Seite 6 von 33 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 322

Deutsche Bahn immer teurer und unzuverlässiger- Fernbusse sind preiswerte Alternative

Erstellt von socky7, 29.05.2014, 11:10 Uhr · 321 Antworten · 21.374 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    Gestern Abend sassen in drei ICE - Wagen erster Klasse von Hamburg nach Berlin keine Personen -bis auf eine.
    Das war ich. Richtig unheimlich diese Fahrt ! Ich hatte 39 € gezahlt. Die Fernbusse wollten für die gleiche Strecke gestern Abend 25 €. Die sollen voll gewesen sein wegen des langen Wochenendes. Jetzt bietet die Bahn diese Fahrten in bestimmten ICE-Zügen schon für 29 € an - Normalpreis 78 €.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    2.999
    Andrea Nahles (SPD) will angeblich seit einem Jahr das Streikrecht novellieren. Geschehen ist bisher nichts - jedenfalls nichts Sichtbares. Wenn man sich den Lebenslauf von Andrea Nahles außerhalb ihrer steilen politischen Karriere in der SPD anschaut, dann wundert das eigentlich nicht.
    Jedenfalls fahren an diesem Wochenende, wo in elf deutschen Bundesländern Herbstferien anfangen oder enden, kaum Personenzüge.
    Die Fernbusse sind dagegen brechend voll.

    Ein Busfahrer von der BVG in Berlin hat mir geklagt, dass die sog. Lokführer der Berliner S-Bahn bereits ohne die geforderte Lohnerhöhung und Arbeitszeit-Reduzierung rd. 50 % mehr verdienen als er. Dabei sind die Tätigkeitsmerkmale eines BVG- Busfahrers erheblich höherwertiger als die eines S-Bahn Führers.
    Der BVG- Busfahrer muss sich durch den immer dichteren Straßenverkehr in Berlin quälen. Er muss an den Haltestellen Fahrkarten verkaufen und ab und zu aussteigen, um einen Behinderten im Rollstuhl über eine herausklappbare Rampe in den Bus zu bugsieren.

    Die fast immer gut gelaunten Busfahrer der Fernbusse verdienen noch weniger als die BVG-Busfahrer. Wenn die Lokführer nun durch die Erpressungen der Gewerkschaft Deutscher Lokführer GDL ihre Forderungen durchgesetzt haben, dann dürften die Lokführer fast das Doppelte von einem Fernbus- Busfahrer verdienen.
    Deutliche Preissteigerungen bei der Bahn sind daher unvermeidlich.
    Es gibt jetzt bereits Forderungen von Querdenkern unter den Verkehr5experten, welche innerstädtische Gleisanlagen der Bahn für den Ausbau von Straßen und Radwegen fordern und der Bahn nur noch die Fernstrecken belassen wollen. Jedenfalls wäre dann der permanente Verkehrsstau in Berlin am Funkturm behoben und die Verlängerung der Autobahn A 100 bis zur Frankfurter Allee könnte innerhalb von zwei Jahren fertig sein.
    Ich persönlich bin immer ein Befürworter eines bezahlbaren Öffentlichen Personennahverkehrs ÖPNV gewesen. Das ist jedoch nicht möglich, wenn sich die Lokführer für die Elite Deutschlands halten und die Vergütung sowie die Privilegien von Piloten anstreben.

  4. #53
    Avatar von uwalburg

    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    1.903

  5. #54
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.533
    Nun, so sind im Moment die Fernbusse total ausgelastet, gerade im TV gesehen! Die Gewerkschaften sind der Totengräber der Wirtschaft geworden..........warum "muß" es eigentlich 2 Gewerkschaften für die Bahn geben, die sich bekriegen weil sie eifersüchtig aufeinander sind, wer der "Bessere" ist?????
    Sorry, @Willi.........aber das kann niemand verstehen was mit der bahn zur Zeit geschieht !!

  6. #55
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.059
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    Nun, so sind im Moment die Fernbusse total ausgelastet, gerade im TV gesehen! Die Gewerkschaften sind der Totengräber der Wirtschaft geworden..........warum "muß" es eigentlich 2 Gewerkschaften für die Bahn geben, die sich bekriegen weil sie eifersüchtig aufeinander sind, wer der "Bessere" ist?????
    Sorry, @Willi.........aber das kann niemand verstehen was mit der bahn zur Zeit geschieht !!
    .............nein - es tobt die Schlacht um Mitgliederbeiträge.................

  7. #56
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.533
    ...........ja, und die doofen Mitglieder blechen so brav, damit die Bosse oben nen dicken Benz mit Fahrer benutzen können!?

  8. #57
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    5.733
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Ein Leihwagen- Händler : "Unsere Firma verdient nicht an dem Verleih der Wagen, sondern an der Differenz zwischen gezahltem Neupreis und erlöstem Verkaufswert, nachdem der Wagen rd. 12.000 km gelaufen hat."
    Wie soll das denn gehen? Sind Gebrauchtwagen jetzt teurer als Neuwagen, bzw. bekommen die so hohe Rabatte auf Neuwagen?

  9. #58
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    warum "muß" es eigentlich 2 Gewerkschaften für die Bahn geben, die sich bekriegen weil sie eifersüchtig aufeinander sind, wer der "Bessere" ist?????
    Das gibt es ja noch nicht allzulange. Früher gab es nur die GdED, später dann die Transnet.
    Als die Lokführer aber die Schnauze voll hatten von der ganzen Tarifpolitik scherten sie aus und gründeten die GDL.
    Transnet ? Wikipedia
    Lies mal den Punkt unter "Kritik" !

    Sorry, @Willi.........aber das kann niemand verstehen was mit der bahn zur Zeit geschieht !!
    Meinst Du um die Bahn (Arbeitgeber) oder um die Mitarbeiter ?
    Ich verstehe das schon was um die Mitarbeiter nicht derzeit sondern schon viele Jahre geschieht. Aus diesem Grunde hat die GDL auch meine Unterstützung. Bin zwar kein Lokführer, auch nicht in der Gdl Mitglied, aber fakt ist das sie für die Interessen ihrer Mitglieder kämpfen und nicht nur leere Versprechungen machen so wie die EVG.

    Ein Herr Norbert Hansen (Transnet) hat in den ganzen Jahren uns Mitarbeiter bei Tarifverhandlungen immer schön auf Sparflamme gehalten. Als Dankeschön durfte er in den DB Vorstand wechseln.

    Heute im Vorstand der EVG ein Herr Hommel und Kirchner. Beide auch im Vorstand und Aufsichtsrat der Bahn.
    Wer ahnt schon da einen Interessenskonflikt. Hauptsache wir kleinen Eisenbahner werden weiter schön auf Sparflamme gehalten.

    Aktuell verlangt die Bahn von der GDL sich der EVG zu unterwerfen. Die sollen wohl auch wieder Opfer der Sparflamme werden ?

    Was wir Mitarbeiter wollen ist eine vernünftige Bezahlung. Die EVG fordert lächerliche 5 %. Was bei rauskommt wissen wir alle. 2,5 % entspricht ca. 25 € Netto im Monat
    Das ist ein Hohn bei Nachtschicht,Wochenenden, Feiertagen plus die ganze Verantwortung.
    Soviel hat selbst ein Sesselfurtzer im Büro.

    Die GDL fordert ein Gesamtpaket von 15 % !!! Richtig so. Dann bleiben auch mal 7 % über.
    Wenn ich an meine Rente denke. Altersarmut wird angesagt sein und das nach 47 Stempeljahren. Yogi sagte mal, wir verdienen zuwenig, deshalb diese kleine Rente. Recht hat ER. Da muss sich dringendst etwas ändern.

    Für Stuttgart 21 haben sie Milliarden. Für so ein ......... wie den Pofalla haben sie Millionen, aber für uns gerade mal 25 € im Monat ?
    Hier läuft in unserer Gesellschaft einiges schief, wenn sie meint die Mitarbeiter der Bahn kritisieren zu müssen nur weil sie für ihre Rechte die Arbeit niederlegen.

    Für was ist denn DB Zeitarbeit zuständig ?
    https://www.dbzeitarbeit.de/zeitarbeit-de/start/
    Richtig, für ein Erfolgreiches Personalmanagement. Diese Sesselfurtzer.
    Ist ja nicht nur bei der Bahn so, sondern in ALLEN Branchen. Tarifkräften wird gekündigt um sie hinterher billiger wieder einzustellen.
    Normalerweise müsste das ganze Land in Aufruhr sein, nicht nur die Lokführer.

    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    ...........ja, und die doofen Mitglieder blechen so brav, damit die Bosse oben nen dicken Benz mit Fahrer benutzen können!?
    Viele sind ja schon aus der EVG ausgetreten. Ich werd wohl der nächste sein.
    Wenn die GDL für ALLE Eisenbahner eintreten würde, was denkst du wie schnell sich die EVG aufgelöst hätte. So schnell kannst de garnicht kucken.

  10. #59
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    5.733
    Zitat Zitat von Willi Beitrag anzeigen
    Tarifkräften wird gekündigt ...
    Seit wann wird denn bei der Bahn aus betrieblichen Gründen gekündigt?

  11. #60
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    Seit wann wird denn bei der Bahn aus betrieblichen Gründen gekündigt?
    Nicht gekündigt,da hab ich mich wohl falsch ausgedrückt. Versetzt heißt das Zauberwort. Findet in allen Branchen in D statt. Mitarbeiter werden in eine eigene Zeitfirma ausgegliedert um sie dann billiger die gleich Arbeit machen zu lassen.

Seite 6 von 33 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutsche Bahn News / Reiserechte etc.
    Von Joopi im Forum Touristik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 11.02.15, 07:07
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.01.11, 13:31
  3. Der erste Tote... und 20 Verletzte sind das Ergebniss
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 30.07.08, 13:28
  4. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 22.03.07, 08:01
  5. Die Deutsche Bahn Ag und Deutschland ,ein Saftladen ?
    Von Otto-Nongkhai im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.11.03, 14:37