Seite 62 von 66 ErsteErste ... 12526061626364 ... LetzteLetzte
Ergebnis 611 bis 620 von 656

Christ oder Muslim?

Erstellt von Yogi, 19.09.2015, 00:58 Uhr · 655 Antworten · 31.393 Aufrufe

  1. #611
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    4.855
    Na da paßt diese Meldung dazu: Muslima darf nicht mit Gesichtsschleier ins Abendgymnasium ! Recht so, denn wer will neben einem "Pinguin" sitzen von dem ich nichts sehe, höchstens nur was rieche..........
    Osnabrück: Muslima darf nicht mit Nikab ins Abendgymnasium

  2.  
    Anzeige
  3. #612
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    7.234
    Arabische Touristinnen randalieren in Bank in Österreich - DIE WELT

  4. #613
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.936

    Unglaubwürdig.

    Als die Beamten eintrafen, griff die jüngere der Touristinnen einen Polizisten an, trat ihm gegen das Schienbein und biss ihn in den Finger. Ihre Mutter ging laut dem Bericht auf eine Mitarbeiterin los und spuckte diese an. Zudem soll sie Steine in die Filiale geworfen haben.
    Die Beamten nahmen die beiden Frauen vorübergehend fest, bevor sie auf Kaution wieder frei kamen.
    Wie soll die Mutter spucken, wenn sie einen Schleier vor dem Gesicht hat. Da hätte sie ihre Rotze doch unter dem Lappen verteilt.
    Wie sollen sie Steine geworfen haben, wenn sie festgenommen waren.

    (Ich vermute mal, die Bullezei war spät dran und die Liebchen wurden draußen, nach der Schaustellung ihrer Überlegenheit, verhaftet.

  5. #614
    Avatar von freiberger

    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    341
    Wenn die Todesstrafe ausser Kraft gesetzt wird, breitet sich das Verbrechen aus

    Folio, das Monatsmagazin der NZZ, widmet seine August-Ausgabe dem Thema „Muslime in der Schweiz“. Die Blattmacher haben u.a. auch mit Hani Ramadan gesprochen, dem Direktor des Centre Islamique de Geneve, Enkel des Gründers der Moslembruderschaft, Hassan al-Banna, und Bruder des als liberal und progressiv geltenden Philosophen Tariq Ramadan. Hani Ramadan, ebenfalls promovierter Philosoph, vertritt eher konservative Ansichten. Er rechtfertigt die Steinigung als Strafe für Ehebruch und macht Juden beziehungsweise Zionisten für alle Übel der Welt verantwortlich. Hier ein Auszug aus dem in Folio abgedruckten Gespräch:
    Folio: Hat ein Muslim das Recht zu konvertieren, Christ zu werden?
    Ramadan: Ich habe in meinem Buch «Islam, source de liberté» das Problem des Abfalls vom Glauben behandelt. Jeder ist frei, seiner Meinung zu folgen, aber er muss seine Mitbürger respektieren. Stellen Sie sich vor, ein französischer Widerstandskämpfer im Zweiten Weltkrieg läuft zur ....... über. Wenn er hierauf zum Tod verurteilt wird, würde dies niemand als ungerecht empfinden, da er ja die Résistance verrät. Deshalb hatte der Prophet Mohammed das Todesurteil für alle Menschen angeordnet, die den Islam verleugneten und zu den Heiden überliefen, denn sie verrieten hiermit die Gemeinschaft der Gläubigen. Es sei daran erinnert, dass die Heiden, die damals den Islam auf der Arabischen Halbinsel ausmerzen wollten, neugeborene Mädchen opferten, was der Koran scharf verurteilte!
    Folio: Aber was sagen Sie, wenn ein Muslim heutzutage in einem islamischen Land zu Tod verurteilt wird, weil er vom Islam abfällt?
    Ramadan: In den islamischen Ländern gab es immer und gibt es Atheisten und Abtrünnige. Sie bekamen nie Probleme, ausser sie störten die öffentliche Ordnung. In der Tat gibt es im Islam keine grössere Sünde als die Götzenanbetung und die Gottesleugnung. Weil sie Gott leugnen oder seinen Willen in Frage stellen, verfallen die Menschen in all die Irrtümer, die alles Unglück nach sich ziehen.
    Folio: Wie bitte?
    Ramadan: Wenn die Todesstrafe ausser Kraft gesetzt wird, breitet sich das Verbrechen aus, weil die Verbrecher ihre Schandtaten wiederholen – die Schweiz ist davon nicht ausgenommen. Aber eine Präzisierung: Das islamische Recht kennt zwar die Todesstrafe, aber auch die Möglichkeit, dem Schuldigen zu verzeihen. Weil der Wucher zugelassen wird, versinken ganze Nationen in den Schulden. Weil der Konsum von Wein erlaubt wird, werden Familien durch Strassenunfälle dezimiert. Menschenleben werden durch den Alkoholismus zerstört – ein weltweite Kalamität. Weil alles erlaubt wird, werden Frauen zur 5exuellen Ware und so fort. All diese Übel haben ihre Wurzeln in der Leugnung Gottes und seines Gesetzes.

    Atem beraubend, nicht wahr? Es gibt nur eine Kleinigkeit, die ich nicht verstehe. Warum strömen Millionen von Muslimen und Musliminnen in das dekadente Europa und die nicht minder verkommenen USA, wo Wucher und Unmoral regieren, Familien und Menschenleben durch Alkoholismus zerstört werden, statt in der muslimischen Heimat zu bleiben, wo auf Sitte und Anstand geachtet und das islamische Recht, einschließlich der Todesstrafe, praktiziert wird?
    Warum nehmen sie die Strapazen eines Lebens unter Götzendienern und Gottesleugnern auf sich, denen sie immer wieder erklären müssen, dass der Islam eine Religion des Friedens ist - so lange Atheisten und Abtrünnige die öffentliche Ordnung nicht stören? Warum nur, warum? Es soll auch in Saudi-Arabien viele schöne Strände geben, wo keine Frau daran gehindert wird, voll verschleiert ins Wasser zu gehen. Und jeden Freitagnachmittag wird geköpft, gesteinigt und ausgepeitscht. Ist doch viel schöner als ein Tag auf den Wiesn, wo nur gesoffen wird.



    Jetzt verstehe ich unsere Justiz.Ich meine,wir brauchen nicht unbedingt die Todesstrafe oder handabhacken für jede Kleinigkeit.
    Aber reduziert auf unsere Strafen für ..............,vorsätzliche Körperverletzung oder Diebstahl sollte man die jetzige Praxis unserer Justiz doch als Kampf oder Gegenpol gegen den Islam sehen.

    Die Islamische Rechtssprechung sieht zwar verzeihen vor,aber das sollte man getrost vernachlässigen können.Nachdem man das vernachlässigt hat,kann man eigentlich sagen,die Islamistische Rechtssprechung ist unerbittlich.

    Nun der Kampf unserer Justiz gegen die Islamisten.Wenn dieser Ramadan da oben sagt:

    "...Wenn die Todesstrafe ausser Kraft gesetzt wird, breitet sich das Verbrechen aus, weil die Verbrecher ihre Schandtaten wiederholen ...."

    dem nach handelt unsere Justiz konträr zur Islamistischen Rechtssprechung,in dem sie die Täter wieder auf Tour schickt.
    Irgendwer muss ja mal mit dem Kampf gegen den Islam beginnen.

    Mir kam auch mal der Gedanke,warum nicht den Verkauf von Alkohol an diese Brüder zu verbieten.Aber das wäre ja dann auch konform zum Islam.Nee,wir machen das doch besser wie die Amerikaner mit den Indianern.Immer schön das Feuerwasser verteilen.Damit zersetzen wir die.

  6. #615
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.936
    Herzchirurgen, Raketeningenieure und Teilchenphysiker am Nationalfeiertag 3. Oktober 2025 in Berlin.
    Im Hintergrund sieht man den immer noch nicht eröffneten Flughafen BER.
    (hierzu haben die Erblasser in 2017 erwirkt, dass der Name Willy Brandt im Zusammenhang mit dem Flughafen nicht mehr genannt werden darf. Eine Unterlassungsklage über 500.000.000 Euro ist anhängig und auch schon vom Berliner Oberbürgermeister Sebastian Edathy aus seiner Kinderpo.rnokasse bezahlt worden.)


    You are being redirected...

  7. #616
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.356
    Und dazu die passenden Beamtinnen der Bundespolizei...


  8. #617
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.936
    Zitat Zitat von xxeo Beitrag anzeigen
    Und dazu die passenden Beamtinnen der Bundespolizei...

    Sind das Claudi und Renati, nachdem sie kein Mandat mehr abziehen konnten?

  9. #618
    Avatar von singto

    Registriert seit
    09.11.2007
    Beiträge
    1.042
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Über (fast) jeden Zweifel erhaben.

    Zitat: Mahatma Gandhi über den Islam

    Warum gehören die, die nicht in der Lage sind Kompromisse zu schließen, noch mal zu Deutschland?
    Weil die den Idealen von 33 bis 45 so ähnlich sind?
    Gustave Flaubert ; französischer Schriftsteller, Romancier


    ... „Im Namen der Menschheit fordere ich, daß der schwarze Stein zermahlen, sein Staub in den Wind gestreut, daß Mekka verwüstet und das Grab von Mohammed entehrt wird. Das ist der Weg, um gegen den Fanatismus anzugehen.“ ...

  10. #619
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.936
    Zitat Zitat von singto Beitrag anzeigen
    Gustave Flaubert ; französischer Schriftsteller, Romancier


    ... „Im Namen der Menschheit fordere ich, daß der schwarze Stein zermahlen, sein Staub in den Wind gestreut, daß Mekka verwüstet und das Grab von Mohammed entehrt wird. Das ist der Weg, um gegen den Fanatismus anzugehen.“ ...
    Jetzt soll noch jemand behaupten, dass es früher keine intelligenten Menschen gab.

  11. #620
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.279
    Ob das Margottche vielleicht wieder zu tief in die Flasche geguckt hat ? Oder ob sie beim Fratzenbuch einen virtuellen Stuhlkreis mit Flaschendrehen gegründet hat-entzieht sich meiner Kenntnis.Allerdings ist der Titel ziemlich gerechtfertigt!!!

    Wie Christen mit Gebeten für IS-Kämpfer den Terror stoppen wollen - FOCUS Online

Seite 62 von 66 ErsteErste ... 12526061626364 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein Leidensweg oder das lange Warten
    Von Stefan642002 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 17.02.03, 20:39
  2. Heiraten ja oder nein
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.10.02, 22:57
  3. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44
  4. Alles PISA - oder was ?
    Von Udo im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.04.02, 15:47
  5. Heirat in DK oder auch in AUT ?
    Von Nelson im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.12.01, 15:22