Seite 213 von 316 ErsteErste ... 113163203211212213214215223263313 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.121 bis 2.130 von 3158

Der Terror-Thread

Erstellt von Uns Uwe, 20.09.2015, 17:11 Uhr · 3.157 Antworten · 128.202 Aufrufe

  1. #2121
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.575
    Mal wieder ein treffender Kommentar von Henryk M. Broder zu unseren GEZ Qualitätsmedien:

    "Zitat Anfang:
    Von Prof. Dr. empfohlen: Vergleichgültigung und mürrische Indifferenz


    Am 15.7. berichteten die zuerst kurz über die Lage in der Türkei und dann ausführlich über den Anschlag in Nizza. „Wir fragen nach bei Philipp Glitz in Paris“, hub Caren Miosga an, „war das nun wirklich ein Akt des Terrors, gar des islamistischen Terrors, so zumindest hat es der Premiereminister heute erklärt.“ Worauf der ARD-Mann in Paris antwortete: „Ja, für viele Menschen hier in Frankreich fühlte es sich genauso an.“

    Dieser grandiose Einstieg in eine schwierige Materie wird bestimmt mit einem Grimme-Preis ausgezeichnet werden. Man muss in einem solchen Fall alle Optionen sorgfältig abwägen. Der Unfall an der Promenade von Nizza, bei dem mindestens 84 Menschen getötet und viel mehr verletzt wurden, muss nicht ein Akt des Terrors, schon gar nicht ein Akt des islamistischen Terrors gewesen sein. Schon möglich, dass ein Fahrschüler die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und dabei Gas und Bremse verwechselt hat.

    Denkbar auch, dass ein christlicher slowakischer Pfadfinder sich über irgendetwas dermaßen geärgert hatte, dass er einen abgestellten Lastwagen kidnappte, weil grade kein PKW zur Verfügung stand, um mit ihm nach Bratislava zu rauschen. Und falls es doch ein Akt des Terrors war, spricht gegen die Annahme eines islamistischen Terrors, dass der Fahrer kein Schild an die Windschutzscheibe geklemmt hatte, auf dem hätte stehen müssen: „Im Auftrag des IS“. Das muss alles bedacht werden.

    Es „fühlte sich wie Terror an“, muss aber keiner gewesen sein

    Deswegen fühlte sich das, was in Nizza passiert war, wie Terror an, es muss aber nicht Terror gewesen sein. Da hat der junge Mann schon recht. Und sollte es ihm passieren, dass er beim Shoppen von einem Laster platt gemacht wird, wird sein letzter Gedanke sein: „Es fühlt sich wie Terror an, aber es könnte auch etwas anderes sein...“

    Was es sein könnte, dem versuchte anschließend der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Herfried Münkler auf die Spur zu kommen, nämlich eine „Strategie, die zwischen Krieg und Frieden angesiedelt“ ist, also weder Krieg noch Frieden; es sei aber „politisch klug, wenn man nicht von Krieg spricht“. Vielmehr sei es naheliegend zu sagen: „Wir reagieren nicht unmittelbar und unter dem Eindruck des Einschlages, sondern nehmen uns einen Augenblick Zeit und analysieren und versuchen zu vermeiden, genau die Reaktionen zu zeigen, welche die andere Seite provozieren will.“ Als „angemessene Reaktionsweise“ empfehle er „mürrische Indifferenz“, denn „wir erleben immer wieder Unfälle und Unglücke und werden damit fertig und führen unser Leben weiter“.

    Worauf Frau Miosga nachhakte: „Ist das der Preis, den wir bezahlen müssen, wenn wir eine freiheitliche Gesellschaft behalten wollen?" Darauf Herfried Münkler, mürisch indifferent:

    „Wir leben sowieso mit Gefahren der unterschiedlichsten Art, dass wir uns infizieren, dass wir uns an Haushaltsgeräten einen Schaden zufügen und derlei mehr, und die Statistiker wissen auch, dass die Risiken in diesem Bereich sehr viel größer sind, jedenfalls, wenn wir es auf die einzelne Person rechnen, als einem terroristischen Anschlag zum Opfer zu fallen. Wir müssen eine Form der Vergleichgültigung psychischer Art... hinbekommen, um die Wucht dieses Angriffes herauszunehmen, tendenziell ins Leere laufen zu lassen.“

    Ich stimme vollkommen mit Prof. Dr. Herfried Münkler, Politikwissenschaftler an der Humboldt-Universität, überein. Mürrische Indifferenz ist das Gebot der Stunde. Wenn es z.B. irgendwo brennt, sollte die Feuerwehr nicht gleich ausrücken, sondern sich einen Augenblick Zeit nehmen, die Lage analysieren und versuchen zu vermeiden, genau die Reaktionen zu zeigen, welche der mutmassliche Brandstifter provozieren wollte. So was führt nur zum Chaos.
    Ein wenig mürrische Indifferenz würde uns gut tun

    Ein wenig mürrische Indifferenz würde uns gut tun. Unser Leben ist voller Risiken, die einen verbrühen sich beim Kaffeekochen die Finger oder fallen von der Leiter, die anderen kommen bei einem terroristischen Anschlag ums Leben, wobei wir wissen, dass die Gefahr, sich beim Kaffeekochen die Finger zu verbrühen oder von der Leiter zu fallen, viel größer ist als die, bei einem terroristischen Anschlag ums Leben zu kommen, jedenfalls wenn wir es auf die einzelne Person rechnen.

    Münkler selbst hat es in der Kunst der Vergleichgültigung psychischer Art weit gebracht. Er redet über das Blutbad von Nizza, als wäre vor seiner Haustür ein Laster voller Paradeiser umgekippt. Nicht schön, aber es gibt Schlimmeres. Die Frage: „Was ist die richtige Antwort auf diese fürchterliche Tat von Nizza?" steht immer noch im Raum, und deswegen übergibt Caren Miosga an Michael Strempel vom WDR. Er überrascht mit der Erkenntnis, dass „nichts“ das Attentat von Nizza hätte verhindern können. „Deshalb ist dies ein Appell an unseren Trotz.“ Und wie schon Scharen von Dummschwätzern vor ihm, sagt auch Strempel, der Trotz sei „das wirksamste Mittel, das eine freie Welt den Terroristen entgegen setzen kann“.

    Ja, Trotz kann Berge versetzen und den Terrorismus besiegen. Trotz, trotzer, Tagesthemen. Wie vor ihm Münkler gibt auch Strempel den Zuschauern einen Rat mit auf den Weg: „Wir müssen lernen, mit dieser Art von Lebensgefahr umzugehen, die letztlich viel geringer bleibt als die Gefahr von tödlichen Verkehrsunfällen. Wir dürfen uns den Mördern nicht ergeben, sonst würden wir aus eigentlich gescheiterten Figuren falsche Helden machen.“

    Statt sich den Mördern zu ergeben, geht der Strempelmann der ARD trotzig auf die Terroristen zu und ruft: „Ihr seid falsche Helden! Der richtige Held bin ich. Denn ich weiß, wie man mit dieser Art von Lebensgefahr umgeht. Ich habe immer einen Taschenrechner zur Hand!"

    Wo nehmen Nachtschattengewächse wie Münkler und Strempel ihre Weisheiten her? Würden sie auch so reden, wenn eine Bombe ihnen die Beine unterm Arsch weggerissen hätte? Oder sich so trotzig aufführen wie der bei Monty Python? Hätten sie die Eier, vor die Eltern zu treten, deren Kinder bei einem „erweiterten Selbstmord“ getötet wurden, und ihnen zu sagen: „Stellt euch nicht so an, die Wahrscheinlichkeit, ums Leben zu kommen, weil ein Co-Pilot aus dem Leben scheiden möchte, ist doch viel geringer als die, auf dem Schulweg von einem Auto überfahren zu werden!"

    Nein, das würden sie nicht machen, nicht einmal daran denken. Und falls doch, kämen sie allenfalls bis zur nächsten Notrufsäule. Aber nicht in die Tagesthemen. Zitat Ende"

    Quelle: Achgut.com, Henryk M. Broder, 17.07.2016; tagesthemen

  2.  
    Anzeige
  3. #2122
    Avatar von Samuimike

    Registriert seit
    16.08.2012
    Beiträge
    416
    Der Arabische Frühling wurde schon vor dem NWO gemachten 9/11 geplant. Die Sprengung der asbestverseuchten 3 WTCs und das Loch 5 mal 7 Meter im Pentagon wurden dazu benutzt, um den Arabischen Frühling zu starten.




    Ich weiß, ich weiß, Bildleser wissen es Besser.

  4. #2123
    Avatar von Samuimike

    Registriert seit
    16.08.2012
    Beiträge
    416
    Ist denn jemand mal aufgefallen, dass der Arabische Frühling nur Länder beinhaltet, die mit der Besatzungsmacht Israel nicht einverstanden waren. Regime changes war von der NWO angesagt.

    IRAQ: War Launched to Protect Israel ? Bush Adviser | Inter Press Service

  5. #2124
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.575
    Ein schöner Kommentar eines Lesers bei PI, der die ganze Absurdität in den Mediem aufzeigt:


    Von Libero1:

    "Zitat Anfang:

    Nachdem Politik und Medien Straftaten und Herkunft von „Flüchtlingen“ und Migranten politkorrekt verleugnen, vertuschen, beschwichtigen und mittlerweile bei islamischen Terrorakten (andere gibt es überhaupt nicht mehr) das Kunststück fertigbringen, das Wort Islam oder islamistisch kein einziges Mal mehr zu nennen, schoss eine große Lokalzeitung den politisch überkorrekten Vogel ab. Am Morgen nach dem Attentat war dort tatsächlich zu lesen (kein Witz, keine Satire!):
    Nizza: Lkw richtet ein Massaker an
    Welche politisch überkorrekten Absurditäten werden wir da in Zukunft noch zu lesen bekommen, z. B:
    Sprengstoffgürtel zerfetzt mehrere Menschen
    Kofferbomben reißen dutzende Menschen in den Tod
    Schnellfeuergewehre erschießen über hundert Menschen
    Messer ersticht bei Raubüberfall einen Mann
    Füße treten grundlos Passanten tot

    Fäuste schlagen grundlos Mann nieder
    Hände und männliches 5exualorgan v.e.r.g.e.w.a.l.t.i.g.e.n Frau
    Hände halten Frauen fest, Finger dringen in ihre Scheide ein

    Beine tanzen Passanten an, Finger stehlen Smartphones

    Zitat Ende"

  6. #2125
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    2.775
    Zitat Zitat von noritom Beitrag anzeigen
    Nizza: Lkw richtet ein Massaker an
    Böser LKW, Böser!

  7. #2126
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.085
    man hätte doch mindestens den LKW-Hersteller nennen können, so weiß man ja garnichtmehr was man sich da einkauft

  8. #2127
    Avatar von Berti Bert

    Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    806
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    man hätte doch mindestens den LKW-Hersteller nennen können, so weiß man ja garnichtmehr was man sich da einkauft
    Minderheiten müssen geschützt werden, das wäre gegen den Pressekodex....

  9. #2128
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.675
    Zitat Zitat von Samuimike Beitrag anzeigen
    Ist denn jemand mal aufgefallen, dass der Arabische Frühling nur Länder beinhaltet, die mit der Besatzungsmacht Israel nicht einverstanden waren. Regime changes war von der NWO angesagt.
    Der von dir zitierte Artikel ist steinalt, und hat mit dem "arabischen Frühling" von 2010 bis 2012 rein gar nichts zu tun. Das wichtigste Land, in dem in dieser Zeit infolge der Aufstände eine Regierungsänderung stattfand, war Ägypten - einer der wenigen arabischen Staaten der einen Friedensvertrag mit Israel geschlossen hat und Israel anerkennt. Und daran wollte selbst Morsi nichts ändern.

  10. #2129
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    11.435
    Brüssel, Paris, Nizza, dass ist sie also, die, freie weltoffene, vielfältige, und bunte Gesellschaft, die Politiker, Medien und naive Gutmenschen uns täglich gebetsmühlenartig predigen. Das wir immer mehr Sicherheitkräfte und Sicherheitsvorkehrungen benötigen und unser Leben da durch immer unfreier wird, sollten eigentlich die naivsten Menschen bemerken. Man muss eigentlich kein Prophet sein um zu erkennen, dass schon bald immer mehr die Konflikte der islamischen Welt in unseren Städten ausgetragen werden. Mal sehen, wieviele Menschenleben unsere deutschen Politiker bereit sind für diese freie, weltoffene, vielfältige und bunte Gesellschaft zu opfern. Die naiven Gutmenschen ahnen es immer noch nicht, dass mit frei, weltoffen, vielfältig und bunt eigentlich der Islam gemeint ist.

  11. #2130
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.085
    Es wäre also naiv zu glauben das wir hier allein diese Gefahr erkennen. Bei all den politischen Beratern und dem Zugang zu Geheiminformationen ist es wohl kaum vorstellbar das sich diese Dinge ungeplant vollziehen.

    Allein das Wissen darum das IS Anhänger über unsere Grenzen in unsere Gesellschaften einreisen und man nichts dazu unternimmt die Grenzen zu sichern spricht schon Bände.

Ähnliche Themen

  1. Der Baufirmen-Thread
    Von Bajok Tower im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.10.11, 00:25
  2. der taxi-thread
    Von Andii im Forum Touristik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 06.08.07, 11:59
  3. Der Positiv Thread
    Von Tschaang-Frank im Forum Treffpunkt
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 15.05.07, 17:00
  4. Der Movie Thread
    Von Farang im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.09.02, 20:52