Seite 38 von 66 ErsteErste ... 28363738394048 ... LetzteLetzte
Ergebnis 371 bis 380 von 656

Christ oder Muslim?

Erstellt von Yogi, 19.09.2015, 00:58 Uhr · 655 Antworten · 31.475 Aufrufe

  1. #371
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.990
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    alder ein Danke für den Beitrag, auch wenn ich jetzt wegen dem Käsmann Bild Alpträume haben werde.
    Ein Schnäpschen auf ihr Wohl, und darauf, dass nie wieder ein Christ in einem muslimischen Land getötet wird.

    (das war jetzt keine Aufforderung Christen nur noch in Nicht-Muslimischen Ländern umzubringen)

  2.  
    Anzeige
  3. #372
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.306
    http://www.achgut.com/artikel/i_have...land_ertraeume



    Vorsicht Satire+++Vorsicht Satire+++Vorsicht Satire+++Vorsicht Satire+++Vorsicht Satire+++Vorsicht Satire+++

  4. #373
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.306
    Margot Käßmann | Die AfD, der Islam und ein Hirnforscher - Politik Inland - Bild.de

    Wenn die Schnapsdrossel der deutschen Religiositaet ihren Sermon absondert , wird es interessant und irgendwie auch etwas unchristlich :dass beim Grenzuebertritt, beim Wohnungskauf beim Abschluss eines Arbeitsvertrages gefragt wird:Sind sie ein Muslim?-aber bei einem AfD -Mitglied oder Symphatisanten geht dasselbe schon -gelle olle ChristenXXX !!!!

  5. #374
    Avatar von UweFFM

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    2.042
    Das Thema ist erledigt, die Christen schaffen sich eh gerade selber ab, Islam ist die Vervollkommnung der Religionen und wird überall eingeführt, fertig.

    Willkommen in der EU, liebe Türkei:
    Säkularismus: Türkischer Parlamentspräsident fordert islamische Verfassung

  6. #375
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.367
    Unterschiedliche Öffnungszeiten für Männer und Frauen? Öfter mal was Neues. Noch wehrt sich das laizistische Frankreich mit seinen Prinzipien der Gleichheit und Freiheit, ein muslimischer Krämerladenmann wurde deshalb in Bordeaux wegen Diskriminierung verurteilt. Die Gattin hat ihn übrigens mittlerweile verlassen.

    Bordeaux : un épicier musulman condamné pour discrimination

  7. #376

  8. #377
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.990
    Ist Wölki ein Islamist?
    Eine Aussage von Wölki war:
    „Wer Muslime, so wie die AfD-Parteispitze, verunglimpft, der sollte sich klar machen, daß Gebetshäuser und Moscheen hier genauso durch das Grundgesetz geschützt sind wie unsere Kirchen und Kapellen“, „Hier lassen gläubige Muslime, Juden und Christen sich nicht auseinanderdividieren“ „Wer ‘Ja’ zu Kirchtürmen sagt, der muß auch ‘Ja’ sagen zum Minarett.“
    Woran macht der Herr Wölki das denn fest? Hierzu wurden ihm mal ein parr Fragen gestellt.

    Katholische Kirche reagiert auf JouWatch-Kritik: Woelki ist kein Antichrist! | Journalistenwatch.com
    1.
    Jesus erweitert das 1. Erste und höchste Gebot des Dekalogs „Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Verstand… “ um ein Zweites: „Das zweite aber ist ihm gleich: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. (Mt 22, 32–37) – Jesus sagt nicht, du sollst auch die Überzeugungen und Meinungen des Nächsten lieben.
    Frage: Wo im Koran oder in der Sunna oder in den Hadithen ist ein diesem Gebot der Liebe entsprechender Gedanke formuliert?
    2.
    Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland, Sie weisen zu Recht darauf hin, formuliert im Artikel 1, Absatz 1: „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“
    Frage: In welcher Verfassung nur eines der 56 islamischen Staaten auf der Welt ist ein ähnliches Grundrecht enthalten?
    3.
    Der Artikel 3 des Grundgesetzes garantiert die Gleichheit vor dem Gesetz eines jeden Menschen. Der Islam unterscheidet zwischen „Gläubigen“ und „Ungläubigen“ (mit minderen Rechten).
    Frage: In welchem islamischen Staat werden „Ungläubige“ vor Gericht wie „Gläubige“ behandelt?
    4.
    Der Islam fordert wie selbstverständlich den Bau von Moscheen und Minaretten. Sie sind oft nach Christen–Verfolgern („al Fatih“) benannt. Europas größte Moschee steht in Rom.
    Frage: Warum verbieten islamische Staaten den Bau von Kirchen, warum gibt es keine Kirche in Mekka?
    5.
    Viele Islam–Kritiker in Europa und der Welt können nur im Verborgenen und unter Polizeischutz leben. Islamische Führer wie Khomeini (kein Islamist!!!) setzten und setzen sogar Kopfgelder in Millionenhöhe auf ihre Ermordung aus (Rushdie, dänische Karikaturisten, Ayaan Hirsi Ali).
    Frage: Warum darf man die Menschenjäger des Islam nicht „religiöse Ideologen“ nennen?
    6.
    Artikel 3 des Grundgesetz garantiert im Gegensatz zum Koran (4:33) die Gleichberechtigung von Mann und Frau.
    Frage: Warum setzen Sie den Islam, der es Männern erlaubt, die eigene Frau zu schlagen, mit Christen– und Judentum gleich?
    7.
    Männer dürfen bis zu vier Frauen heiraten und daneben auch „Zeitehen“ mit Frauen eingehen. Frauen ist es untersagt, zeitgleich mit mehr als einem Mann „verheiratet“ zu sein.
    Frage: Was an dieser Haltung ist „europäisch“ und kulturell bereichernd? Und was hat das mit der deutschen „leidvollen“ Vergangenheit zu tun?
    8.
    Du sollst nicht töten, heißt das fünfte Gebot, das für jeden Christen verpflichtend ist.
    Frage: Warum sind Europäer zu verurteilen, die sich gegen den Koran (2:19) wehren, der dazu auffordert, Ungläubige zu töten?
    9.
    Der Islamismus, so ist ihre Einstellung zu verstehen, sei eine pervertierte Form des Islam!
    Frage: Worin unterscheiden sich im Dschihad die Argumente der Muslime von denen der Islamisten?
    10.
    Der Islam verkündet: 1. Christus ist kein Gott, sondern ein Prophet; 2. Christus ist nicht gekreuzigt worden; 3. eine Trinität Gottes gibt es nicht.
    Frage: Nach Ihrer Logik dürfte man das nicht anzweifeln, weil das „eine der großen Weltreligionen“ sagt
    Ich möchte unbedingt noch den Leserbrief von Johannes Kubon (Salem aleikum, Kardinal Woelki – السَلامُ عَلَيْكُم) an Herrn Wölki zu seinen Aussagen empfehlen. Im Anschluss der Fragen.

    Auszug:
    ............................................
    Wollen Sie den christlichen Asylbewerbern, die vor den Übergriffen ihrer moslemischen Mitbewohner aus deutschen Asylunterkünften flüchten, ernsthaft erklären, sie sollten sich mit jenen „gläubigen Muslimen“, die ihnen nach Leib und Leben trachten, nur ja nicht „auseinanderdividieren lassen“?
    Wenn Sie in Anbiederung an den Mainstream völlig unkritisch alle Tatsachen ausblenden und unerwähnt lassen, die eine kritische Stellungnahme zum Islam durchaus rechtfertigen, dann manipulieren Sie die Gläubigen und dokumentieren damit auch, dass Sie Ihnen das Schicksal der durch den Islam bedrohten und bedrängten Christen wohl nichts bedeutet.

    Und nun die böse AfD: Der Thüringer Landtag hat am 22. April einen Antrag zum Schutz christlicher Flüchtlinge vor religiös motivierten Übergriffen abgelehnt. Die rot-rot-grüne Regierungskoalition stimmte ebenso wie die CDU gegen den von der „Alternative für Deutschland“ (AfD) eingebrachten Vorstoß mit dem Titel „Religionsfreiheit schützen – Übergriffe auf christliche Asylbewerber verhindern“. Die von Ihnen geschätzten „guten“ Parteien sind also die, welche einen Schutz der Christen vor muslimischen Übergriffen ablehnen........................................

  9. #378
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.990
    Hier mal die Einladung vom Maissack.
    Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, hatte der AfD vorgeworfen, sie bedrohe eine ganze Religionsgemeinschaft in Deutschland – den Islam. In einem Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ lud Mazyek Petry nun zur nächsten Vorstandssitzung seines Verbandes ein. „Wir wollen wissen: Warum hassen Sie uns Muslime?“, sagte Mazyek der Zeitung.
    Die ist eigentlich schon ein Affront, da sie in ihrem Inhalt schon "Bedrohung und Hass" impliziert, ohne die Gegenseite je persönlich gehört zu haben.

  10. #379
    Avatar von ChangLek

    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    3.958
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Hier mal die Einladung vom Maissack.


    Die ist eigentlich schon ein Affront, da sie in ihrem Inhalt schon "Bedrohung und Hass" impliziert, ohne die Gegenseite je persönlich gehört zu haben.
    ................genau das gehört bei diesem verkappten Islamisten doch schon zum bekannten Ritual.................

  11. #380
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    10.812
    "Hass" hat etwas von blindem Zorn, ohne nachzudenken... genau das sehe ich bei der AfD nicht.

Seite 38 von 66 ErsteErste ... 28363738394048 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein Leidensweg oder das lange Warten
    Von Stefan642002 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 17.02.03, 20:39
  2. Heiraten ja oder nein
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.10.02, 22:57
  3. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44
  4. Alles PISA - oder was ?
    Von Udo im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.04.02, 15:47
  5. Heirat in DK oder auch in AUT ?
    Von Nelson im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.12.01, 15:22