Seite 6 von 15 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 147

China - die gelben Engel ?

Erstellt von Waitong, 22.04.2011, 11:42 Uhr · 146 Antworten · 6.868 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.567
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Eine wirkliche Diktatur kennt doch keine Farben, ihr ist es egal ob links oder rechts, kapitalistisch oder nicht.
    Der Diktatur und dem Diktator und seinen Schergen ist es sicher egal, aber nicht dem einfachen Bürger, der in der Diktatur wie in einem Knast gefangen ist, bespitzelt, unterdrückt, ausgebeutet und nicht rauskann aus dem großartigen Staat des lieben, weisen genialen Führers.

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.263

    Cool

    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Wir leben alle in einer Diktatur des Kapitals.......
    moin,

    ...... kannste ja abwählen ähh ggf. doch gleich aussteigen bsw. mit sack und pack auswandern und deiner geplanten fernehe leben einhauchen

  4. #53
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat FAZ:

    Wer konsumiert, revoltiert nicht.

    Chinas Mittelschicht wächst rasant und kauft Waren aus aller Welt. Das passt der Regierung gut. So bleibt die Bevölkerung zufrieden.



     

     
    Meine Ansicht:

    Konsum versuesst die unangenehmen Seiten des Lebens, zumindest eine gewisse Zeit lang. Das Unangenehme meldet sich aber wieder und muss entsprechend verdraengt oder bearbeitet werden. Es kann sich ein regelrechter Zwang entwickeln, der auch wirtschaftlich genutzt wird, durch Produkte die man eigentlich nicht braucht . Wenn man sich in den entwickelten Konsumgesellschaften umschaut so laufen die Ueberzahl der Menschen in einem Hamsterrad der Schein-Befriedigung. Sie zappeln sich ab, nach dem erhofften Gluecks-Gefuehl, von kurzzeitiger Dauer.

    In China kommt dieses Hamsterrad gerade so richtig in Schwung, zur Freude der Partei-Funktionaere, die sich eigentlich nur wenig von Industrie-Bossen und ihren hilfswilligen Freunden in der Politik, des Westens, unterscheiden.

    Die Fuehrer von Ost und West tauschen sich aus, um ihre Voelker zu begluecken oder hat es nur den Anschein und es geht nur darum wer beim Big-Deal die Nase vorne hat?

    Es gilt ja noch so viele goldene Hamsterraeder an den Mann zu bringen ...

     

    Dennoch finde ich folgenden Kommentar recht interessant, er stammt aus Radio China International.

     
    „China begrüßt alle Vorschläge und Anregungen, die einer Verbesserung der Menschenrechtslage des Landes dienen werden. Wir geben unsere Probleme auf diesem Gebiet zu. Über eine Lösung der betreffenden Probleme plädiert China dafür, dass sich die Menschenrechte unter stabilen Umständen ständig verbessern sollen. In diesem Prozess können unsere Menschenrechtsprobleme beigelegt werden."


    >>> Gleichberechtigung und gegenseitiger Respekt Voraussetzung für Menschenrechtsdialogs - Radio China International

  5. #54
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von tira Beitrag anzeigen
    kannste ja abwählen
    schön wäre es...

  6. #55
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.567
    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    schön wäre es...
    Aber am Mariannenplatz kannst Du heute ein bischen gegen die kapitalistische Diktatur protestieren und auch ein bischen randalieren, wenn Dir danach ist. Dann fühlst Du Dich vielleicht besser und kannst diese Diktatur für einige Zeit wieder etwas leichter ertragen.

    Ausserdem könntes Du ins Exil gehen, nach Thailand zum Beispiel. Noch gibt es ja Möglichkeiten, dem unmenschlichen System in der BRD zu entfliehen, ehe die Grenzen vielleicht dicht gemacht werden.

    [/IRONIE]

  7. #56
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.799
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Aber am Mariannenplatz kannst Du heute ein bischen gegen die kapitalistische Diktatur protestieren und auch ein bischen randalieren, wenn Dir danach ist. Dann fühlst Du Dich vielleicht besser und kannst diese Diktatur für einige Zeit wieder etwas leichter ertragen.
    Genau.
    Das ist eigentlich das Mindeste, dass man an Aktivitaeten erwarten darf.
    Es hilft den Stress abzubauen und seiner Ablehnung des "Schweinesystems" unmittelbaren Ausdruck zu verleihen.
    Leserbriefe schreiben kann jeder ......

    Wobei: das kann in China schon noch etwas anders sein.

  8. #57
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Naja, der Kapitalismus erfindet sich gerade neu. China macht es dem Westen vor, gerade den Amis werden die Augen noch traenen. Wenn Europa nicht aufpasst wird's folgen, der Eiertanz wegen der ueberschuldeten EU-Staaten hat genug Potential zu einem "GAU".

    Folgende Meldung sollte man ganz aufmerksam lesen.

    IWF: Das Zeitalter der USA neigt sich dem Ende zu

    Jetzt ist es amtlich: Bereits 2016, also schon in fünf Jahren, soll China die USA überholen. Während die meisten Herren Trendforscher dies erst in 20, 30 oder 50 Jahren gesehen haben.

    >>> IWF: Das Zeitalter der USA neigt sich dem Ende zu

  9. #58
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    27.799
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Naja, der Kapitalismus erfindet sich gerade neu. ...
    Ich habe mal vor laengerem einen Bericht ueber China gesehen, in dem ein Funktionaer der KP Chinas wegen des nicht zu leugnenden Kapitalismus und den vielen "kommunistischen Kapitalisten" und der Vereinbarkeit von Lehre und Praxis befragt wurde.
    Die Antwort des Funktionaers war in etwa diese:

    Wir haben erkannt, dass der direkte Schritt aus dem Feudalismus in den Sozialismus fuer China nicht der richtige war.
    Die Lehre besagt ja, dass der Mensch aus dem Feudalismus in den Kapitaliusmus gleitet und hernach in den Sozialismus, um dann nach der Vervollkommnung des Menschen im Kommunismus wachzuwerden.
    Deswegen wird nun der Kapitalismus nachgeholt, um den Menschen anhand der Nachteile desselben, die Vorteile des Kommunismus begreiflicher zu machen.

    Ist das nicht eine schoene Erklaerung?
    Das die kommunistischen Funktionaere hierbei an den Schalthebeln der oekonomischen Macht sitzen moechten, um wirklich sicherzustellen, dass die Menschen die Auswuechse des wahren Kapitalismus begreifen, um dann spaeter den Weg in den Kommunismus umso begeisterter mitzugehen, versteht sich von selbst und kann man loeblich nennen.

  10. #59
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Die Antwort des Funktionaers war in etwa diese:

    Wir haben erkannt, dass der direkte Schritt aus dem Feudalismus in den Sozialismus fuer China nicht der richtige war.
    Die Lehre besagt ja, dass der Mensch aus dem Feudalismus in den Kapitaliusmus gleitet und hernach in den Sozialismus, um dann nach der Vervollkommnung des Menschen im Kommunismus wachzuwerden.
    Deswegen wird nun der Kapitalismus nachgeholt, um den Menschen anhand der Nachteile desselben, die Vorteile des Kommunismus begreiflicher zu machen.

    Ist das nicht eine schoene Erklaerung?


    Ja, in der Tat. Laotse haette seine Freude daran, er meinte seinerzeit:

    Lass die Menschen wieder zum einfachen Leben zurueckfinden --- und sie werden erneut ihre karge Nahrung wohlschmeckend, ihre Kleidung schoen, ihre Wohnungen behaglich und ihr taegliches Treiben beglueckend finden.


  11. #60
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Es geht Schlag auf Schlag. Trotz der Schattenseiten, die es offiziell bestaetigt gibt, sind die Meldungen sehr beeindruckend. Wenn ich an das zerbroeselnde Anglo-Amerikanische-System denke und dessen Freude ueber den Tod eines einzelnen Top-Terroristen, dann frage ich mich schon wie will dieses System im Wettbewerb mit China als die kommende Nr.1 bestehen ?

    Nun ja, wir werden es sehen bzw. beobachten.

    Hier ein weiterer Mosaikstein im Zukunfts-Bild.



    Währung frei konvertierbar bis Ende 2012?

    Von Roland Rohde, Germany Trade & Invest in Hongkong

    Die Zentralbank Chinas hat Anfang 2011 einen Zeitrahmen von fünf Jahren ausgegeben. Gleichzeitig gab sie aber zu, dass es auch schneller gehen könne. Die Commerzbank rechnet sogar schon Ende 2012/Anfang 2013 mit einer Freigabe des Renminbi-Wechselkurses. Die ausländischen Währungsreserven Chinas hätten inzwischen einen derart hohen Wert erreicht, dass die Kosten zu deren Neutralisierung langsam untragbar werden.

    >>> China - Währung frei konvertierbar bis Ende 2012? - [ASIEN KURIER]

Seite 6 von 15 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. die gelben Sternchen ...
    Von ccc im Forum Forum-Board
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.04.13, 20:42
  2. «Die grossen Firmen haben begonnen, China zu verlassen»
    Von Bajok Tower im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 04.10.10, 15:07
  3. Bangkok die Weltstadt der Engel
    Von Otto-Nongkhai im Forum Touristik
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 21.09.06, 13:37
  4. Die Geister der gelben Blätter
    Von MadMovie im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.07.05, 14:10
  5. Mia Noi - die Nebenfrauauf dem Prüfstand
    Von DisainaM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 20.11.01, 21:41