Seite 19 von 69 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 681

Deutschland 2013 - nach der Wahl

Erstellt von Antares, 22.09.2013, 18:08 Uhr · 680 Antworten · 26.216 Aufrufe

  1. #181
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.973
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Natürlich nicht.
    Und war ja auch nur eine Frage.

    In der Schweiz kostet die Nichtteilnahme meines Wissens ein kleines Vermögen ( 3 Franken) ....
    He machen wir hier 30€ draus, und Griechenland ist gerettet.

  2.  
    Anzeige
  3. #182
    Avatar von khwaam_suk

    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    2.524
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Das sind die Zahlen, die ich kenne:

    61.903.903 Wahlberechtigte.
    17.614.251 Nichtwähler.
    587.178 Ungültige Stimmen.
    6.969.777 fallen raus, weil sie Parteien wählten, die unter der 5% Hürde blieben.

    Sprich: 25.171.206 (in Worten: fünfundzwanzig Millionen einhunderteinundsiebzigtausend zweihundertsechs) mögliche Stimmen zählen nicht. In Summe 40,66% der Wahlberechtigten.

    Eine interessante Zahl.

    Vielleicht doch besser eine Wahlpflicht?
    Was meint ihr?
    Hm, von den gut 25 Millionen nicht zählenden Stimmen haben knapp 7 Millionen Bürger Parteien gewählt, die nicht in den Bundestag gekommen sind. Sie haben also gewählt und eine Wahlpflicht würde diese Zahl nicht ändern.
    Knapp 600.000 ungültige Stimmen heisst, auch diese Leute haben gewählt. Nur haben sie entweder absichtlich oder aus Dummheit ihre Wahlscheine ungültig gemacht. Auch daran würde eine Wahlpflicht nichts ändern.
    Bleiben also die 17,6 Millionen Nichtwähler übrig, bei denen ich nicht unbedingt wissen möchte, was sie unter Zwang wählen würden.

  4. #183
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477
    Unter Demokratie versteht man, keine % Huerde. Auslosung des Wahlzettelplatzes aller Parteien. Keine Oeffentlichen Gelder fuer die grossen Parteien im TV. Zulassung von Wahlbeobachtern der OSZE.

  5. #184
    Avatar von beran

    Registriert seit
    09.12.2012
    Beiträge
    607
    Die 5%-Hürde ist ja aufgrund der schlechten Erfahrungen insbesondere in der Weimarer Republik entstanden, als die Aufsplitterung des Parlamentes die Bildung einer handlungsfähigen Regierung erschwert hat. Wer also die Abschaffung dieser Hürde fordert, sollte sich darüber im klaren sein, dass dies dann zur Folge hat, dass instabile Verhältnisse entstehen, die für das Land meist sehr negativ sind.

  6. #185
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von beran Beitrag anzeigen
    Die 5%-Hürde ist ja aufgrund der schlechten Erfahrungen insbesondere in der Weimarer Republik entstanden, als die Aufsplitterung des Parlamentes die Bildung einer handlungsfähigen Regierung erschwert hat. Wer also die Abschaffung dieser Hürde fordert, sollte sich darüber im klaren sein, dass dies dann zur Folge hat, dass instabile Verhältnisse entstehen, die für das Land meist sehr negativ sind.
    Was aber eine handlungsfähige Regierung machen könnte, hat man dann aber am Ende der Weimarer Republik gesehen.
    Wir haben jetzt die Hürde und ob man das jetzige Resultat stabil bezeichnen könnte? Wer weiß, ob überhaupt eine Koalition gebildet werden wird. Da wäre es sicherlich sinnvoller geworden, wenn Union und eine 4,8%-FDP koaliert hätten. Das wäre stabiler gewesen.
    Ich halte eine Prozenthürde daher für völlig undemokratisch - wohl im Wissen, dass AfD, NPD etc. auch im Bundestag sitzen würden. Aber dass muss eine echte Demokratie aushalten und würde dazu fördern, das Volk zu bilden und aufzuklären.

    Eine Wahlpflicht ist Unsinn. Pflicht ist immer falsch. Warum soll ich mir die Mühe machen, extra in die Wahlkabine zu gehen und den Schein ungültig zu machen? Vielleicht wählen dann sogar noch einige dann im Zufallsprinzip eine Partei und die erhalten dafür auch noch Geld. Eher sollte man das Wahlrecht erweitern: Jugendliche und Einwohner ohne deutschen Paß.
    Alle Parteien sollte man zulassen, auch ohne Unterschriftensammlung im Vorfeld.

    Aber am besten wäre es ohnehin, die parlamentarische Demokratie abzuschaffen und durch eine themenbasierte individuelle Volks- und Vertretungsdemokratie zu ersetzen. Alles andere ist doch einfach nur Banane und eine reine "Deutschland sucht den Superkanzler"-Wahl.

  7. #186
    Avatar von beran

    Registriert seit
    09.12.2012
    Beiträge
    607
    Dass am Ende dann die Na.zis an die Macht kamen war je eine Folge der Unzufriedenheit mit den unstabilen Regierungen der Weimarer Republik. Die Na.zis bekamen viele Proteststimmen, wobei sich viele über die wirklichen Ziele dieser Partei nicht informiert haben. Hinterher wollte man dann nichts gewusst haben. Übrigens: Die Unionsparteien kommen zusammen mit der FDP nur auf 46%, ohne 5%-Hürde würde es für eine Mehrheit nicht reichen.

  8. #187
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Sehr geil, wird aber Barbie nicht gefallen



    "Mehr Sitze als die FDP": Wie Sixt die Liberalen veralbert - HORIZONT.NET

  9. #188
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von beran Beitrag anzeigen
    Dass am Ende dann die Na.zis an die Macht kamen war je eine Folge der Unzufriedenheit mit den unstabilen Regierungen der Weimarer Republik. Die Na.zis bekamen viele Proteststimmen, wobei sich viele über die wirklichen Ziele dieser Partei nicht informiert haben. Hinterher wollte man dann nichts gewusst haben. Übrigens: Die Unionsparteien kommen zusammen mit der FDP nur auf 46%, ohne 5%-Hürde würde es für eine Mehrheit nicht reichen.
    Aber man hätte mehr Auswahl für zusätzliche Koalitionspartner, z.B. Freie Wähler, Piraten, Tierschutzpartei, Partei der Vernunft. Das würde der Demokratie durchaus gut tun, wenn auch Minderheitenthemen wie Tierschutz oder Zeitreisen mit aufgegriffen werden.
    Eine 5%-Hürde wird zudem nicht verhindern, dass eine rechtsradikale Partei die abolute Mehrheit erhält. Unzufriedenheit im Volk wird es auch oder gerade wegen der 5%-Hürde geben. Da bleibt dann nur ein rechtzeitiges Verbot der Partei, so wie man es jetzt in Ägyptengemacht hat. Aber hat das was mit einer Demokratie zu tun? Natürlich nicht.

  10. #189
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von beran Beitrag anzeigen
    Dass am Ende dann die Na.zis an die Macht kamen war je eine Folge der Unzufriedenheit mit den unstabilen Regierungen der Weimarer Republik. Die Na.zis bekamen viele Proteststimmen, ....
    Ja, ja - die instabilen Verhältnisse.
    Ausgelöst durch zuviel Demokratie.

    Und ich Naivling hatte bislang immer die besondere Situation nach dem 1. Weltkrieg (Besetzung von Teilen Deutschlands, die am Boden liegende Wirtschaft, die enormen Reparationen, die erst vor ein paar Jahren wirklich getilgt waren, ... ) im Verdacht.
    Und die damalige Weltwirtschaftskrise.

    Aber klar, als Erklärung des Ausschlusses lästiger Mitbewerber klingt das nicht schlecht.
    In der DDR war man da übrigens noch konsequenter: um stabile demokratische Verhältnisse sicher zu stellen, gab es die Nationale Front. Da konnte mit der Demokratie gar nichts mehr schief gehen.

    ... wobei sich viele über die wirklichen Ziele dieser Partei nicht informiert haben. ...

    Nun, das hat sich bis heute ja nicht wirklich geändert, wie man jeden Tag beobachten konnte und kann.
    Oft nur dümmliches Nachgeblubbere der Wahrheiten der Systemmedien.

    Naja, wenn es der internationalen Solidarität (Danke für den Hinweis, Juergen), dem Weltfrieden und der Völkerverständigung dient, soll es recht sein.

  11. #190
    Avatar von tmm.633

    Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    265
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Aber man hätte mehr Auswahl für zusätzliche Koalitionspartner, z.B. Freie Wähler, Piraten, Tierschutzpartei, Partei der Vernunft. Das würde der Demokratie durchaus gut tun, wenn auch Minderheitenthemen wie Tierschutz oder Zeitreisen mit aufgegriffen werden.
    Klar doch, eine wirklich gute Idee....

Seite 19 von 69 ErsteErste ... 9171819202129 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 2013 - Deutschland hat die Wahl
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 1105
    Letzter Beitrag: 24.09.13, 21:59
  2. Wahl 2013 - Umfrage
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 23.09.13, 06:39
  3. Nach der Wahl 2011
    Von Bukeo im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 799
    Letzter Beitrag: 20.11.12, 04:26