Seite 9 von 32 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 313

Christentum, Islam, Buddhismus, Hinduismus und andere Religionen ......

Erstellt von Waitong, 11.03.2012, 13:45 Uhr · 312 Antworten · 16.396 Aufrufe

  1. #81
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Frank, das Verstehen in der buddhistischen Lehre ist ansich sehr einfach, das schafft sogar ein halbwegs intelligenter und gewillter Nehn, doch das Implementieren im wirklichen Leben ist die Schwierigkeit.

    Machen wir doch den Test auf's Exempel. Stelle mir eine Frage, die ich Dir mit meinem Verstaendnis der buddhistischen Lehre nicht beantworten kann. Mein Verstaendnis der buddhistischen Lehre hat nichts geheimnisvolles, nichts mystisches, nichts unerklaerliches. Darum bin ich auch so selbstsicher.

    Ist so, als wuerdest Du mich fragen, was am Ende des Lebens passiert. Es folgt der Tod. Ganz gewiss. Voellig natuerlich und ansich nichts aufregendes und somit unverstaendlich, dass hierum von Menschen soviel Aufheben gemacht wird. Manchmal sogar von einem Phra, der es eigentlich besser wissen sollte.

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Ich kenne die buddhistische Lehre bestens, verstehe sie voll und ganz und muss mir somit schon lange keine Kapitel mehr ansehen. Alles ist bereits so klar, dass klarer nicht geht und somit liegt nun alles in meiner Hand ob ich letztendlich zur psychischen oder lediglich physischen Erleutung komme.

    Siehst Du den Vogel dort am Himmel? Er ist und bleibt ein Vogel, auch wenn andere ihn auch gerne etwas anderes nennen moechten weil sie den Vogel in seiner Art nicht moegen. Letztendlich wird hierdurch jedoch nichts erreicht oder veraendert, denn es ist lediglich Verleugnung und eine Laehmung der realen Wahrnehmung. Selbstbetrug. Kann hilfreich sein, wenn man sich durch andere oder sich selber tatsaechlich und wahrlich taeuschen laesst, doch zu einer psychischen Erleuchtung wird es wohl nicht kommen. Nur der Tod kann dann noch Erloesung bringen.

    Fuer mich persoenlich irgendwie nicht befiedigend genug, da zuviel vom Leben vergeudet wurde in staendiger vergeblicher Hoffnung nach Verbesserung. Das Leben sollte dem Tod in Sachen Harmonie nicht nachstehen, denn ein leidvolles Leben ist ein verschwendetes Leben.

    Waitong - wurdest Du von der buddhistischen Lehre enttaeuscht und hast Dich somit der Offenbarung zugewandt, dann hast kennst DU offensichtlich die buddhistische Lehre nicht. Warum? Nun, mir hat sie Erkenntnis und Befriedigung gebracht, Dir aber nicht. Ergo muss DU etwas falsch gemacht oder verstanden haben und nicht ich.

    Deine Argumentation ist leicht durchschaubar.

    Alles Deppen - nur du nicht.

    Das glaubt dir nicht mal Bunmee.

    Manchmal denke ich du leidest an extremer Selbstueberschaetzung - woher kommt das ?

    Hat man dich falsch behandelt ?

    Vieleicht haben dich die Menschen unterschaetzt - wenn du aber so intelligent bis wie du immerwieder behauptest, koenntes du ganz einfach auf rethorische

    Taschenspielertricks verzichten.

    Eine flinke Feder ist noch kein Indiz fuer einen ebenso flinken Verstand.

  4. #83
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    Tramaico hat nicht nur eine eigene Evolutions Theorie sondern auch eine eigene Anatman Definition.
    Es gibt in der buddhistischen Lehre keine Definitionen. Alles faengt mit der physischen Geburt an, es folgt das physische Leben und abschliessend der physische Tod. That's it. Die buddhistische Lehre zeigt lediglich einen Weg auf, um das leidgepraegte Leben leidloser oder idealerweise voellig leidlos zu machen.

    Um mehr geht es nicht.

    Zu simpel anscheinend, um vom "komplexen" Wesen Mensch begriffen zu werden. Hast Du mein Geschwurbel zumindest ansatzweise verstanden? Wenn nicht, dann wird es Zeit, sich mit der buddhistischen Lehre einmal zu befassen. Mit der Lehre, nicht mit dem Voodoo drumherum, denn das ist nur fuer eins. Fuer die Katz und die braucht mit Sicherheit keinen Buddhismus, weil sie nicht so verwirrt in Sachen Leben und Tod wie der Homo Sapiens ist.

    Aber sei Dir gewiss, dass alles voellig belanglos wird sobald der physische Tod eintritt. Somit ist fuer einen echten Buddhisten der Tod auch viel leichter zu verstehen und zu nehmen als das Leben. Siehst Du, wie sich der Kreis erneut schliesst. Wie immer. Wenn ein Puzzlespiel aus 1.000 Teilchen zusammengesetzt ist, dann macht es keinen Sinn versuchen hier noch ein 1.001 Teilchen hineinzuquetschen.

    Weisst Du, Rudi, waere ich nicht Buddhist, dann waere ich manchmal ueber die Verstandlosigkeit meiner Mitmenschen fassungslos. Somit bin ich es nicht, sondern toleriere einfach das gegebene und ziehe wirklichen Nutzen aus der buddhistischen Lehre. Tust Du es auch? Inwieweit bringt Dich Deine "Anatman-Definition" weiter? Inwieweit gewinnst Du eine Leidreduzierung hieraus? Sie nimmt Dir die Furcht vor dem Tod? Schoen, aber bist Du Dir sicher, dass Du Dir hiermit nicht nur einfach etwas vormachst? Bist Du Dir sicher, dann ist die Furcht nur oberflaechlich und nicht wirklich gegeben und wird in Extremsituationen mit Gewissheit wieder zum Vorschein kommen.

    Schau, der christlich gepraegte Waitong ist zumindest felsenfest vom Wort der Bibel ueberzeugt und haette somit dann Dir gegenueber einen klaren Vorteil. Er glaubt anscheinend mit voller Ueberzeugung an die goettliche Schoepfung und Eingang in's Paradies, obwohl er mir hierbei wie ein Vogelstrauss vorkommt. Wie stark sein Glaube dann wirklich ist, kann sich aber auch letztendlich nur in einer absolut lebensbedrohenden Situation zeigen. Wird dann sein Gott wirklich bei ihm sein? Wenn nicht, was dann? Frustration? Dagegen meine Lebens- und Todesphilosophie. Ich erwarte nichts, ausser mit Gewissheit eintretender Harmonie. So, wie sie vor meiner Geburt bestanden hat. Ein Blatt voller Truempfe, das mit keiner anderen Philosophie, Religion oder irgendwelchen absurden Interpretationen von real Gegegebenem zu schlagen ist.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt? Papperlapapp. Wie kann etwas sterben, was gar nicht wirklich real und greifbar ist. So wie dieses Anatman-Dingsda. Es kommt und vergeht. Wie alles eben. Sehen wir das Leben so wie es ist. Lediglich ein Kaninchenfurz. Ich weiss, ich weiss, der Mensch kann um alles ein riesen Aufheben machen. Muecke, Elefant und so, hi, hi, hi.

  5. #84
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Schau, der christlich gepraegte Waitong ist zumindest felsenfest vom Wort der Bibel ueberzeugt und haette somit dann Dir gegenueber einen klaren Vorteil. Er glaubt anscheinend mit voller Ueberzeugung an die goettliche Schoepfung und Eingang in's Paradies, obwohl er mir hierbei wie ein Vogelstrauss vorkommt. Wie stark sein Glaube dann wirklich ist, kann sich aber auch letztendlich nur in einer absolut lebensbedrohenden Situation zeigen. Wird dann sein Gott wirklich bei ihm sein? Wenn nicht, was dann? Frustration?
    Die absolut lebensbedrohenden Situation hatte ich vor knapp sechs Jahren hier in BKK.

    Von daher kommt mein Vertrauen.

  6. #85
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Deine Argumentation ist leicht durchschaubar.

    Alles Deppen - nur du nicht.

    Das glaubt dir nicht mal Bunmee.

    Manchmal denke ich du leidest an extremer Selbstueberschaetzung - woher kommt das ?

    Hat man dich falsch behandelt ?

    Vieleicht haben dich die Menschen unterschaetzt - wenn du aber so intelligent bis wie du immerwieder behauptest, koenntes du ganz einfach auf rethorische

    Taschenspielertricks verzichten.

    Eine flinke Feder ist noch kein Indiz fuer einen ebenso flinken Verstand.
    Waitong, warum kritisiert Du meine Person und meine Philosophie jetzt anstatt sie einfach argumentell zu widerlegen? Was ich von meinen Mitmenschen halte ist doch voellig belanglos fuer Dich, Dein Leben und Dein Schicksal. Vor kurzem hast Du hier im Forum noch selbst geschrieben, dass die wenigsten Menschen zum Denken faehig seien, ich aber Entwicklungspotential haette und nun?

    Du faengst nun an wie viele Deiner depperten Mitmenschen mit Schlamm zu werfen, was aber meine Aussagen nicht widerlegt sondern belegt. Ist dieses auch Bestandteil Deiner Religion. Dann ist es keine gute Religion, da sie Dich nicht weiterbringt. Es ist eine schwache Religion, die Dir noch nicht einmal gegen einen wie mich wirklich hilft und ich bin doch nur eine ueberhebliche mortale .......... und nicht der Teufel. Was ist, wenn der Gehoernte wirklich einmal auftaucht und sich durch Bibel, Kreuz, Gebet nicht schrecken laesst. Mit Verlaub, lieber Waitong, meiner Meinung nach ist Dein Glaube schwach. Nicht wirklich sondern mehr aufgesetzt. Du scheinst Dir lediglich etwas vorzumachen.

    Widerlege meine Aussagen in diesem Thread. Bring mich intellektuell zur Strecke. Ich bin immer begierig dazuzulernen. Steht alles in der Offenbarung ist hierfuer nicht gut genug. DU bist gefordert, Du und Dein Verstand. Schau wir plaudern hier gerade mal eine kurze Zeit und Du wirkst bereits verunsichert.

    Andere beschimpfen Dich hier lediglich als einen weltfremden Betbruder, ich tue es nicht sondern versuche von Dir Butter zu den Fischen zu bekommen. Jesus ist tot und Gott im religioesen Sinne ist nach meiner Meinung nicht existent und hat nie existiert. Du bist jetzt gefordert. Kaempfe fuer Deinen JC, fuer Deinen Gott und zeige, wie stark Dein Glaube und Deine Ueberzeugung wirklich ist.

  7. #86
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Die absolut lebensbedrohenden Situation hatte ich vor knapp sechs Jahren hier in BKK.

    Von daher kommt mein Vertrauen.
    En garde. Ich starb am 03.01.2011 um ca. Mitternacht hier in Bangkok und die Basis zu dem, der ich heute bin, wurde vollends gelegt.

  8. #87
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Waitong, warum kritisiert Du meine Person und meine Philosophie jetzt anstatt sie einfach argumentell zu widerlegen?
    Ich halte dir nur den Spiegel vor, denn wo ich u. a. Argumente erhoffe kommen Kommentare ... "dann hast du etwas falsch gemacht" - ohne darauf einzugehen was.

    Lese gerade dein nettes En garde zum Spiegelfechten braucht's doch nur dich.

  9. #88
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Du schriebst einmal hier im Forum, dass Du mit vielen experimentiert haettest. Unter anderem auch dem Buddhismus und als dieses einschliesslich der Buddhismus nicht das geben konnte, was Du eigentlich erwartet hattest. Schliesslich fandest Du dann das Gesuchte in der Offenbarung, als dem Christentum. Du siehst, ich lese durchaus was Du schreibst, mache mir meine Gedanken darueber und komme dann zu meinen Faziten.

    Unter anderem dem, dass wenn Dir die buddhistische Lehre nicht wirklich alles gegeben und alle Fragen beantwortet hat, Du eben etwas in Sachen buddhistischer Lehre falsch gemacht haben musst. Vor ca. 2.500 Jahren hat mein Ajarn so wie Du nach Antworten gesucht und hat dann schliesslich Erkenntnis erlangt. Er schaffte die buddhistische Lehre ohne sie aber in Stein zu meisseln, denn das waer unbuddhistisch. Sie soll lediglich den Praktizierenden Lebenshilfe geben und letztendlich vom Leid befreien. Dies ist Dir anscheinend nicht gelungen und somit hast Du Dich von der Lehre abgewendet und hoffst nun anscheinend auf ueberirdische Maechte.

    DIES ist fuer MICH absolut unverstaendlich. Wie kann das sein, da Du nach meinem Eindruck nach hier im Forum absolut nicht auf den Kopf gefallen zu sein scheinst. Wir hatten schon einmal an anderer Stelle zu dieser Thematik diskutiert und wie dubios und unlogisch ich manche Passage von Dir angesprochenen Bibelpassagen empfand. Nein, ich habe Dich nicht als Deppen bezichtigt sondern habe mir das 1. Buch Moses angeschaut und Hiobs, es gelesen und dann mit dem Kopf geschuettelt. Wie kommt man dazu, so etwas zu glauben? Dass der Teufel Gott belehren muss, da Gott anscheinend nicht in der Lage ist bestimmte Zusammenhaenge selbst zu erkennen?

    Sei versichert, dass ich nicht mit fingerfertigen Taschenspielereien anfange, wenn ich hier einlogge sondern mich praktisch in jeder freien Minute meines Daseins mit den unterschiedlichsten Themen gedanklich auseinandersetze. Lange ehe ich mich hier im Forum einlogge und noch lange nachdem ich mich ausgeloggt habe. Somit geht mir dann auch das Posten sehr schnell aus den Fingern. Muss jetzt aber los, denn die Hunde warten auf ihr Futter. Man muss Prioritaeten im Leben setzen. Nur im Tod ist das nicht mehr notwendig.

    Warum schafft ein uebermaechtiger Gott solche wundersamen Lebewesen, die essen, schlafen, trinken muessen und wenn sie einen Darmverschluss bekommen elendlich krepieren. Jemand Vollkommenes, der so etwas Unvollkommenes erschafft um hieraus wahre Tugend, Glaube und Liebe fuer den Schoepfer herauszuschnippeln ist ein weitaus groessere Taschenspieler als ich mit meiner Denke und Rhetorik jemals sein koennte. Mein Ajarn lehrte mich zu hinterfragen und dies tue ich. Unlogisches verwerfe ich, logisches verwerte ich. Emotionen sind bei dem Ganzen ohne Bedeutung, somit auch Liebe oder auch Hass gegenueber meinem Naechsten.

  10. #89
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Lese gerade dein nettes En garde zum Spiegelfechten braucht's doch nur dich.
    ...und das wahre Leben und Erfahrungen, wie in der Nacht vom 03.01. auf den 04.01.2011, die mein Degen sind.

  11. #90
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Es ist eine schwache Religion, die Dir noch nicht einmal gegen einen wie mich wirklich hilft und ich bin doch nur eine ueberhebliche mortale .......... und nicht der Teufel.
    Es ist eine starke Religion, denn sie laesst mich innerlich ruhig bleiben.

    Vor nicht all zu langer Zeit hast du dich als sehr intelligent bezeichnet und jetzt als (Zitat) ueberhebliche mortale ...........

    Wie passt das zusammen ?

Seite 9 von 32 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 08.01.12, 19:37
  2. Andere Länder, andere Sitten
    Von Bajok Tower im Forum Touristik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.09.10, 21:47
  3. Andere Länder, andere Sitten?
    Von Armin im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.07.05, 17:37
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.04.02, 05:15