Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Der Kniefall der Bundesregierung vor der Pharmaindustrie!!

Erstellt von Clemens, 13.11.2010, 13:10 Uhr · 19 Antworten · 1.507 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Hartmut

    Registriert seit
    07.04.2010
    Beiträge
    176
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    anständiger wäre es doch wenn diese geigen sich an ihrem schreibtisch mit der 9mm selbst erschiessen würden. das gäbe nicht ganz soviel arbeit deren abfall zu entsorgen. zudem sich die kosten in grenzen halten.
    Das haben früher Männer gemacht, erwarte doch soviel Mut nicht von solchen Weicheiern.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.024
    Zitat Zitat von Hartmut Beitrag anzeigen
    Sie haben es gerichtet so wie es gewünscht wurde.
    Richtig! Sie kriechen nicht vor der Wirtschaft, sondern sie arbeiten mit denen zusammen.

  4. #13
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    es sollte politikern gesetzlich untersagt werden nebenjobs zu haben. dann hätte dieses einknicken vielleicht einmal ein ende. politiker haben zum wohle des volkes zu arbeiten und nicht zum wohle der unternehmen xyz. mir war einmal so als stünde so ein zitat am reichstagsgebäude...........obwohl in diesem gebäude noch nie für das volk regiert wurde...................

  5. #14
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.503
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    es sollte politikern gesetzlich untersagt werden nebenjobs zu haben. dann hätte dieses einknicken vielleicht einmal ein ende. politiker haben zum wohle des volkes zu arbeiten und nicht zum wohle der unternehmen xyz. mir war einmal so als stünde so ein zitat am reichstagsgebäude...........obwohl in diesem gebäude noch nie für das volk regiert wurde...................
    Wingman, frag dich doch mal, wer diese Gesetze beschliessen soll. Jemand der in einigen Vorständen und Beiräten sitzt?

  6. #15
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    politiker haben zum wohle des volkes zu arbeiten und nicht zum wohle der unternehmen
    Da verlangst Du aber zu viel.

  7. #16
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    wahrscheinlich ist dem so. ein grund warum seit der ära willi brandt keinerlei achtung vor politikern habe..........und ich stehe da wohl nicht allein.

  8. #17
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    es sollte politikern gesetzlich untersagt werden nebenjobs zu haben. dann hätte dieses einknicken vielleicht einmal ein ende. politiker haben zum wohle des volkes zu arbeiten und nicht zum wohle der unternehmen xyz. mir war einmal so als stünde so ein zitat am reichstagsgebäude...........obwohl in diesem gebäude noch nie für das volk regiert wurde...................

    ...es gibt da zwei Möglichkeiten:

    1) Entweder,es bringt ein Politiker für einen Arbeitgaber eine Leistung,die das eingestrichene Gehalt rechtfertigt!! Wenn das wirklich gerechtfertigt sein soll,dann muss er aber einen wesentlichen Teil seiner Arbeitskraft da reinstecken!! Und dann muss er sich fragen lassen: Warum bist Du dann Abgeordneter,wenn der wesentliche Teil Deiner Arbeitskraft woanders hinfließt!!

    2) Oder der Politiker ist mit dem wesentlichen Teil seiner Arbeitskraft schon Abgeordeter....dann kann er aber seinen Nebenjob nur sporadisch machen und das dafür eingestrichene Gehalt ist eigentlich durch nichts gerechtfertigt.....EIGENTLICH!! Denn dann sollte es genaugenommen nicht Gehalt heißen,sondern "als Gehalt deklariertes Schmiergeld"!!!!!

  9. #18
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Auch das ist in Deutschland möglich:

    Er betrog 110 Patienten: 5 Jahre Knast für falschen Arzt Harald S. - Frankfurt - Frankfurt - Bild.de

    In weniger als einem Jahr 110 Patienten betrogen

  10. #19
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower

    Versicherungen ausgeplündert


    Mit gefälschten Quittungen und erfundenen Kunden ergaunerte sich ein 56-Jähriger mindestens 870.000 Euro bei Krankenversicherungen.

    weiter lesen: Versicherungen ausgeplndert - Kölner Stadt-Anzeiger

    .
    Der man hat so seinen Urlaub in Thailand, auf den Philippinen, in Indonesien, Panama, der Karibik, den USA und der Türkei finanziert. Insofern hat Dune Recht, es gibt schon Kriminelle in Pattaya.

  11. #20
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Clemens Beitrag anzeigen
    Natürlich nicht!! Das hat die Herrschenden VOR der französischen Revolution auch nicht gejuckt

    .....wenn man's so überlegt-Laternen gäb's eigentlich genug...........
    Kaum Kenntnis der Geschichte. Der Adel war auch aufgrund der Geldverschwendung des Sonnenkönigs weitgehend ausgeblutet.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Sparpaket der deutschen Bundesregierung. Psychologische Aspekte.
    Von Bajok Tower im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 131
    Letzter Beitrag: 23.07.11, 06:20
  2. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 13.11.10, 07:56