Seite 8 von 17 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 163

Der Mindestlohn in Deutschland - und seine praktische Umsetzung

Erstellt von Khun Sung, 16.01.2015, 19:50 Uhr · 162 Antworten · 6.505 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Khun Sung

    Registriert seit
    02.08.2005
    Beiträge
    720
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Ich beschreibe lediglich Fakten. Du du meintest da ist jemand der bei 14€ pro Haarschnitt und Lohnzahlungen deutlich über Mindestlohn trotzdem gut als Unternehmer dasteht, ich versuche mit Fakten zu argumentieren, mehr ist das nicht.
    Von "gut dastehen" war von meiner Seite niemals die Rede. Der Laden läuft, und er ernährt neben der Inhaberin auch noch drei festangestellte Mitarbeiterinnen. Das zum Thema "Faktenbeschreibung".

    By the way: Ab welchem Monatseinkommen steht man denn als Selbstständiger deiner Meinung nach gut da? Wenn man 20 Tische à 5000 € pro Monat verkauft?

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von Khun Sung

    Registriert seit
    02.08.2005
    Beiträge
    720
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    glaubs oder nicht. Der letzte Schuster in der Gegend ist vor ca 10 Jahren gestorben.....
    Möge er in Frieden ruhen.

    Aber war er auch Friseur mit drei Angestellten?

    Oder hat er Schuhe gefertigt, deren Verkaufspreise im vierstelligen Bereich angesiedelt waren?

    Fragen über Fragen ... Ich kann deiner Argumentationslinie leider nicht mehr folgen.

  4. #73
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.325
    Aus wirtschaftlicher Sicht sollte man mindestens 5000€ pro Monat mit einer Selbstständigkeit verdienen nach Abzug aller betrieblichen Kosten, alles andere ist Augenwischerei.

    der Schuster war alt und führte ein bescheidenes Leben bis er starb, es gibt keine Schuster mehr das ist der springende Punkt.

    du verstehst nicht das kleine Handwerksbetriebe aussterben? Nichts anderes will ich sagen.

    die einzige Chance zum Überleben sind angemessene Preise, das funktioniert aber nicht auf der Billigmasche, was ist daran schwer zu verstehen? Schau Dich in Deinem Umfeld um, das müsste doch reichen.

  5. #74
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Es ist mit den kleinen TV Händlern mit der Reparaturwerkstatt um die Ecke das gleiche. Hier ist das Problem ein anderes, denn der Mindestlohn wurde hier schon immer überschritten.
    Hier sind es die grossen "Kistenschieber" die jeden vernünftig kalkulierten Preis unmöglich machen.
    Repariert wird von Systemwerkstätten, da kann es schon mal Wochen dauern bis das Gerät wieder beim Kunden steht.
    In einer solchen Werkstatt habe ich mal fast 7 Jahre lang gearbeitet..........nie wieder. Wer einmal gesehen hat wie sein Fernseher auf Zeit zerlegt wird muss harte Nerven haben :-). Die Rückwand wird flux mit dem Accuschrauber entfernt, bei grossen Flats auch zu zweit. Moduldiagnose gestellt, ist das Modul nicht am Lager wird es bestellt. Rückwand provisorisch aufgesetzt mit 4 Schrauben, ab ins Regal. Nächstes Gerät.
    Nur Stückzahlen zählen, deine Leistungsstatistik ist das einzige was zählt.
    Inzwischen bin ich kein Moduljockey mehr, sondern repariere wieder auf Bauteilebene. Der Kopf wird wieder gefordert.
    Ich sehe langsam mein Rentendasein, noch 5 Jahre. Dann öffne ich allenfalls noch meinen eigenen Fernseher..............

  6. #75
    Avatar von Khun Sung

    Registriert seit
    02.08.2005
    Beiträge
    720
    Danke, Rolf! Endlich hab ich's begriffen!

    1. Überleben als Selbstständiger heißt wenigstens 5000 € pro Monat verdienen.

    2. Verdiene ich weniger, mache ich meinen P.uff zu, schmeiße meine Mitarbeiter raus, schicke sie in die Arbeitslosigkeit und richte mich zunächst mal gemütlich mit Hartz IV bei 399 € plus Wohngeld ein.

    3. Weil 399 € plus Wohngeld ja nun auch nicht gerade der Hammer sind, heuere ich schnellstmöglich bei einem Callcenter an für 1200 € brutto monatlich.

    4. Der finanzielle Himmel auf Erden ist dann für mich endlich angebrochen! Schei.ß auf die 4000 €, die ich vorher als Selbstständiger verdient habe! Mit der Augenwischerei ist endlich Schluss!

    Alles klar.

  7. #76
    Avatar von Beachboy

    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    217
    Zitat Zitat von Khun Sung Beitrag anzeigen
    Totgeburt? Den Laden gibt's seit über 35 Jahren! Die Chefin hat sich direkt nach der Meisterprüfung selbstständig gemacht. Ohne Voranmeldung geht gar nichts, ein Herrenhaarschnitt dauert ca. 25 Minuten. Keine Innenstadtlage.

    War vorher bei einem Friseur, da haben die Mitarbeiterinnen ne gute Stunde auf meinem Schädel herumgeschnippelt. Schön mit Laberpausen, damit sie auch auf ihre vorgegebene Zeit kamen, und bezahlt habe ich dann letztendlich 21 Euro. Kostenlosen Prosecco gab's dort übrigens nicht.
    Also ich zahle bei meinem Friseur (Türke) immer noch 8,50 Euro pro Schnitt und der 10. Schnitt ist sogar kostenlos.

  8. #77
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.947
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Bekommen haben sie in Hamburg 8% Erhöhung.

    Übrigens ist Hamburg bisher schon die Stadt mit den teuersten Taxis gewesen. Nicht in Deutschland, sondern weltweit.
    Das würde bedeuten, dass die Fahrten u. a. teurer wären als in der Schweiz, Luxembourg oder Norwegen?
    Ob die Einkommen der Hamburger Taxifahrer auch entsprechend hoch sind oder ob sie trotz der hohen Preise nicht mal ansatzweise an die Einkommen ihrer Kollegen in den vorgenannten Ländern heranreichen, wäre mal interessant zu erfahren.

  9. #78
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.002
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Aus wirtschaftlicher Sicht sollte man mindestens 5000€ pro Monat mit einer Selbstständigkeit verdienen nach Abzug aller betrieblichen Kosten, alles andere ist Augenwischerei.
    Rolf, es geht hier um FRISEURE! Das ist schon seit Jahrzehnten der klassische Beruf hinzuverdienender Ehefrauen, die froh waren wenn sie was zu tun hatten und ein paar Euro zum Haushaltsgeld beisteuern konnten. Und so ein Betrieb soll jetzt netto 5000 Euro abwerfen? Das ist völlig absurd.

    Wenn für dich 5000 Euro das Minimum sind das du zum Leben brauchst, dann musst du dir halt einen Beruf suchen in dem mehr verdient wird. Aber das dreifache Durchschnittseinkommen eines deutschen Arbeitnehmers als Minimum für einen Beruf anzusetzen, für den keine nennenswerten Qualifikationen erforderlich sind? Bleib mal auf dem Boden! Wenn sich diese Einstellung durchsetzt dann werden die Leute bald zum Haareschneiden nach Thailand fliegen, weil ein Haarschnitt genauso viel kostet wie ein Flugticket. Oder man schneidet die Haare halt wieder selbst, wie es früher mal üblich war...

  10. #79
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    6.273
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Bekommen haben sie in Hamburg 8% Erhöhung.
    Übrigens ist Hamburg bisher schon die Stadt mit den teuersten Taxis gewesen. Nicht in Deutschland, sondern weltweit.
    Dann müssen die Taxi-Unternehmer in HH aber über Jahre eine hervorragende Lobby gehabt haben. Die Preise werden nämlich von den Behörden festgelegt. Wollen die Unternehmer mehr, müssen sie diese Erhöhung beantragen und auch begründen! Entscheiden tun die Straßenverkehrsbehörden. Taxen gehören übrigens zum ÖPNV.
    In meiner Region lag der Anschlag bis Ende 2014 bei € 2,50, der Kilometerpreis bei € 1,70 und die Wartezeit bei € 20 pro Stunde. Wie das Niveau ab 01.01.2015 ist sehe ich erst, wenn ich zurück geflogen bin.

  11. #80
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.325
    Zitat Zitat von Khun Sung Beitrag anzeigen
    Danke, Rolf! Endlich hab ich's begriffen!
    offensichtlich hast Du mich falsch verstanden, oder meinen Ansatzpunkt der "Wirtschaftlichkeit" nicht ausreichend betrachtet

    Zitat Zitat von Khun Sung Beitrag anzeigen
    1. Überleben als Selbstständiger heißt wenigstens 5000 € pro Monat verdienen.
    wenn man davon ausgeht das man ein Risiko trägt und das mit einpreist

    Zitat Zitat von Khun Sung Beitrag anzeigen
    2. Verdiene ich weniger, mache ich meinen P.uff zu, schmeiße meine Mitarbeiter raus, schicke sie in die Arbeitslosigkeit und richte mich zunächst mal gemütlich mit Hartz IV bei 399 € plus Wohngeld ein.
    zunächst mal bedeutet Arbeitgeber zu sein seinen Leuten einen einigermaßen sicheren und auskömmlichen Lohn zahlen zu können, das hat nichts mit caritativen Motivationen zu tun, ohne Moos nichts los.

    Zitat Zitat von Khun Sung Beitrag anzeigen
    3. Weil 399 € plus Wohngeld ja nun auch nicht gerade der Hammer sind, heuere ich schnellstmöglich bei einem Callcenter an für 1200 € brutto monatlich.
    damit würdest du Deine wirtschaftliche Situation nicht verbessern. In der Tat aus wirtschaftlicher Sicht wäre so mancher Selbstständige besser aufgehoben bei Harz IV und ein paar Taler nebenbei. Ein Verdienst von ca 1200 brutto steht in etwa dem Harz IV rechnerisch gleich.

    Zitat Zitat von Khun Sung Beitrag anzeigen
    4. Der finanzielle Himmel auf Erden ist dann für mich endlich angebrochen! Schei.ß auf die 4000 €, die ich vorher als Selbstständiger verdient habe! Mit der Augenwischerei ist endlich Schluss!

    Alles klar.
    ok, betrachten wir Deine 4000€

    Steuern darauf - 650
    Krankenversicherung - 700
    Rentenrücklage - 400
    Urlaub 1 Monat - 350 da rechne ich 4200 für den Wert der eigenen Leistung: 12
    krank 10 Tage/jahr - 175
    --------

    verbleiben Dir also netto 1725€ mtl rundgerechnet, das entspricht einem Bruttoverdienst als abhängig Beschäftigter von 2.300€ bei ca 14€ brutto die Stunde. Nun musst du aber als Selbstständiger auch mal in den Laden investieren, evtl auch Werbung machen, ne Durststrecke überstehen, mit außergewöhnlichen Belastungen rechnen. Das also ist die Betrachtung unter ausschließlich wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Ach ja, und Feiertage bedeuten für den selbstständigen Unternehmer Kosten und Tage wo keine Einnahmen generiert werden, und sind hier noch nicht berücksichtigt.

Seite 8 von 17 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.11.13, 04:52
  2. Der Bajyoke Tower II und sein drum herum
    Von dawarwas im Forum Literarisches
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 17.09.05, 19:31
  3. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.06.04, 22:26
  4. Thailändische Ärzte in Deutschland und Europa
    Von Udo im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.08.02, 13:01
  5. Volleyball WM der Damen in Deutschland
    Von Udo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.03.02, 22:15