Seite 9 von 16 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 157

China - die gelben Engel ?

Erstellt von Waitong, 22.04.2011, 11:42 Uhr · 156 Antworten · 8.037 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Der Verkauf von voraussichtlich ganzen 100 Autos mehr ueber das gesamte Jahr gesehen loesen eine derartige Debatte aus?
    Die haben Probleme .....

    FT-Leutchen haben das %-Zeichen hinter der 25 verschludert. Bei Zuwachsraten von 25%

    wird irgendwann die Luft immer duenner, wie es scheint kommt der Moment naeher.



    >>> Abkgekühltes Konsumklima: Chinas größter Autobauer erwartet Ende des Booms | FTD.de

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    >>> Baubeginn für Chinas erste Produktionsbasis von Elektroautos - Radio China International

  4. #83
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Billiglohnland

    China wird teuer


    Die Volksrepublik steht für massenhafte Billigproduktionen - zumindest noch. Wegen steigender Lohnkosten schlagen viele Firmen in Fernost Alarm. Auch dem Westen droht ein Preisschub. von Martin Kaelble und Mathias Ohanian, Berlin

    Die Ära chinesischer Billigproduktion für alle Welt neigt sich dem Ende zu. Immer mehr Firmen in Fernost beklagen steigende Lohnkosten. Am Dienstag schlug der weltweit größte Handels- und Beschaffungskonzern Li & Fung Alarm. Wegen der immer höheren Löhne müssten Händler und Verbraucher im Westen mittelfristig deutlich mehr für Konsumgüter aus China zahlen, warnte Li & Fung. Der Konzern kauft für Unternehmen wie Wal-Mart oder Metro Waren ein. Zuvor hatte bereits der chinesische Automobilhersteller SAIC über steigende Lohnkosten geklagt.

    Seit 1999 sind die Löhne in China um über 300 Prozent gestiegen. Mit dem anhaltenden Preisschub verändern sich die Regeln der Globalisierung. Knapp drei Jahrzehnte lang hatte die billige Produktion in Asien die Preise für Konsumgüter und Arbeit weltweit gedämpft. Der Lohndruck in China droht nun auch in den westlichen Ländern den Preisanstieg zu beschleunigen.

    Der vollstaendige Artikel findet sich hier >>>

    Billiglohnland: China wird teuer | FTD.de

  5. #84
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    suuuuper! Aber lest selber

    Geplante Medion-Übernahme: Chinesen greifen nach Aldis PC-Lieferant - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Wirtschaft

    hoffentlich kommt nicht noch in letzter Minute irgendein deutschnationaler Trottel mit Macht daher,der das noch torpediert!!!

    Ich bin zur Zeit aus anderen Gründen einigermassen mies gelaunt (siehe Themen wie *****),aber das baut mich echt auf!!!!!


    SUUUUUUUUPER!!!!!

  6. #85
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zehn Gründe, warum China anders ist

    Die China-Zweifler sind zurück. Aber im Reich der Mitte vollzieht sich nach wie vor das beeindruckendste Entwicklungswunder der modernen Zeit. Und dies dürfte sich fortsetzen. von Stephen Roach

    >>> Top-Ökonomen: Stephen S. Roach - Zehn Gründe, warum China anders ist | FTD.de

  7. #86
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Was soll man dazu sagen, wenn man folgenden Artikel gelesen hat ?

    >>> China hat Bau einer Hochgeschwindigkeitsstrecke der USA im Visier


    Zwar ist China keineswegs der Vorreiter im Bereich von Hochgeschwindigkeitszügen, doch will das Land gerade in diesem Bereich in den amerikanischen Markt einsteigen. Vor allem die niedrigen Produktionskosten werden im Kampf um die Aufträge als ein Vorteil gesehen. Eine Ausschreibung der amerikanischen Regierung, wird da als eine günstige Gelegenheit für die hiesigen Hersteller gesehen.

    Die Obama-Administration in den USA will das Hochgeschwindigkeits-Zugnetz ausbauen. Von dem 2009 beschlossenen Konjunktur-Paket entfallen etwas mehr als zehn Milliarden US-Dollar auf den Ausbau der Eisenbahn. Und rund die Hälfte dieses Geldes ist explizit für Hochgeschwindigkeitsstrecken vorgesehen. Während die Pläne in Washington Gestalt annehmen, beginnen die Hersteller weltweit, sich in Position zu bringen.

    Und auch chinesische Unternehmen wollen nicht außen vor bleiben. In den letzten Jahren befand sich die neue Technologie in China auf dem Vormarsch. Man konnte ein großes, funktionierendes Netz aufbauen, das beständig erweitert wird. Auch bei der Technologie und der Zuverlässigkeit stehen die chinesischen Züge ihren ausländischen Konkurrenten in nichts nach. CSR, das größte Eisenbahn-Unternehmen des Landes, hat schon ein Rahmenabkommen über Zusammenarbeit mit General Electrics geschlossen, um auf dem amerikanischen Markt besser voran zu kommen.

    Der stellvertretende Leiter der Eisenbahnbehörde beim amerikanischem Verkehrministerium, Robert C. Lauby, bestätigt, dass chinesische Unternehmen starke Konkurrenten beim Wettbewerb sein werden.

    „China verfügt über ein erstklassiges Hochgeschwindigkeitssystem. Ich meine, im Vergleich zu den anderen Ländern ist die Technologie, über die China in diesem Bereich verfügt, besonders konkurrenzfähig."

    Zwar kennt man sich in China mit der Technologie aus, doch fehlen die Erfahrungen auf dem US-Markt. Auch die Unterschiede bei der Gesetzgebung machen den chinesischen Firmen im Ausland zu schaffen. Der stellvertretende Leiter des USA-Projekts vom chinesischen Ministerium für Eisenbahn, Cong Qingzi:

    „Im Vergleich zu den anderen Staaten ist China ein relativer Späteinsteiger in den US-Markt. Gegenüber Staaten mit viel Erfahrung beim Bau von Hochgeschwindigkeitsstrecken kennen wir uns auf dem amerikanischem Markt zu wenig aus. Zwar haben wir schon auf anderen Märkten Erfahrungen sammeln können, aber der Markt in den USA ist uns noch fremd. Man muss sich darum bemühen, mehr über die Politik, Kultur und Wirtschaft in den USA zu informieren. Und das gilt vor allem für die Gesetzgebung. Auch wenn China große Erfolge beim Bau von Hochgeschwindigkeitsstrecken erzielt hat, heißt es nicht, dass wir sie direkt in den USA umsetzten können."

    Für China würde ein erfolgreicher Eintritt in den Markt eines Industriestaates bedeuten, dass das Land den Wandel von einem Billigproduzenten von einfachen Produkten hin zu einem ernsthaften Konkurrenten im Bereich von Hochtechnologien schafft.

    Übersetzt von Li Qian

    Quelle: China hat Bau einer Hochgeschwindigkeitsstrecke der USA im Visier - Radio China International


    Also, wer immernoch meint China produziert nur billigen Schlunz wird sich noch wundern .

  8. #87
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.769
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    [...]
    Also, wer immernoch meint China produziert nur billigen Schlunz wird sich noch wundern .
    Genau das tun sie, billigen Schrott produzieren.
    Jeder, der in China fertigen lässt, weiß, dass er eine ständige Qualitätskontrolle vor Ort haben muss. Ansonsten wird nur Ausschuss produziert.


    [...]
    „China verfügt über ein erstklassiges Hochgeschwindigkeitssystem. Ich meine, im Vergleich zu den anderen Ländern ist die Technologie, über die China in diesem Bereich verfügt, besonders konkurrenzfähig."
    [...]
    Auch wenn China große Erfolge beim Bau von Hochgeschwindigkeitsstrecken erzielt hat, heißt es nicht, dass wir sie direkt in den USA umsetzten können."
    [...]
    Wo, zur Hölle, ist denn ihr eigenes System?

    Vielleicht meinen sie ja die 1:1 abgekupferte Version des deutschen Transrapids.
    Oder ihren Nachbau von Bombadier. Oder vielleicht die chenische 'Modifizierung' des japanischen Shinkansen?

  9. #88
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Wer mit denen Geschaefte macht ist selber schuld. Wie heisst eigentlich verarschen auf chinesisch?

    開玩笑 laut Google.

    Aber gebe ich es umgekehrt ein kommt "Witz" heraus. Klingt ja auch irgendwie besser. Man gut, dass China so gross ist und weit entfernt von den Langnasen-Hochburgen entfernt liegt, damit man deren Gelaechter nicht hoert. Made in China heisst meistens fuer mich uebersetzt "nicht kaufen". Nur Scheisse, dass man oftmals gar keine Alternativen mehr hat. Erwaehnte ich schon das chinesiche Gelaechter. Chinese = 08/15 Japaner. Deja-vu, deja-vu nur in 5-facher Ausfuehrung. Quantitativ, natuerlich. Nicht qualitativ.

    Die Lemminge stuerzen sich jauchzend in die Schlucht. Made in China natuerlich. Faszinierend.

  10. #89
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.071
    nur ein paar beispiele aus eigener erfahrung. bei einer 125ccm maschine aus china, gerade 90km auf der uhr stellte ich ein schief eingepresstes kugellager in der vorradnabe fest. die nabe hatte bereits risse.
    überhaupt chinesische kugel und radlager...........billiger schund und hält nicht lange.
    sehr gefährlich bei querlenkern aus china.............auf den schrauben steht die güte von 10,2. das ist vorgabe des deutschen herstellers. der chinesische nachbau verwendet schrauben (drauf steht ebenfalls 10,2) die bei der montage einfach abreissen!
    ich verbaue diesen dreck nicht mehr.
    dann wäre noch die topfirma foxcon. chinas gröster elektronikschrottproduzent. übrigends lässt hier auch steve jobs seine boards fertigen.
    ich denke es geht hier nur um profit auf teufel komm raus. wenn es erkennbar ist..........finger weg von made in china.
    viele der kleinen chinesinnen sind recht hübsch........wenn sie nicht so seltsame dinge essen würden, miau.

  11. #90
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.769
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    [...] auf den schrauben steht die güte von 10,2. das ist vorgabe des deutschen herstellers. der chinesische nachbau verwendet schrauben (drauf steht ebenfalls 10,2) die bei der montage einfach abreissen!
    [...]
    Liegt möglicherweise daran, dass es keine DIN-Schraubengüte 10.2 gibt. Die von dir angesprochene Güte ist 10.9.

Seite 9 von 16 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. die gelben Sternchen ...
    Von ccc im Forum Forum-Board
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.04.13, 20:42
  2. «Die grossen Firmen haben begonnen, China zu verlassen»
    Von Bajok Tower im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 04.10.10, 15:07
  3. Bangkok die Weltstadt der Engel
    Von Otto-Nongkhai im Forum Touristik
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 21.09.06, 13:37
  4. Die Geister der gelben Blätter
    Von MadMovie im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.07.05, 14:10
  5. Mia Noi - die Nebenfrauauf dem Prüfstand
    Von DisainaM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 20.11.01, 21:41