Seite 40 von 69 ErsteErste ... 30383940414250 ... LetzteLetzte
Ergebnis 391 bis 400 von 681

Deutschland 2013 - nach der Wahl

Erstellt von Antares, 22.09.2013, 18:08 Uhr · 680 Antworten · 26.142 Aufrufe

  1. #391
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von beran Beitrag anzeigen
    ... Du hältst also unser politisches System in Deutschland für kaputt. ...
    Ja, das tue ich.

    Was macht das System besser?

    Transparenz, wirkliche Beteiligung des Bürgers (1 Kreuz alle 4 Jahre ist lächerlich), Konsequenzen bei Fehlentscheidungen und -verhalten, ein von den politischen Vorgaben befreites "Staatsfernsehen", die Aufhebung der Bindung der grossen Kirchen (erkauftes Schweigen) an den Staat, Zurückdrängung des Lobbyismus, verantwortlicher Umgang mit dem Geld der Bürger, offene und ehrliche Kommunikation Richtung Bürger, ...
    Der eine oder andere Member mag dies noch ergänzen.

    Es gibt zumindestens ein mir bekanntes Land, wo es mE besser funktioniert und auch entsprechend angenommen wird: die Schweiz. Und das sogar im Verbund mit unterschiedlichen Volksgruppen und Sprachen!

    Aber ja, realistisch ist das nicht. Dazu bedarf es auch mehr Durchblick des Normal Bürgers, was aber unsere Meinungsgestaltungs Anstalten schon zu verhindern wissen. Da mal ein Berichtchen und dort mal ein Repörtchen - meistens selbst die ideologisch getränkt - sind nichts gegen die Selbstbeweihräucherungsorgien und Hofierung des Systems bzw. seiner tragenden Parteien.

    Die GRÜNEN hatten mal gute Ansätze (Rotationsprinzip, Trennung des Mandats vom Amt, Einkommensgrenzen für Abgeordnete, ... ), die sie leider alle aufgegeben haben, weil die Chefs dann irgendwann nicht mehr von der Macht lassen konnten und auf das Geld nicht verzichten wollten.

    Frag mal in die Runde, wer den politischen Vertretern - also dem Abgeordneten - noch traut.
    Das sind durch die jeweilige Fürhungsclique gesteuerte Abnicket, die man über das System der Wahllisten in Abhängigkeit hält und jederzeit austauschen kann.

  2.  
    Anzeige
  3. #392
    Avatar von beran

    Registriert seit
    09.12.2012
    Beiträge
    607
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Es gibt zumindestens ein mir bekanntes Land, wo es mE besser funktioniert und auch entsprechend angenommen wird: die Schweiz. Und das sogar im Verbund mit unterschiedlichen Volksgruppen und Sprachen!
    Die Schweiz ist ein sehr stark föderal aufgebautes Land. Ob das immer gut ist sei dahingestellt. Aber es gibt auch in der Schweiz politische Parteien, die das politische Handeln weitgehend bestimmen. So gesehen ist auch die Schweiz eine weitgehend von den politischen Parteien beeinflusste Demokratie.

    In einem Punkt ist aber die Schweiz sicherlich kein Vorbild. Die Parteienfinanzierung in der Schweiz ist alles andere als transparent. Parteispenden durch Lobbyisten werden nicht veröffentlicht.

    Politische Parteien in der Schweiz

  4. #393
    Avatar von beran

    Registriert seit
    09.12.2012
    Beiträge
    607
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Ich habe mal ein Frage, @beran: kennst Du Dich mit den Mechanismen innerhalb der Parteien aus, weisst oder ahnst Du wie jemand zu einem Delegierten, Abgeordneten für den Land- oder Bundestag wird? Aber bitte: ich meine nicht theoretisch, also durch Bücher oder Fernsehen.
    Das Thema hatten wir doch schon mal. Wie Delegierte und Kandidaten für Land- und Bundestagswahl ausgewählt werden steht in den Statuten der Parteien. Entsprechend den Statuten werden Mitgliedsversammlungen abgehalten, wo dann die Kandidaten oder Delegierten gewählt werden.

    Das ist nicht nur theoretisch so, das ist auch praktisch so.

    Aber ich weiß ja, worauf du hinauswillst. Dich stört es, dass es natürlich Wahlvorschläge bei diesen Mitgliedsversammlungen gibt. Aber von diesen Wahlvorschlägen kann jederzeit abgewichen werden. Wenn das die Parteimitglieder in der Regel aber nicht tun, dann ist das doch deren freie Entscheidung.

    Um aber auf die Ausgangsfrage zurückzukommen: Zumindest die SPD will die Mitglieder über die Koalitionsvereinbarungen abstimmen lassen. Das ist doch genau die Basisdemokratie, die du immer forderst. Also warum soll dies dann ein "Affentheater" sein?

  5. #394
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.676
    Zitat Zitat von beran Beitrag anzeigen
    Noch sind die Koalitionsverhandlungen nicht beendet und es gibt auch noch keinen Koalitionsvertrag. Deshalb ist es voreilig, wenn man schon jetzt sein Urteil fällt, wie das manche hier tun. Aber manche pflegen halt ihre Vorurteile.
    Für mich geht es denen zu 20% um Themen, zu 80% um die zu verteilenden Pöstchen und damit Macht!

    Ansonsten meine Meinung zum Thema:
    Schweine_am_Trog.jpg juoppo1.jpg

  6. #395
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.748
    Zitat Zitat von beran Beitrag anzeigen
    Selbst der Autor des von dir zitierten Artikel stellt zum Schluß fest:
    "....Am schlimmsten allerdings wäre es, wenn das Volk sein Interesse an der Parteiendemokratie verlöre. Dann bliebe Raum für andere, den Staat für sich professionell zu nutzen. Wirtschafts- und finanzstarke Lobbyisten würden nicht zögern. Die Parteiendemokratie ginge dann in einen Gefälligkeitsstaat über."
    @beran-erst mal bedanke ich mich bei Dir für Deine belehrenden Worte(ich zieh mir tatsächlich die Hosen mit der Kneifzange an!!!).

    Das o.g. Zitat entstammt ja einem Artikel der Bundeszentrale für politische Bildung und schildert sehr anschaulich für das gemeine Volk, wie u.a. Demokratie funktionieren soll. Das ist alles sehr löblich.Jedoch kann ich mich nach dem Lesen diverser Artikel des Eindrucks nicht erwehren,daß die aktuelle Politik umgekehrt reziprok zu dem handelt, wie es sagen wir mal in diesen Leitfaden publik gemacht wird.Deshalb erlaube ich mir mal den letzten Absatz etwas umzuschreiben:
    "...das Schlimmste ist, daß das Volk sein Interesse an der Parteiendemokratie bereits verloren hat. Diese Parteiendemokratie wurde von der Pharmaindustrie,der Automobilindustrie,der Energiewirtschaft und dem Bankensektor(Aufzählung unvollständig)professionell genutzt,um seine Interessen durchzusetzen.Selbstgefällige Politiker-welche sich immerhin noch darauf berufen können,vom Pöbel legitimiert zu sein - vertreten nur noch ihre eigenen Interessen oder die ihrer jetzigen oder zukünftigen Auftraggeber."
    (siehe dazu auch unter "Gas-Gerd","Mövenpick-Guido", "Nabucco-Joschka","Daimler-Ecki".....)

    Alles andere buche ich bei Member @beran als Phantomschmerz über die Abstrafung der Grünen durchs gemeine Volk bei der vergangenen BT-Wahl ab - eben gelebte Volksdemokratie-

  7. #396
    Avatar von BumBui

    Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    365
    Würde mich interessieren ab welchem Vermögen das gelten soll.
    Wie ich unsere Politiker kenne wahrscheinlich ab 1000.-€ Bankguthaben.Es wird ernst: SPD unterstützt IWF-Zwangsabgabe auf Vermögen | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN
    Pläne für 10-Prozent-Zwangsabgabe werden konkreter | Unzensuriert.at

  8. #397
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    bei den zinssätzen lohnt es sich ohnehin nicht geld bei einer bank zu parken. die spd beginnt schon wieder grössere fehler zu begehen. sie täte gut daran in sich zu gehen. noch einmal werden ihr die bürger kaum grobe schandtaten vergeben.

  9. #398
    Avatar von BumBui

    Registriert seit
    23.07.2007
    Beiträge
    365
    Es geht aber nicht nur um Geld auf der Bank sondern auf das gesamte Vermögen u.A. auch Immobilien.

    IWF will Vermögensabgabe: Zehn Prozent auf alles - Wirtschaft - Bild.de

  10. #399
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.033
    Zitat Zitat von beran Beitrag anzeigen
    Du hältst also unser politisches System in Deutschland für kaputt.
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Ja, das tue ich.
    Jetzt kommt´s :
    Ich auch. Sogar für sehr kaputt!
    Deutschland flirtet mit der Diktatur: Polizei-Staat soll Gesinnung überwachen | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

    Mag jetzt jeder denken wie er mag, aber an jeder Scheißhaus-Parole ist irgendetwas wahres dran.

  11. #400
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Erich Mielke hätte da Tränen der Rührung und Freude in den Augen.

Seite 40 von 69 ErsteErste ... 30383940414250 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 2013 - Deutschland hat die Wahl
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 1105
    Letzter Beitrag: 24.09.13, 21:59
  2. Wahl 2013 - Umfrage
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 23.09.13, 06:39
  3. Nach der Wahl 2011
    Von Bukeo im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 799
    Letzter Beitrag: 20.11.12, 04:26