Seite 29 von 33 ErsteErste ... 192728293031 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 290 von 322

Deutsche Bahn immer teurer und unzuverlässiger- Fernbusse sind preiswerte Alternative

Erstellt von socky7, 29.05.2014, 11:10 Uhr · 321 Antworten · 21.346 Aufrufe

  1. #281
    Avatar von Beachboy

    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    216
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    ..
    Im öffentlichen Dienst, dazu gehört auch die Bahn und Post, sollte es ein Streikverbot geben!! Aber so ein gesetz hinzustellen, dazu ist die Regierung nicht im Stande, aber für Asylanten und anderem Gesöckse wird das Geld in den Ars.... geblasen und die Justiz sieht ruhig zu. Weicheier sind unsere Politiker heute in D+Ö geworden, man sehnt sich so richtig nach einem Herbert Wehner, Schmidt, Lambsdorf, F.J.Strauss und CO, die hatten Mumm in den Knochen!
    Streikverbot im Öffentlichen Dienst? Das ist allerdings eine große Unverschämtheit von dir, sowas abzusondern. Auch ich bin für Streikverbot, aber nur dann, wenn die Arbeitgeber bereit wären immer die durchschnittlichen Gehaltserhöhungen automatisch zu übernehmen, die in der freien Wirtschaft regelmäßig erzielt werden.

    Deine Meinung zum Öffentlichen Dienst ist für mich unerträglich!

  2.  
    Anzeige
  3. #282
    Avatar von Beachboy

    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    216
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    Dieser ex-Ossi Weselsky ist ganz klar ein Typ der nie ordentlich arbeiten gelernt hatte und heute spuckt er große Töne mit seiner sicherlich gut gefüllten Geldbörse und.........all die Deppen ( sorry ) der Bahnmitarbeiter frohlocken dazu "hurra ein paar Tage keine Arbeit".
    All dies auf Kosten der zig-tausenden Pendler und Reisenden, zur Freude der Autovermieter und Busgesellschaften!
    Die Bahnmitarbeiter sollten froh sein, einen Job zu haben in heutiger Zeit und nicht diesen Obertachinierer aus den neuen Ländern wie dem Rattenfänger von Hameln zu folgen.....................
    Gewerkschaft = Tot der Wirtschaft
    Also der GDL-Chef bekam mal ein tolles Angebot von der Bahn, in den Vorstand zu wechseln und wesentlich mehr Geld zu verdienen. Dieses Angebot lehnte er ab, was mir zeigt, dass er nicht käuflich ist. Auch ansonsten ist der GDL-Chef immer auf dem Teppich geblieben und lebt ein normales Leben. Und natürlich sehe ich machtvolle Sparten-Gewerkschaften ganz und gar nicht negativ, weil ich als abhängig Beschäftigter natürlich auf der Seite der Arbeitnehmer stehe! Es ist in meinen Augen als Arbeitnehmer doch prima, wenn die Gewerkschaft sehr mächtig ist und notfalls den Arbeitgeber auch erpressen kann.

    Und demnächst auch im Öffentlichen Dienst: langfristiger Streik bei den Erziehern! Kitas bleiben dicht - richtig so!

  4. #283
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.069
    Für mich war die Bahn nie eine alternative, sodas ich mein Auto immer vorziehe. Wegen der Bahn hätte ich einmal fast meinen Flieger verpasst, als kurz vor dem Airport in Frankfurt die Lok verreckt ist. Ein Taxi rettete die Situation.

  5. #284
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Ich wuerde die Bahn schon als Alternative ansehen wollen , wenn die Angestellten
    ein wenig gebildeter waeren

  6. #285
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.117
    Ich hab die Bahn immer als arrogant und nicht serviceorientiert wahrgenommen, so dass sie bei mir noch nie auf dem Schirm war.

    Ich glaube, ich fahre alle 5 Jahre oder so mal mit der Bahn...

  7. #286
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.637
    4,5% und 1000 Euro Sonderzahlung und die GDL will zum großen Streik aufrufen?!?! Ja sag mal, geht's noch!

  8. #287
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    4.058
    ................hab mich mal durch das Thema gegoogelt: es geht nicht nur um die Lokführer, sondern auch um die Tarifverträge der Zugbegleiter etc. Habe jetzt den Eindruck, das die Bahn, die GDL und die EVG pokern hier auf dem Rücken der Beschäftigten und der Fahrgäste. Ein Recht - auch das Streikrecht - hat exakt dort zu enden wo in schon unverantwortlicher Art und Weise in das Rechtsgut Dritter empfindlich eingegriffen wird. Wer entschädigt die, welche ihren Arbeitsplatz zu spät oder gar nicht erreichten und deshalb berufliche sowie arbeitsrechtliche Nachteile - bis hin zur Kündigung - gegen ihren Willen zwangsweise in Kauf nehmen mußten. Hat sich dieser durchgeknallte Dampflokzoni darüber mal Gedanken gemacht. Wohl eher nicht...............

  9. #288
    Avatar von Wuschel

    Registriert seit
    09.07.2013
    Beiträge
    699
    Auf der Khaosan Road gibt es die schwarze Mamba.
    Da müsste der ICE eigentlich auch nur für Dich fahren, selbst wenn alles streikt.

  10. #289
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.948
    Zitat Zitat von Beachboy Beitrag anzeigen
    Streikverbot im Öffentlichen Dienst? Das ist allerdings eine große Unverschämtheit von dir, sowas abzusondern. Auch ich bin für Streikverbot, aber nur dann, wenn die Arbeitgeber bereit wären immer die durchschnittlichen Gehaltserhöhungen automatisch zu übernehmen, die in der freien Wirtschaft regelmäßig erzielt werden.

    Deine Meinung zum Öffentlichen Dienst ist für mich unerträglich!
    Hallo @Beachboy,

    im Prinzip bin ich Deiner Meinung.
    Allerdings sollte es auch hier Ausnahmen geben - und zwar für solche Fälle, in welchen eine relativ kleine Gruppe von Angestellten / eine kleine Gewerkschaft durch eine Schlüsselstellung in der Lage ist, mit einem Streik die kpl. Wirtschaft lahm zu legen. Hier stimmt dann die Verhältnismäßigkeit nicht mehr und ich erkenne ein "übergeordnetes Gut" welches zu schützen wäre.

    Einen schnell einzusetzenden Schlichter würde ich hier vorschlagen.

    Spencer

  11. #290
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.117
    Aus meiner relativ kurzen Zeit hier in D (3 Jahre) folgere ich jedoch, dass die Massen der Arbeitnehmer in einem "kollektiven Freizeitpark" (Zitat Helmut Kohl) leben, aber die Unterschichtler z.B. bei McDonald (da war ich 2012 selbst), etc. Leistung bis zum Umfallen bringen - ohne dafür adequat entlohnt zu werden.

    Es muss einzelnen Arbeitnehmergruppen unter die Arme gegriffen werden - die DB- Angestellten (egal, welche Sparte) gehören sicher nicht dazu.

Seite 29 von 33 ErsteErste ... 192728293031 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutsche Bahn News / Reiserechte etc.
    Von Joopi im Forum Touristik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 11.02.15, 07:07
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.01.11, 13:31
  3. Der erste Tote... und 20 Verletzte sind das Ergebniss
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 30.07.08, 13:28
  4. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 22.03.07, 08:01
  5. Die Deutsche Bahn Ag und Deutschland ,ein Saftladen ?
    Von Otto-Nongkhai im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.11.03, 14:37