Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 44 von 44

Deutschem Automarkt droht Mega-Absturz

Erstellt von Doc-Bryce, 17.08.2009, 16:59 Uhr · 43 Antworten · 2.714 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.215

    Re: Deutschem Automarkt droht Mega-Absturz

    Nun die Automobilbrache krieselt nicht nur seit diesem Jahr.Es vielmehr ein langanhaltener Prozeß seit mehreren Jahren.Heute darf nur unverblümt dies ohne geschäftsschädigung gegenüber der Konkurenz ausgesprochen werden,woran die Branche hinkt.Es gab kein auf und ab in den letzten Jahren,sondern Manager und Politik haben die Branche mit immer "neuen" Märkten künstlich bearbeitet.Jeder dieser Märkte erwies sich nur als kurzfristig und immer hinter den Erwartungen.Letztes großes Beispiel China.
    Ich arbeite bei einem großen noch übrig gebliebenen Automobilzulieferer.Wir fertigen und fertigten für fast alle Fahzeugtypen Teile und Baugruppen,sodaß ich einen recht guten Einblick habe bei welchen Hersteller es gerade zwickt und zwackt.Schon 1993 als im Wenderausch der Osten mit Fahrzeugen versorgt werden sollte,war der Markt bereits nach drei Jahren gesättigt.Das war eines der großer Startsignale,da es auch bei uns einbrach,uns auf dem asiatischen (Korea,China,Indien) und russischen Markt zu etaplieren.Nachdem mehrere ebenfalls namhafte Zulieferer in unserer näherer und ferneren Umgebung schließen mußten.
    Mitlerweile bekommt man mit welche Produktionslinien stehen weil der vorher vereinbarte Abruf ausbleibt und welche nicht.Kleines Rechenbeispiel : Wir fertigen Teile,für jeden PKW wird nur eins davon verbaut und diese halten recht lange.(wenn in in den ersten 5 Jahren kein Defekt daran auftritt,bedeutet es meist danach den Tod des Fahrzeugs wegen der zu erwartenden Reperaturkosten)
    Hersteller die bei uns Produzieren lassen haben in der Regel einen Abruf von monatlich zwischen 60.000 und 80.000 Teilen und das in der regel über einen Zeitraum von 3-5 Jahren,sollange die aktuelle Modellplattform in der konfiguration angeboten wird.Es gibt natürlich ein paar Ausreißer mit weniger oder weitaus mehr Abruf.Bei denen variert es natürlich ein bischen,am Anfang mehr und am ende nur noch für die Ersatzteilbevorratung.Dabei sind wir nicht die einzigsten,zwar einer der größten dieser Fahrzeugbauteilhersteller,auch Automobilhersteller stellen diese Bauteile auch in Eigenregie her.Wenn nur zusammengerechnet,übern Daum gepeilt und außer acht gelassen was die anderen Hersteller ausstoßen,wird man zu der Ekenntnis kommen,daß der Markt sich übersättigt.Zudem kommt noch das Phänomen das durch Outsoucing Produktionsstandorte verlagert wurden (Tschechien,Polen,Rumänien,Ungarn).Dort wird nicht weniger produziert,werden sich dabei ein paar gescheite BWL'er frisch von der Schulbank gedacht haben,dumm wie dieser Abschaum der Menscheit ist (meine ich auch so,BWL wie es heute praktiziert und gelehrt wird ist das Aids/Pestvirus der Menschheit).Dabei wurde von den so gescheiten Leuten vergessen das durch das Outsorcing und mangels vergleichbare Alternativen der eigentliche Absatzmarkt zusammenbricht und den Kollaps beschleunigt.
    Ich behaupte mal ganz frech und frei,daß dies nicht nur die Automobilbranche so betrifft,sonden jegliche.Wieviel Versteckspiel in den Firmen betrieben wird und worde,hat diese Woche ein Konkursverwalter einer in Deutschland ansässigen Handelskette ausgesagt."Er habe noch niemals sowenig verfügbare Masse gesehen.Es gibt faktisch nichts wo nicht ein anderer die Hand drauf hält."
    Sehr bedenklich und anzunehmen das es nicht nur bei diesem Konzern verhält,sondern bei anderen auch und bei unseren Banken wäre es genauso wenn es zu einem Konkursverfahren gekommen wäre.
    Aber die Talsohle ist erreicht,laut Aussage unserer Politiker. ???

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Deutschem Automarkt droht Mega-Absturz

    BAn

    klar weiss jeder dass es Überkapazitäten gibt. Die derzeitige Situation verhilft aber den Autobauern umzusteuern und das tun sie rasant.

    Du kennst sicherlich auch die Begründung weshalb BMW aus der Rennserie Formel 1 ausgestiegen ist.

    Entscheidend ist wie sich die Märkte in den Schwellenländern entwickeln. Brasilien, China, Indien, auch einige afrikanische Staaten. Da gibt es Potentiale und diese Länder können nicht mir nichts dir nichts vernünftige Autos aus den Boden stampfen.

    In der Vergangenheit wurden vor allem auch Neuwagen als Firmenwagen verkauft. Diese halten sich in der Krise zurück, werden bei einer Konsolidierung ebenfalls wieder ordern.

    Aber wenn du so einen Einblick hast. Welche Firmen haben deiner Meinung derzeit so große Probleme?

  4. #43
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.215

    Re: Deutschem Automarkt droht Mega-Absturz

    Amerikanischer Abruf ist total eingebrochen.Von Caterpillar bis GM nur noch in Minimalcharge,d.h. ca.1000 Stück pro Monat.Nicht nur bei uns sondern auch bei einem Zulieferer in unserer Nähe der sich ganz auf diesen Markt versteift hatte.Zwar andere Produktpalette.Mitte voriges Jahr sollte bei denen noch groß Expandiert werden,wegen volle Auftragsbücher,neue Hallen und so,heute stehen sie kuz vor dem aus.Dreiviertel der Belegschaft entlassen,der Rest in Kurzarbeit.
    Bei Sangyong und ehemals Dewjoo ebenfalls nur noch Penuts.Fritz Winter (Schiffbau) hat seinen Betrieb ganz eingestellt.GAZ/Steyer und Chrysler wird nur noch gegen bares ausgeliefert(traurig aber wahr,wegen schlechter Erfahrungen und zu vieler Ausenstände mit diesen Firmen).Einzigstes Produkt das uneingeschränkt,eher noch aufgestockt wurde ist Skoda.Begründet wurde dies zwar mit der Abfrackprämie,aber die Stückzahl im vergleich zu den in Deutschland neu zugelassenen Fahrzeugen hatten wir im den ersten 3 Monaten schon überboten.Klar kein direkter Vergleich,da in anderen Ländern auch noch Skodas verkauft wurden,aber es waren ja auch nicht alles Skoda's die von der Abfrackprämie in Deutschland gekauft wurden.
    Ich laß mich überraschen was kommt wenn die Abfrackprämie ausläuft.Denn ich sehe nicht das es Aufwärts geht geschweige denn,es sich stabilisiert hat und wenn,dann nur auf einem sehr niedrigem Niveau.

  5. #44
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Deutschem Automarkt droht Mega-Absturz

    Zitat Zitat von Ban Bagau",p="763897
    Amerikanischer Abruf ist total eingebrochen.Von Caterpillar bis GM nur noch in Minimalcharge,d.h. ca.1000 Stück pro Monat.Nicht nur bei uns sondern auch bei einem Zulieferer in unserer Nähe der sich ganz auf diesen Markt versteift hatte.Zwar andere Produktpalette.Mitte voriges Jahr sollte bei denen noch groß Expandiert werden,wegen volle Auftragsbücher,neue Hallen und so,heute stehen sie kuz vor dem aus.Dreiviertel der Belegschaft entlassen,der Rest in Kurzarbeit.
    Bei Sangyong und ehemals Dewjoo ebenfalls nur noch Penuts.Fritz Winter (Schiffbau) hat seinen Betrieb ganz eingestellt.GAZ/Steyer und Chrysler wird nur noch gegen bares ausgeliefert(traurig aber wahr,wegen schlechter Erfahrungen und zu vieler Ausenstände mit diesen Firmen).Einzigstes Produkt das uneingeschränkt,eher noch aufgestockt wurde ist Skoda.Begründet wurde dies zwar mit der Abfrackprämie,aber die Stückzahl im vergleich zu den in Deutschland neu zugelassenen Fahrzeugen hatten wir im den ersten 3 Monaten schon überboten.Klar kein direkter Vergleich,da in anderen Ländern auch noch Skodas verkauft wurden,aber es waren ja auch nicht alles Skoda's die von der Abfrackprämie in Deutschland gekauft wurden.
    Ich laß mich überraschen was kommt wenn die Abfrackprämie ausläuft.Denn ich sehe nicht das es Aufwärts geht geschweige denn,es sich stabilisiert hat und wenn,dann nur auf einem sehr niedrigem Niveau.
    Bei den Amis, kommt vermutlich erst ein Auftragsplus wg. deren Cash for Clunkers. GM würde ja Opel mit einschließen, vielleicht straffen die ihre Zulieferer, ist derzeit auch eine Entwicklung.

    Baumaschinenbereich wie Caterpillar, logisch, der ist fast tod. Chrysler hat keine vernünftige Produktpalette.

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345

Ähnliche Themen

  1. Mega-Clever
    Von Waitong im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.07.11, 11:23
  2. Mega Investitionen - Mega Schulden
    Von Pustebacke im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.02.08, 22:20
  3. Neun Tote bei Hubschrauber-Absturz in THL
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.07, 12:57
  4. merkwürdiger Absturz
    Von DisainaM im Forum Forum-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.08.06, 08:59