Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Deutsche Bundesbank stützte heimlich Europartner mit hunderten Milliarden

Erstellt von J-M-F, 18.02.2011, 18:18 Uhr · 14 Antworten · 1.321 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.837
    nachdem in Irland es zu einem Machtwechsel gekommen ist, weil die Bevoelkerung keinen Sparkurs will,
    sind wir nun von der Geduld Chinas abhaengig, wielange sie ihre Eurobestaende noch behalten und nicht auf den Markt werfen,
    dann haetten wir nach einem Wechselkurseinbruch mit dem Dollar, Hyperinflation, und alles in der Eurozone wuerde nur noch in Hartwaehrungen abgerechnet werden.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Glaubst du China hat an einer solchen Situation Interesse?

    Was heisst nicht sparen wollen? Was bleibt denen für eine andere Chance? Die Arbeitslosigkeit ist mittlerweile 2 stellig nachdem vor einigen Jahren Deutsche aus den neuen Bundesländern in Irland ihr Auskommen fanden, ...

    Die Einsicht sein Verhalten zu ändern bedarf einer Zeit. Es wird aber kommen.

  4. #13
    K98
    Avatar von K98

    Registriert seit
    17.02.2011
    Beiträge
    10
    [HTML][/sind wir nun von der Geduld Chinas abhaengig, wielange sie ihre Eurobestaende noch behalten und nicht auf den Markt werfen,
    dann haetten wir nach einem Wechselkurseinbruch mit dem Dollar, Hyperinflation, und alles in der Eurozone wuerde nur noch in Hartwaehrungen ((WELCHE ? ob es den CHF oder die NOK, sonst fallen mir keine ein, noch geben wird nach einer Euro-Währungsreform ist möglich aber fraglich)) abgerechnet werden.HTML]

    Sicherlich, doch was wäre der Vorteil für China ?? Mir ist keiner ersichtlich. China ist doch in einer vergleichbaren Situation wie Europa durch die Finanzkrise ... Ist der Schuldner erst "sytemrelevant", kann man ihn nicht ohne eigene Blessuren fallen lassen, ansonsten brechen doch entscheidene Märkte weg. Wohin will den China dann liefern wenn Europa und ggf. die USA ausfallen ?? Etwa nach Afrika ?? Stillhalten ist für China angesagt, ist "alternativlos", nur Tripplschritte sind erlaubt,entsprechend verfährt China auch ...siehe die Ankündigung, Warenlieferungen nur noch in Yuan abzurechnen.
    Hier gilt das Sprichwort "Mitgehangen, mitgefangen", andernfalls werden aus den 1,9 Billionen Staatsreserven nur noch "Schrott-Anleihen", sind diese ja jetzt schon größtenteils, buntes bedrucktes Papier, dass in wenigen Jahren wertlos geworden sein wird - WETTEN ?

  5. #14
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.837
    China investiert in afrikanischen Rohstofflieferantenlaender und laesst da abbauen, denn die Deviese heisst, moeglichst grosse Rohstoffreserven sichern.

    Welchen Sinn macht es fuer China, am Euro festzuhalten, wenn Moodys mit dem downgraden beginnt, und die Araber anfangen, sich von Beteiligungen zu trennen.
    Derjenige, der zuerst bei einem insolventen Kunden aussteigt,
    minimiert seinen Verlust,
    der russische Rubel, indem die Gaslieferungen mit China bezahlt werden, ist nur eine Option.

  6. #15
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Womit will China seine Rohstoffe bezahlen wenn die Euros und Dollars nix mehr Wert sind und diese Regionen nix mehr aus China bestellen können?

    Russ. Rubel?

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.08.06, 11:41
  2. still und heimlich
    Von Mandybär im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.07.05, 04:27
  3. Heimlich, still und leise...
    Von Rene im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.02.05, 01:57
  4. Heimlich
    Von E.Phinarak im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.11.04, 19:32