Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37

Deutsch-Türkin zur Ministerin ernannt

Erstellt von Lungkau, 27.04.2010, 20:50 Uhr · 36 Antworten · 2.377 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Deutsch-Türkin zur Ministerin ernannt

    Zitat Zitat von Thaimax",p="850405



    Das kann ich natürlich gut verstehen, ist natürlich auch sehr ärgerlich, aber halt nicht die Schuld von den Türken.

    Man hat sie jahrzehntelang zu der "Party Deutschland" eingeladen, und nun sind sie hier, da kann man nicht einfach hergehen und sagen, dass man sich nicht will. - Das hätte man sich vor 20, oder gar 30 Jahren überlegen sollen, aber nicht jetzt, wo sie zu mehreren Millionen vorhanden sind.
    von keiner Ahnung hast du eine ganze Menge. Schau mal in ältere Quellen, dann wirst du feststellen, dass da jeder - auch in D - davon ausging, dass dies nur ein vorübergehendes Phänomen ist.

    War schon auch eine gehörige Portion Dummheit alle Deutscher. Die im Osten hatten halt die Vitschies.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Deutsch-Türkin zur Ministerin ernannt

    Zitat Zitat von Thaimax",p="850387
    ...sie wird einfach ausgenutzt um neue Wählerschichten anzusprechen, und hat schön brav an den Fäden zu tanzen,....
    moin,

    da siehste wieder macht korrumpiert, läßt diese jedoch alles freiwillig über sich ergehen.

    der schnelle euro und die minister pension winken


  4. #23
    Avatar von Samurain

    Registriert seit
    24.06.2009
    Beiträge
    283

    Re: Deutsch-Türkin zur Ministerin ernannt

    Zitat Zitat von tira",p="850566

    der schnelle euro und die minister pension winken

    Der schnelle Euro, der immer chneller in Asien immer weniger wert wird bzw bereits ist.

    Bald könnt ihr euch aus Thailand was überweisen lassen, weil der Baht mehr wert sein wrd als der Euro.

  5. #24
    Avatar von BinHierNichtDa

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    1.814

    Re: Deutsch-Türkin zur Ministerin ernannt

    Geil ich seh schon die Pommespanzer bei Western Union stehen, aber diesmal nicht überweisend in den Isaan, sondern wartend, dass Schwiegermuttern ein paar Bath schickt um schnell bei Aldi sich ne Pulle Korn kaufen zu können.
    ;-D ;-D

  6. #25
    Avatar von messma2008

    Registriert seit
    01.11.2008
    Beiträge
    3.077

    Re: Deutsch-Türkin zur Ministerin ernannt

    Zitat Zitat von franky_23",p="850479
    Zitat Zitat von Thaimax",p="850405



    Das kann ich natürlich gut verstehen, ist natürlich auch sehr ärgerlich, aber halt nicht die Schuld von den Türken.

    Man hat sie jahrzehntelang zu der "Party Deutschland" eingeladen, und nun sind sie hier, da kann man nicht einfach hergehen und sagen, dass man sich nicht will. - Das hätte man sich vor 20, oder gar 30 Jahren überlegen sollen, aber nicht jetzt, wo sie zu mehreren Millionen vorhanden sind.
    von keiner Ahnung hast du eine ganze Menge. Schau mal in ältere Quellen, dann wirst du feststellen, dass da jeder - auch in D - davon ausging, dass dies nur ein vorübergehendes Phänomen ist.

    War schon auch eine gehörige Portion Dummheit alle Deutscher. Die im Osten hatten halt die Vitschies.
    Ja aber unsere vietnamesischen Freunde integrieren sich, deren Kinder haben z.T. bessere Noten in der Schule als die Deutschen. Und bei den Türken ist nur wichtig Ehre und Koran. Den Rest gibts vom Amt.

  7. #26
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.817

    Re: Deutsch-Türkin zur Ministerin ernannt

    Zitat Zitat von Thaimax",p="850405
    Das kann ich natürlich gut verstehen, ist natürlich auch sehr ärgerlich, aber halt nicht die Schuld von den Türken.

    Man hat sie jahrzehntelang zu der "Party Deutschland" eingeladen, und nun sind sie hier, da kann man nicht einfach hergehen und sagen, dass man sich nicht will.
    Also zu einer "Party Deutschland" hat die Türken sicher keiner eingeladen, die wurden als Gastarbeiter angeworben, von "Einwanderung" war nie die Rede und von "Einwanderungsland Deutschland" auch nicht, das ist mal wieder so eine Erfindung der Rot-Grünen Gutmenschen. Die Türken haben dann irgendwann entdeckt, dass man hier einfach so Geld kriegt vom Sozial-Amt ohne zu arbeiten und solange das so bleibt, werden die wohl kaum wieder in Türkei zurück gehen.

  8. #27
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Deutsch-Türkin zur Ministerin ernannt

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="850991
    Zitat Zitat von Thaimax",p="850405
    Das kann ich natürlich gut verstehen, ist natürlich auch sehr ärgerlich, aber halt nicht die Schuld von den Türken.

    Man hat sie jahrzehntelang zu der "Party Deutschland" eingeladen, und nun sind sie hier, da kann man nicht einfach hergehen und sagen, dass man sich nicht will.
    Also zu einer "Party Deutschland" hat die Türken sicher keiner eingeladen, die wurden als Gastarbeiter angeworben, von "Einwanderung" war nie die Rede und von "Einwanderungsland Deutschland" auch nicht, das ist mal wieder so eine Erfindung der Rot-Grünen Gutmenschen. Die Türken haben dann irgendwann entdeckt, dass man hier einfach so Geld kriegt vom Sozial-Amt ohne zu arbeiten und solange das so bleibt, werden die wohl kaum wieder in Türkei zurück gehen.
    Und das war natürlich vorher komplett unbekannt, dass diese Gastarbeiter nicht einfach wieder nach hause geschickt werden können?

    Was hätte denn der "aufgeklärte Bürger" erwartet? Dass sie, anstatt Sozialhilfe zu lukrieren, zurück nach Anatolien pilgern, wenn sie keine Arbeit mehr in Deutschland haben, um dort für einen Bruchteil zu arbeiten, falls sie überhaupt Arbeit finden würden? - Das kann ja nicht Dein Ernst sein, oder?

    Soviel Regierungspropaganda kann es ja gar nicht geben, dass das irgendwer ernsthaft geglaubt hätte.

  9. #28
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.817

    Re: Deutsch-Türkin zur Ministerin ernannt

    Zitat Zitat von Thaimax",p="850995

    Und das war natürlich vorher komplett unbekannt, dass diese Gastarbeiter nicht einfach wieder nach hause geschickt werden können?

    Was hätte denn der "aufgeklärte Bürger" erwartet? Dass sie, anstatt Sozialhilfe zu lukrieren, zurück nach Anatolien pilgern, wenn sie keine Arbeit mehr in Deutschland haben, um dort für einen Bruchteil zu arbeiten, falls sie überhaupt Arbeit finden würden? - Das kann ja nicht Dein Ernst sein, oder?

    Soviel Regierungspropaganda kann es ja gar nicht geben, dass das irgendwer ernsthaft geglaubt hätte.
    Wir hatten hier ja auch jede Menge jugoslawische, italienische, spanische Gastarbeiter, die sind alle wieder nach Hause gegangen.

    Das hat man von den türkischen Gastarbeitern natürlich auch erwartet und auf welcher gesetzlichen Grundlagen türkische Staatsbürger in D Sozialhilfe kriegen, wo nichtmal Bürger aus EU-Länder hier Stütze kriegen, hat mir bisher keiner erklären können.

    Wenn man sie loswerden will, geht das nur, indem man ihnen die Stütze streicht, was man machen kann bei mangelndem Integrationswillen (Deutsch lernen) oder bei Ablehnung von Arbeitsangeboten. Andererseits haben sie hier die gleichen Möglichkeiten wie deutsche Staatsbürger, sie können studieren, einen Beruf lernen, einen Laden aufmachen, eine Firma gründen usw...

    Deutschen Staatsbürgern wird ja auch die Stütze gestrichen, wenn sie partout nicht arbeiten wollen, gleiches Recht für alle eben, ist doch eigentlich sehr fair....

  10. #29
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Deutsch-Türkin zur Ministerin ernannt

    Zitat Zitat von Conrad_reloaded",p="851006

    Wir hatten hier ja auch jede Menge jugoslawische, italienische, spanische Gastarbeiter, die sind alle wieder nach Hause gegangen.
    Naja, eh ähnlich wie in Österreich.

    Ich kann mich noch ganz gut an damals erinnern, jeder, der dieses Szenario der türkischen Gastarbeiter, die mit ihren Grossfamilien vom Sozialstaat leben werden würden, wurde als unseriös, rechtsradikal und als realitätsfremd sowieso verspottet. Trotz dieser Propaganda, mit enormen Druck auf Zweifler, haben es im Endeffekt die meisten eh kommen sehen, was jetzt halt der Fall ist.

    Dieses mundtot Machen der Zweifler einer Regierungslinie dürfte in Demokratien ein sehr beliebtes Mittel sein.

  11. #30
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Deutsch-Türkin zur Ministerin ernannt

    Mein Vater dreht sich sicher im Grabe um ;-D

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.01.11, 08:27
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.02.09, 14:09
  3. Suche ein Wörterbuch Deutsch-Thailändisch-Deutsch
    Von Eisbaerin_2301 im Forum Talat-Thai
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.07.07, 05:48
  4. Sprachführer fürs Handy Deutsch-Thai-Deutsch
    Von Neptun im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.06, 11:39
  5. Ministerin verbietet Tops und Hot Pants an Songkran
    Von Jinjok im Forum Thailand News
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.04.03, 10:26