Seite 32 von 66 ErsteErste ... 22303132333442 ... LetzteLetzte
Ergebnis 311 bis 320 von 656

Christ oder Muslim?

Erstellt von Yogi, 19.09.2015, 00:58 Uhr · 655 Antworten · 31.352 Aufrufe

  1. #311
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    4.191
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Ein Arbeiter der 8,50 verdient und pro Stunde 40€ erwirtschaftet ist im Verhältnis teurer als ein Arbeiter der 25€ verdient aber 2500€ die Stunde erwirtschaftet.
    Tja, im Gesamtkontext wird der 25er, die 2.500 € nicht erwirtschaften können, wenn der 8,50er nicht dem seine Schice wegmacht!

  2.  
    Anzeige
  3. #312
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.029
    Doch, er wird, denn er wil ja Geld verdienen, hast Du doch auch so gemacht.

  4. #313
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    10.811
    Ich bin grade wieder auf ner größeren Baustelle, wo viele andere Gewerke tätig sind.
    Ich hatte recht, keine Angestellten in meiner Firma mit an Bord zu nehmen.
    Die Maler kommen um 08.00 h und sitzen um 09.15 h schon wieder mit Brötchen bei der ersten Pause.
    Die Gipser haben die Pausenbierbank für sich reserviert.

    Der Einzige, der Gas gibt, bin ich.

  5. #314
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.459
    Du sollst auch nicht gas geben sondern arbeiten!

  6. #315
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.787
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Tja, im Gesamtkontext wird der 25er, die 2.500 € nicht erwirtschaften können, wenn der 8,50er nicht dem seine Schice wegmacht!
    Schlimmer, wenn er 2500,- in der Stunde generiert, ist er schön blöd sich mit 25,- Stunde zufrieden zu geben, es sei denn es bleibt nix über.

  7. #316
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.029
    Zitat Zitat von tuxluchs Beitrag anzeigen
    Schlimmer, wenn er 2500,- in der Stunde generiert, ist er schön blöd sich mit 25,- Stunde zufrieden zu geben, es sei denn es bleibt nix über.
    Denk mal in diesem Zusammenhang an Industriearbeitsplätze wie VW oder BMW, Mercedes, oder Chemiekonzerne wie Bayer. Da kommt ne ganze andere Wertschöpfung pro Stunde zustande als bei einem Handwerksbetrieb, oder einem Arschabwischer. Betriebswirtschaft ist was anderes als Sozialwissenschaften.

  8. #317
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.948
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Denk mal in diesem Zusammenhang an Industriearbeitsplätze wie VW oder BMW, Mercedes, oder Chemiekonzerne wie Bayer. Da kommt ne ganze andere Wertschöpfung pro Stunde zustande als bei einem Handwerksbetrieb, oder einem Arschabwischer. Betriebswirtschaft ist was anderes als Sozialwissenschaften.
    -------------

    Spaß ein :

    Wie Euch sicher bekannt ist, sind die "Arschabwischer" in einer kleinen separaten Einzelgewerkschaft organisiert.

    Analog zur Gewerkschaft "cockpit"(= Hahnengrube) haben sich auch die Arschabwischer mit ihrer "shitpit" eine mächtige Interessenvertretung geschaffen und ähnlich den Lokführer oder den Piloten besetzen sie eine strategisch wichtige Monopol-Sparte.

    Der im Hochsommer 2013, nach vorangegangener Urabstimmung erfolgte, Arschabwischer-Streik, ist uns allen wohl noch in beklemmender Erinnerung. Nach tagelanger Arbeitsverweigerung, war seinerzeit auch in der brüllenden Sommerhitze meines hessischen Heimatorts, "die Kacke am dampfen"........". Erst nach zähen Verhandlungen und Schlichtungs- sowie Umschichtungsbemühungen, wurden wieder die ersten mecklenburg-vorpommerschen Ärsche gewischt, gefolgt von der Abarbeitung der aufgestauten Arbeit an der Oberpfälzer Arschfront.

    Was bleibt uns als Resumee ?
    Sicherlich die Feststellung, dass auch der niederste Arschabwischer gesellschaftlich ebenso "wichtig" ist wie der VW-Industriearbeiter oder der Universitäts-Professor.

    Die Ärsche .............................
    die Ärsche sind ohnehin alle gleich.

    Spaß aus.

  9. #318
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.787
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Denk mal in diesem Zusammenhang an Industriearbeitsplätze wie VW oder BMW, Mercedes, oder Chemiekonzerne wie Bayer. Da kommt ne ganze andere Wertschöpfung pro Stunde zustande als bei einem Handwerksbetrieb, oder einem Arschabwischer. Betriebswirtschaft ist was anderes als Sozialwissenschaften.
    Also bei BMW Group, lag die Durchnittliche Umsatzzahl pro Mitarbeiter und Stunde, bei ca. 411€/ Stunde, 2014, weit weg von 2500,-

    80,4 Mrd.€, 116.324 Mitarbeiter, 35h/Woche, wie gesagt im Durchschnitt. zu den gesamt Lohnkosten und Boni habe ich nicht gesucht, und damit diesem Durchschnitt nicht quanitfiziert.

  10. #319
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.029
    Ich habe auch nur anhand von imaginären Zahlen auf einen wesentlichen Unterschied der Produktivitätbetrachtung hinweisen wollen. Wir könnten auch Börsenmakler oder Fondsmanager dazuzählen die besonders erfolgreich Geld und Gewinn erwirtschaften, aber sicher nicht für 8,50€ Stundenlohn, sondern vielleicht für 1000€ Stundenlohn und in einer Stunde 100.000€ erwirtschaften. Das sind nur Zahlen.

    In meinem Beispiel geht es ausschließlich um eine betriebswirtschaftliche Betrachtung und nicht um eine sozialromantische Beurteilung von Arbeit.

  11. #320
    Avatar von tuxluchs

    Registriert seit
    13.08.2011
    Beiträge
    2.787
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Ich habe auch nur anhand von imaginären Zahlen auf einen wesentlichen Unterschied der Produktivitätbetrachtung hinweisen wollen. Wir könnten auch Börsenmakler oder Fondsmanager dazuzählen die besonders erfolgreich Geld und Gewinn erwirtschaften, aber sicher nicht für 8,50€ Stundenlohn, sondern vielleicht für 1000€ Stundenlohn und in einer Stunde 100.000€ erwirtschaften. Das sind nur Zahlen.

    In meinem Beispiel geht es ausschließlich um eine betriebswirtschaftliche Betrachtung und nicht um eine sozialromantische Beurteilung von Arbeit.
    Da sind Börsenmakler und Fondsmanager nun das schlechteste Beispiel, weder haben diese Produktivität, noch erschaffen sie Werte, sie verteilen nur um was andere geschaffen oder denen die Schaffen geraubt haben. Die angebliche Produktivität besteht nur in dem Glauben, das Geld, Geld zeugen kann. Denn Geld ist kein Wert, sondern nur ein fiktiver Austauschgegenstand. Der reine Gebrauchswert von Geldscheinen ist, nur der von normalen Papier, wie zB. das auf der Rolle im WC.

Seite 32 von 66 ErsteErste ... 22303132333442 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein Leidensweg oder das lange Warten
    Von Stefan642002 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 17.02.03, 20:39
  2. Heiraten ja oder nein
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.10.02, 22:57
  3. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44
  4. Alles PISA - oder was ?
    Von Udo im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.04.02, 15:47
  5. Heirat in DK oder auch in AUT ?
    Von Nelson im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.12.01, 15:22