Seite 13 von 15 ErsteErste ... 31112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 149

Deutsche wünschen sich Sozialismus

Erstellt von Bajok Tower, 14.08.2011, 12:14 Uhr · 148 Antworten · 7.258 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Das wollten Schroeder und Fischer bestimmt nicht!

    Insofern ist mit Gegensteuern nach einem Wahlsieg in 2013 zu rechnen.
    Schliesslich stehen die SPD und die GRUENEN wie niemand anders fuer Gerechtigkeit und Fairness.
    Wer sonst?
    was willst immer mit so alten Firlefanz. Das Programm hies doch Agenda 2010? In welchem Jahr lebst du? Da hat es anscheinend einiges zum positiven bewirkt. Aber auch den Schutz von Vermögen von Arbeitern, die am Ende des Arbeitslebens in HarzIV absinken.

    Die Option des Billiglohnsektors als Anreiz zum Einstieg in regulare akzeptabele Beschäftigungssysteme wurde durch nixtun, nicht nachsteuern der Politik durch die Arbeitgeber zu einem Abdrängen regulärer Jobs in den Billiglohnsektor missbraucht.

    Wen willst dafür die Schuld geben? Schröder und Fischer?

    Wenn du siehst, dass nun auch die CSU eine Pflichtaltersvorsorge für Selbstständige will, da diese im Alter nicht auf HarzIV abrutschen sollen, dann merkst du vielleicht, dass viele in der Politik die Folgen ihres Arbeit muss billig sein geredes so langsam kapieren.

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Wenn du siehst, dass nun auch die CSU eine Pflichtaltersvorsorge für Selbstständige will, da diese im Alter nicht auf HarzIV abrutschen sollen, dann merkst du vielleicht, dass viele in der Politik die Folgen ihres Arbeit muss billig sein geredes so langsam kapieren.
    Also das ist doch nur wieder eine neue Milchmädchenrechnung.
    Da will ein CSU-Politiker nicht, dass Selbstständige mangels Rentenzahlung später durch den Staat über H4 subventioniert werden. Klingt ja tatsächlich erstmal logisch.
    Ist es aber nicht.

    Er soll zu Pflichtrentenversicherung verdonnert werden. Viele können das aber (noch) nicht. Was passiert wohl aus denen? Die müssen ihre Selbstständigkeit aufgeben, weil sie sich das Leben nicht mehr leisten können. Also bekommen sie JETZT H4 oder zumindest teilweise. Es handelt sich also nur um eine zeitliche Verlagerung.

    Nun könnte man natürlich sagen: ja, aber nicht jeder Selbstständige wird gleich arm, nur weil er Versicherung zahlen muss. Ja, aber genauso wird es Unternehmer geben, die im hohen Alter ihre Million auf dem Konto angeparkt haben und von den Zinsen leben können.

    Rundherum gesagt bringt dieser Unsinn also mal rein gar nichts! Jedenfalls nicht das, worum es dem Typen angeblich geht.

    Und Punkt 2: man kann auch das Problem anders anpacken: man kann doch sagen: wer selbstverschuldet keine Rente bekommt, kann auch kein H4 beantragen. Punktum. Das klingt zwar sozial so richtig mies. Wie kann man denn jemanden verhungern lassen, dann auch noch einen alten Menschen? Ich denke, man kann, wenn jemand bewusst das Sozialsystem egoistisch ausnutzen will.

    Soll also heißen: wenn ich meine, es könnte im hohen Alter eng werden, dann würde ich schon freiwillig in die RV einzahlen, sobald ich es mit leisten kann und nicht bis dahin dem Staat auf dem Geldbeutel liege. Wenn ich aber meine, ich schaufle genug Geld an oder kann auch im hohen Alter noch bequem Einnahmen beziehen, dann soll der Staat mich gefälligst in Ruhe lassen.

    Auf diese Weise belasten ältere Selbstständige kein bisschen den Staat.
    Aber die CSU ist ja dafür bekannt, höchstens bis zum nächsten Baum zu blicken und schön das Volk mit ihrer Propaganda aufzuhetzen.

    Mit einem sozialen System hat das jedenfalls nichts zu tun.
    Trotzdem werden natürlich alle Deutschen darauf reinfallen und die Hetzjagd auf Selbstständige fortführen. Der Sozialismus ist doch schon längst Realität. Den brauchen sich die 80% gar nicht mehr zu wünschen. DDR reloaded. Wer Spaß daran hat und Sicherheit vor Freiheit setzt, soll ihn ja auch haben. Aber lasst die anderen 20% bitte rechtzeitig raus, bevor die neue Mauer gebaut wird.

    Sozialismus kann übrigens aus dem Grund nicht dauerhaft bestehen, weil Sozialismus nicht sozial ist und gerade diejenigen, die am meisten Sozialverhalten fordern, selbst am unsozialsten sind und vor Neid wütend werden, wenn die Nachbarn plötzlich genauso viel verdienen wie sie selber. Eine gleichgeschaltelte gerechte Gesellschaft kann eben nur fuktionieren, wenn alle mit dem zufrieden sind, was sie haben. Es gibt also kein Mehr. Das muss einem klar sein, wenn man für den Sozialismus ist. Ich fürchte, das können die meisten aber nicht. Ich kann es jedenfalls nicht, weil ich mir ab und zu mal Wünsche erfüllen möchte. Sonst wäre das Leben nicht lebenswert genug. Und wenn man mit sich selbst zufrieden ist, hat man auch genug Kraft und Zeit, sozial zu sein.

    Daher ist der Kapitalismus (also im Prinzip das Abbild der Natur) auch das sozialste System. Denn was ist sozialer und gerechter als die Natur?

  4. #123
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    .....Wenn du siehst, dass nun auch die CSU eine Pflichtaltersvorsorge für Selbstständige will, da diese im Alter nicht auf HarzIV abrutschen sollen, dann merkst du vielleicht, dass viele in der Politik die Folgen ihres Arbeit muss billig sein geredes so langsam kapieren.
    Das wird auch hoechste Zeit. In der Schweiz, die ja alles andere als ein sozialistisches Land ist, zahlt Jeder, ob Selbstaendig oder abhaengig beschaeftigt Rentenversicherungsbeitraege und zwar ohne Beitragsbemessungsgrenze.

    @knarfi dein Gebrabbel ist nicht zu ertragen.

  5. #124
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    @knarfi dein Gebrabbel ist nicht zu ertragen.

    Musst du doch nicht lesen. Du kannst doch mit den anderen in den Abgrund laufen. Ist mir persönlich ziemlich egal. Und auch die Schweiz macht manchmal Fehler.
    Ich habe ja blöderweise auch zwei Rentenversicherungen (noch aus Studenten- und Angestelltenzeiten). Wäre ja auch blöd, wenn man - zumindest die private - jetzt stoppen würde. Mich betrifft das CSU-Gelaber also ohnehin nicht (wie übrigens bei den meisten Unternehmern, da die wenigstens selbstständig angefangen haben und fast alle Selbstständigen eine Altersvorsorge haben - ist also eh nur billige Propaganda). Für die Gesellschaft ist es trotzdem dämlich. Aber soweit kannst du halt nicht denken. Doch wie sang schon Udo Lindenberg: hinter dem Horizont geht es weiter.

  6. #125
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.962
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    Das wird auch hoechste Zeit. In der Schweiz, die ja alles andere als ein sozialistisches Land ist, zahlt Jeder, ob Selbstaendig oder abhaengig beschaeftigt Rentenversicherungsbeitraege und zwar ohne Beitragsbemessungsgrenze.

    @knarfi dein Gebrabbel ist nicht zu ertragen.
    Und ist ein faires System: Schweiz Landesführer: Altersvorsorge, Die drei Säulen der Schweizer Rentenversicherung: Die

    Wieso Gebrabbel, KiGa Niveau ist besser.;)

  7. #126
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Und ist ein faires System: Schweiz Landesführer: Altersvorsorge, Die drei Säulen der Schweizer Rentenversicherung: Die

    Wieso Gebrabbel, KiGa Niveau ist besser.;)
    Klar ist es fair, wenn man sich ein Leben in der Hängematten gönnen kann. Das ist ja schließlich der große Lebenstraum. Und wenn die Gemeinschaft dafür noch aufkommt, ist das noch fairer. Die Leute sind doch selber Schuld, wenn sie unbedingt arbeiten wollen und über die Hälfte an andere verteilen müssen.
    Insofern gilt es natürlich auch unbedingt, was ich immer sage: es ist gant leicht, von der armen ausgebeuteten Schicht in die obere Schicht zu gelangen. Und wer meint, es sei ungerecht, für die Hängemattenlieger aufzukommen, kann sich doch leicht ebenfalls eine schnappen. Oder einfach abhauen, weil einem das ganze System einfach zu doof ist. Insofern ist das natürlcih in der Tat mehr als fair.
    Für mich ist das toll. Ich habe einfach beschlossen, zur Ausbeuterhälfte (also zu den Unternehmern zu zählen), habe mich vom dämlichen System halbwegs verabschiedet und kann mir trotzdem später eine Hängematte aussuchen, wenn ich keinen Bock mehr zum Arbeiten habe. Also so ein Sozialsystem hat schon was. Vor allem für mich. Und so denken wohl auch die cleveren Schweizer.

  8. #127
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    Das wird auch hoechste Zeit. In der Schweiz, die ja alles andere als ein sozialistisches Land ist, zahlt Jeder, ob Selbstaendig oder abhaengig beschaeftigt Rentenversicherungsbeitraege und zwar ohne Beitragsbemessungsgrenze.
    Das demografische Problem haben sie aber damit auch nicht gelöst.

  9. #128
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Das demografische Problem haben sie aber damit auch nicht gelöst.
    Noch nicht, sie sind aber dabei, die Millionaere staerker zu beteiligen.

  10. #129
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    Noch nicht, sie sind aber dabei, die Millionaere staerker zu beteiligen.
    Wenn die Schweiz einen Anteil von 50% Millionären hätte, die damit auch noch einverstanden sind und nicht das Geld oder sich selbst auswandern lassen, dann könnte das klappen. Dazu müsste man aber mehr das Kapital arbeiten lassen, was man aber immer weiter einschränken möchte.
    Woher also dann die Kohle nehmen? Du wirst es uns sicher erzählen können.

  11. #130
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Woody, ich könnte mich mit so einer allgemeinen RV-Pflicht ja noch anfreunden, wenn wir dann schweizer Beitrags- und Steuersätze bekämen. Nur habe ich irgendwie den Verdacht, du willst beides, Versicherungspflicht für alle bei den weiter hohen deutschen Sätzen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.08.10, 20:37
  2. Sozialismus in Venezuela
    Von Conrad im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.11.09, 14:40
  3. "Wie sich deutsche Ehemänner ein gehorsame Frau suchen..."
    Von Schwarzwasser im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 06.02.06, 22:54