Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 60 von 60

Deutsche in der Schweiz - Willkommen?

Erstellt von strike, 30.04.2012, 07:54 Uhr · 59 Antworten · 4.143 Aufrufe

  1. #51
    antibes
    Avatar von antibes
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    Leider hat die Einheit die Birne am Leben gehalten, und Schade dass damit so viel Chancen vergeben wurden.
    Dass die Birne uns noch so lange erhalten blieb, hat Deutschland insgesamt doch sehr geschadet. Ich hätte den Kohl wegen der Schwarzgelder in Beugehaft gesteckt, bis er die Namen der Kriminellen rausrückt.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.321
    Nicht zu vergessen der zweite in dem Gespann: Die Schlaftablette Kinkel.

    Mit dem Slogan: "Weiter so mit der Regierung Kohl-Kinkel" konnten die nicht gewinnen.

  4. #53
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.214

    Angry

    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Dass die Birne uns noch so lange erhalten blieb, hat Deutschland insgesamt doch sehr geschadet. Ich hätte den Kohl wegen der Schwarzgelder in Beugehaft gesteckt, bis er die Namen der Kriminellen rausrückt.
    Die Stasiakten die das lückenlos aufklären hätten können und von vielen anderen Politikern hat ja unser neuer Bundespräsident damals günstig verschwinden lassen.

  5. #54
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    Ich kannte einen Schneidermeister, der hat ähnliche Sprüche gekloppt wie du und auch nicht fürs Alter vorgesorgt.

    Der ist dann aber nicht von den Persern erlöst worden, war aber froh, dass bei der Arbeiterwohlfahrt täglich sein Napf gefüllt wurde.
    Man gut, dass ich genausowenig Schneidermeister wie Sozialdemokrat bin. Eine win/win Situation.

    Hier dann auch noch ein Literaturtipp fuer die Schneidermeister unter uns:

    Kurzbeschreibung


    Der Häftling Kufalt kann sein fünfjähriges Gefängnisleben nicht mit der Gefängniskluft abstreifen. Es bleibt an ihm haften, begleitet ihn auf Schritt und Tritt wie unsichtbar an ihn gekettet. Sein Leidensweg ins bürgerliche Dasein ist von den Vorurteilen seiner Umwelt begleitet. Es platzt die Verlobung und sein Traum von einer ehrbaren Existenz. Er, der ewige Pechvogel, bleibt ein Versager für die Bürger und für die Ganoven. Erleichtet geht er zurück ins Gefängnis: Nun hat er Ruhe - er ist zu Hause.

    Quelle: Wer einmal aus dem Blechnapf frißt: Roman: Amazon.de: Hans Fallada: Bücher

    Viel Spass beim Schmoekern.

  6. #55
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.512
    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    Die Stasiakten die das lückenlos aufklären hätten können und von vielen anderen Politikern hat ja unser neuer Bundespräsident damals günstig verschwinden lassen.
    Das liest sich bei ihm aber ein wenig anders,

  7. #56
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.214

    Cool

    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Das liest sich bei ihm aber ein wenig anders,
    Ja, sicher. Die IM und Zuträger aus der Ostzone hat er auch anhand der noch vorhandenen Akten auch "entarnt". Bei den meisten wars ja auch nicht schwer, da typisch deutsch bürokratisch offizielle Listen mit Auszahlungen an die IM`s gab und die Hauptamtlichen sowieso in der Lohn und Gehaltsliste standen. Waren übrigens auch nach der Wiedervereinigung frei im Internet erhältlich und jeder hätte sie einsehen können. Ob sein Nachbar auch bei der Firma war und wieviel er verdiehnte.
    Bei Kohl und Konsorten war es aber nicht das sie bei der Firma angestellt waren, sondern das was die Firma an Erkenntnissen in ihren Dosier`s über jeden einzelnen und über ihre inoffiziellen geschäftlichen Tätigkeiten zusammengetragen haben. Eine Hand wäscht die andere. Nicht umsonst sind Herr Wolf und Golokowski auch quasi straffrei und nur mit einer geringen Alibistrafe davon gekommen. Sowie die meisten derer, die diese Informationen über westlicher Politiker und Wirtschaftsgößen aus deren mittelbaren Umfeld zusammen getragen haben. Insiderwissen ist Macht.

  8. #57
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.574
    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    . Waren übrigens auch nach der Wiedervereinigung frei im Internet erhältlich und jeder hätte sie einsehen können. Ob sein Nachbar auch bei der Firma war und wieviel er verdiehnte.
    Jetzt willst du mich verarschen. Wer hat denn alles vom Netz genommen und wann?
    Der Witz ist wohl, alles ohne Spuren.

  9. #58
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.214

    Arrow

    @Yogi

    Spuren gibts genug. Entschuldige das ich folgend nur mit Zitaten antworte.

    13.Januar 2000
    Die begehrte Stasiliste, die am vergangenen Wochenende unter www.nierenspende.de zum Download bereit stand und vom Administrator aus "rechtlichen Bedenken" gesperrt worden war, ist unter anderen URLs wieder verfügbar. Auf dem Forum der Gauck-Behörde (www.snafu.de/...) werden Internet-Adressen genannt, von denen die 1,5 MByte große ".zip"-Datei bezogen werden kann,
    "Allein am vergangenen Samstag hatten wir auf unserer Site über 37.000 Zugriffe", erklärt einer der Betreiber der Site, der namentlich nicht genannt werden möchte, gegenüber ZDNet. Tausende von Downloads seien am Wochenende vorgenommen worden. Auf die Frage, warum die Liste, die Mitarbeiter der Stasi namentlich mit Geburtsdatum und Einkommen nennt, in Netz gestellt wurde, antwortet der 57-jährige ehemalige DDR-Bürger: "Wir können es nicht mehr mit ansehen. Es gab eine Diktatur, und viele der Spitzel stehen heute wieder in höchsten Positionen."
    Er baut darauf, dass nach der Sperrung die Liste auf ausländischen Sites wieder zum Download angeboten wird. Dieser Wunsch hat sich inzwischen erfüllt: So ist die begehrte Datei unter anderem auf dem Server von Xoom.com zu finden.
    Stasi-Liste steht wieder zum Download bereit | Telekommunikation | News | ZDNet.de
    6.Februar 2008
    Stasiliste - Neuer Download ab Februar 2008
    Hallo Leute,


    die allseits beliebte Stasiliste wurde auf dem amerikanischen Filehoster "onebuck.net" hinterlegt und kann von dort aus downgeladen werden.
    Download - Stasiliste

    6.Juni 2009
    Stasi Offiziere im besonderen Einsatz (abgekürzt OibE)

    Stasi Schläfer Liste

    Diese Daten stammen aus der OibE-Liste, die am 30.3.1991 von der tageszeitung (taz) in Berlin abgedruckt wurde. Die Tabellen wurden von H.T. per OCR usw. in HTML gewandelt. Trotz großer Sorgfalt könnten dabei Fehler eingeflossen sein !

    Die Datensätze sind - anders geordnet - auch Teilmenge der ('HAMSTER'-Liste/MA_Stasi.txt). Dort sind die mit Adressen versehenen und meist gedoppelten Datensätze diejenigen der OibE.

    OibE dürfen nicht mit Inoffiziellen Mitarbeitern (IM) verwechselt werden. Sie hatten im Gegensatz zu den IM [Ausnahme: HIM] ein Dienstverhältnis mit der Stasi und einen Kampfauftrag.

    Die OibE sollten unter allen Umständen zum MfS stehen und mussten sich vor der "Abordnung" ins Zivilleben durch besondere ideologische Zuverlässigkeit auszeichnen. Deshalb fühlen sich viele dieser Überzeugungstäter wahrscheinlich heute noch der Stasi verpflichtet, leben aber ganz unauffällig. Man könnte sie auch als "Schläfer" bezeichnen.

    Offiziere im besonderen Einsatz (abgekürzt OibE) waren hauptamtliche Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit
    Stasi Offiziere im besonderen Einsatz OibE
    Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

  10. #59
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.574
    Zitat Zitat von Ban Bagau Beitrag anzeigen
    @Yogi

    Spuren gibts genug. Entschuldige das ich folgend nur mit Zitaten antworte.

    13.Januar 2000

    6.Februar 2008

    6.Juni 2009


    Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
    B.B., dein Einsatz ist appreciatet.

  11. #60
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Mal sehen wie lange noch: A -Z Stasi Names Klarnamen

    Nachtrag: Hab den Link oben mal entfernt.
    Siehe auch: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-22539439.html

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.11.05, 13:45
  2. Herzlich Willkommen im Club
    Von Mang-gon-Jai im Forum Sonstiges
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.06.02, 08:13
  3. Willkommen Mitglied 150 .yim-siam
    Von Niko im Forum Forum-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.03.02, 18:26