Seite 23 von 66 ErsteErste ... 13212223242533 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 656

Christ oder Muslim?

Erstellt von Yogi, 19.09.2015, 00:58 Uhr · 655 Antworten · 31.259 Aufrufe

  1. #221
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.255
    Solange die muslimische Weltgemeinschaft und da vor allem deren religiöse Vertreter auf Erden sich nicht glaubwürdig und eindeutig von der Gewalt , welche von ihrer Religion gegenüber allen anderen Religionen und Nicht-Religionen ausgeht distanziert, so lange ein deutscher "Vertreter"(Mazyek) dieser "Religion des Friedens" sich nur in der Absonderung hinterf.o.t.z.i.g.e.r Kommentare und abwiegelnder Thesen zum Koran in die Öffentlichkeit begibt- spreche ich dieser Religion eine Existenzberechtigung in D,in Europa und in allen Ländern der Welt ab, wo sie nicht Staatsreligion ist.
    Der Anstoß für eine Erneuerung des Islam muß von den Muslimen selbst kommen, die daraus resultierenden Opfer sind unvermeidbar, sind aber in Relation dazu zu setzen, wieviel Opfer allein die Durchsetzung einer Ausweitung dieser Religion weltweit gekostet hat.
    Ich behaupte mal, daß das Heranschleimen unserer Eliten( weltweit) an diese Religion-welches aus vermeintlich menschlichen Gründen, eher wohl doch aus ökonomischen Gründen herrührt- die eigentliche Ursache für die Zerrissenheit der heutigen Welt mit ihrer ganzen Unsicherheit ist.
    Es gibt fernab von den Auswüchsen dieser Ideologie wahrlich größere Problem auf der Welt, für die wir unsere ganze Schuld, aber auch unseren gesunden Menschenverstand und unsere uneingeschränkte Solidarität einbringen sollten-nämlich den Hunger auf der Welt,vor allem in Afrika.

  2.  
    Anzeige
  3. #222
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.934
    Zitat Zitat von Uns Uwe Beitrag anzeigen
    Leider ist es fast die logische Konsequenz daraus, dass weil der Staat und die Medien viel zu lange weggesehen haben, die friedlichem Moslems jetzt diese Scheisse mit ausbaden müssen. Ich lasse mir meine Fähigkeit zu differenzieren, nicht durch die Wut auf die Politik, Medien und Gutmenschen verwässern. Jemand der hier friedlich sein Ding macht und nicht fordert, dass wir Deutsche uns seinem Glauben anpassen müssen, ist mir willkommen. Das man jetzt der Meinung ist, junge, kräftige muslimische Männer auch Nicht-Kriegsgebieten mit deutschen Steuergeldern durchzufüttern, ist wieder eine völlig andere Sache.
    Auch das ist eine Alibientschuldigung Uwe. Die damals gerne gesehenen Gastarbeiter haben es versäumt, ihren Blagen Werte zu vermitteln. Ob sie es nicht besser wussten, sei mal dahin gestellt. Wenn Anne (türkisch Mutter) ihrem kleinen Pascha immer alles verzeiht und die ganze Familie, inkl. Onkel und Cousins nur auf die Jungfräulichkeit der Töchter mit Argusaugen achtet, sind sie nie hier angekommen. Selbstverwirklichung ist nach 40 Jahren immer noch ein Fremdwort.

    Natürlich hat auch unsere Ignoranz etwas damit zu tuen. Ärgerlich ist aber, dass sich jetzt alle im wegducken üben und die Reparaturen an der Misere nur von den Problemen ablenken sollen und das Kind aktiv unter Brunnenwasser drücken.

  4. #223
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.054
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    und Du willst also wg ein paar hundert Leuten die evtl auffällig werden, zigtausende ausweisen?
    Dann sollten aber auch diese zigtausenden "Unschuldigen" mithelfen diese Kriminellen aufzudecken und nicht heimlich oder offen bei Straßenfesten "gelungene Attentate" zu feiern!

    Wo waren sie denn bei den vielen Demos gegen IS u.ä.?

  5. #224
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    16.014
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Dann sollten aber auch diese zigtausenden "Unschuldigen" mithelfen diese Kriminellen aufzudecken und nicht heimlich oder offen bei Straßenfesten "gelungene Attentate" zu feiern!

    Wo waren sie denn bei den vielen Demos gegen IS u.ä.?
    das sehe ich auch so, es wird für die hier lebenden Moslems in Zukunft wichtiger werden sich klar für ihr Gastland oder ihre neue Heimat zu positionieren, denn eins ist klar die Spannungen und Konfrontationen werden innerhalb kürzester Zeit enorm zunehmen.

  6. #225
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.934
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Dann sollten aber auch diese zigtausenden "Unschuldigen" mithelfen diese Kriminellen aufzudecken .............
    Auch ich sehe hier ein Problem der Glaubwürdigkeit.

    Ich bin ja auch vor langer Zeit auf Ostermärschen mitgelatscht. Jede kommunistische Abart hatte da ein Motiv und Anliegen. Was mir im Rückblick auffiel, wie viele "grauen Wölfe" sich schon damals zeigten. Ich hatte das noch nicht so durchschaut, aber der Abstand zu den Kurden war jederzeit durch Polizei gesichert.

    Hatte da nicht letztens jemand über die Wandlung seiner muslimischen Freunde hier geschrieben? Ich muss das noch mal suchen.

  7. #226
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.255
    Zitat Zitat von Hermann2 Beitrag anzeigen
    Dann sollten aber auch diese zigtausenden "Unschuldigen" mithelfen diese Kriminellen aufzudecken und nicht heimlich oder offen bei Straßenfesten "gelungene Attentate" zu feiern!

    Wo waren sie denn bei den vielen Demos gegen IS u.ä.?
    Hermann-nach dem Anschlag in Paris gab es ja den Hashtag #notinmyname,wo sich Tausende mit den Opfern solidarisiert haben und die Tat verurteilten. Das will ich mal nicht negieren, verweise aber nochmal auf #221, wo ich explizit auf die Verantwortung und kritische Auseinandersetzung der sogenannten Interessenvertreter anspiele und deren Kritik/Entschuldigung vermisse.

  8. #227
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    4.255
    Habe gerade noch ein interessantes Interview zu der oben behandelten Problematik gefunden. Die Argumente sind für mich schlüssig.
    Hamed Abdel-Samad: "Der Islam ist keine Religion des Friedens" |.ZEIT ONLINE

  9. #228
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    3.946
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Habe gerade noch ein interessantes Interview zu der oben behandelten Problematik gefunden. Die Argumente sind für mich schlüssig.
    Hamed Abdel-Samad: "Der Islam ist keine Religion des Friedens" |.ZEIT ONLINE
    mein Sohn Johannes liest gerade dessen neues Buch "Mohamed - Eine Abrechnung"
    wenn er damit durch ist werde ich es mir `mal vornehmen.

  10. #229
    Avatar von Hermann2

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    4.054
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Hermann-nach dem Anschlag in Paris gab es ja den Hashtag #notinmyname,wo sich Tausende mit den Opfern solidarisiert haben und die Tat verurteilten. Das will ich mal nicht negieren, verweise aber nochmal auf #221, wo ich explizit auf die Verantwortung und kritische Auseinandersetzung der sogenannten Interessenvertreter anspiele und deren Kritik/Entschuldigung vermisse.
    Mir war dabei besonders das in Erinnerung
    Islam: Parteien bezahlen für "Charlie Hebdo"-Mahnwache - DIE WELT
    Wird wohl jeder in Erinnerung haben:
    Alle wichtigen Muslim-Verbände hatten dazu aufgerufen, kaum Moslems kamen außer fast dem gesamten Berliner Politikbetrieb und Gewerkschaftern! Eine äußerst peinliche Veranstaltung!

  11. #230
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    24.934
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Hatte da nicht letztens jemand über die Wandlung seiner muslimischen Freunde hier geschrieben? Ich muss das noch mal suchen.
    Ich habe es gefunden. Von Imad Karim

    Vor Jahren besuchte ich Neukölln und erkannte den Stadtteil nicht mehr. Ich dachte, ich befinde mich in Kabul. Die arabischen linken Freunde von damals sind heute alte bärtige Männer. Sie haben noch einmal geheiratet nach dem sie sich von ihren deutschen Frauen zuvor scheiden ließen. Ihre neuen Frauen sind junge Araberinnen, Cousinen von ihnen, die sie hierher holten. Alle sind fromme und gläubige Moslems geworden, die felsenfest überzeugt sind, Deutschland wird in naher Zukunft islamisch und die Christen oder Juden, die sich nicht zum Islam konvertiert werden wollen müssten dann Kopfsteuer (Jizia ??????) zahlen und sich damit abfinden, Menschen zweiter Klasse zu sein. Meine „Freunde“ von damals sagten mir auf meine Frage hin, „ja, wir müssen Hindus, Buddhisten und sonstige Götzenanbieter töten. Bitte verstehe uns nicht falsch, wir haben nichts gegen diese Menschen aber wir müssen Gottesbefehl folgen“Vor paar Wochen ging ich mit meiner Frau in meiner badischen Stadt türkisch essen. Ich bestellte ein Bier, bekam ich es aber nicht. Die Kellnerin erklärte mir, es gebe hier in allen acht Restaurants am Marktplatz keinen Alkohol. Sie ergänzte, wer Alkohol trinke sei schlecht und ohne Moral, bald werde man dafür sorgen, dass Alkohol nur in den vier Wänden getrunken werden dürfe“.
    Ein arabischer Freund von mir betreibt eine Pizzeria. Bei ihm gibt es Pizza mit Schicnken und Salami, Bier und billigen Wein. er erzählte mir, dass er von Fundamentalisten verstärkt die Aufforderung erhält, seine Speisekarte auf islamisch umzustellen und den Alkohol zu verbannen, sonst würde er mit Konsequenzen rechnen müssen.
    Da wusste ich, ich bin im Begriff, mein Deutschland zu verlieren.
    Ich kam als Fremder nach Deutschland und es nahm mich mit allem seiner Kraft auf. Heute kommt Deutschland fremd zu mir und ich weine Bluttränen, weil ich es nicht schützen kann.
    Ich bin mit 57 nicht mehr jung aber Ihr, meine Kinder, rettet Deutschland und das ist ein humanistischer und kein chauvinistischer Aufruf. Stoppt den Siegeszug der Barbarei. Sagt Merkel und der gesamten politischen Elite, den Grünen, den Medien, der Gerichtsbarkeit und allen, dass Ihr entscheidet, wer zu Euch kommt und wer nicht, denn das ist Euer legitimes Selbstbestimmungsrecht als Volk.
    https://de-de.facebook.com/permalink...00004832569316

Seite 23 von 66 ErsteErste ... 13212223242533 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mein Leidensweg oder das lange Warten
    Von Stefan642002 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 17.02.03, 20:39
  2. Heiraten ja oder nein
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.10.02, 22:57
  3. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44
  4. Alles PISA - oder was ?
    Von Udo im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.04.02, 15:47
  5. Heirat in DK oder auch in AUT ?
    Von Nelson im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.12.01, 15:22