Seite 34 von 66 ErsteErste ... 24323334353644 ... LetzteLetzte
Ergebnis 331 bis 340 von 656

Christ oder Muslim?

Erstellt von Yogi, 19.09.2015, 00:58 Uhr · 655 Antworten · 31.440 Aufrufe

  1. #331
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.307
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Höchstens die anteilige Lohnsteuer von den Arbeitnehmern (die käme bei anderer Beschäftigung auch)....
    Auch Unternehmensgewinne muessen in D versteuert werden und an der Einkommensteuer von 4.500 Angestellten haengt noch ein ganzer Rattenschwanz weiterer Verbrauchersteuern.

    Biste unter die Kommunisten geraten?

  2.  
    Anzeige
  3. #332
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.078
    War da nicht mal ein gewisser Pol Pot der eine Gesellschaft zwangsweise in die vorindustrielle Zeit der glücklichen Bauern ohne Intellektuelle zurückbeamen wollte?

  4. #333
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.296
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    War da nicht mal ein gewisser Pol Pot der eine Gesellschaft zwangsweise in die vorindustrielle Zeit der glücklichen Bauern ohne Intellektuelle zurückbeamen wollte?
    Ja , wer damals z.B. eine Brille trug wurde erschlagen-weil ja ein Brillenträger im Sinne Pol Pots Ausdruck von Intelligenz war.
    man stelle sich das mal heute vor-ich meine jetzt Brille als Zeichen von Intelligenz ????

  5. #334
    Avatar von Ironman

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    2.769
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Ja , wer damals z.B. eine Brille trug wurde erschlagen-weil ja ein Brillenträger im Sinne Pol Pots Ausdruck von Intelligenz war.
    man stelle sich das mal heute vor-ich meine jetzt Brille als Zeichen von Intelligenz ????
    OT: Dazu ein Filmtip, wer nicht weiß von was hier die Rede ist: The Killing Fields - Schreiendes Land: Amazon.de: Haing S. Ngor, John Malkovich, Sam Waterston, Julian Sands, Craig T. Nelson, Bill Paterson, Spalding Gray, Athol Fugard, Graham Kennedy, Katharine Krapum Chey, Roland Joffé, Chris Menges, Bruce Robins

  6. #335
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.206
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Biste unter die Kommunisten geraten?
    Nein, selbst der (an und für sich eine gute Idee) ist mit der menschlichen Gier nach Besitz und Macht nicht vereinbar!

  7. #336
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.206
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Auch Unternehmensgewinne müssen in DE versteuert werden ....
    Ja, in Endkonsequenz prozentual niedriger als die Arbeitslöhne.
    Schau' Dir mal die Zuwächse (alleine beim Barvermögen) bei den Reichen in den letzten 15 Jahren an.
    Was mich nicht ärgert, ist die Gier der "Unternehmer" und Wirtschaftsbosse, das ist schon immer so gewesen; nimmt -weil ungebremst- aber weiter kräftig zu! Was mich ärgert ist, dass die Politik, die mehrheitlich von Arbeitnehmern gewählt, aber nur die Interessen der Oberschicht verfolgt, das mitmacht und die soziale Marktwirtschaft -so wie sie im GG definiert ist- an die Wand gefahren hat!
    Für mich bestes Beispiel: die Halbierung der Mehrwertsteuer für die Hoteliers. Zunächst von der "Mehrheitsbeschaffungspartei ohne Rückrat" durchgesetzt, aber von der Folgeregierung (mit SP-Dämlich-Beteiligung) nicht zurück genommen.

  8. #337
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.078
    Betriebswirtschaftlich betrachtet sehen wir eine Gesellschaft wo selbst Arme, Kranke und Alte die nicht am wertschöpfenden Prozess aktiv teilnehmen, trotzdem versorgt werden können. Das ist doch immerhin auch was und der Produktivität geschuldet.

    Ist das erstmal als richtig erkannt kann man sich über Dinge wie Gerechtigkeit usw. unterhalten, denn das eine bedingt das andere, aber Voraussetzung ist zunächst mal das Sattwerden um über solche Dinge sich einen Kopf machen zu können und die Zeit dafür zu haben.

  9. #338
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.307
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    ...an und für sich eine gute Idee....
    Kommunismus war noch nie eine gute Idee.

    Der Irrglaube, alle Menschen waeren gleich oder muessten gleich gemacht werden, endete bisher stets im Desaster.

  10. #339
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.948
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    aber Voraussetzung ist zunächst mal das Sattwerden um über solche Dinge sich einen Kopf machen zu können und die Zeit dafür zu haben.
    Womit wir wieder bei unserem Bauern wären ............. genau das meinte ich.

    Erst wenn meine Grundbedürfnisse gestillt sind, kann ich über eine Tasse Kaffee,
    einen Konzertbesuch oder gar die Behandlung in einem Nagelstudio nachdenken.

    Die Natur regelt alles ohne unser "Dazutun", braucht uns Menschen nicht.
    Der Mensch versucht jedoch zunehmend sich aus diesem Kreislauf, aus diesem Regelwerk "auszuklinken".

    Beispiel :

    Mit Hilfe des menschlichen Intellekts wurde die Landwirtschaft mechanisiert, perfektioniert - die Erträge wurden durch Düngung und Bewässerung vervielfacht.

    Die Erdölvorräte sind gespeicherte Sonnenenergie, welche Millionen von Jahre für ihre Entstehung benötigten.
    Der Mensch hat diese Vorräte innerhalb kürzester Zeit fast verbraucht.
    Die für die Bildung des Erdöls / Erdgases benötigte Zeit + die Zeit des Verbrauchs durch den Menschen,
    zusammen auf die 360 Grad des Ziffernblatts einer Uhr übertragen, ist die Zeit des Menschen dünn wie Haar.

    Erst diese effektive Nahrungsmittelproduktion machte eine explosionsartige Vermehrung der Menschheit überhaupt möglich. Immer dann wenn der Mensch versucht sich über das Regelwerk der Natur hinwegzusetzen / einzugreifen .... geht es schief !

    In absehbarer Zeit werden wir die Menschen dieser Welt nicht mehr ernähren können und unsere Umwelt derart beschädigt haben, dass die Natur nur durch eine längere Auszeit (ein paar Millionen Jahre ohne den Menschen) eine Chance zur Regeneration hat.

    Wird der Bevölkerungsdruck zu groß, wird auch hier die Natur regulierend "eingreifen" - Instrumente hierfür wären z.B. weltweite Pandemien oder Umweltkatastrophen, aber auch Weltkriege zähle ich dazu.

    Im Vorlauf wird es unvorstellbare Flüchtlingsströme / Völkerwanderungen geben .

  11. #340
    Avatar von Toni962

    Registriert seit
    27.11.2009
    Beiträge
    19
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    Womit wir wieder bei unserem Bauern wären ............. genau das meinte ich.

    Erst wenn meine Grundbedürfnisse gestillt sind, kann ich über eine Tasse Kaffee,
    einen Konzertbesuch oder gar die Behandlung in einem Nagelstudio nachdenken.

    Die Natur regelt alles ohne unser "Dazutun", braucht uns Menschen nicht.
    Der Mensch versucht jedoch zunehmend sich aus diesem Kreislauf, aus diesem Regelwerk "auszuklinken".

    Beispiel :

    Mit Hilfe des menschlichen Intellekts wurde die Landwirtschaft mechanisiert, perfektioniert - die Erträge wurden durch Düngung und Bewässerung vervielfacht.

    Die Erdölvorräte sind gespeicherte Sonnenenergie, welche Millionen von Jahre für ihre Entstehung benötigten.
    Der Mensch hat diese Vorräte innerhalb kürzester Zeit fast verbraucht.
    Die für die Bildung des Erdöls / Erdgases benötigte Zeit + die Zeit des Verbrauchs durch den Menschen,
    zusammen auf die 360 Grad des Ziffernblatts einer Uhr übertragen, ist die Zeit des Menschen dünn wie Haar.

    Erst diese effektive Nahrungsmittelproduktion machte eine explosionsartige Vermehrung der Menschheit überhaupt möglich. Immer dann wenn der Mensch versucht sich über das Regelwerk der Natur hinwegzusetzen / einzugreifen .... geht es schief !

    In absehbarer Zeit werden wir die Menschen dieser Welt nicht mehr ernähren können und unsere Umwelt derart beschädigt haben, dass die Natur nur durch eine längere Auszeit (ein paar Millionen Jahre ohne den Menschen) eine Chance zur Regeneration hat.

    Wird der Bevölkerungsdruck zu groß wird auch hier die Natur regulierend "eingreifen" - Instrumente hierfür wären z.B. weltweite Pandemien oder Umweltkatastrophen aber auch Weltkriege zähle ich dazu.

    Im Vorlauf wird es unvorstellbare Flüchtlingsströme / Völkerwanderungen geben .
    Genau so wirds kommen die Natur wird sich zu helfen wissen..

    Auch die Eliten haben das erkannt und steuern der Überbevölkerung meiner Meinung entgegen

    Es gibt da einige Beispiele die mich schon ins Grübeln bringen wie z B NWO ,Fema usw.

    es ist auch schon in Stein gemeiselt sie da

    https://de.wikipedia.org/wiki/Georgia_Guidestones

Seite 34 von 66 ErsteErste ... 24323334353644 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein Leidensweg oder das lange Warten
    Von Stefan642002 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 17.02.03, 20:39
  2. Heiraten ja oder nein
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.10.02, 22:57
  3. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44
  4. Alles PISA - oder was ?
    Von Udo im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.04.02, 15:47
  5. Heirat in DK oder auch in AUT ?
    Von Nelson im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.12.01, 15:22