Seite 29 von 58 ErsteErste ... 19272829303139 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 290 von 574

Der Gaddhafi Clan

Erstellt von Samuianer, 24.02.2011, 10:14 Uhr · 573 Antworten · 19.840 Aufrufe

  1. #281
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    In Libyen bombt die Nato......
    Anscheinend mit stark angezogener Handbremse. Die Rebellen beschweren sich massiv ueber mangelnde Luftunterstuetzung.

  2.  
    Anzeige
  3. #282
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    In Libyen bombt die Nato, Elfenbeinküste bombt Frankreich, was ist mit Jemen ? Wir bringen Euch die Demokratie, mit Feuer und Schwert. Hat doch in Japan, Deutschland und im Irak auch geklappt.
    Ach ja, Afghanistan gibts ja auch noch.
    eigentlich hat der Demokratie-Export noch in keinem einzigen Muslim-Land funktioniert.
    Auch nicht im Irak, die demonstrieren schon wieder - für was eigentlich?

    In Syrien scheint Assad die Islamisten um Hilfe zu rufen - dann wird sicher alles besser.
    Verschleierte Frauen strahlen ja auch irgendwie einen Reiz aus, oder? :-)

    http://www.spiegel.de/politik/auslan...0.html#ref=rss

  4. #283
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Gaddafi fleht Osama an mit dem Bomben aufzuhoeren, daran haette er in der Nacht vom 4. auf den 5. April 1986, bei dem von IHM genehmigten und finanzierten Bombenanschlag auf die Berliner Diskothek "la Belle" und bei dem Anschlag auf PanAm 131 -Lockerbie denken sollen!

    Denn Vorbeugen ist besser als die Ergebnisse seiner Taten zu ertragen!

    In der Disko und in dem PanAm Flieger waren durch die Bank unschuldige Menschen, die nichts, rein garnichts mit Gaddhafi oder seinem Land, seinen Landsleuten am Hut hatten!


    Das La Belle war eine – bei den seinerzeit in Berlin stationierten US-Soldaten – beliebte Diskothek. Rund 500 Besucher befanden sich in der Nacht des Anschlags, die auf den Zahltag bei der US-Army folgte, in dem Gebäude. Gegen 1:40 Uhr wurde der drei Kilogramm schwere, mit Nägeln und Eisenstücken angereicherte Sprengsatz durch einen elektronischen Zünder zur Explosion gebracht. Das überwiegend von afroamerikanischen Angehörigen der US-Streitkräfte besuchte Lokal, in dem sich zu diesem Zeitpunkt etwa 260 Gäste aufhielten, wurde total zerstört. Ein US-Soldat und eine türkische Besucherin starben sofort, ein weiterer US-Soldat starb kurz darauf im Krankenhaus. 28 Menschen trugen schwere Verletzungen davon, rund 250 Anwesenden zerriss der Luftdruck das Trommelfell.


    Bereits am Tag nach dem Anschlag beschuldigte US-Präsident Ronald Reagan den libyschen Staatschef Muammar al-Gaddafi, das Attentat angeordnet zu haben, um damit die Versenkung zweier libyscher Kriegsschiffe durch US-amerikanische Streitkräfte im März 1986 im Rahmen der Operation Attain Document zu rächen.

    Die Hauptschuldige Verena Chanaa wurde wegen dreifachen Mordes sowie versuchten Mordes zu 14 Jahren Haft verurteilt. Sie hatte die Bombe gelegt, jedoch im Glauben, es handele sich bei dem Sprengkörper lediglich um eine Rauchbombe. (Zitat: „Ich wußte gar nicht, was ich tat. Ich dachte nur, dabei zu helfen, den Amerikanern einen Schrecken einzujagen.“) Ihr Tatmotiv: Sie soll gehofft haben, dadurch die Gunst von Ali Chanaa, mit dem sie seit 1984 in Scheidung lebte, zurückzugewinnen.

    -wiki-

    La Belle (Diskothek)

    Das Flugzeug wurde auf einer Flughöhe von etwa 9.400 m über der Ortschaft Lockerbie, Dumfries and Galloway, Schottland nach der Explosion von 340–450 g Plastiksprengstoff zerstört. Bei dem Unglück kamen alle 259 Insassen der Maschine sowie am Boden elf Bewohner Lockerbies ums Leben. Die Tat wurde größtenteils als ein Anschlag auf ein Symbol der USA gesehen; mit 189 toten US-Amerikanern galt er bis zu den Terroranschlägen vom 11. September 2001 als verlustreichster Anschlag gegen Zivilisten aus den Vereinigten Staaten. Libyen hat niemals eine wie auch immer geartete Beteiligung an dem Anschlag eingeräumt, jedoch im Rahmen von Verhandlungen zur Beilegung seiner Konflikte mit den USA sich zu der Erklärung bereitgefunden, es „akzeptiere die Verantwortung für Taten seiner Offiziellen“. Es zahlte bisher 2,46 Milliarden US-Dollar Entschädigung an die Hinterbliebenen der Opfer. Nach Aussage seines im Zuge des Aufstandes in Libyen 2011 zurückgetretenen Justizministers hat jedoch Libyens Machthaber Muammar al-Gaddafi persönlich das Attentat von Lockerbie im Jahr 1988 angeordnet. „Ich kann beweisen, dass Gaddafi den Befehl für Lockerbie gegeben hat“, sagte Mustafa Abdel Dschalil der schwedischen Zeitung „Expressen“ im Februar 2011.


    - wiki -


    Lockerbie-Anschlag

  5. #284
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    eigentlich hat der Demokratie-Export noch in keinem einzigen Muslim-Land funktioniert.
    Auch nicht im Irak, die demonstrieren schon wieder - für was eigentlich?

    In Syrien scheint Assad die Islamisten um Hilfe zu rufen - dann wird sicher alles besser.
    Verschleierte Frauen strahlen ja auch irgendwie einen Reiz aus, oder? :-)

    Proteste in Syrien: Assad buhlt um Islamisten - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

    Du hast ein Problem, dir fehlt der Ueberblick!

    Du bist da irgendwie schwer fehlinformiert z.B. was den von Iran finanzierten Abu Musab az-Zarqawi angeht.

    Hier mal kostenlos etwas Nachhilfe, zum allgemein besseren Verstaendniss der lage im Irak:


    Am 15. Oktober 2006 rief die Al-Qaida im Irak einen islamischen Staat aus, der insgesamt sechs Provinzen umfassen solle.
    Al Qaida verfolgt anscheinend die Strategie, einen Bürgerkrieg zwischen Schiiten und Sunniten zu provozieren, um so zu verhindern, dass der Irak eine staatliche Ordnung findet. Todesschwadronen greifen gezielt Anhänger der gegnerischen Religionsgruppe an. Als wichtigster Kopf der irakischen Ansar al-Islam Organisation wurde seit 2003 der Jordanier Abu Musab az-Zarqawi angesehen (von US-amerikanischen Einheiten getötet am 7. Juni 2006)


    Von Sunniten und Schiiten gegeneinander geführte Terrorangriffe und Gegenanschläge fordern fast schon täglich Dutzende Menschenleben. Pro Tag gibt es im Irak etwa 75–85 Anschläge, zeitweise lag die Zahl der täglichen Anschläge sogar über 120, an anderen Tagen jedoch auch „nur“ bei 50–60. Allerdings wird ein Teil der Anschläge auch von nichtirakischen (sunnitischen) Islamisten verübt und zum Teil auch von einigen schiitischen Extremisten.

    Zur Weiterbildung:
    Irak

  6. #285
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.820
    Ausgerechnet beim US-Präsidenten weint Gaddafi sich aus. Glaubt der tatsächlich, die Toten im La Belle und Lockerbie sind vergessen ? Gaddafi hat anscheinend jeglichen Kontakt zur Realität verloren. Gerade bei den Amis hat er sich wohl die völlig falsche Schulter zum Ausflennen gesucht.

    "Ungerechter Krieg" gegen Libyen. USA ignorieren Gaddafis Bittbrief

    Libyens Machthaber Gaddafi fordert in einem Schreiben an US-Präsident Obama ein Ende des internationalen Militäreinsatzes im Bürgerkrieg. Doch ein Einlenken kommt für die USA nicht infrage - erst müsse Gaddafi seine Truppen stoppen und das Land verlassen, macht Außenministerin Clinton deutlich. Derweil fordert die UNO eine Kampfpause in Misrata.

    "Ungerechter Krieg" gegen Libyen: USA ignorieren Gaddafis Bittbrief - n-tv.de

  7. #286
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Ausgerechnet beim US-Präsidenten weint Gaddafi sich aus. Glaubt der tatsächlich, die Toten im La Belle und Lockerbie sind vergessen ? Gaddafi hat anscheinend jeglichen Kontakt zur Realität verloren. Gerade bei den Amis hat er sich wohl die völlig falsche Schulter zum Ausflennen gesucht.
    das ist bei Despoten normal.
    Kannst du dich noch an den Brief von Thaksin an Bush erinnern, er möge ihm doch behilflich sein.
    Auch dieser Brief wurde ignoriert.

    Gaddhafi ist am Ende und das weiss er auch.
    Ich würde ins Exil gehen.

  8. #287
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Der neue Kolonialismus

    Was wir in Libyen beobachten, ist die Neugeburt des Kolonialismus. Dieses Mal sind es nicht einzelne europäische Regierungen, die um Reiche und Ressourcen konkurrieren. Der neue Kolonialismus operiert unter der Flagge der „Weltgesellschaft,“ womit die NATO und die Länder gemeint sind, die mit dieser zusammenarbeiten. NATO, die Nordatlantische Bündnisorganisation, war dereinst eine Verteidigungsallianz gegen eine mögliche sowjetische Invasion Westeuropas. Heutzutage stellt die NATO europäische Truppen im Dienst der amerikanischen Weltherrschaft zur Verfügung.

    Washington betreibt die Weltherrschaft unter den Deckmänteln der selektiven „humanitären Intervention“ und „um unterdrückten Völkern Freiheit und Demokratie zu bringen.“ Auf opportunistischer Basis nimmt Washington Länder für eine Intervention ins Visier, die nicht zu seinen „internationalen Partnern“ gehören...

    weiter lesen: Gegen Krieg, Ausbeutung und Unterdrckung

  9. #288
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Der neue Kolonialismus
    bei der NATO weiss man noch nicht so genau, auf wessen Seite sie steht. Momentan bombardieren sie wohl die Rebellen
    Die sind schon richtig wütend, weil die NATO ihre Befehle missachtet - solche Spinner.
    Am besten alle weg und eine EU-Kolonie draus machen, dann wäre Frieden.

    Frankreich geht ja schon diesen Weg - siehe Elfenbeinküste. Hoffentlich wird dann für die EU der Kakou billiger.

  10. #289
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Cool

    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    ....Was wir in Libyen beobachten, ist die Neugeburt des Kolonialismus. Dieses Mal sind es nicht einzelne europäische Regierungen, die um Reiche und Ressourcen konkurrieren......
    moin,

    ...... und wieder einx einfach unreflecktiert was eingestellt.

    kannste ruhig so fortfahren ..... iss dann eines net so fernen taches wohl hier eine one man schow

    btw. was macht die volksrepublik seit jahren auf dem schwarzen kontinet ahh entwicklungshilfe

  11. #290
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    bei der NATO weiss man noch nicht so genau, auf wessen Seite sie steht. Momentan bombardieren sie wohl die Rebellen .....
    Um so einen Quatsch zu lesen, muss man im Nittaya lesen. Andere Quellen dafuer sind mir nicht bekannt.

    Schon mal was von "friendly fire" gehoehrt?

    Kommt in jedem Krieg vor und bedeutet, dass versehentlich auf die Falschen geschossen wurde.

Seite 29 von 58 ErsteErste ... 19272829303139 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 23.02.12, 21:16
  2. Thaksin Clan setzt sich in die Schweiz ab...!
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 30.03.10, 15:22