Seite 11 von 15 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 149

Deutsche wünschen sich Sozialismus

Erstellt von Bajok Tower, 14.08.2011, 12:14 Uhr · 148 Antworten · 7.244 Aufrufe

  1. #101
    NEOT_3.0
    Avatar von NEOT_3.0
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Spaetestens wenn die vor Deiner Tuer stehen und Dich "zur Klaerung eines Sachverhaltes" zum Mitkommen auffordern, haben sich die Zeiten wieder geaendert und koennte es zu spaet sein.
    Ich hoffe doch, dass ich eine solche Veränderung zeitig mitbekommen würde. Und so lange so Vögel wie der oder unser Freund Woody (noch) die Minderheit bilden, bleibe ich erstmal hier...

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von NEOT_3.0 Beitrag anzeigen
    Ich hoffe doch, dass ich eine solche Veränderung zeitig mitbekommen würde. Und so lange so Vögel wie der oder unser Freund Woody (noch) die Minderheit bilden, bleibe ich erstmal hier...
    @Neot, das nehme ich dir übel.

  4. #103
    NEOT_3.0
    Avatar von NEOT_3.0
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    @Neot, das nehme ich dir übel.
    Ach, und wieso?

    Ich sehe zwischen den Hetzern gegen den Westen oder gegen den Osten keinen so großen Unterschied.

    Die einen haben Glück gehabt, die anderen Pech. Manche sehen das allerdings anders.

    Ich lebe ja nun mal in einem Eckchen, in dem zuerst die Amis waren und irgendwann sind sie der SBZ zugeschlagen worden. Die haben wohl mehrheitlich eher Pech gehabt....

    P.S.: Und ja, ich mag die Leute hier. Sind mehrheitlich sehr nette Menschen. Deppen gibt es natürlich überall.

  5. #104
    Thaigirl
    Avatar von Thaigirl
    Zitat Zitat von NEOT_3.0 Beitrag anzeigen

    Ich sehe zwischen den Hetzern gegen den Westen oder gegen den Osten keinen so großen Unterschied.

    Die einen haben Glück gehabt, die anderen Pech. Manche sehen das allerdings anders.
    Absolut richtig aus meiner Erfahrung mit den "Ossis".

  6. #105
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.309
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Das war nicht gegen das Alter im allgemeinen gemünzt. sorry Bin 1966 Jahrgang
    Da erlebst Du die "biologische", d.h. natürliche Lösung vielleicht noch. Darauf warten ist aber auch für Jüngere nicht die Lösung.....

  7. #106
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.960
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    Da erlebst Du die "biologische", d.h. natürliche Lösung vielleicht noch. Darauf warten ist aber auch für Jüngere nicht die Lösung.....
    Erschlagen sollte man die aber auch nicht, das stellt einen auf die selbe niedere Stufe, bruddeln lassen und ignorieren, das tut den am meisten weh. Abgesehen davon sind Meckerköppe in D. Legion, aus was für Gründen auch gemeckert wird, wenn man die alle ernst nimmt, vermießt man sich nur die gute Laune.

    Aber die Frage-Feststellung im Threat war ne andere.

    Wenn du fragst wie es so is,wo der Schuh drückt, kommt oft die Antwort: Früher war alles irgendwie besser, beim Kaiser, in der DDR/BRD vor oder nach Mauerfall, Früh oder Abends usw.
    Stellst man die Frage hinterfötzig missverständlich, generiert man entsprechend interpretierbare Antworten-und dann kommt Bild und gibt den Rest.

  8. #107
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Erschlagen sollte man die aber auch nicht....
    Geht eh nicht.
    Die unterliegen der politischen Immunitaet.

    Es ist der Wahlkreis des prominentesten Brandenburger SPD-Genossen: Frank-Walter Steinmeier, einst Außenminister und heute SPD-Bundestagsfraktionschef, errang 2009 in Brandenburg an der Havel erstmals ein eigenes Bundestagsmandat.

    .... hier, in der drittgrößten Stadt Brandenburgs, ist der SPD-Unterbezirk von Stasi-Spitzeln durchsetzt. Weder das politische Schwergewicht Steinmeier noch Brandenburgs Ministerpräsident und SPD-Landeschef Matthias Platzeck konnten bislang den Wiederaufstieg der alten Seilschaften stoppen.


    ... Ohnehin steht die rot-rote Regierungskoalition in Potsdam unter keinem guten Stern. Als sie im Herbst 2009 ihre Arbeit aufnahm, wurden reihenweise Mandatsträger der Linkspartei, darunter eine stattliche Zahl von Landtagsabgeordneten, als ehemalige Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) enttarnt.

    Jetzt zeigen die Vorgänge in Brandenburg an der Havel, dass die Sozialdemokraten sich auch ernsthafte Sorgen über die Vorgänge in den eigenen Reihen machen müssen. Offenbar wurde es versäumt, genauer hinzuschauen ...

    ... „Norbert Langerwisch ist eine gute Wahl für Brandenburg. Als Bürgermeister und als Polizist hat er seine Heimatstadt mitgestaltet und viel bewegt.“ Gut möglich, dass der Brandenburger Regierungschef diese Worte inzwischen bedauert. Denn Langerwisch hatte mit der DDR-Staatssicherheit offenbar engere Kontakte als bisher eingeräumt.

    Die Jahn-Behörde jedenfalls hat den Sozialdemokraten, der zu DDR-Zeiten treu der SED diente, als Inoffiziellen MfS-Mitarbeiter eingestuft.


    In Brandenburgs Justiz sind deutlich mehr Stasi-belastete Mitarbeiter tätig als bislang bekannt. Justizminister Volkmar Schöneburg (Linke) korrigierte am Mittwoch frühere Angaben nach oben: Demnach haben 152 Beschäftigte eine Stasi-Vergangenheit. Davon sind 13 Richter, einer ist Staatsanwalt.

    Justizminister Schöneburg lehnt selbst eine Überprüfung der etwa 800 Richter im Lande ab.

    In der Verantwortung sieht Vaatz aber auch Frank-Walter Steinmeier. Der gilt zwar nicht gerade als ein Freund des rot-roten Modells in Potsdam, hat aber bislang keinen Anlass gesehen, sich von den Stasi-Seilschaften in seinem Wahlkreis zu distanzieren.


    Alte Seilschaften: Wie in Brandenburg die Stasi wieder mitregiert - WELT ONLINE

    Noch Fragen?
    Ich nicht.

    Boese sind immer die anderen.
    Und mit der Stasi, naja, die wollten ja nur das Gute.
    Die Menschen zum Sozialismus bekehren.
    Der einzigen und reinen Lehre.
    Da muss man schon auch mal ueber so ein paar Kleinigkeiten hinwegsehen, gelle?

    Das diese Richter frueher massenhaft Menschen ins Gefaengnis brachten, Familien zerstoerten, den Eltern ihre Kinder entzogen wurden, sie Menschen in den Selbstmord trieben interessiert nicht.
    Fuer eine gute Sache geht alles.
    Und da ist dann auch eine gute Pension angemessen.

    Das einem "Erzieher" der Ende der 70er Jahre den "Erziehungsbereich" 5 des politischen Zuchthaus Cottbus verantwortet hat ueberhaupt die Chance zu einer Bewerbung als Pressesprecher der Polizei eingeraeumt wird ist ein Skandal.
    Das dies nicht umgehend revidiert wurde ein viel schlimmerer.

    Einfach mal lesen, man kommt aus dem Staunen nicht raus:
    Ungebremste Karrieren? Polizei und Stasi in Brandenburg | rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg

    Neee, da muss man auch mal zusammenstehen - und darf sich nicht wundern, dass die Menschen im Osten desinteressiert abwinken, wenn man sie nach "Demokratie" fragt.

    Na dann, liebe SPD-Genossen, schreitet mal weiter Seit' an Seit' mit den alten, anderen Genossen und vergiesst weiter fette Krokodilstraenen ueber die Unlust zur Demokratie im Osten:


  9. #108
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.960
    Zitat Zitat von NEOT_3.0 Beitrag anzeigen
    Ach, und wieso?

    Ich sehe zwischen den Hetzern gegen den Westen oder gegen den Osten keinen so großen Unterschied.

    Die einen haben Glück gehabt, die anderen Pech. Manche sehen das allerdings anders.

    Ich lebe ja nun mal in einem Eckchen, in dem zuerst die Amis waren und irgendwann sind sie der SBZ zugeschlagen worden. Die haben wohl mehrheitlich eher Pech gehabt....

    P.S.: Und ja, ich mag die Leute hier. Sind mehrheitlich sehr nette Menschen. Deppen gibt es natürlich überall.
    zu 1.ich seh's genauso
    zu 2. wenn andere über Glück oder Pech bestimmen, sehn's die Betroffenen gelegentlich anders
    zu 3. in Jalta wurden die Besatzungszonen geregelt, so haben sich die Amis vertragsgemäß in D. zurückgezogen, in Ö. die Russen
    zu 2. Nachsatz: Glück hatten die Össis, besetzt, geteilt, komplett zurück, ohne Besatzungsstatus, dafür neutral und keine "Dauerschuldigkeit"

  10. #109
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.960
    Strike doas is ö greuz mit de deitsche, ni recht ent....fiziere oder entstasifiziere un nur um de innere friede ne zuviel zu gefärde,
    (.... ich bekomme den Dialekt meine Großmutter nich mer so hin, gute frau)

    Denk mal an KoKo Schalk "im Nacken" Golodkowski und andere, da sind so viele miese Geschäfte zwischen Ost und West gelaufen, und wer genug "papierne" Rücklagen hat, ist unangreifbar

    Wer A sagt, muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war, aber vorwärts kommen will gibt nie zu das schon A falsch war!

  11. #110
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.960
    Zitat Zitat von Thaigirl Beitrag anzeigen
    Absolut richtig aus meiner Erfahrung mit den "Ossis".
    Thaigirl was sind für dich "ossis"?

    Ich benutze den Begriff ja auch, aber nur für meine Mitbürger die es noch immer nicht gerafft haben das der Hase anders läuft.
    Was sie so eigentlich immer gerne so wollten?

Seite 11 von 15 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.08.10, 20:37
  2. Sozialismus in Venezuela
    Von Conrad im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.11.09, 14:40
  3. "Wie sich deutsche Ehemänner ein gehorsame Frau suchen..."
    Von Schwarzwasser im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 06.02.06, 22:54