Seite 9 von 58 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 574

Der Gaddhafi Clan

Erstellt von Samuianer, 24.02.2011, 10:14 Uhr · 573 Antworten · 19.782 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen

    Bei der UN-Abstimmung hat sich Deutschland der Stimme enthalten.

    Jau, im Schulterschluss mit der Tuerkei!

    Wahnsinn!

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Bei der UN-Abstimmung hat sich Deutschland der Stimme enthalten.
    was nachvollziehbar ist.
    Gaddhafi ist ja bei weitem nicht das einzige Problem, was nun kommt. Nehmen wir mal an, Gaddhafi ist erledigt, dann werden die Stämme um die Macht und den Einfluss kämpfen, also wird man wohl auch in Libyen länger zu tun haben, um einigermassen Sicherheit zu erlangen - im Irak ist das bis heute noch nicht gelungen, täglich zig-Tote durch Selbstmord-Anschläge.
    Also dürften Luftschläge ev. Gaddhafi vertreiben, aber nicht das Problem - Al Kaida wartet schon.
    Die nächsten Länder dürften Bahrain, Jemen, Saudi-Arabien sein - Deutschland würde sich verzetteln, wenn sie in all den Ländern sich militärisch feststetzen würden.
    Auch im Sudan brodelt es, Elfenbeinküste ebenfalls - im Tibet geht es nun auch los, bereits wieder tote Mönche usw.

    Mal sehen, in welchen Ländern die USA nun einschreiten, vermutlich in jenen mit Erdölvorkommen

  4. #83
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.812
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    was nachvollziehbar ist.
    Gaddhafi ist ja bei weitem nicht das einzige Problem, was nun kommt. Nehmen wir mal an, Gaddhafi ist erledigt, dann werden die Stämme um die Macht und den Einfluss kämpfen, also wird man wohl auch in Libyen länger zu tun haben, um einigermassen Sicherheit zu erlangen - im Irak ist das bis heute noch nicht gelungen, täglich zig-Tote durch Selbstmord-Anschläge.
    Also dürften Luftschläge ev. Gaddhafi vertreiben, aber nicht das Problem - Al Kaida wartet schon.
    Die nächsten Länder dürften Bahrain, Jemen, Saudi-Arabien sein - Deutschland würde sich verzetteln, wenn sie in all den Ländern sich militärisch feststetzen würden.
    Auch im Sudan brodelt es, Elfenbeinküste ebenfalls - im Tibet geht es nun auch los, bereits wieder tote Mönche usw.

    Mal sehen, in welchen Ländern die USA nun einschreiten, vermutlich in jenen mit Erdölvorkommen
    Mit anderen Worten, es wäre deiner Meinung nach eventuell besser (oder zumindest eine Option) den Gaddafi-Clan zu unterstützen und an der Macht zu halten, weil wir alle das Öl brauchen ? Ob Al-Kaida schon wartet, wer weiß das schon ?

    Soweit ich das bis jetzt mitbekommen habe, ist man sich im Irak einig, das Al-Kaida keinerlei Unterstützung bekommen soll. Natürlich ist der Irak nun keine stabile Demokratie, aber was genau ist denn eine stabile Demokratie ? Es halten ja sogar in der EU viele die EU für eine Art Diktatur.......und manche sind sogar der Meinung, Deutschland wäre keine richtige Demokratie.

    Fakt ist, und daran gibts nicht den geringsten Zweifel, dass der Irak ohne diesen Irren Saddam Hussein an der Spitze weitaus besser dasteht.

  5. #84
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Mit anderen Worten, es wäre deiner Meinung nach eventuell besser (oder zumindest eine Option) den Gaddafi-Clan zu unterstützen und an der Macht zu halten, weil wir alle das Öl brauchen ? Ob Al-Kaida schon wartet, wer weiß das schon ?
    nein, ich bin für eine geordnete Übergabe, damit kein Machtvakuum entsteht. Bombt man jetzt Gaddhafi heute z.B. weg - wer soll denn die Regierung übernehmen?
    Irgendeine zwielichte Gestalt, die niemand kennt.
    Ausserdem wird nun der Fall Gaddhafis zum Kopieren auffordern. Wenn nun alle Diktatoren-Staaten nacheinander weggebombt werden müssen - dann gute Nacht.
    Ich schätze als nächstes kommen Bahrain und Saudi-Arabien, dann Syrien, Jemen, Kuwait, Katar, Elfenbeinküste, Sudan usw.
    Die USA können das ja machen, ich bin aber dagegen das sich hier Deutschland reinhängt. Oder wärst du trotzdem dafür, auch wenn dann ev. Steuern dafür erhöht werden müssten.
    Kriegseinsätze kosten Geld.

    Soweit ich das bis jetzt mitbekommen habe, ist man sich im Irak einig, das Al-Kaida keinerlei Unterstützung bekommen soll. Natürlich ist der Irak nun keine stabile Demokratie, aber was genau ist denn eine stabile Demokratie ? Es halten ja sogar in der EU viele die EU für eine Art Diktatur.......und manche sind sogar der Meinung, Deutschland wäre keine richtige Demokratie.
    Deutschland ist schon eine Demokratie, nicht so perfekt wie die Schweiz - aber auf jeden Fall Demokratie. Die USA, Israel usw. die sich als Demokratie bezeichnen, sind jedenfalls keine
    richtigen Demokratien - in diesen wird nämlich nicht gefoltert usw.

    Fakt ist, und daran gibts nicht den geringsten Zweifel, dass der Irak ohne diesen Irren Saddam Hussein an der Spitze weitaus besser dasteht.
    dann verstehe ich nicht, warum viele Iraker die irakische Demokratie als Totgeburt bezeichnen.
    Das Saddam weg ist, ist ok - nur konnte man damals halt ohne Probleme am Markt einkaufen, heute weiss man nicht - ob man wieder nachhause kommt.

    Stell dir vor, Pakistan fordert irgendwann mal eine Demokratie, stürzt dann den Präsidenten und schreibt freie Wahlen aus, die dann Taliban-nahe Gruppen gewinnen.
    Na dann auch gute Nacht - die Talibans im Besitz von Atombomben, die bis nach Europa reichen....

    Man muss sich das auch überlegen, nicht nur einfach mit Gewalt Demokratie fordern. Der Irak wird nie eine Demokratie werden, zuviel schiitischer Einfluss, vor allem vom Iran.

  6. #85
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.812
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    nein, ich bin für eine geordnete Übergabe, damit kein Machtvakuum entsteht. .
    Das wird für Länder in dieser Region wohl ein frommer Wunsch bleiben, die geordnete Übergabe. Sowas funktioniert wohl nur in Deutschland, als die DDR "geordnet" übergeben wurde, bzw, sich geordnet übergeben hat .

    Es wird in Libyien wahrscheinlich auf ein militärisches Eingreifen von UN-Truppen hinauslaufen und wenn der Gadaffi-Clan weg oder in Libyien hinter Schloß und Riegel sitzt, auf eine von der UN gesteuerte Übergangsregierung, bis sich die Lage beruhigt hat.

    Also so ähnlich, wie nach der Befreiung des Irak, wo allerdings katastrophale Fehler gemacht wurden, wie z.B. die gesamte irakische Armee einfach aufzulösen und alle Armeeangehörigen zu entlassen, wo dann von einem Tag auf dem anderen Millionen Familien ihren Versorger verloren haben, weil man ihn einfach bei der Armee rausgeworfen hat. Das hat im Irak sicher eine gewaltige Verbitterung und Wut auf die Befreier geschürt.

    Wenn man diese Fehler in Libyien vermeidet, wird das vielleicht ganz gut laufen. Einen anderen Weg gibts eigentlich auch nicht.

  7. #86
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Das wird für Länder in dieser Region wohl ein frommer Wunsch bleiben, die geordnete Übergabe. Sowas funktioniert wohl nur in Deutschland, als die DDR "geordnet" übergeben wurde, bzw, sich geordnet übergeben hat .
    ja, möglich

    Es wird in Libyien wahrscheinlich auf ein militärisches Eingreifen von UN-Truppen hinauslaufen und wenn der Gadaffi-Clan weg oder in Libyien hinter Schloß und Riegel sitzt, auf eine von der UN gesteuerte Übergangsregierung, bis sich die Lage beruhigt hat.
    das wollen aber weder UN noch die Rebellen selbst, auch die arab. Liga will keinen fremden Soldaten auf libyschen Boden sehen.
    D.h. also, das Gaddhafi noch viele Möglichkeiten für ein Blutbad erhält. Das meinte ich damit. Die UN hat aber jetzt noch die Chance, das Angebt von Gaddhafi anzunehmen und
    zu verhandeln. Gaddhafi wird sich nicht so leicht freiwillig ergeben, da er weiss, was mit Saddam passiert ist. Er hat also nichts mehr zu verlieren - jede Gefängnisstrafe wäre in seinem Alter lebenslänglich. Das macht ihn auch so unberechenbar.

    Also so ähnlich, wie nach der Befreiung des Irak, wo allerdings katastrophale Fehler gemacht wurden, wie z.B. die gesamte irakische Armee einfach aufzulösen und alle Armeeangehörigen zu entlassen, wo dann von einem Tag auf dem anderen Millionen Familien ihren Versorger verloren haben, weil man ihn einfach bei der Armee rausgeworfen hat. Das hat im Irak sicher eine gewaltige Verbitterung und Wut auf die Befreier geschürt.
    richtig, das war der grösste Fehler.
    Nur gibt es in Libyen keine Armee mehr, die übernommen werden könnte - es gibt noch die Khazam-Brigaden, die werden sich aber nicht so einfach ergeben. Andere Armeeangehörige sind bereits geflohen - ob man die jetzt nochmals alle zusammentrommeln kann, weiss ich nicht.
    Dann kommen noch die Stämme - auch da wird es noch Probleme geben, ähnlich wie in Afghanistan, wenn die UN Pech hat, entstehen Warlords und jeder kämpft für sein Gebiet.
    Dann dürfte der Nachfolger Gaddhafis ev. Tripolis alleine kontrollieren - ähnlich Karsai oder Somalia und Jemen.

    Wenn man diese Fehler in Libyien vermeidet, wird das vielleicht ganz gut laufen. Einen anderen Weg gibts eigentlich auch nicht.
    richtig, einen anderen Weg gibt es wohl nicht mehr. Aber Gaddhafi ist nun Vergangenheit, schauen wir uns die nächsten Länder an, vermutlich Bahrain und Jemen.

  8. #87
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Gaddhafi wird wohl der letzte sein, dem man mit Vernunft kommen kann - er ist ein Despot gleicher Machart wie Saddam und wahrscheinlich obendrein verrueckt, wahnsinnig.

    Vor allem die Macht, der Reichtum, die vielen, vielen Petro$$$$

    Die haben doch alle Jahrzehnte lang wie die "Maden im Speck" gelebt...und sich ihre handgedengelten Maseratis und Aston Martins gleich noch auf Diamantlager legen lassen, Chrom? Ach was, 24 Karat Gold war gerade gut genug!

    Gold, Prunk und Protz von dem der "Westen" - Dior, Cartier & Co. sehr, sehr gut gelebt haben....


    ....und ja, man geht schon von einer moeglichen partiellen Zweiteilung Lybiens aus!

    Die echten Fehler wurden unmittelbar nach dem Ende des 2.WK gemacht, nur die lassen sich Heute nicht mehr einfach so revidieren, weil eben meist die Falschen an die Schatzkisten der Laender gekommen sind...man kann nur von dem was JETZT ist ausgehen und schauen wie es weiter geht.

    Das wahrlich peinlich-schlimme ist, das der Westen, besonders Europamit sein Demokratie und Freiheitsgedudel ganz schoen bloed dasteht, weil gerade dieses Europa auswirtschaftlich-materiellen Interessen diese Despoten alle durch die Bank mit ewigem Apologethengebrabbel hofiert hatte!

  9. #88
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Samuianer Beitrag anzeigen
    Gaddhafi wird wohl der letzte sein, dem man mit Vernunft kommen kann - er ist ein Despot gleicher Machart wie Saddam und wahrscheinlich obendrein verrueckt, wahnsinnig.!
    irgendein Member hier, der Saudi-Arabien gut kennt, meinte - dort wird es noch härter. Der König wird sich ebenfalls nicht so einfach vertreiben lassen.
    Auch nicht der König von Bahrain und der Präsident von Jemen und der Idiot von der Elfenbeinküste usw. usw.
    Naja, ist halt schwer - wenn man 40 Jahre an der Macht ist, und dann wird man von Facebook erledigt

  10. #89
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    irgendein Member hier, der Saudi-Arabien gut kennt, meinte - dort wird es noch härter. Der König wird sich ebenfalls nicht so einfach vertreiben lassen.
    Auch nicht der König von Bahrain und der Präsident von Jemen und der Idiot von der Elfenbeinküste usw. usw.
    Naja, ist halt schwer - wenn man 40 Jahre an der Macht ist, und dann wird man von Facebook erledigt
    Ja klar, die Fahd's, Hueter des Wahhabismus, da geht es dann richtig ab, vor Allem auch Investitionen, Anleihen des Westens, der USA ohne Ende...ja, ja 's liebe Geld... und die Wirtschaft "alles geht", an dieser Stelle teile ich die Ansichten Bin Ladens: "wer soll diese Heraetiker und Heuchler noch ernst nehmen?"

    Machtwerk Saudi Oleum... yo... hat man ja lange genug alles schoen brav geduldet, von der Ausfuehrungder Sharia, bis zu den Madrassas - nun sieht es aus als kaeme allmaehlich "Pay day" vielleicht wird auch der "Tag an dem der Regen kam" draus...

  11. #90
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Samuianer Beitrag anzeigen
    Ja klar, die Fahd's, Hueter des Wahhabismus, da geht es dann richtig ab,
    dort kann es also leicht passieren, das sich die USA den eigenen Waffen gegenüber steht - die haben ja die Saudis aufgerüstet bis zum geht nicht mehr.

Seite 9 von 58 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 23.02.12, 21:16
  2. Thaksin Clan setzt sich in die Schweiz ab...!
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 30.03.10, 15:22