Seite 129 von 316 ErsteErste ... 2979119127128129130131139179229 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.281 bis 1.290 von 3156

Der Terror-Thread

Erstellt von Uns Uwe, 20.09.2015, 17:11 Uhr · 3.155 Antworten · 127.433 Aufrufe

  1. #1281
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.946
    Zitat Zitat von Dune Beitrag anzeigen
    Solange Menschen im Namen der Religion vor der Kamera enthauptet werden, Menschen gesteinigt oder oder, befinde ich eine 'vornehme' Zurückhaltung eher deplatziert. Die Dinge müssen beim Namen genannt und auch öffentlich kritisiert werden. Zugänglich für alle Menschen und nicht fein gefiltert durch manipulierte Presse etc..
    könnten wir uns darauf einigen dass ein "Beim Namen nennen der Dinge" durchaus auch Rücksicht zu nehmen hat auf die Empfindlichkeiten der "moderaten" zurückhaltenden Anhänger der gleichen Religion ?

    Oder von der anderen Warte aus betrachtet :

    Ist eine obszöne Karikatur nicht einer recht pauschalen Aburteilung gleichzusetzen ?
    Eine Pauschalisierung übrigens, welche wir an anderen Stellen tunlichst zu vermeiden versuchen ?

    Für mich persönlich gilt:
    Ich respektiere jede "Spielart" individueller Weltanschauungen - ganz einfach weil ich für mich erkannt habe dass WIR ALLE schlicht unwissende (bestenfalls hoffende ! ) Blinde sind.

    Für mich gibt es daher keinerlei Rechtfertigung andere Religionen oder auch Atheisten "nieder zu machen" oder durch den Kakao zu ziehen.


    Über abscheuliche Gewalt-Exzesse reden wir nicht - hier sind wir uns (denke ich) einig !

  2.  
    Anzeige
  3. #1282
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.946
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Dagegen sprechen im Falle "Islam" jaehrlich weltweit 100.000 Terrortote im Namen dieser Religion.

    Und dagegen spricht ferner, dass es nach dem GG und auch der franzoesischen Verfassung dein Privatvergnuegen ist, ob Du einen Gott, einen Allah oder einen Hundehaufen vereehrst.
    mittlerweile befürchte ich dass wir schlicht aneinander vorbeireden - kann das sein ?
    Du kennst meine Einstellung gegenüber dem Islam ?

  4. #1283
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.946
    haben nicht jede,
    sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart existierende Gewaltexzesse.....

    ihren Ursprung in dem Mangel an Toleranz zu suchen ?

  5. #1284
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    2.416
    Ich bin nicht davon ueberzeugt, dass Satire ein geeignetes Mittel ist, um barbarisches Verhalten von "Menschen" zu aendern.

    Aechtung waere geeigneter. Ausgrenzung aus der internationalen Gemeinschaft.

    Sanktionen.

    Aber, da zeigt sich, dass viele Regierungen von Scheinheiligen besetzt sind.

    Auch die D-ReGIERung ist mehr an wirtschaftlichen Profiten interessiert als an Menschenrechten.


    Wo ist der KOTZ-Smilie?

  6. #1285
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.946
    bei einem in einer Karikatur dargestellten, re.ktal befriedigten Mohammed oder einem vorne bepissten und hinten bekackten Papst ist für mich eindeutig eine Grenze überschritten - dies hat auch mit "einer überspitzten Darstellung" von Missständen nichts mehr zu tun.

    Ist einfach geschmacklos, dekadent und obszön .....

    Wer mich überzeugen kann dass ich dies gefälligst hinzunehmen habe, hat einen Preis verdient.

  7. #1286
    Avatar von Amsel

    Registriert seit
    07.11.2014
    Beiträge
    2.416
    Spott hat seinen Preis.

  8. #1287
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.049
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Nein.

    Ich meine deine Intoleranz gegenueber einem toleranten franzoesischen Satiremagazin und deine Toleranz gegenueber intoleranten religioesen Eiferern.
    lt. DUDEN passende Adjektive zu "tolerant" Duden | Suchen | tolerant

    die Würde des Menschen achtend / Einsicht habend; vernünftig, verständnisvoll /
    voller Geduld, nachsichtig / von selbstloser, nicht kleinlicher Gesinnung / von freiheitlicher Gesinnung zeugend /
    (veraltet) jemand, der nicht allzu strenge Grundsätze hat / Schonung gewährend, nachsichtig, mild /
    von einer großzügigen Haltung zeugend / die Menschen mögend, gernhabend / hilfreich, gefällig, konziliant /
    voller Langmut; sehr geduldig, / voller Verständnis; mitfühlend, vom Leid anderer schnell berührt /.......

    Ich finde jetzt nichts, absolut NICHTS, das passend für dieses Magazin bez. unseres Themas wäre!

  9. #1288
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    15.182
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Ich finde Charlie Hebdo jedenfalls überflüssig und ich finde es generell nicht lustig, sich über Sachen lustig zu machen, die manchen Menschen nunmal heilig sind.

    Im Gegensatz zu dem pädophilen Kriegstreiber u. Massenmörder Mohamed war Jesus war ein guter Mensch, ein Vorbild für alle u. sich über ihn lustig zu machen finde ich schlichtweg zum Kotzen. Was ist gegen z.B. die 10 Gebote zu sagen ? Nichts, absolut nichts ! Die Christen gehen jedenfalls nicht los u. schlachten irgendwelche Unschuldigen ab, oder kapern Flugzeuge, um damit unschuldige Menschen zu ermorden u. z.B. halb Manhattan in Schutt u. Asche zu legen.
    Du meinst "nicht mehr", obwohl auch das nicht so ganz stimmt.

    Aber selbst wenn, auch Christen müssen damit leben, dass man sich über ihren Glauben lustig macht. Das nennt sich freie Meinungsäußerung. Was einer Bevölkerungsgruppe heilig ist ist dabei irrelevant. Sonst bestimme ich mal ein paar Dinge, die mir heilig sind und verlange dann, dass sich keiner darüber lustig machen darf.

  10. #1289
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    15.182
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    Was spricht hingegen gegen eine "vornehme" Zurückhaltung in religiösen Fragen ?????
    Warum sollten sie sich zurückhalten? Die Grundrechte geben ihnen dazu ebenso das Recht, wie sie Religionsanhängern ihren Glauben glauben lassen.

    Im übrigen sind mir Satzzeichen heilig, insofern nehme ich Anstoß an deinem übermäßigen Gebrauch von Fragezeichen.

  11. #1290
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    15.948
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    bei einem in einer Karikatur dargestellten, re.ktal befriedigten Mohammed oder einem vorne bepissten und hinten bekackten Papst ist für mich eindeutig eine Grenze überschritten - dies hat auch mit "einer überspitzten Darstellung" von Missständen nichts mehr zu tun.

    Ist einfach geschmacklos, dekadent und obszön .....

    Wer mich überzeugen kann dass ich dies gefälligst hinzunehmen habe, hat einen Preis verdient.
    wo endet Meinungsfreiheit bei Dir ?

    dort wo Du Beleidigungen zu sehen glaubst und dich echauffierst sehen andere sich gezwungen gewalttätig zu werden und wiederum andere lässt es abgestuft kalt oder sind mehr oder weniger amüsiert bzw finden ihre eigene Meinung als pointiert wiedergegeben.

    Ist nicht genau das die Aufgabe der Satire pointiert und provozierend so treffend und bissig zu sein das man sich gezwungen sieht Stellung zu beziehen und Standpunkte zu überdenken ?

    Ich finde jemand hat das Recht mich zu beleidigen, ich allerdings entscheide dann ob ich diese Beleidigung als gerechtfertigt ansehe oder nicht. Verteidigen darf ich mich auch, diskutieren auch.

    Weißt Du das es mich regelrecht ankotzt das urbi et orbi eines alten Mannes zu sehen vor dem hunderttausende sich respektvoll verneigen, der von Kindern, Armut, Ehe, Erotik, Zölibat usw spricht...... also alles Dinge von denen er selbst praktisch keine Ahnung hat.

    Wiederliches Pack in teure Gewänder gehüllt erstarrt in mittelalterliche Gesten und Denken..................

    aber ich muss diesen Scheiß aushalten, so und nun kommst du mit Satire? diese wiederliche Satire läuft überall im Fernsehen und seit tausenden von Jahren, sie predigen Maßhaltung und Frieden und saufen Wein statt Wasser, sind fett und reich und sehen den vor Hunger Sterbenden beim sterben zu. Füge Dich in Dein Schicksal, folge dem Herrn, arbeite und zahle Steuern auf das Du im Himmel Gerechtigkeit erfährst. Sie verbrüdern sich mit den Herrschern und Despoten dieser Welt und mißbrauchen die religiösen Bedürfnisse von Millionen,

    also, ich halte das aus, halte auch Du dann Satire aus.

Ähnliche Themen

  1. Der Baufirmen-Thread
    Von Bajok Tower im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.10.11, 00:25
  2. der taxi-thread
    Von Andii im Forum Touristik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 06.08.07, 11:59
  3. Der Positiv Thread
    Von Tschaang-Frank im Forum Treffpunkt
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 15.05.07, 17:00
  4. Der Movie Thread
    Von Farang im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.09.02, 20:52