  7. #26
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.191
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Wenn die Wirtschaft "Fachleute" benötigt, soll sie sich doch darum kümmern, dass sie welche bekommt.
    Ach @Yogi, die benötigt sie doch gar nicht. Das ist einer Erfindung der Lobbyisten, der die Politik weisungsgemäß hinter her rennt. Sie brauchen junge Billiglöhner mit langjähriger Berufserfahrung! Diese Lügerei ist doch schon sowas von ausgelutscht!

  8. #27
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.191
    Zitat Zitat von LosFan Beitrag anzeigen
    tja, das frage mal die Merkel, die sich hinstellt und sagt: "wir schaffen das"
    in den 195x, 196x kamen damals Leute, (Italiener, Jugoslawen, später die Türken) die wirklich gebraucht wurden,
    das sieht heute anders aus - wie hoch war noch die Arbeitslosigkeit in DE (ich meine die richtigen Zahlen - also ca. 8-10 Mio. , nicht die gefälschte Statistik)
    Die Anatolier brauchten sie doch nur, weil die Europäer (die wollten von ihrem Lohn auch adäquat leben können) zu "teuer" waren!

  9. #28
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.059
    Zitat Zitat von thai.fun Beitrag anzeigen
    Wobei ich darauf tentiere das gerade solche wie du kaum zur Fütterung dieser "Raubtiere" beitragen. Beitragen müssen.
    Und komm mir jetzt nicht mit den Steuern. Die haben sich in D wegen den Flüchtlingen noch nicht erhöht. Nur die Schwarzgelder in Panama etc.

    .
    Steuern werden erhöht werden müssen, bzw andere Leistungen für Deutsche werden heruntergefahren bei Kosten von Ca 50 Milliarden pro 1 Million Flüchtlingen.

    was ist dabei der Vorteil für uns oder die Armen dieser Welt frage ich Dich, was ändern eine oder zwei Millionen Flüchtlinge in Deutschland?

    für uns in Deutschland ne Menge an Nachteilen in Zukunft mit einem erstarkenden Islamismus und erhöhter Kriminalität und zigtausenden verschleierten Müllbeuteln im Straßenbild.

    für die Flüchtlinge dieser Welt bedeuten 2 Millionen die wir hier aufnehmen garnichts, die werden statt dessen immer mehr.

  10. #29
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.049
    Zitat Zitat von LosFan Beitrag anzeigen
    .............

    in den 195x, 196x kamen damals Leute, (Italiener, Jugoslawen, später die Türken)
    die wirklich gebraucht wurden,
    Es wurden Arbeitskräfte gebraucht. M. E. war die Entscheidung für die Türkei der erste Fehler, denn das führte zur ersten problematischen Parallelgesellschaft.

  11. #30
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.938
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Ach @Yogi, die benötigt sie doch gar nicht. Das ist einer Erfindung der Lobbyisten, der die Politik weisungsgemäß hinter her rennt. Sie brauchen junge Billiglöhner mit langjähriger Berufserfahrung! Diese Lügerei ist doch schon sowas von ausgelutscht!
    Du weist das und ich weis das auch.
    Für meine Position, als Konstrukteur in einem mittelständischen Unternehmen wurde ein Nachfolger gesucht.

    Es wurden ca. 10 geeignete Kandidaten zum ersten Gespräch geladen, darunter auch einige Migranten.
    Laut Aussage meines Vorgesetzten, der die Gespräche geleitet hatte, waren alle Migranten nicht nur durch ihre Sprachmängel, sondern auch durch fehlendes Wissen (als Ingenieur) außen vor.
    Jetzt habe ich einen neuen Kollegen, Dr. Ing. , 32 Jahre alt, der am 1 April das erste Mal für Geld arbeitete.

    Ich werde mich bemühen, ihm soviel wie möglich von meinem Wissen mitzugeben.
    Der muss ja ca. 35 Jahre für alte Leute löhnen.

Ähnliche Themen

  1. Heiraten in Deutschland
    Von conny im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 28.08.02, 15:47
  2. Thailändische Ärzte in Deutschland und Europa
    Von Udo im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.08.02, 13:01
  3. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44
  4. Thaipass für in deutschland geborene Kinder
    Von Tim im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 20:55
  5. Kind nach Deutschland
    Von PuengJai im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 31.03.02, 09:28