Seite 9 von 66 ErsteErste ... 78910111959 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 656

Christ oder Muslim?

Erstellt von Yogi, 19.09.2015, 00:58 Uhr · 655 Antworten · 31.432 Aufrufe

  1. #81
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.936
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    [...] Aber völlig ungefährlich - das ist der Unterschied.
    Ungefährlich sind sie alle, solange sie nicht in Gruppen organisiert sind oder keinen Leithammel haben, der ihnen sagt, was sie tun sollen. Wenn dann einmal ein Prediger kommen sollte, der ihnen Recht gibt und sie dazu auffordert zu handeln, dann könnte die Sache schon anders ausschauen, vor allem, wenn so ein Prediger sich auf die Religion beruft und Straftaten in deren Namen praktisch fordert.

    Solche "ungefährlichen" Fundamentalisten sind leicht lenk- und manipulierbar und deswegen keineswegs "ungefährlich".

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.074
    Zitat Zitat von Chris61 Beitrag anzeigen
    . Vielleicht, weil sie die katholische Lehre nicht wörtlich nehmen. Warum gehst du davon aus, dass Moslems ihre Lehre immer und ständig wörtlich nehmen?

    Die Strafe bei den Katholiken kommt normalerweise erst nach dem natürlichen Tode zum Tragen (Fegefeuer-Hölle-Himmel)

    Beim Islam sind die Moslems bestimmt vorsichtiger,
    denn die Strafe kann sofort zum unnatürlichen Tode führen!

  4. #83
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.058
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Es ging ja nicht darum, gegen wen er alles seinen Hass predigt, sondern generell darum, dass dieses Beispiel zeigt, dass Buddhismus nicht nur tolerant ist. Da genügt ja ein beliebiges Beispiel um das belegen zu können.
    Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel.
    Er ist untypisch.
    Oder anders gesagt. Es mag intolerante Buddhisten geben. Aber es gibt keinen intoleranten Buddhismus.
    Wer die Praxis (mit)erlebt, der weiß daß in der Pagode nicht nach der Relgion gefragt wird. Diesen göttlichen Alleinvertretungsanspruch wie im Islam oder auch Christentum, gibts es bei ihm nicht.

  5. #84
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    5.650
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Ungefährlich sind sie alle, solange sie nicht in Gruppen organisiert sind oder keinen Leithammel haben, der ihnen sagt, was sie tun sollen. ....
    Wenn Cindy aus Mahrzahn ins Rheinland zieht, müsste man evt. zur Vorbeugung von Missverständnissen verbindliche Integrationskurse anbieten:
    Anruf beim Polizeinotruf: ?Es war ziemlich gruselig? ? Frau ruft Polizei an wegen Prozession | Aus aller Welt.- Kölnische Rundschau

  6. #85
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.936
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    [...] Es mag intolerante Buddhisten geben. Aber es gibt keinen intoleranten Buddhismus. [...]
    Ich würde es so sagen: Es gibt auch intolerante Menschen, die sich auf den Buddhismus berufen, aber der Buddhismus ist per se tolerant und ohne Anspruch darauf, allein selig machend zu sein.

    Problematisch wird es allerdings, wenn so ein intoleranter Mensch ein ordinierter buddhistischer Mönch (ich glaube sogar Abt) ist (wie in Burma). Wo zieht man dann die Grenze zwischen der Person und der Lehre? Er verkündet ja offiziell (da ordiniert) die "Lehre des Buddha".

  7. #86
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.058
    Das stimmt schon. Aber da zählt wieder der Aspekt der Reaktion, drastischer gesagt Notwehr.
    Ein wahrer Fanatiker wäre aus rein religiösen Gründen ebenso gegen Christen militant.

  8. #87
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.936
    Zitat Zitat von Micha L Beitrag anzeigen
    [...] Ein wahrer Fanatiker wäre aus rein religiösen Gründen ebenso gegen Christen militant.
    Also für mich ist er auch so Fanatiker genug. Er ist ein buddhistischer Würdenträger und spannt seine Religion für seinen Fundamentalismus ein. Deswegen, weil er mglw. nicht auch gegen die Christen wettert (vielleicht tut er das sogar, vielleicht auch nicht, ich weiß es nicht), ist er dennoch ein Hassprediger, und damit für mich sehr wohl ein "wahrer Fanatiker".

    Nochmals, um das nicht aus den Augen zu verlieren: Für mich ist das nicht das Bild des Buddhismus, aber man kann es auch nicht völlig losgelöst vom Buddhismus betrachten, wenn ein ordinierter Würdenträger so auftritt. Kinderschändung ist auch nicht das Bild des katholischen Priesters, aber man kann die Vorfälle nicht losgelöst vom Priesteramt der Katholen betrachten.

  9. #88
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    10.032
    Wenn ein einzelner buddhistischer Abt in Burma deppert drauf ist, bedeutet das ja nicht, dass deswegen der Buddhismus per se eine Gefahr
    fuer alle darstellt. So naiv betrachtet koennte man ja alles und jeden als gefaehrlich und abzulehnend deklarieren und am besten man gibt sich gleich die Kugel...

  10. #89
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    3.936
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    Wenn ein einzelner buddhistischer Abt in Burma deppert drauf ist, bedeutet das ja nicht, dass deswegen der Buddhismus per se eine Gefahr fuer alle darstellt. So naiv betrachtet koennte man ja alles und jeden als gefaehrlich und abzulehnend deklarieren und am besten man gibt sich gleich die Kugel...
    ... und wo genau habe ich das von der Gefahr für alle behauptet??????????

    Wenn Du weniger emotional in dieser Frage posten würdest, sondern durchliest, was hier alles steht, dann hättest Du ja merken können, dass es nur darum ging, dass es in allen Religionen auch Fundamentalisten gibt, bzw. Fundamentalisten, die sich auf die Religion berufen. Um irgend etwas sonst ging es nicht, schon gar nicht gegen den Buddhismus per se!

    ... oder war das jetzt wieder eine Deiner Humoreinlagen irgendwo angesiedelt zwischen Niawarani und den Science-Busters?

  11. #90
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    8.058
    Zitat Zitat von ccc Beitrag anzeigen
    Nochmals, um das nicht aus den Augen zu verlieren: Für mich ist das nicht das Bild des Buddhismus, aber man kann es auch nicht völlig losgelöst vom Buddhismus betrachten, wenn ein ordinierter Würdenträger so auftritt. Kinderschändung ist auch nicht das Bild des katholischen Priesters, aber man kann die Vorfälle nicht losgelöst vom Priesteramt der Katholen betrachten.
    Wobei Kinderschändung in der Kirche nichts mit Abwehr von Feinden zu tun hat. Eine Opferrolle, vergleichbar mit der von wehrlosen Minderjährigen, kann man dem Islam nicht zugestehen.
    Es zählt insbesondere die Situation in Burma. Dort kämpfen bewaffnete muslimische Rebellen offensiv. Ohne die gäbe es diesen Mönch sicherlich nicht in der Art.

Seite 9 von 66 ErsteErste ... 78910111959 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein Leidensweg oder das lange Warten
    Von Stefan642002 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 17.02.03, 20:39
  2. Heiraten ja oder nein
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.10.02, 22:57
  3. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44
  4. Alles PISA - oder was ?
    Von Udo im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.04.02, 15:47
  5. Heirat in DK oder auch in AUT ?
    Von Nelson im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.12.01, 15:22